Kosten für erfolglose Wohnungssuche - wo eintragen?

  • Wir waren lange auf der Suche nach einer Wohnung bei der die Entfernung zu meiner Arbeitsstätte kürzer ist als zuvor - letztendlich haben wir eine Wohnung gefunden, haben uns meinem Arbeitsplatz aber nicht weiter angenähert. Nichtsdestotrotz möchte ich die Kosten für unsere erfolglose Wohnungssuche für Wohnungen die näher an meinem Arbeitsplatz liegen gerne absetzen. Wo kann ich es im Programm eintragen? Irgendwie habe ich es nicht gefunden,


    Danke für die Unterstützung!

  • Nichtsdestotrotz möchte ich die Kosten für unsere erfolglose Wohnungssuche für Wohnungen die näher an meinem Arbeitsplatz liegen gerne absetzen.

    Das wird aber nicht gehen, daß die Kosten für die Wohnungssuche bei den Werbungskosten nur im Rahmen eines beruflich oder dienstlich veranlaßten Umzuges abgesetzt werden können, für dessen Anerkennung bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen. Das ist hier scheinbar nicht der Fall, zumindest nach Deinen Angaben.

  • Aber genau das ist ja: Ich habe mir etliche Wohnungen angeschaut bei denen ich mir die tägliche Fahrzeit von 90 Minuten erspart hätte. DIe Kosten dafür würde ich gerne absetzen. Aufmerksam darauf wurde ich durch einen Tipp von Wiso, siehe Screenshot.


    Ich komme bei Klick halt nur zu "Ausgaben zu Löhnen und Gehältern" und kann da unter Umzugskosten was eingeben - Aber konkret umgezogen bin ich ja nicht. Kann ich es irgendwo anders eingeben?

  • Aber genau das ist ja: Ich habe mir etliche Wohnungen angeschaut bei denen ich mir die tägliche Fahrzeit von 90 Minuten erspart hätte.

    Hätten - der Umzug am Ende tut es aber nicht. Und die Logik sagt mir: keine Voraussetzung für den Ansatz des Umzuges als WK, keine Absetzbarkeit der Einzelposten (darunter Kosten für erfolglose Wohnungssuche). Aber das ist meine rein private Meiung, mit der ich auch falsch liegen kann.
    Frage mal beim FA an oder Deinen Steuerberater.

  • Hätten - der Umzug am Ende tut es aber nicht. Und die Logik sagt mir: keine Voraussetzung für den Ansatz des Umzuges als WK, keine Absetzbarkeit der Einzelposten (darunter Kosten für erfolglose Wohnungssuche).


    Sehe ich genauso und darf aus http://www.finanzen.net/nachri…s-Finanzamt-zahlt-1550027


    zitieren:

    Zitat

    Schließlich akzeptiert das Finanzamt auch den Umzug innerhalb ­einer Stadt oder Gemeinde als beruflich bedingt, wenn sich damit die Entfernung zwischen Arbeits- und Wohnort erheblich verkürzt. Was als erheblich gilt, hat der Bundesfinanzhof bereits vor 30 Jahren in einem Urteil definiert: Dabei ging es um einen Umzug, bei dem sich der Weg zur Arbeit von 20 auf zwei Kilometer reduzierte. Auch eine Verringerung der täglichen Fahrzeit von der Wohnung ins Büro und zurück um mindestens eine Stunde pro Tag im Berufsverkehr spricht aus Sicht des Fiskus für eine beruflich bedingte Veränderung.

    Sparbuch 2005 - 2010/ WISO Steuer Sparbuch 2011 - 2012/ Tax 10 - 12
    Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür gibt es das Forum für alle......