Probleme mit Datentresor

  • Hallo zusammen,


    meinereiner hat ein Problem mit dem Datentresor (den ich eigentlich noch nie richtig genutzt habe): Seit vielen Jahren nutze ich "WISO Mein Geld" - und zwar auf allen meinen Rechnern, die ich bislang hatte. Dabei sind die Datenbanken immer mit "umgezogen".


    Im Jahr 2009 habe ich einen neuen Rechner gekauft und dort natürlich auch die gute Software installiert. Dabei hatte ich keinen Datentresor eingerichtet. Allerdings auf einem der Rechner zuvor - nur dass ich diesen Datentresor nicht mehr genutzt hatte. Nun hatte ich vor zwei Tagen aus einer spinnerten Idee heraus (Sicherheit!! X( ) den Datentresor aktiviert - allerdings ohne, dass ich nach einem Kennwort gefragt worden wäre. Als ich heute meine Kontoauszüge abfragen wollte, stellte ich überraschend fest, dass ich nach dem Kennwort eines uralten Datentresors gefragt werde. Dieser existiert auf meinem Rechner aber gar nicht. Die entsprechenden Dateien sind nie auf meinen neuen Rechner mit umgezogen.


    Dass der Datentresor nicht existiert, vermute ich aufgrund der Tatsache, dass unter dem Ordner "WISO Mein Geld" - "DT" kein Eintrag vorhanden ist und ich an den Standard-Ordnern von Mein Geld nie etwas geändert habe. Daher kann der Tresor eigentlich auch nicht an irgendeiner anderen Stelle des Rechners schlummern. Besteht die Möglichkeit, dass ich den Datentresor einfach noch einmal mit dem alten Namen wieder anlege? Dann habe ich allerdings das alte Passwort immer noch nicht. Wird dieses immer mit der Datenbank transportiert?


    Auch eine Deaktivierung des Datentresors scheint keine Abhilfe zu schaffen, denn ich habe den Datentresor wieder deaktiviert. Dennoch werde ich beim Aktualisieren der Kontostände von der Software weiter nach dem Kennwort für den nicht existierenden Datentresor gefragt.


    Eine weitere Frage habe ich noch: Angenommen, der Datentresor ist nicht mehr aktivierbar und ich müsste alle meine Konten neu anlegen - besteht die Möglichkeit alle meine Buchungen (ca. 7.300 Buchungen seit dem Jahr 2003) zu exportieren (mitsamt der Kategorien) und dann nach einer Neuinstallation und einer neuen Einrichtugn der Konten wieder zu importieren? Das wäre zwar eine schlechte Lösung, aber besser diese als keine. ;(


    Könnt ihr mir helfen? Schon einmal Danke für eure Antworten!!


    Viele Grüße


    Jamou

  • Hallo Jamou,
    ich hatte ein ähnliches Problem.
    Wenn der Datentresor unter den Einstellungen aktiviert ist, aber der Ordner "DT" leer, muss man zuerst unter Konten über das Symbol Datentresor einen neuen Datentresor anlegen, am besten mit einem neuen Datentresornamen und einem neuen Kennwort (der alte Datentresorname ist noch irgendwie registriert, die dazugehörige Datei gibt es aber nicht mehr). Dann jeweils zum Konto den neuen Datentresor auswählen (bzw. Konto in DT übernehmen). Mit Datentresor öffnen sieht man die Kontoeinträge.
    Wenn zum Datentresor die Hinterlegung des Kennworts aktiviert ist, kommt bei der Kontoabfrage vorher kein Fenster zum Datentresor. Und wenn ich das richtig sehe, muss ein Datentresor angelegt sein, auch wenn man die PIN dort nicht speichert.
    Übrigens haben mich die alten Einträge bei der Auswahl des Datentresors gestört. Dazu habe ich mit dem leeren Ordner "DT" im Fenster zum Datentresor vor der Kontoabfrage die alten Einträge zu den Datentresoren einzeln ausgewählt und mit den Tasten Shift + Strg - d gelöscht (siehe Hinweis im Fenster), danach das Fenster geschlossen und unter Konten den neuen Datentresor angelegt.

  • Ich bin hier nicht der MG-Experte. Aber eine OK-Bestätigung ohne Eingabewert reicht nicht?


