Kann Tagesgeldkonto der Santander Bank nicht mit HBCI Chipkarte einrichten

  • Hallo Herr Frosch,
    ich möchte Ihnen noch zu dem Thema sagen, das ich am Montag einen Rückruf der Santander bekommen habe. Der Mitarbeiter soll angeblich gute Kenntnisse über "Mein Geld" haben und hatte mir geraten, ich soll die neue ( mittlerweile die zweite ) ROTE Karte über den Browser initialisieren und dann in meinem Programm anwenden. Das Wiso Mein Geld müsse dann aber "jungfräulich sein" dann gäbe es keinerlei Probleme. Ich solle mich auch genau an die Anweisung halten, die ich auf der Homepage runter laden könne.


    Für alle Freischaltungen zum InternetBanking & Ordering mit Chipkarte seitens der Santander gelten die folgenden Werte:

    • HBCI-Version / HBCI-Standard:
      • HBCI-Version: 2.20
      • HBCI mit Chipkarte

    [*]Adresse des Bankrechners (Kommunikationsadresse):

    • Adresse / URL: fints.santanderbank.de
    • Protokoll: TCP/IP
    • Port: 3000

    [*]weitere Bankdaten:

    • BLZ: 50010111 (Mutter-BLZ; für alle Freischaltungen!)
    • Bank: Santander, Frankfurt am Main

    [*]weitere Freischaltungsdaten:

    • Benutzerkennung: Bitte verwenden Sie als „Benutzerkennung” ihre 8-stellige Personennummer. Diese finden Sie auf Ihrem Freischaltungsantrag zum InternetBanking & Ordering mit Chipkarte.

    Dieses habe ich aber noch nicht wieder versucht, da es mir langsam zu teuer wird, jede Woche eine neue "ROTE KARTE" für 15 € zu kaufen. Mir wurde auch wiederholt angeraten, mich an den Software Hersteller zu wenden, da von Seiten der Bank keine Fehler vorliegen und sich gegenüber der alten SEB Karte nicht geändert hätte.
    Der schwarze Peter liege eindeutig an dem Software Hersteller.
    Gruß an alle

  • Dieses habe ich aber noch nicht wieder versucht, da es mir langsam zu teuer wird, jede Woche eine neue "ROTE KARTE" für 15 € zu kaufen. Mir wurde auch wiederholt angeraten, mich an den Software Hersteller zu wenden, da von Seiten der Bank keine Fehler vorliegen und sich gegenüber der alten SEB Karte nicht geändert hätte. Der schwarze Peter liege eindeutig an dem Software Hersteller.

    Es ist doch alles schon gesagt! :rolleyes:
    Die Entwickler von Buhl sind an der Sache dran und in Kontakt mit den Santander-Experten (nicht mit irgendwelchen sicher wohlmeinenden Mitarbeitern, die glauben, sich umfasssend auszukennen und zu Dingen raten, die hier schon mehrfach geschildert nichts bringen - außer 15€ für Santander).
    Wartet einfach ab, bis es hier wieder offizielle Informationen vom Buhl-Support dazu gibt.

  • Mechanika


    Tolle Empfehlung. Blöd nur, dass diese Bank kein HBCI anbietet. Die haben nicht einmal einen Online-Zugang, nur Telefonbanking. :rofl:


    Ich habe mir daher erlaubt den Link zu entschärfen. Nix für ungut aber unterlass das bitte.


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jürgen ()

  • habe nun ein Festgeldkonto

    Das Thema war "Tagesgeldkonto".


    und das problemlos mit der Chipkarte eingerichtet.

    Wie Jürgen schon anmerkte, läßt diese Aussage gewisse Zweifel aufkommen. Aber mich würde trotzdem interessieren, wie Du das in MG hinbekommen haben willst. :whistling:


    3,5 % Zinsen sind eh viel effektiver.

    Als was?

  • wie es scheint, gibt es keine Hilfe und deshalb war es dann wohl nach etlichen Jahre mit Wiso Mein Geld,

    Wenn Du den Support direkt und garantiert erreichen willst, dann mußt Du diesen auch direkt kontaktieren. Das hier ist ein Userforum, in dem der Support zwar ab und zu vorbei schaut, aber nicht permanent präsent ist.

