Chaos bei Buhl??

  • Gerade kam eine Mail von Buhl. Titel "Steuer-Spar-Magazin 2012"


    "sicherlich haben Sie sich schon gewundert – trotz Ihrer Kündigung haben Sie in den letzten Tagen das neue Steuer-Spar-Magazin 2012 erhalten. Wir bitten Sie, dieses Versehen zu entschuldigen.

    Die wichtigste Information für Sie: Durch die Zusendung des Magazins entsteht Ihnen kein Nachteil und keinerlei Verpflichtung. Sie müssen selbstverständlich nichts zahlen. Denn Ihr Vertrag wurde bereits wunschgemäß beendet.

    Als kleinen Ausgleich für die Unannehmlichkeiten können Sie das Steuer-Spar-Magazin natürlich behalten. Wir hoffen, dass der eine oder andere Spartipp für Ihre nächste Steuererklärung nützlich ist.

    Bitte senden Sie das Steuer-Spar-Magazin nicht an uns zurück. Wenn Sie selbst keine Verwendung für das Magazin haben sollten, geben Sie es doch an einen interessierten Freund oder Bekannten weiter.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis."


    Zu dumm nur, dass ich erstens bis heute noch kein Steuer-Spar-Magazin erhalten habe ?( und zweitens den Vertrag gar nicht beendet habe :huh: , sondern nur von Sparbuch Windows auf Mac umgestellt habe, was auch so in meinen Kundenkonto zu sehen ist, inkl. Garantienummer, mit der ich die heruntergeladene Programmversion problemlos installieren konnte...


    Mir hätte eine E-Mail gereicht, mit der auf eine Verspätung des Magazins hingewiesen würde. Oder kriegt man bei steuerMac gar kein Magazin zugeschickt?


    :wacko:

  • Habe auch auf Steuer:mac umgestellt. Das Magazin inkl. Windows-DVD ist heute eingeschlagen. Kann also sein, dass deines morgen in der Post liegt.


    Chaos ist doch etwas hart formuliert. Im Grunde ist ja doch sogar alles richtig gelaufen. Windows-Vertrag gekündigt, Mac-Vertrag aktiv. Und da einige mit der Zusendung der Software evtl. auch eine Kostenbelastung verbinden wurde eben vorsorglich darauf hingewiesen.


    Greetz Sandman633

  • Heute war es auch bei mir in der Post.


    Also bei mir stand damals, dass ich den Vertrag auf die Mac-Version umstelle. Gekündigt habe ich da eigentlich nichts. Ist aber auch egal.


    Hätte ich den das Magazin eigentlich gar nicht bekommen sollen? Kriegt man bei steuerMac das Magazin nicht?

  • Zitat von "gvde"

    Gekündigt habe ich da eigentlich nichts.


    rein formal natürlich nur.


    Zitat von "gvde"

    Hätte ich den das Magazin eigentlich gar nicht bekommen sollen?


    Vermutlich war das bereits alles in der Pipeline. Den Zugang der Windows-DVD hat mir der Support trotz Umstellung auf Mac auch angekündigt.


    Also im Kundenkonto könnte ich ein Magazin inkl. Datenträger bestellen. Sollte also auch für Steuer:mac zu bekommen sein. Bestell dir einfach eines.


    Greetz Sandman633

  • Zu dumm nur, dass ich erstens bis heute noch kein Steuer-Spar-Magazin erhalten habe und zweitens den Vertrag gar nicht beendet habe , sondern nur von Sparbuch Windows auf Mac umgestellt habe, was auch so in meinen Kundenkonto zu sehen ist, inkl. Garantienummer, mit der ich die heruntergeladene Programmversion problemlos installieren konnte...

    D.h. doch, daß im Online-Center der alte Vertrag mit der garantienummer für die Windows-Version nicht mehr drin steht und dafür die Mac-Version? Unterm Strich ist das für den Kunden eine Umstellung, formal wird aber der Windows-Vertrag gekündigt und der Mac-Vertrag bekonnen. Wo soll denn da bitte Chaoas sein.
    Ich weiß nicht, ob Du schon mal an so einer Großaussendung beteiligst warst, aber wenn die Kundenadressen beim Versender sind und die Versendung bereits begonnen hat, dann wird niemand mehr dahin gehen und schauen, ob die Sendung für xyz schon raus ist und wenn nicht, diese aus den Adreßdaten der Aussendung nehmen.
    Daß eine E-Mail schneller ist als die Post im Rahmen einer Massenaussendung ist für mich zumindest auch klar.

  • D.h. doch, daß im Online-Center der alte Vertrag mit der garantienummer für die Windows-Version nicht mehr drin steht und dafür die Mac-Version? Unterm Strich ist das für den Kunden eine Umstellung, formal wird aber der Windows-Vertrag gekündigt und der Mac-Vertrag bekonnen. Wo soll denn da bitte Chaoas sein.

    Buhl hat es selbst Umstellung genannt, nie Kündigung. Wenn es jetzt plötzlich Kündigung genannt wird, egal ob es formal so war oder nicht, dann ist es natürlich verwirrend. Ich habe nichts gekündigt. Plötzlich kommt eine E-Mail, dass was gekündigt wurde. Was ist daran nicht chaotisch? Im Übrigen kann Buhl die Vertragsbedingungen machen, wie sie wollen. Ob die Umstellung also formal eine Kündigung war oder nicht, steht auf einem ganz anderen Blatt.


    Ich weiß nicht, ob Du schon mal an so einer Großaussendung beteiligst warst, aber wenn die Kundenadressen beim Versender sind und die Versendung bereits begonnen hat, dann wird niemand mehr dahin gehen und schauen, ob die Sendung für xyz schon raus ist und wenn nicht, diese aus den Adreßdaten der Aussendung nehmen.

    Ich habe am 1. Oktober die Umstellung gemacht. Ich bezweifle sehr stark, dass zu diesem Zeitpunkt die Versendung bereits begonnen hat geschweige denn die Kundenadressen beim Versender waren. War da das Magazin überhaupt schon komplett fertig?


    Man hätte die E-Mail auf jeden Fall wesentlich klarer und besser formulieren können. Bis zum Eintreffen der E-Mail hatte ich ich nämlich über gar nichts gewundert. Die Verwunderung fing erst mit dem Empfang der E-Mail an, dem Hinweis auf eine Kündigung, die ich nie gemacht habe, dem Hinweis auf ein Magazin, welches ich bereits erhalten haben soll, aber noch nicht erhalten hatte.


    Bis zum Empfang der E-Mail gab es keine Verwunderung und keine Probleme...


    Was ist darin nicht chaotisch?

  • Chaos ist für mich, wenn Du auf die Mac-Version umstellen willst und statt dessen zwei Windows-Lizenzen verpaßt bekommst. Aber o.k., nenn es meinetwegen Chaos... :whistling:

    Aha. Und was ist es, wenn man schon lange auf eine Mac-Version umgestellt hat, und eine Windows-CD zugeschickt bekommt?