Artikelimport geht nicht.

  • Guten Tag,



    da sich in unserem Webshop immer mal wieder Artikelnummern und Preise ändern, wollte ich die natürlich auch in MB entsprechend anpassen und dafür den Importassistenten nutzen. Während der erste Artikelimport aus dem Shop funktioniert hatte und rund 15.000 Artikel problemlos übernommen wurden, wenn auch mit einigen Fehlern - z.B. fehlte bei vielen Artikel der MwSt. Satz von 19% - geht bei nachträglichen Ergänzungen gar nichts.



    Zum Erstellen eines Basisdokuments habe ich erstmal alle Artikel exportiert 1x in Excel, 1x in CSV, ging reibungslos, dann habe ich zum Test 10 Artikel ausgewählt, MwST und EK ergänzt und wollte diese Datei importieren. Doch der Assistent bietet zwar die Maske zur Auswahl des Dokumententyps und Auswahl der Datei, gehe ich auf „Weiter“ passiert bei CSV gar nichts, bei Excel öffnet sich ganz kurz ein neues Fenster, welches sich aber so schnell wieder schließt, dass man kaum erkennen kann, was da angezeigt wird.
    Wo kann da der Haken liegen?

  • Danke für den Tipp, da muss man erstmal darauf kommen.


    Doch dafür funktioniert der Import nicht so richtig. habe mir die einzelnen Listen zu den Artikeln heruntergeladen und versucht mit kleinen Änderungen wedier zurückzuspielen.
    Beispielsweise den Artikel-Import.
    Nach dem Öffnen der Datei im Import-Manager sollen dann Spalten Zeilen usw. ausgewählt werden. habe verschiedenes ausprobiert, doch importiert werden Artikel ohne Preise, als Kategoriegruppe steht manchmal der Artikelname oder ähnliches Chaos, gleichzeitig werden Artikel erstellt die aus einzelnen Komponenten der Datei bestehen, etwas der Artikel 9,99 (aus dem VK gebildet) usw.
    Habe dies getestet mit Import von Artikelpreise, oder auch import Einkaufspreise - nichts hat richtig geklappt. Stimmung ist am Tiefpunkt :cursing: Das muss doch funktionieren. wie geht's richtig?

  • Kann ich nicht nachvollziehen. Beim Import aus einer Exceltabelle definierst du doch vor dem Import die zu importierenden Spalten und ordnest Sie den angebotenen Feldern zu. Da kann eigentlich nix durcheinandergeraten. Es sei denn, die Tabelle wurde bearbeitet, ist nicht mehr konsistent und an irgendeiner Stelle wurden Spaltenbestandteile verschoben. Nicht sehr wahrscheinlich und eher eine theoretische Annahme.


    Oder meinst du das HInzufügen von Artikelbestandteilen nach Import der Basisdaten? Da muss dann bei allen Daten eine Spalte identisch mit dem Inhalt des vorigen Imports sein. Sonst können die Datensätze ja nicht korrekt zugeordnet werden. Hier bietet sich zum Beispiel die Artikelnummer an. Das gilt auch beim Import anderer Daten wie Preise etc.


    Eine Auswahl von Zeilen kannst du übrigens nicht importieren, hier heißt es "alles oder nichts". Du kannst nur festlegen, wieviel Zeilen von der ersten Zeile aus übersprungen werden sollen. Das hat den Sinn, Überschriften und andere Zusatzinformationen nicht zu importieren.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Nachdem ich nun auch eine ausführliche Anleitung zum Import gefunden habem klappt es endlich. :)
    Aber natürlich gibt es noch einen weiteren Punkt,
    Artikelnummern haben sich geändert und die anzupassen , habe ich keine Idee, weil die ja i.d.R. als Feldzuordnung, besteht. Wenn ich nun aus Art. 1234 die Nummer 5678 machen will, weiß ich nicht, welche Konstante ich dazu nehmen soll, damit das Programm weiß, welche Nummer geändert werden sollen. Ich will ja nicht neue Artikel anlegen, alle anderen Daten, Preise, EK usw. sollen ja weiterhin bestehen bleiben.
    Andere Parameter wie Lieferantenartikelnummer o.ä. sind nicht überall vorhanden.

  • Moin, das würde mich auch interessieren.
    Im Orgamax Forum wird das so beschrieben:
    Die neue Artikelnummer über ein individuelles Artikelfeld importieren.Dann den Support kontaktieren, die sollen dann die ursprüngliche Artikelnummer durch diese importierte Nummer mit einem Script ersetzen können.

  • Eine Möglichkeit:

    • Immer wichtig: Datensicherung anlegen
    • Artikel über die Funktion Artikelexport in eine Excel-Tabelle exportieren
    • Die Tabelle für neue Artikelnummern um eine zusätzliche Spalte erweitern und die neuen Artikelnummern eintragen
    • Die Artikel über den Artikelimport wieder importieren, jetzt für das Feld Artielnummer die Spalte mit den neuen Nummern auswählen
    • Daten importieren

    Es stehen jetzt die bisherigen und die neuen Artikelnummern zur Verfügung. Da die Artikel der bisherigen Nummerierung sicherlich Verwendung fanden, würde ich diese jetzt nicht löschen sondern nur archivieren.
    Werden die alten Nummern aus Referenzgründen weiterhin benötigt, sollte die Spalte beim Importieren in ein individuelles Feld übernommen werden.


    Viel Erfolg!

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hallo Burki,
    Danke erstmal für die bisherigen Tipps


    Hatte lange Zeit andere Baustellen und habe mich jetzt dem Problem wieder stellen können/müssen.
    Die Idee mit dem individuellen Feld war schon ein ganz guter Ansatz, produziert aber leider doch wieder neue Artikel und ersetzt nicht die Alten
    Meine Idee war ursprünglich. die alten Nummern zu ersetzen, indem ich den DBINDEX als Refeneznummer nutze, da diese ja für jeden Artikel einmalig ist. Möchte nämlich schon gene die Werte aus den Statistiken beibehalten.
    Eventuell ginge ja auch die noch zum Artikel hinterlegte alte Artikelnummer, doch an die kommt man mit dem Import/Exportmanager offenbar gar nicht heran.
    Kann man den DBINDEX also irgendwie für den Austausch nutzen?


    .