  • und deshalb war es dann wohl nach etlichen Jahre mit Wiso Mein Geld


    Vielleicht ist die Antwort vom Support nicht deutlich genug rübergekommen. Das ist kein Herstellerproblem sondern eines der Bank. Solange die Santander nichts unternimmt, wird es auch in den nächsten hundert Jahren keine Software geben die mit dieser Bank via HBCI kommunizieren kann.


    http://www.wiso-software.de/forum/index.php?page=Thread&postID=179246#post179246
    http://www.kaiwu.de/cgi-bin/sbb//sbb.cgi?&a=show&forum=70&show=96
    http://www.starfinanz.de/forum/viewtopic.php?f=88&t=24561


    ... nur um ein paar Hersteller zu nennen.


    Gruß
    Jürgen


    PS: ich würde mich mit Nachdruck an die Bank wenden und mir das Entgeld für die zerschossenen Chipkarten erstatten lassen.

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo,
    Ich habe der Santander eine E-mail geschrieben. Das kam dabei rum:


    Auf die Frage ob ich eine alte Karte bekommen könnte, gab es keine Antwort.


    Da heißt es wohl abwarten und bis dahin wohl oder übel die Online Funktion der Santander zu benutzen :thumbdown:

  • Hallo !
    Habe auch gestern meine alte SEB-Karte gesperrt durch 3 mal falsche PIN.
    Nun habe ich das gleiche Problem mit der neuen Roten.
    Gibt's schon was Neues ?
    Santander Hotline wiegelt alles ab und verweist auf WISO.
    Wann kann man mit Lösung rechnen ?
    Grüße und guten Rutsch, Limo

  • Gibt's schon was Neues ?


    NIcht dass ich wüsste. An der Aussage des Buhl Supports ...


    Die neue rote Santander HBCI-Chipkarte war in unseren Tests mit keinem Onlinebanking Produkt nutzbar, das derzeit im Handel ist.


    ... hat sich bis heute nichts geändert.


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo zusammen,


    ich habe dasselbe Problem mit der "roten" von der Santander. Per Browser ist der Zugriff aufs Konto möglich, mit MG leider nicht.


    Gibt es dazu neue Informationen, oder haben alle schon die Bank gewechselt? :)


    Der Santander-Support erklärte mir heute, dass ich Chipkartennummer mit der Personennummer verknüpfen müsste. Diese Kombination würde der in MG benötigten Benutzerkennung entsprechen. Die Benutzerkennung der Santander wäre in MG die Kunden-ID ...


    Ich werde morgen den Support der Santander anrufen. Da hier keine positiven Nachrichten zum Thema zu finden sind sehe ich allerdings schwarz oder besser rot.


    Ich wünsche allen einen guten Rutsch nach 2012!

  • Gibt es dazu neue Informationen, oder haben alle schon die Bank gewechselt?

    Was soll sich da zwischen dem Post vom Jürgen (gestern 22:11 Uhr) und Deinem (44 min später) ergeben haben? :whistling:


    Der Santander-Support erklärte mir heute, dass ich Chipkartennummer mit der Personennummer verknüpfen müsste. Diese Kombination würde der in MG benötigten Benutzerkennung entsprechen. Die Benutzerkennung der Santander wäre in MG die Kunden-ID ...
    Ich werde morgen den Support der Santander anrufen. Da hier keine positiven Nachrichten zum Thema zu finden sind sehe ich allerdings schwarz oder besser rot.

    Wenn man sich das Gesagte bzw. Geschriebene hier und an anderen Stellen anschaut, dann kannst Du Dir den Anruf ersparen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe den Support heute erneut angeschrieben und mich parallel bei der Santander Bank bezüglich der fehlerhaften Karten bzw. Software beschwert. Ich habe darauf hingewiesen, dass, wenn ich keine zeitnah Hilfe bekomme werde, ich mein Konto bei der Santander kündigen werde.
    Wie hier nachzulesen ist, besteht das Problem ja bereits seit Monaten!


