Finanzierungsbaustein mit einem Hypothekenkonto verknüpfen -> Tatsächliche Buchungen werden im Tilgungsplan nicht berücksichtigt

  • Hallo,
    ich habe einen Tilgunsgskreditbaustein in 2012 angelegt und möchte nun automatisch nachträglich die tatsächlichen Zahlungen meines Bankkontos verknüpfen. Dazu habe ich ein Hypotheken Konto angelegt und mit dem Baustein verknüpft. Dann habe ich eine Regel zur Umbuchung von meinem Giro Konto auf das Hypo Konto angelegt und einmal auf alle Buchungen des Giro Kontos laufen lassen, sodass nun alle Buchungen in dem Hypo Konto erscheinen. Sie laufen in der Kategorie "Tilgung".


    Nun würde ich erwarten, dass für den Kreditbaustein zur Berechnung diese tatsächlichen Buchungen berücksichtigt und auch im Tilgungsplan angezeigt werden. Das ist aber nicht so, letzterer bleibt völlig unberührt.


    Für mich ist nicht klar was die folgenden Infos bei der Kontoverknüpfung bedeuten:
    1) Historische Buchungen (Eröffnungssaldo/Alle Buchungen) --> Alle
    2) Kreditzahlungskategorie (Kategorie) --> Tilgung
    3) Kredit autom. buchen (ja/nein) --> ja
    4) Zinskategorie (Kategorie) --> Keine


    Sind diese Einstellungen korrekt?


    Nachtrag:
    Nun mußte ich feststellen, dass es nicht möglich ist, aus einem Bausparvertrag mit Vorfinanzierung ein Konto für die Vorfinanzierung anzulegen, da es in der Auswahl bei der Verknüpfung des neuen Kontos mit dem Finanzierungsbaustein nicht angeboten wird. Hab ich da was übersehen?


    Leider finde ich auch keine detaillierte Doku über das Verknüpfen eines Hypo Kontos mit einem Finanzierungsbaustein.


    Vielen Dank für ihre Hilfe!


    PS
    Ich verwende WISO Mein Geld 365.


    PPS
    Ich habe auch ein Ticket #XCN-170-47519 erstellt, aber ich habe das Gefühl, dass es ein allgemeines Problem oder ein Bedienungsfehler ist.Auf jeden Fall konnte ich weder in der Doku noch im Forum Infos finden wo dieses Thema ausreichend beschrieben ist.

  • Nun würde ich erwarten, dass für den Kreditbaustein zur Berechnung diese tatsächlichen Buchungen berücksichtigt und auch im Tilgungsplan angezeigt werden.

    In diese Richtung funktioniert das nicht. Es können nur Buchungen im Konto aus Finanzierungsplan erzeugt werden.


    Sind diese Einstellungen korrekt?

    Im Prinzip ja, wobei die Kategoriezuweisungen 2 und 4 individuell festgelegt oder auch nicht genutzt werden können.


    Nun mußte ich feststellen, dass es nicht möglich ist, aus einem Bausparvertrag mit Vorfinanzierung ein Konto für die Vorfinanzierung anzulegen, da es in der Auswahl bei der Verknüpfung des neuen Kontos mit dem Finanzierungsbaustein nicht angeboten wird. Hab ich da was übersehen?

    Prüfe bei diesem Konto die Einstellungen zum "Referenzkonto" auf dem Reiter "Freistellung und Zusatzdaten".


    Leider finde ich auch keine detaillierte Doku über das Verknüpfen eines Hypo Kontos mit einem Finanzierungsbaustein.

    Stichwort "Hypothekenkonto" in der Hilfe:


  • Hallo und vielen Dank.


    Weil die tatsächlichen Buchungen nicht in dem Finanzierungsbaustein (Sondertilgungen usw.) berücksichtigt werden können führt das dann zu einem manuellen Synchronierungsaufwand, da ich dann den Baustein immer mit den tatsächlichen Zahlungen synchronisieren muss. Naja ok,....


    Ein Referenzkonto ist ja nur das Giro Konto das mit dem Bausparer verbunden ist, wo also meine Zahlungen auf das Sparkonto des Bausparers her kommen, oder? Welche Auswirkungen hat das denn, denn ich konnte keine Auswirkungen feststellen?


    Wenn ich also ein offline Konto habe kann ich automatisch den Finanzierungsbaustein Buchungen in mein offline Konto buchen lassen. Gute Sache aber ich möchte eigentlich ja eine online Abfrage machen. Also bei meinem Bausparer gibt es das Sparkonto und das Kreditkonto. In WISO kann ich aber nur das Sparkonto abrufen. Ein Versuch bei meiner Bank auch das Kreditkonto abzurufen scheiterte daran, dass es einfach kein solches Konto gibt. Als Workaround habe ich jetzt einfach ein neues Giro Konto (offline) angelegt und die Vorfinanzierungssumme als Eröffnungssaldo reingeschrieben. Damit habe ich nun wenigstens die Kreditsumme. Aber online abrufen kann ich es nicht. Ich bin übrigens bei der DKB mit einem LBS Bausparvertrag mit Vorfinanzierung.


