Photovoltaikanlage AFA EÜR / Einnahmenüberschussrechnung 2011

  • Kuddel1, das habe ich geschnallt. Bei mir ist es halt so das ich 14,45 cent Einspeisevergütung bekomme. Der eigenverbrauchten Strom kostet mich erst mal nichts und ich bekomme dafür nichts. Den möchte aber das FA wissen weil dieser versteuert werden muß. Dafür sieht dein 2. Bild mit der Eingabemaske Vereinnahmte Umsatzsteuer und Umsatzsteuer auf unentgeldliche Wertabgabe sehr gut aus.
    Danke noch mal

  • Richtig ...


    Du schickst die normale Einkommensteuererklärung ab.
    Darin sind dann die Einkünfte aus Gewerbebetrieb enthalten.


    Die EÜR dient u.a. auch dem Zweck, die Umsatzsteuer-Voranmeldungen des lfd. Jahres abzuschicken.
    Das geht mit der normalen Einkommensteuererklärung nicht.


    Denk auch an die Umsatzsteuererklärung für 2014 !


    Gruß Kuddel

    WISO Steuer - Sparbücher, Windows 10, Office 2017
    " Zahle willig, zahle froh ... zahlen must Du sowieso ! "


    :lol:

  • Hallo Kuddel1,


    auch wenn ich nicht wirklich Lust habe, so muß ich langsam mal weiter machen ... viele Tage habe ich nicht mehr Zeit :-(
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist meine EÜR erstmal so okay und ich mache mit der Einkommensteuer weiter.


    Hier hatte ich ja schon einige Eingaben im Bereich Gewerbebetriebe gemacht. Wenn ich nun die Daten aus der EÜR importiere, dann gehe ich davon aus, dass ich alle Eingaben in diesem Bereich (Gewerbebetriebe) lösche. So habe ich es zumindest gerade mal gemacht.


    Dann habe ich die Daten aus der EÜR importiert. Aber leider wird mir anschl. unter Formulare keine Anlage AVEÜR angezeigt :-(
    Und leider finde ich auch unter Betrieb Nr 1 keinerlei Daten ... aber der Import hat auch keine Fehlermeldung gebracht .......


    Hast Du eine Idee was das sein könnte?


    VG Albert

  • Moin ...


    Hast Du alle Angaben bzg. Afa ausgefüllt ?


    Ich würde alle Eingaben im Gewerbebetrieb noch einmal löschen, sodaß Du eine saubere Maske hast ...
    Programm ausschalten und wieder hochfahren ...


    Dann noch einmal eine Datenübernahme starten ...
    In der Vergangenheit gab es hin und wieder Abweichungen bei den Datenübernahmen ...
    Also kontrollieren must Du trotzdem ... ansonsten manuell ausfüllen ... ist ja nicht viel ...


    Ansonsten ist das Problem per Ferndiagnose kaum zu lösen ...
    Denk immer an Datensicherungen ... !!!


    Gruß Kuddel

  • Hier hatte ich ja schon einige Eingaben im Bereich Gewerbebetriebe gemacht. Wenn ich nun die Daten aus der EÜR importiere, dann gehe ich davon aus, dass ich alle Eingaben in diesem Bereich (Gewerbebetriebe) lösche. So habe ich es zumindest gerade mal gemacht.

    Das kannst Du doch alles mit Dateikopien/Testdateien alles schnell und einfach selber ausprobieren. Solange Du Deine Originaldatei unangetastet lässt, wird da rein gar nichts gelöscht oder geändert. Und regelmäßige Datensicherungen sollten natürlich selbstverständlich sein.


    Steuererklärungen unter Zeitdruck machen und da dann auch erst mit dem Erlernen der Programmfunktionen beginnen ist eine schlechte Basis für gute Ergebnisse.

  • Mein Rat dazu:


    1. Sie versenden die Einnahmen-Überschuss-Rechnung direkt aus der Datei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2014.
    2. Innerhalb der Einkommensteuererklärung 2014 bei "Einkünfte aus Gewerbebetrieb > Laufende Einkünfte des 1. Betriebs", aktivieren Sie die Optionen "ist bereits anders erstellt worden." und "Es soll nur der Gewinn/Verlust eingetragen werden (Formular EÜR wird dabei nicht erzeugt)".
    3. Tragen Sie jetzt darunter bei "Laufende steuerpflichtige Einkünfte" nur das Ergebnis (den Verlust/Gewinn) als Summe ein.


    Jetzt die Einkommensteuererklärung versenden, das wars. Im Grunde finden im Modul Einkommensteuererklärung sowieso zwei Versendungen direkt hintereinander statt, also die EST und unbemerkt direkt danach die EUR.