    Über den Link https://antrag.santanderbank.de/webapps/apps2/application/app.php?route=kontakt&appname=Kontakt&sanc=&loc=%2Fde%2FPrivatkunden%2FOnline-Banking%2FInfos_zur_Chipkarte_Downloads.html habe ich die Beschwerde versendet.
    Sofern das Beschwerdemanagement funktioniert, hoffe ich auf eine zeitnahe Reaktion.


    Vielleicht sollten alle, die mit der "roten" ein Problem haben, eine Beschwerde absetzen! Viele offizielle Beschwerden werden etwas bewirken!


    Ich wünsche allen nun einen "geschmeidigen" Übergang nach 2012!


    Viele Grüße!

  • Hallo,
    ich habe mich heute hier neu angemeldet, da ich mir das Programm "Mein Geld.." gekauft habe.
    Leider habe ich erst nach durch dieses Forum erfahren, dass es erhebliche Probleme mit der Santander Bank gibt. Ich bin noch Kunde dieser Bank in Berlin geworden, als sie noch SEB Berlin hieß und bin im Besitz der "grünen" Karte. Das Online-Banking funktioniert einwandfrei. Bei der Installation erhalte ich, wie wohl fast alle, die gleiche Meldung wie 'heisly' vom 15.10.2011.
    Hat denn jemand mit der "grünen" Karte Erfolg mit der Installation gehabt und wenn ja, wie funktionierte es? Ich habe es mit der BLZ 1001011 sowie 50010111 versucht.
    Ich bin kurz davor das Prog wieder zu löschen oder eben nur die Offline-Variante zu nutzen.
    Welchen Rat könnt ihr mir geben?
    Danke und einen guten Rutsch mit weniger Problemen ;-)
    Matthias

  • Hallo zusammen,


    habe mich über die Webseite und bei der Filiale beschwert und trotzdem eine "neue rote" erworben.


    Ausgelöst durch die Beschwerde hat sich der Santander-Support mit mir in Verbindung gesetzt.


    • Karte Online auf der Seite http://www.santanderbank.de/de/ über login Chipkarte initialisiert und mit einer selbst zu wählenden PIN (mind. 5 Ziffer max. 8 Ziffern, keine Sonderzeichen, keine Buchstaben) versehen. Damit war dann auch der Zugriff auf das Konto per Webseite möglich.
    • MG2012 - aktuelle Sicherung angelegt.
    • SEB-Konto in MG2012 gelöscht!
    • Seite http://www.ddbac.de/EU.Down.shtml aufgerufen und DDBAC Runtime Version 4.3.71.0 Runtime Module (Zum Update von Finanzprogramm!) EXE (3,026KB) heruntergeladen und installiert.
    • In der Systemsteuerung dann Homebanking Kontakte (32-Bit) aufgerufen. Dann über Neu einen neuen Kontakt angelegt BLZ 50010111 eingeben, SEB auswählen, Haken bei "Optional: Zugangsdaten manuell eingeben) setzen und auf weiter klicken. Dann wird die KArte geprüft ... Prüfung erfolgreich und auf weiter klicken.
    • Chipkarte auswählen, weiter, PIN eingeben, weiter.
    • Im Dialog "Einrichten eines neuen Homebanking Kontakts dann Nr 1 anklicken und weiter wählen. Bei Benutzerkennung Eure Personennummer eingeben und bei Kunden-ID Eure Benutzerkennung! (Für Euer Konto existiert noch eine Benutzerkennung! Danach müst Ihr am Schalter fragen, wenn Ihr Euch die rote HBCI-Karte abholt!
    • Dann auf weiter klicken. Auf keinen Fall etwas mit INI etc. machen, sondern dann abbrechen. Ist alles gut verlaufen, so findet Ihr einen Eintrag für SEB mit der BLZ 50010111 und Eurer Benutzerkennung. Falls nicht, einfach ab Punkt 5 wiederholen. Danach sollte der Eintrag auf Eurer Karte gespeichert sein.
    • Nun MG2012 starten und ein neues Konto mit der BLZ 50010111 anlegen. Bei wurden zwei Konten gefunden, die beide in einem Arbeitsgang angelegt habe. Während des Prozesses wird Eure PIN mehrmals abgefragt.
    • Konten wurden angelegt und Daten (der letzen 90 Tage?) importiert.
    • :)
    • Ich habe MG2012 danach geschlossen und zum Test die Seite http://www.santanderbank.de/de/ aufgerufen. Auch dort funktioniert der HBCI-login noch immer problemlos!


