Geburtstagsliste ... und kein Ende ...

  • Sehr geehrtes WISO-Team,


    das Erstellen einer Geburtstagsliste der Mitglieder gehört zum Kernfunktionsumfang einer Software zur Vereinsverwaltung. Ihre Software "Mein Verein" täuscht vor, diese Funktion anzubieten. Erst im laufenden Betrieb fällt auf, dass die Funktion nicht verfügbar ist. Es handelt sich hier um einen versteckten Mangel, der meiner Ansicht nach sogar zum Rücktritt vom Softwarekauf berechtigt.


    Sicher handelt es sich nicht um eine betrügerische Absicht ... aber das Unvermögen, das sich hier zeigt ist schon beachtlich. Anstatt den Fehler anzuerkennen und so schnell wie möglich Abhilfe zu leisten, wird seit Monaten herumlaviert. Dabei handelt es sich schlicht um eine Änderung an einer Datenbankabfrage die nur von geringer Komplexität sein kann.


    Der - wohl gut gemeinte - Rat der Hotline-Mitarbeiter und Moderatoren, man könne die Daten ja in Excel weiterbearbeiten macht dann ehr wütend. Das gleiche gilt für den Rat man solle Nichtmitglieder, verstorbene Mitglieder u.a. doch archivieren. Was uns aktuell als "Geburtstagsliste" angeboten wird schließt nämlich auch sämtliche Kontakte ein.


    Verzweiflung kommt auf, wenn einem dieser Fehler als ein "mehr" gegenüber einer auf die Vereinsmitglieder begrenzten Geburtstagsliste verkauft wird. Hier hat man sich offensichtlich in die eigene Tasche gelogen. "Weniger" ist hier "mehr". Ein PR-Gau zu Lasten der eigenen Marke.


    Ansonsten kann ich bisher nicht klagen ... Sie können es doch!


    Mit freundlichen Grüßen
    user_100

  • Das was nervt, es wird sicher in der neuen Version
    aufgenommen..... :sleeping: oder
    auch nicht, weil es nicht so wichtig ist.


    Updates sind eh fehl anzeige.


    Version 2013 lässt grüßen und dann geht alles wieder von vorn los


    Sorry, musste mal raus.


    Gruß Ikun

    Lerne, traue keiner Tabelle die du nicht selbst erstellt hast!
    MV 2014 Version 13.00.07.100 - bringt es an den Tag


    Zufriedene Kunden verändern nichts!

  • Hallo,


    die Geburtstagsliste, wie sie derzeit im Programm besteht, soll einen schnellen, einfachen und umfassenden Überblick über die Geburtstage eines bestimmten Zeitraums geben. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb werden beispielsweise auch Kontakte mit aufgeführt. Dass eine solche Liste nicht allen spezialisierten Anforderungen genügen kann, ist meines Erachtens auch klar.


    Wer weitergehende Filtermöglichkeiten sucht, hat in den Tabellen-Auswertungen ein umfangreiches Werkzeug an der Hand. Hier lässt sich eine Auswertung erstellen, bei der nach der "Art" (Mitglied, Kontakt oder beides) gefiltert werden kann, ebenso nach bestimmten Altersgruppen und anderen Kriterien. Wer sich ein wenig mit der Filterfunktion auskennt, kann auch die runden Geburtstage anzeigen lassen. Die selbst angelegten Listen lassen sich ausdrucken und speichern. Zudem kann auf Basis bereits bestehender Auswertungen leicht eine neue erzeugt werden. So hat man unterschiedliche Geburtstagslisten schnell zur Hand.


    Solche vielfältigen, individuellen Gestaltungs- und Filtermöglichkeiten würden in der Geburtstagsliste unter "Kommunikation"" sicherlich eher verwirren. Sie soll nur, wie oben beschrieben, einen schnellen und umfassenden Überblick über die (evtl. in Kürze anstehenden) Geburtstage ermöglichen. Ich stimme Ihnen zu, dass auch in dieser Liste weitere Filter- und Sortiermöglichkeiten sicherlich hilfreich wären. Diesbezüglich stehen wir auch weiterhin mit unseren Produktmanagern und Entwicklern in Kontakt.


    Aufgrund der oben aufgeführten Gründe sehe ich in den aktuell vom Programm angebotenen Möglichkeiten aber keinen "versteckten Mangel".


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Ich habe schon eine Reihe von Geburtstagslisten bei verschiedenen Institutionen gesehen. Keine glich vom Design und Funktionsumfang her der anderen und zumeist waren es individuelle Anpassungen an die eigenen Bedürfnisse, für die man extra bezahlt hat (sowohl bei der Software von der Stange als auch bei einer Auftragsentwicklung). Was für den einen essentiell ist, interessiert den anderen nicht. Das ist meine persönliche Erfahrung.