Fehlzeiten bei Lohn und Gehalt

  • Hallo,


    die Fehlzeiten werden über den Button "Mitarbeiter verwalten" - "Lohn Abrechnungsdaten" - unterer Bereich "Fehlzeiten" erfaßt. Sollte der Fehlgrund Krankheit sein wird somit auch die Bescheinigung für die Krankenkasse vordefiniert, diese dann im Druckmenü ausdrucken und an die Krankenkasse senden, Abrechnungskorrektur macht das Programm.


    Grüße vom Taunus - europe

  • Hallo,


    Urlaub als Fehlzeit?? Der MA hat doch Urlaub und keine Fehlzeit. Also ich habe eine Extra-Lohnposition als Urlaubsstunden angelegt, somit erscheinen die Arbeitsstunden als Arbeits- (Lohn-) stunden und die Urlaubsstunden als Urlaubsstunden. Allerdings habe ich für meine MA's Stundenlohn vereinbart. Urlaub als Fehlzeit einzutragen ist meiner Ansicht nach falsch, denn hier sollen nur "Fehlzeiten" nachgewiesen werden und nicht der zustehende Urlaub. Zur Anlage der Urlaubszeit bei Gehalt kann ich leider nicht helfen, aber auch da wird das sicher nicht als Fehlzeit eingetragen.


    Grüße vom Taunus - europe

  • Hallo lenzclau,


    ich zitiere hier der Einfachheit halber mal die Programmhilfe (im Programm zu finden unter "? > Hilfe > Hilfe", Karteireiter "Suchen", Stichwort "Urlaub" eingeben. Da gibts den Eintrag "Familie/Urlaub/Bank"):




    Möchten Sie ein Urlaubskonto führen, sind in diesem Bereich (Stammdatensatz des Mitarbeiters, Reiter "Familie/Urlaub/Bank") die Vorgaben für den Urlaubsanspruch zu hinterlegen.


    Urlaubstage Vorjahr:


    Besteht noch ein Urlaubsanspruch aus dem Vorjahr, wird dieser hier hinterlegt.


    Beim Jahresabschluss im Lohn wird dieses Feld automatisch mit dem Resturlaub aus dem Vorjahr gefüllt.


    Urlaubstage aktuelles Jahr:


    Hier hinterlegen Sie den Urlaubsanspruch für das aktuelle Jahr.


    Im Bereich der Bruttolohnerfassung wird über das Register "Vorgaben" die im jeweiligen Abrechnungsmonat genommene Anzahl der Urlaubstage eingegeben. Diese wird dann im Feld


    davon bereits genommen:


    automatisch eingetragen bzw. zu einem bereits bestehenden Wert addiert.


    Rest:


    Hier wird der Resturlaub für das aktuelle Abrechnungsjahr zur Verfügung gestellt. Dieser ergibt sich aus dem Urlaubsanspruch (Vorjahr + aktuelles Jahr) abzüglich der bereits genommen Tagen.


    Beim Jahresabschluss wird das Feld "Rest" neu berechnet. Der neue Resturlaub im Januar ergibt sich aus dem Urlaubsanspruch im aktuellen Jahr und dem Resturlaub aus dem Vorjahr.




    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Hallo C. Diel,



    wer lesen kann ist klar im Vorteil...
    Das war genau der Tip, den ich brauchte. Jetzt klappt alles.
    Ich hab vorher mit Lexware gearbeitet und da wurde Urlaub mit Datum von bis bei den Fehlzeiten eingegeben und dann hat das Programm alles automatisch ausgerechnet und Statistik geführt.
    Danke nochmals für Deine Hilfe.
    lenzclau