    Mein Fazit: Punkt 4, die aktuelle ddbac-Version und dann die "Vorkonfiguration der Santander-Karte ist für mich der "Knackpunkt". Wichtig auch, bei der Santander BAnk nach der Benutzerkennung zu fragen!


    Ich hoffe, nun kommt auch Ihr zurecht!


    Viel erfolg!


    PS: Muss jetzt nur noch die Altdaten importieren ...

  • Erstmal herzlichen Glückwunsch! :thumbup:


    Meinst du, ob man auch ohne Punkt 3 auskommt? Normalerweise wäre es ja ausreichend, das Konto offline zu stellen und danach die Zugangsart zu ermitteln. Vorab sollte man natürlich sicherstellen, dass Bankdaten wie BLZ und Kontonummern im HBCI-Kontakt der Systemsteuerung mit den in MG hinterlegten Daten übereinstimmen.


    Ich frage mich, warum die Santander Bank den Trick mit der Kunden-ID nicht auf der Webseite kommuniziert.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo,


    ob die beschriebene Lösung auch bein meinem Problem (Beitrag hier vom 31.12.) zum Erfolg führen könnte, ohne Punkt 4 und ohne zusätzliche Benutzerkennung?
    Ich verwehre mich, die Bank mittels Anforderung einer neuen Karte zuunterstützen.


    Gruß Matthias

  • Hallo,


    ich habe gerade versucht den Lösungsweg von SpeedyG4711 auszuführen.
    Vorweg muss sagen, dass ich aus Berlin komme und die dortige SEB Berlin sich zwar in Santander umbenannt hat, jedoch mit der alten BLZ 10010111 noch arbeitet. Ferner bin ich noch im Besitz der grünen SEB-Chipkarte.
    Jetzt zu meinem Ablauf der vorgeschlagen Lösung und wo ich abbrechen musste:


    Schritte 1.-3. überspringe ich hier
    4. Das Runtimemodul installierte sich problemlos
    5. Da wir noch über die alte BLZ (10010111) wie oben beschrieben, gab ich diese auch zur Anlegung eines neuen Kontaktes ein. Autonatisch wurde mir die SEB als Kreditinstitut angezeigt. Den Haken für manuelle Zugangsdaten gesetzt und weiter. HBCI Zugang wurde geprüft.Keine Fehlermeldung - also weiter.
    6. Chipkarte ausgewählt, PIN eingegebn, weiter.
    7. Jetzt passierte folgendes: Trotz der BLZ-Eingabe 10010111 erschin automatisch im nächsten Fenster die BLZ der Santander 50010111 und meine Benutzerkennung. So weit, vielleicht auch so gut.
    Aber dem Klick auf "Weiter" erschien eine Dialog mit dem Hinweis:


    Die Bankleitzahl des Sicherheitsmediums (50010111) stimmt nicht
    mit der Bankleitzahl des Kontakts (10010111) überein.
    Möchten sie
    dennoch dieses Sicherheitsmedium verwenden und die Bankleitzahl
    auf dem Sicherheitsmedium ändern?


    Hier habe ich dann den Vorgang abgebrochen.
    Ich verstehe die Meldung (autogeneriert?) nicht wirklich. Was ist mit Sicherheitsmedium gemeint? Bei der ersten Erwähnung des Meldung kann es doch nicht meine Chipkarte betreffen, da bei mir die BLZ 10010111 auf dem Chip hinterlegt sein müsste. Wenn das so ist, welches Sicherheitsmedium ändere ich dann`? Hier kann doch eigentlich nur mein Chip gemeint sein. Und was passiert, wenn ich die Änderung vornehme, wird m ir dann der Online-Zugang verwehrt, weil die BLZ in Berlin noch die 10010111 ist? Für mich stellt sich hier ein kleines Chaos dar.


    Hat jemad eine Idee zu diesem Vorgang?


    Danke im Voraus und Gruß
    Matthias