Private Unfallversicherung

  • Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal wieder kurz eure Hilfe.


    Ich besitze eine private Unfallversicherung, die zu 50% den privaten und zu 50% den beruflichen Bereich abdeckt. Dies habe ich auch schriftlich von der Versicherung vorliegen.


    Nun ist es mir ja erlaubt vom jährlichen Gesamtbeitrag (sagen wir 300 EUR), 150 EUR (also 50%) als Werbungskosten geltend zu machen. Das habe ich auch unter Löhne, Gehälter, Pensionen, Renten und Ersatzleistungen --> Ausgaben zu Löhnen und Gehälter --> Sonstige Ausgaben getan.


    Frage:
    Welchen Beitrag dieser Unfallversicherung gebe ich aber nun korrekterweise unter Allgemeine Ausgaben --> Versicherung und Altersvorsorge --> Beiträge zu Haftpflicht-, Unfall- und Risiko - Lebensversicherungen an?



    Bevor ich wieder zurecht gewiesen werde.... ich weiß es eben nicht besser, sorry!



    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

  • Welchen Beitrag dieser Unfallversicherung gebe ich aber nun korrekterweise unter Allgemeine Ausgaben --> Versicherung und Altersvorsorge --> Beiträge zu Haftpflicht-, Unfall- und Risiko - Lebensversicherungen an?

    Na den Teil, den Du nicht unter Werbungskosten absetzt. Allerdings ist da sowieso die Frage, ob sich der Betrag unter "Haftpflicht-, Unfall- und Risiko - Lebensversicherungen" überhaupt auswirkt, da man die Höchstgrenze schon durch die anderen Beträge erreicht hat.