Online-Belegerfassung auf 2 Rechner

  • Hi, am Wochenende habe ich die Online-Belegerfassung "entdeckt".
    Eigentlich eine tolle Sache, wenn...
    ja wenn man das auf 2 getrennten Rechnern für das selbe Konto bzw. die selbe Datenbank nutzen könnte.
    Weiß jemand ob das überhaupt geht?
    Wenn ich am 2ten Rechner die Online-Erfassung aktiviere, fragt er mich nach dem Namen der Datenbank. Gebe ich die bestehende Datenbank des 1ten Rechners an "verweigert" mir MG und bietet mir an die DB auf dem Server zu löschen oder einen anderen Namen zu wählen.
    Wähle ich "Löschen" funktioniert die Erfassung auf dem 1ten PC nicht mehr.
    Wähle ich "Neuen Namen" müsste ich die Belege Online jeweils 2mal eingeben.
    Gibt es eine Möglichkeit das Problem zu lösen?
    Wäre euch sehr verbunden.
    Grüße aus Mannheim

  • Dieselbe Datenbank zwei Mal vorhanden und auf beiden Rechnern eingerichtet? Oder nur einmal vorhanden und Du greifst von beiden Rechnern zu?


    Wenn Letzteres, brauchst Du doch auch die Online-Belegerfassung nur einmal zu aktivieren. Egal von welchem PC aus Du Dich dann anmeldest, wird online geschaut, ob neue Belege verfügbar sind. Der Eintrag, dies zu tun, steht in der Datenbank, nicht im PC. Und ist damit immer dort verfügbar, wo Du die Datenbank öffnest.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Dieselbe Datenbank zwei Mal vorhanden und auf beiden Rechnern eingerichtet? Oder nur einmal vorhanden und Du greifst von beiden Rechnern zu?


    Wenn Letzteres, brauchst Du doch auch die Online-Belegerfassung nur einmal zu aktivieren. Egal von welchem PC aus Du Dich dann anmeldest, wird online geschaut, ob neue Belege verfügbar sind. Der Eintrag, dies zu tun, steht in der Datenbank, nicht im PC. Und ist damit immer dort verfügbar, wo Du die Datenbank öffnest.


    Momentan ist ersteres, wie ich es verwende. Ich habe das Programm auf 2 rechnern und gleiche es mit Hilfe der Datensicherung (die ich in der Cloud speicher) ab.
    Die Rechner sind NICHT im selben Netzwerk.
    Wenn es möglich ist die Datenbank online abzulegen (und dadurch die Online-Erfassung so funktioniert wie ich es brauche) , dann wäre mir sehr geholfen.
    Geht das?
    Und wenn ja, was muß ich machen?

  • Wenn ich Dich richtig verstehe, lädst Du jeweils vor dem Start von MG die Datenbank aus der Cloud herunter. Dann sollte nach dem einmaligen Einrichten der Online-Belegerfassung ja, wie ich schon schrieb, in der Datenbank das Kennzeichen gesetzt sein und die Belegerfassung auch über den zweiten PC möglich sein, ohne diese nochmals neu einzurichten.


    Ein direkter Aufruf der Datenbank vom Online-Speicher ist wegen der verwendeten Datenbank-Technologie (Access) aus meiner Sicht nicht sinnvoll, da die Datenbank ständig geöffnet und im Zugriff durch das Programm gehalten wird. Eine Unterbrechung der Internetverbindung könnte recht schnell zu einer korrupten Datenbank führen, die mit ein wenig Glück, aber hohem Aufwand sogar zu reparieren wäre. Ist aber meines Erachtens nicht unbedingt im Sinne des Erfinders.


    Sollte MG (so wie KO 2013 bereits) auf MS-SQL umgestellt werden, entfällt die Online-Variante ebenfalls, da die lokale SQL-Server-Engine nicht auf eine Datenbank in der Cloud zugreifen kann bzw. in der Cloud normalerweise auch kein SQL-Server zur Verfügung steht, der MG bedienen könnte.


