AfA-Berechnung fehlerhaft / merkwürdig

  • Moin zusammen,


    bei meiner Buchführung ist mir aufgefallen, daß Mein Büro und meine Excelliste die AfA unterschiedlich berechnen. Leider sieht man in Mein Büro keine genaue Berechnung der AfA.


    Folgendes Beispiel habe ich:


    Gekauft wurde im August 2012 ein Rechner aus einzelnen Komponenten. Ich habe mir nun ein neues Anlagengut erstellt. Als Nettoanschaffungskosten habe ich die Kosten des Lüfters genommen. Dieser kostete 62,93€. Abgeschrieben wird über drei Jahre. Als Art des Anlagengutes habe ich "410 - Geschäftsausstattung" und als Kategorie der Abschreibung "4830 - Abschreibungen auf Sachanlagen" gewählt.


    Zusätzlich zum Lüfter kamen noch weitere Komponenten hinzu. Gekauft wurden sie von mehreren Händlern, aber alle im August 2012. Als Gesamtkosten - ohne Lüfter - habe ich 1647,69€. Somit hat mich der Rechner im August 2012 1710,62€ gekostet. Was - nach meiner Berechnung - eine AfA über 237,59€ macht. In diesem Punkt bin ich mir mit Mein Büro auch noch einig. ;)


    Im November des gleichen Jahres ist noch eine SSD in den Rechner gekommen. Diese hat 139,90€ gekostet. Fiktiv als einzelnes Anlagengut wären das 7,77€ AfA - das berechnet mir Mein Büro so und auch meine Excelliste hat den gleichen Wert.


    Wenn ich jetzt die SSD den anderen Teilen hinzurechne, dann erhalte ich von Mein Büro eine kumulierte Abschreibung in Höhe von 246,07€ bei einem Restwert von 16004,45€.


    Das verstehe ich nicht.


    Ich habe für die ersten Teile eine AfA in Höhe von 237,59. Die SSD hat 7,77€. Das macht für mich eine AfA für alles in Höhe von 245,36. Woher kommt die Differenz zwischen Mein Büro und meiner Excelliste von 0,71€ zustande? Für 2013 habe ich bereits eine Differenz von 4,24€.


    Es wäre super, wenn mich da jemand aufklären könnte. Irgendwo muß ja ein Fehler stecken.


    Viele Grüße,
    teutates

  • Habe doch bitte etwas Geduld. Häschen ist hier, wie wir alle, in ihrer Freizeit tätig und hat nebenbei einen Haushalt mit großer Familie zu versorgen. Ich denke, sie wird sich melden, wenn sie Zeit zur Prüfung des Sachverhaltes gefunden hat.

  • Hallo teutates,


    das im November zugekaufte Teil gehört zum Rechner. Der Rechner ist nach 36 Monaten abgeschrieben. Damit endet auch die Abschreibung des Laufwerks. Da es aber erst 3 Monate nach dem Hauptanlagegut, also der Rechner, gekauft wurde, verkürzt sich seine Abschreibungsdauer um 3 Monate.


    139,90 Euro geteilt durch 33 (!) Monate macht 4,24 Euro, auf zwei Monate gerechnet (November und Dezember) also 8,48 Euro für das Jahr 2014. Zusammen mit der Abschreibung für die im August gekauften Teile in Höhe von 237,59 ergibt sich für das Jahr 2014 eine Summe von 246,07 Euro. Und genau das weist WISO Mein Büro aus.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel