freiwillig GKV versichert seit 1 Jahr, nun keine steuerliche Rückerstattung mehr - Berechnung korrekt oder Eingabefehler?

  • Hallo! Ich schreibe dies mal ganz naiv: In den vergangen 4 Jahren habe ich erfreulicherwiese immer eine Steuerrückzahlung nach der Abgabe der Erklärung mittels Wiso Steuer Mac bekommen.
    Vor einem Jahr bin ich über die Beitragsbemessungsgrenze und nun freiwillig in der gesetzlichen KV. Nun will ich die Steuererklärung für 2016 machen und komme bei +- 0 raus. Zuvor hatte ich meistens um die 1000 € rückerstattung. Meine Werbungskosten , Ausgaben etc haben sich nicht wesentlich verändert. Verändert hat sich nur folgendes:


    Im Vorjahr (2015) war auf meiner Lohnsteuererklärung unter den Posten 25 und 26. der Arbeitnehmerbetrag zur gestzlichen KV (3720€) und PV (646€). Im Jahr 2016 entfallen diese Posten. Stattdessen finde ich unter 24 Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse die entsprechenden Beiträge (3712€ / 597€)
    Von der GKV habe ich einen Bescheid über die gezahlen Beiträge bekommen (7318€/1211€), und diesen dann in die Spalten 25 und 26 in Wiso eingetragen. Die Berechnung der Rückzahlung beträgt ca 30€. Im Jahr zuvor hatte ich über 1000€ zurückbekommen. Habe ich die Daten falsch eingegeben, oder kann das hinkommen? Ich verstehe nicht, warum ich dann steuerlich benachteiligt werde.


    Für Hilfe bin ich sehr dankbar


    Gruß

  • Habe ich die Daten falsch eingegeben, oder kann das hinkommen?

    Das kann ohne bereinigte Screens niemand beurteilen.

    Ich verstehe nicht, warum ich dann steuerlich benachteiligt werde.

    Du wirst sicherlich nicht benachteiligt. Es werden sich vielleicht doch andere Verhältnisse ergeben, die Du so auf Anhieb vielleicht nicht erkennst.

  • Du wirst sicherlich nicht benachteiligt.

    Zumal es ja rechnerisch egal ist, ob ein Wert aus der Lohnsteuerbescheinigung kommt oder ob man ihn manuell einträgt.


    Es werden sich vielleicht doch andere Verhältnisse ergeben, die Du so auf Anhieb vielleicht nicht erkennst.

    Würde ich auch vermuten.

  • diesen dann in die Spalten 25 und 26 in Wiso eingetragen

    Das wird dein Fehler sein - das FA übernimmt die Daten vom Arbeitgeber und dort stehen die Beiträge ja nicht drin!
    Diese Beiträge musst du als "private" Krankenversicherungsbeiträge bei den Sonderausgaben angeben - dann werden sie im Rahmen der Basisbeiträge berücksichtigt.