    Insofern: Wenig Hoffnung für Deinen Wunsch. Unabhängig davon würde ich mich persönlich nicht unbedingt wohl fühlen, wenn eine Datenbank mit allen meinen Finanzdaten in der Cloud auf irgendeinem Server dieser schönen weiten Welt liegen würde...

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Insofern: Wenig Hoffnung für Deinen Wunsch. Unabhängig davon würde ich mich persönlich nicht unbedingt wohl fühlen, wenn eine Datenbank mit allen meinen Finanzdaten in der Cloud auf irgendeinem Server dieser schönen weiten Welt liegen würde...

    Sehe ich genauso.
    Zumal ja die Idee war, von beliebigen Systemen mit Browsern aus die Online-BSE zu füttern, weil die Datenbank "fest lokalisiert" ist. Wenn die selbst "beweglich" ist, warum dann die Online-BSE? :S

  • Wenn ich Dich richtig verstehe, lädst Du jeweils vor dem Start von MG die Datenbank aus der Cloud herunter. Dann sollte nach dem einmaligen Einrichten der Online-Belegerfassung ja, wie ich schon schrieb, in der Datenbank das Kennzeichen gesetzt sein und die Belegerfassung auch über den zweiten PC möglich sein, ohne diese nochmals neu einzurichten.

    Nicht ganz.
    Ich habe auf beiden Rechnern MG am laufen. Es wird nur selten beendet, da ich die Rechner nicht (wie üblich) runter fahre, sondern Sie in den Ruhezustand schicke.
    Das MG, auf welchem die Online-Erfassung aktiviert hält, meldet mir auch schön brav, dass neu Belege online vorlegen (so bald ich den Rechner aus dem Hibertnate wecke, wenn ich nach Termine ins Büro komme).
    So fern ich daran denke, speichere ich eine Datensicherung (mit Passwort) in der Cloud. Oft vergesse ich es.
    Wenn ich abends zu Hause, weitere Buchungen machen möchte, hole ich die Datensicherung in das immer noch laufende MG, wenn eine Datensicherung vorliegt. Wenn nicht, mache ich trotzdem die noch zu erledigende Buchungen.
    Bisher kein Problem, da ich Online-Erfassung nicht kannte.
    Da die Online-Erfassung, so wie ich verstanden habe, doch nur auf einem Rechner aktivierbar ist, heißt das für mich wohl, dass ich die Datensicherung in jedem Fall täglich auf dem Bürorechner machen muss, damit ich zu Hause auch aktuell bin.


    Ist das von mir richtig verstanden?
    Nicht wirklich praktikabel.
    Gibt es eine Möglichkeit die Datensicherung zu automatisieren?


    Im übrigen greife ich nicht direkt auf den Server zu, sondern über ein virtuelles Laufwerk.

  • Aus meiner Sicht hast Du Dir da ein sehr wackeliges und riskantes Konstrukt gebaut. Noch dazu, wenn Du MG auf beiden Rechnern offen lässt und diese nur in den Ruhezustand schickst.


    Hast Du Dir schon mal die Stick-Version von MG angeschaut. Vielleicht wäre das in Deinem Fall langfristig die stabilere Lösung.


    Zur Automatisierung der Datensicherung: In MG selbst ist mir keine Lösung bekannt. Mir würde aber für Dein Konstrukt die folgende Lösung einfallen: Starte MG in einem Script, welches vorher die gesicherte Datenbank aus der Cloud lädt und nachher die Datenbank wieder in die Cloud sichert. Wenn Du willst, kannst Du abschließend sogar auch Windows in den Ruhezustand schicken. Müsstest allerdings eben ein paar Zeilen Kommandoscript schreiben.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Noch als Ergänzung: Access ist nicht sonderlich fehlertolerant. Da braucht's nicht viel, um eine korrupte Datenbank zu haben. Aber jetzt wiederhole ich mich, glaube ich.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Am Ruhezustand an sich nichts, aber an den beiden tagelang offen stehenden Access-Datenbanken.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit