QR Bezahlcode auf Rechnung

  • Hallo,


    ist es geplant, den QR-Bezahlcode zu integrieren???
    Hintergrund: Mit dem QR-Bezahlcode können alle Rechnungsdaten bequem in eine Überweisungsmaske beim MobileBanking eingetragen werden.
    Der MobileBanking Markt dürfte in den nächsten Jahren sehr stark wachsen. Daher wäre es ratsam, diese Funktion zeitnah zu integrieren um als Unternehmen Kompetenz in diesem Bereich zeigen zu können.


    Wie ist hier Stand der Dinge??


    Vielen Dank

  • Hallo markus.buckel,


    aktuell und kurzfristig gibt es meines Wissens nach keine Pläne für eine Integration von QR-Funktionalitäten in die Software WISO Mein Büro. Wir haben hierzu aber auch noch eine Anfrage an unsere Entwickler gestellt. Wenn uns hierzu neue Informationen vorliegen, werden wir die natürlich auch hier im Forum posten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • aktuell und kurzfristig gibt es meines Wissens nach keine Pläne für eine Integration von QR-Funktionalitäten in die Software WISO Mein Büro.


    Diese Integration ist m.E. ein durchaus lohnenswertes Unterfangen und entspricht ja irgendwie auch dem Stand der Zeit. Leider sind die im Vorlagendesigner integrierten Barcodes alles andere als weit verbreitet (zumindest unter der Klientel von Mein Büro), so dass die Integration von QR-Codes durchaus eine angenehme Bereicherung darstellen würden.


    Wie soll vor Jahren schon der "olle" Gorbatschow festgestellt haben: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." Also dranbleiben Jungs! ;)

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Schade, denn aus guten Quellen weiss ich, dass z.B. die Banking-App der Genossenschaftsbanken um den QR-Code erweitert wird. :thumbsup:
    Bei den Sparkassen wird es damit nur eine Frage der Zeit, wann diese nachziehen.


    Gerade im Hinblick auf SEPA erleichtert diese Funktion die Eingabe beim Kunden und schützt zusätzlich vor Fehleingaben.


    Da ich nur Rechnung im PDF-Format erstelle, werde ich mich mal umschauen, wie ich den QR-Code anderweitig auf die Datei bringe.


    Vielleicht tut sich ja doch was.


    Vielen Dank
    Markus

  • Hallo markus.buckel,


    an dieser Stelle sind zwei Dinge zu unterscheiden: Zum einen der Bezahl-Code, bei dem der Rechnungssteller selbst einen QR-Code auf seine Rechnung aufbringt, um dem Rechnungsempfänger die Bezahlung per Überweisung zu vereinfachen. Zum anderen gibt es inzwischen ein Online-Bankingverfahren mit dem Namen "Photo TAN". Dabei wird, vereinfacht gesagt, die TAN für eine Transaktion als QR-Code auf dem Bildschirm angezeigt und mittels einer App umgewandelt, ähnlich wie beim sog. optischen Tan-Verfahren.


    Ersteres ist aktuell in unseren Programmen nicht direkt möglich. Wir haben hierzu noch einmal eine Anfrage bei unseren Entwicklern gestartet. Eine mögliche "externe" Einbindung des QR-Codes über den Formulargestalter kann gerne mit unseren Kollegen vom Einrichtungsservice besprochen werden. Eventuell lässt sich der Code als Grafik speichern und deren Pfad als individuelles Feld in der Rechnung hinterlegen. Das lässt sich sicherlich mit unseren Kollegen vom Einrichtungsservice klären. Informationen zum Einrichtungsservice finden Sie auch im Programm unter "Hilfe > Einrichtungs-Service (PDF)".


    Das Photo TAN-Verfahren hingegen ist bereits nutzbar, sofern das Konto für diese Zugangsart korrekt eingerichtet ist. In diesem Fall stammt der QR-Code von der Bank und muss nicht unmittelbar im Programm hinterlegt werden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Eine mögliche "externe" Einbindung des QR-Codes über den Formulargestalter kann gerne mit unseren Kollegen vom Einrichtungsservice besprochen werden.

    Ein entsprechendes Datenfeld gibt es nicht, die in der Software integrierten Barcodes sind recht rudimentär und nicht unbedingt auf dem aktuellen Stand.
    Folgende Typen sind im Vorlagendesigner hinterlegt:


    Ich vermute, dass liegt an der Basissoftware des Vorlagendesigners, die ist ja auch schon ganz schön in die Jahre gekommen. ;(

    Eventuell lässt sich der Code als Grafik speichern und deren Pfad als individuelles Feld in der Rechnung hinterlegen.