    Weiß dazu jemand einen Rat?
    Danke!

  • Weil die tatsächlichen Buchungen nicht in dem Finanzierungsbaustein (Sondertilgungen usw.) berücksichtigt werden können führt das dann zu einem manuellen Synchronierungsaufwand, da ich dann den Baustein immer mit den tatsächlichen Zahlungen synchronisieren muss. Naja ok,....


    Ich stand vor einiger Zeit vor den gleichen Problemen. Ich habe fast die gleichen Konstellationen in den Finazierungsplänen. Bin dann auch auf die gleiche Idee gekommen, wie man den Plänen die tatsächlichen Buchungen zuordnen kann. Dazu habe ich im Forum und Hilfe gesucht und auch nur die Stelle in der Hilfe gefunden, die Billy hier schon erwähnt hat. Daraus konnte ich entnehmen, das die wirklichen Buchungen nicht in einem Finzierungplan (Kreditbaustein) hinterlegt werden können. Da dass ganze unter Finzanzierungspläne läuft, ist es auch verständlich, dass die tatsächlienen Buchungen nicht berücksichtigt werden. Da es im Forum wenig Beiträge zu diesem Thema gibt, gehe ich davon aus, dass die Funktion eher eine Ergäzungsfunktion ist, die wenige nutzen. Ich finde diese auf jeden Fall sehr sinnvoll. Der Folgeschritt wäre nun, über die Laufzeit Soll/Ist in bestimmten Zeitintervalle zu überprüfen. Genial wäre natürlich, wenn man den Istverlauf bei den Finazierung als zweiten Plan mitlaufen lassen könnte mit den tatsächlich hinterlegten Buchungen. Wenn wir zwei das aber nur sinnvoll finden, dann loht die Funktion nicht. Da ich nun den Beitrag gelesen habe, bin ich froh, das ich mit meinen damaligen Überlegungen nicht ganz auf dem Holzweg war.


    Ein Referenzkonto ist ja nur das Giro Konto das mit dem Bausparer verbunden ist, wo also meine Zahlungen auf das Sparkonto des Bausparers her kommen, oder? Welche Auswirkungen hat das denn, denn ich konnte keine Auswirkungen feststellen?


    Wenn ich es richtig verstanden habe ja. Dazu gibt es in der Hilfe auch was. Ich habe das mal als Bitmap angehängt. Allerdings hat mir das für meine Stiuation noch nichts gebracht (siehe nächsten Punkt). Ich muss mir das mal in einer ruhigen Minute noch mal durchlesen und schauen, ob das bei mir etwas bringt.


    Wenn ich also ein offline Konto habe kann ich automatisch den Finanzierungsbaustein Buchungen in mein offline Konto buchen lassen. Gute Sache aber ich möchte eigentlich ja eine online Abfrage machen. Also bei meinem Bausparer gibt es das Sparkonto und das Kreditkonto. In WISO kann ich aber nur das Sparkonto abrufen. Ein Versuch bei meiner Bank auch das Kreditkonto abzurufen scheiterte daran, dass es einfach kein solches Konto gibt. Als Workaround habe ich jetzt einfach ein neues Giro Konto (offline) angelegt und die Vorfinanzierungssumme als Eröffnungssaldo reingeschrieben. Damit habe ich nun wenigstens die Kreditsumme. Aber online abrufen kann ich es nicht. Ich bin übrigens bei der DKB mit einem LBS Bausparvertrag mit Vorfinanzierung.


    Hier ist bei mir ein Unterschied. Das Giro Konto ist ganz normal und hier gehen die monatlichen Zahlungen weg. Bei der Bank habe ich auch das Kreditkonto, das ich auch Online abrufen kann. Vermutlich weil ich beide Konten bei derselben Bank habe, kann ich die beiden Konten online aktuell halten und speigelt dann den aktuellen Stand wieder. Im Kreditkonto sind dann auch alle Teilauszahlungen, Gebühren usw. aufgelistet. Spannend wird es hier dann mit der Vorfinanzierung, wenn z.B. ein Bausparvertrag ein Kredit ablöst und wenn sich Parameter ändern. Dann wäre es ja gut, wie sich die Zinsen in der Restlaufzeit entwickeln und an welchen Stellschrauben man drehen muss, um den Rest für sich positiv zu gestalten. Das bekomme ich, wie ich es zur Zeit sehe nur mit einer mauellen Auswertung hin (z.B. Tabellenkalkulation mit den tatsächlich hinterlegten Buchungen). Was nun aber hilfreich ist, dass man in den Finazierungsplanen an den "Stellscharauben" drehen kann, um zu sehen wie sich die Werte in der Laufzeit dann verändern würden.

  • So blöd das jetzt klingen mag. Aber das geht mit einer Tabellenkalkulation wirklich besser. Das Thema hatte ich vor Jahren auch und habe die "Planung" mit Excel gemacht aber trotzdem einen Finanzierungplan/Hypothekenkonto in MG mitlaufen lassen. so konnte ich dann Soll/Ist und "was wäre wenn" immer gut kontollieren.


    Falk