    Nein, leider reicht das nicht. Ich habe wie oft das aktuelle Passwort für Mein Geld eingegeben, habe auch wiederholt versucht es ohne Eingabewert hinzubekommen, aber es passierte einfach ncihts. :cursing:


    Viele Grüsse


    Jamou

  • Hallo Jamou,
    ich hatte ein ähnliches Problem.
    Wenn der Datentresor unter den Einstellungen aktiviert ist, aber der Ordner "DT" leer, muss man zuerst unter Konten über das Symbol Datentresor einen neuen Datentresor anlegen, am besten mit einem neuen Datentresornamen und einem neuen Kennwort (der alte Datentresorname ist noch irgendwie registriert, die dazugehörige Datei gibt es aber nicht mehr). Dann jeweils zum Konto den neuen Datentresor auswählen (bzw. Konto in DT übernehmen). Mit Datentresor öffnen sieht man die Kontoeinträge.
    Wenn zum Datentresor die Hinterlegung des Kennworts aktiviert ist, kommt bei der Kontoabfrage vorher kein Fenster zum Datentresor. Und wenn ich das richtig sehe, muss ein Datentresor angelegt sein, auch wenn man die PIN dort nicht speichert.
    Übrigens haben mich die alten Einträge bei der Auswahl des Datentresors gestört. Dazu habe ich mit dem leeren Ordner "DT" im Fenster zum Datentresor vor der Kontoabfrage die alten Einträge zu den Datentresoren einzeln ausgewählt und mit den Tasten Shift + Strg - d gelöscht (siehe Hinweis im Fenster), danach das Fenster geschlossen und unter Konten den neuen Datentresor angelegt.

    Ha, ich sehe Rettung ist in Sicht!! Vielen Dank für den Tip!! Das werde ich heute oder morgen Abend probieren. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Und ich hatte schon Angst, dass ich alle Buchungen exportieren, eine Neuinstallation mit einer neuen Einrichtung der Konten und einen anschliessenden Import durchführen muss. Ich werde es mal so machen wie von RalfM51 beschrieben und sage Bescheid, ob es geklappt hat.


    Schon einmal Danke für euere Antworten!! ^^


    Viele Grüsse


    Jamou

  • Hallo zusammen,


    danke für eure Hilfe!! :thumbsup: Für die meisten Konten hat es geklappt. Bei dem einen Konto, bei dem die Kiste "rumzickt", scheint ein Problem mit der PIN vorhanden zu sein. Wahrscheinlich habe ich aus Vershen das Konto gesperrt, oder so. ;( Ansonsten konnte ich aber Kontoauszüge abrufen. Die PIN wurde jeweils abgefragt, aber die habe ich direkt in den (neuen) Datentresor übernommen bzw. übernehmen lassen. Jetzt also nur noch das Problem(chen) mit der PIN klären und die Sonne lacht wieder!


    Noch einmal Danke für eure Hilfe!


    Viele Grüße


    Jamou

  • Wahrscheinlich habe ich aus Vershen das Konto gesperrt, oder so.

    Kann passieren bei dreimaliger falscher Eingabe der PIN, es sollte aber eine klare Fehlermeldung geben.
    In solchen Fällen besser gleich 1 x über das Webbanking einloggen, dann wird der Fehlerzähler zurück gesetzt.

  • Danke für den Tipp! Die Bank hat mir gerade bestätigt, dass es tatsächlich so war. Heute Abend werde ich dann wieder auf ein Neues mein Glück versuchen. Es wäre ja wohl gelacht, wenn das nicht hinhauen würde!


    Ist es eigentlich sinnvoll, den Datentresor eingeschaltet zu lassen? Dass es aus Sicherheitsgründen sinnvoll ist, scheint mir klar zu sein. Ich will nur vermeiden, dass ich in Zukunft noch einmal ein solches Problem bekomme. Wenn sich in Zukunft noch einmal so etwas abzeichnen könnte, dann würde ich den Datentresor nämlich wieder ausschlaten, wenn es überhaupt möglich ist.


    Viele Grüsse


    Jamou

  • Ist es eigentlich sinnvoll, den Datentresor eingeschaltet zu lassen? Dass es aus Sicherheitsgründen sinnvoll ist, scheint mir klar zu sein. Ich will nur vermeiden, dass ich in Zukunft noch einmal ein solches Problem bekomme.

    Ich benutzte den Datentresor schon seit ewigen Zeiten ohne Probleme.
    Die Frage ist nur, daß Du eventuell gegen die Bestimmungen Deiner Bank verstößt, wenn Du die PIN im DT speicherst (egal, ob sie da x-mal sicherer ist als auf einem Zettel im Schreibtisch). Mußt Du Dir mal das Kleingedruckte anschauen.
    Bei Punktekonten hingegen ist es sicher egal.


    Wenn sich in Zukunft noch einmal so etwas abzeichnen könnte, dann würde ich den Datentresor nämlich wieder ausschlaten, wenn es überhaupt möglich ist.

    Ja, ist es.