Verlustvortrag - wie eintragen?

  • Hallo zusammen!


    Durch den Verkauf von Aktien in 2011 ist einer Bekannten ein Verlust entstanden, dessen Verlustbescheinigung sie mit dem WISO Steuer-Sparbuch 2012 in der Anlage KAP aufgeführt hat. Leider hat WISO nicht automatisch einen Verlustvortrag angelegt, was aber nur halb so schlimm war, da das Finanzamt diesen durch das Ausfüllen der Anlage KAP auch selber feststellen konnte.


    Jetzt, für die Steuererklärung 2012, steht sie vor der Frage wo und wie sie diesen Verlust aus 2011 im WISO Steuer-Sparbuch 2013 eingeben soll. Muss sie überhaupt nun jedes Jahr den Verlust (der im vorangegangen Steuerbescheid aufgeführt ist) erneut angeben? Oder weiß das Finanzamt darüber automatisch Bescheid und verrechnet selbstständig? Schön wäre ja auch, wenn WISO diesen Verlustvortrag in der eigenen Berechnung berücksichtigen könnte.


    Im WISO Steuer-Sparbuch 2013 gibt es ja folgendes Maske:


    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/15dsua.png]


    Angenommen der zuletzt bescheidigte Verlustvortrag war 77 Euro - ist alles richtig ausgefüllt? Irritierend ist der Terminus "Einkünfte aus Veräußerung von Aktien § 20 Abs. 6 S. 5 EStG". Denn es geht ja eigentlich um einen Verlust, also negative Einkünfte, wenn man so will.


    Ich freue mich über jede Hilfe!


    MfG


    M. Merker

  • Denn es geht ja eigentlich um einen Verlust, also negative Einkünfte, wenn man so will.

    Deshalb steht oben drüber als Oberbegriff ja auch "Verbleibender Verlustvortrag laut Feststellungsbescheid zum 31.12.2011".


    Durch den Verkauf von Aktien in 2011 ist einer Bekannten ... .

    Das eine steuerliche Hilfeleistung nur einem beschränkten Kreis gestattet ist, das ist dir bekannt? Ein Forum darf grundsätzlich keinerlei Hilfe bei einer unerlaubten steuerlichen Hilfeleistung geben.