    Natürlich lässt sich mithilfe eines Barcode Generators beliebiger QR-Code generieren und dann irgendwie auch in die Rechnung einbinden. Die Frage ist nur, welcher Aufwand soll hier eigentlich betrieben werden. Die Rechnung als PDF versendet und die Bankverbindung per copy&paste in das Onlineformular der Bank kopiert geht glaube ich erheblich schneller und weist auch nicht mehr Fehlermöglichkeiten auf.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Moin,
    der Sinn dieses Bezahlcodes ist es ja m.E. gerade den Smart- und Iphonenutzern eine Überweisung zu erleichtern. Die unter dem Morbus-Smartphone :golly: leidenden Mitmenschen möchten ja gerne alles mit ihrem Smartphone erledigen und da ist es natürlich sehr schön, wenn mit der darauf installierten Bankingsoftware und der eingebauten Kamera sofort eine ausgefüllte Überweisung generiert wird.
    Es gibt ja mittlerweile sowohl für iphone als auch Android Smartphones Onlinebankingapps, die genau das können.


    Wer ein klassisches Verfahren macht mit gedruckten Rechnungen und Überweisungen am PC, der braucht keinen Bezahlcode auf der Rechnung.

  • Moin und danke für die Rückmeldung,
    es allerdings die Frage, ob der Vorlagendesigner dafür zwingend notwendig sein muss.
    Auf jeden Fall gibt es schon jede Menge Anwendungen, die a) den Code generieren und die b) diesen auslesen können.
    a) jede Menge Anwendungen
    b) dies sind in erster Linie Banking Apps für iphone und Android


    Eine Liste der Anwendungen und auch die Intergrationsmöglichkeiten


    Es müsste also eine Schnittstelle programiert werden, die die Kundenbankdaten ect. an den Codegenerator schickt und den Code dann als Bild in die Rechnung integriert....
    Im Prinzip wäre es doch nichts anderes als es mit der Onlinefrankierung auch läuft. Es müssten hier nur die Bankverbindung, der Gesamtpreis und die Rechnungsnummer übergeben werden.

    LG
    Mausko

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mausko () aus folgendem Grund: zusätzlicher Ansatz...

  • Hallo,


    gerade habe ich die entsprechenden Einträge in unserer Datenbank noch einmal durchgesehen. Aktuell stehen da wohl keine Neuerungen kurz vor der Umsetzung. Grundsätzlich beobachten wir natürlich die entsprechenden Entwicklungen. Manchmal erfolgt die Umsetzung von Neuerungen in unserer Software auch erst im Zusammenhang mit der größeren Überarbeitung eines Programmbereichs. Insofern können sich hier mittel- oder langfristig durchaus noch Erweiterungen im Programm ergeben.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Den kannst du im Vorlagendesigner mit einer Grafik an beliebiger Stelle der Rechnung platzieren. Und Ja, der Vorlagendesigner kostet Geld ist aber von Jedermann für 30 Tage kostenlos verfügbar.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • ist doch einfach:
    geh zu Bezahlcode punkt de und erstelle Dir deinen Code, aber lass den Betrag leer. Ich habe noch als Verwendungszweck drin "Re Nr. "
    und lade Ihn als Bild und setzt den als Bild neben Deine Bankverbindung.


    Wenn Du keinen Vorlagendesigner mehr hast, dann erstelle ein leeres Worddokument und setzte den Code an die passende Stelle und jage ein paar Seiten durch den Drucker mit dem Code.
    Nimmste dann als "Rechnungspapier" weil ohne VD kannste kein Bild einsetzen... Mach ich auch so mit meinen Widerrufformular auf der Rückseite. ;)


    Gruß
    Joe

  • Moin zusammen..
    ich habe folgendes "gebastelt"...
    In den PDF-Rechnungen wird ein Link erzeugt, der zu einem QR Girocode führt, in dem folgende Daten enthalten sind:
    Euer Name, IBAN und BIC, Rechnungsnummer und Gesamtbetrag.
    Dieser Girocode kann von gängigen Bankingprogammen(Apps) eingelesen werden und generiert daraus einen ausgefüllten Überweisungsschein.
    Voraussetzung: Ihr müsst einen php Girocode Klasse erwerben (10,--€) (nicht bei mir) eine Webspace haben, zu dem ihr FTP -Zugang habt.
    Auf der Rechnung erscheint ein Satz wie Link zum Girocode oder ähnlich. Dieser Link kann überall in der Rechnung plaziert werden.
    Wenn daran Interesse besteht,meldet Euch mal...
    Im Moment gibt es noch ein kleines optisches Problem, da mir kein Weg bekannt ist, im Vorlagendesigner einen Text oder ein Bild mit einem Link zu hinterlegen. So musste ich bisher ein bisschen "tricksen", um das hinzubekommen. Sieht noch nicht so ganz perfekt aus, aber das wird sich sicher lösen lassen..