Umsatzsteuer

  • Hallo,


    in Mein Verein muss es doch möglich sein, zwischen umsatzsteuerfreien und -pflichtigen Buchungen zu unterscheiden.


    Leider finde ich nirgends die Möglichkeit, diese Vorgaben einzugeben. Auch bei den einzelnen Buchungen fehlt die Angabe der MWSt. Bei Splitbuchungen finde ich zwar eine Spalte "MWSt", hier ist allerdings grundsätzlich 0,00 vorgegeben, was nicht zu korrigieren ist. Was kann ich tun?


    Gruß


    Moni

  • Hallo,


    in unserer Buchführung haben wir es mit umsatzsteuerpflichtigen und -freien Buchungen zu tun. Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, MWSt in die Buchungen einzubinden. Zwar gibt es bei Splitbuchungen eine Spalte MWSt, Beträge werden allerdings nicht ausgewiesen. Auch in den Stammdaten habe ich keine Möglichkeit gefunden, Steuersätze etc. anzugeben. Was muss ich tun?


    Gibt es eine Möglichkeit, die Daten für die USt-Voranmeldung aus dem Programm zu filtern?


    Ich freue mich über eine Antwort.


    Gruß


    Moni

  • Gibt es eine Möglichkeit, die Daten für die USt-Voranmeldung aus dem Programm zu filtern?


    Nein, die Frage wurde doch schon beantwortet. Oder um es noch deutlicher auszudrücken: Vereine die diese Funktionen benötigen, verwenden dafür etwas zweckentfremdet Mein Büro. Über einen Wechsel empfiehlt sich vorab ein Kontakt mit dem Support. Vielleicht lässt sich die Jahrespauschale mit der des Büros verrechnen.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hallo,


    ich finde es sehr schade, das Buhl "Mein Verein" nicht mit Ust. Funktionalitäten anbieten kann und will und wie mir der Support telefonisch mitteilte auch die Notwendigkeit nicht im Ansatz sieht. Dabei ist die Notwendigkeit ganz einfach:


    Die Einnahme von Sponsorengeldern, die eine Gegenleistung des Vereins zur Folge haben sind steuerpflichtig. Egal ob nun gemeinnützig oder nicht gemeinnützig. Hier ist dann nur zwischen 19% und dem ermäßigtem Satz von 7% zu unterscheiden.


    Gerne auch ein anderes Beispiel, Clubkleidung / Vereinskleidung die der Club für Mitglieder anschafft und diese weiterberechnet an seine Mitglieder, ist eine Leistung im Sinne Geschäftsbetrieb und unterliegt damit der Ust.


    Für mich heißt das eigentlich folgendes, Mein Verein ist steuerkonform nicht einsetzbar. Ich behaupte o.g. Beispiel betrifft einen großen Teil der Vereine.


    LG
    Marco

  • Hallo,


    ich schließe mich der Meinung von "SEOnomie" voll an. Wir haben ebenfalls Umsatzsteuer pflichtige Buchungen und würden es sehr begrüßen, wenn Buhl diese Funktionen in "Mein Verein" integrieren würde. Ein weiteres Programm oder eine Umstellung finde ich unsinnig. Ich bin auch mit "Mein Verein" sehr zufrieden, sodass ich nicht wieder eine Umstellung bei der großen Mitgliederzahl vornehmen möchte. Vielleicht lässt man sich überzeuge. :D


    Seesportliche Grüße
    Tobi

  • Buchhalterisch kann man ja einfach verschiedenen Ein- und Ausgabekonten anlegen. Zum Beispiel "Einnahmen 7%" " Einnahmen 19%" usw.
    Dort lässt man dann die entsprechenden Umsätze zuordnen.
    Bei der Steuer kann man dann wenigstens händisch vom kompletten Konto leicht den Steuer- und Nettobetrag rausrechnen.
    Ein automatisches Berechnen und Ausdrucken auf Briefpapier ist aber nicht möglich

  • Hallo,


    es wäre schön, wenn sich Buhl mal hierzu äußern würde. Ich wiederhole nochmal. Mein Verein ist steuerrechtlich nicht einsetzbar und entspricht nicht mal ansatzweise den steuerpflichtigen Vorgaben.


    Ich habe zwischenzeitlich nun schon über die Krücke mit Mein Büro nachgedacht. Nächste Hürde, das Programm hat keine Teamfunktion wie Mein Verein. Für mich ist also selbst die Krücke wieder nicht brauchbar im Mehrnutzerbetrieb.


    Ich bin gerne bereits 200 EUR und mehr für eine ordentliche Software zu zahlen die das was sie vom Gesetzgeber her können muss auch kann. Was ist mit einer Pro Version von mein Verein? Andere Anbieter fahren solch ein Konzept ja auch.

  • es wäre schön, wenn sich Buhl mal hierzu äußern würde.


    Dann musst du Buhl mal offiziell ansprechen. Auch wenn hier Buhl Mitarbeiter sporadisch mitlesen und auch den einen oder anderen Beitrag schreiben, das Forum dient grundsätzlich "... dem Austausch von Hilfeleistungen von Nutzer zu Nutzer." und "Es ist nicht offiziell moderiert."
    Es ist also sinnvoller eine Anfrage über die Ticketfunktion zu stellen.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki