EÜR 2017 Gliederungszuordnung ELSTER-konform?

  • Hallo,


    ich stehe mal wieder mit der Software auf Kriegsfuß. Eigentlich habe ich gehofft, dass mit der Jahresaktualisierung 2018 auch die Gliederungen (EÜR) an die offiziellen Erfordernisse (ELSTER 2017) angepasst wurden - dem ist - zumindest bei mir - leider nicht so. Ich bin Ist-Versteuerer mit SKR03.

    Die EÜR passt überhaupt gar nicht, ich stehe vor einem Berg von Fragen, wie die vorhandene EÜR-Gliederung aus Unternehmer ins offizielle EÜR-Formular bei ELSTER übertragen werden soll. Seit wann gehören z.B. gewährte Skonti, Boni und Rabatte zu den Umsatzerlösen???

    Meine Version ist aktuell (5840), im Testmandanten wurden Kontenplan und Gliederungen aktualisiert - das macht keinen Unterschied, nur dass ich wieder die Arbeit mit der Anpassung des Kontenplans hätte... Die Umsatzsteuerkonten von Buhl stimmen ohnehin nicht, auch jetzt noch nicht. Die kommen mir nicht in meinen Mandanten.


    Ich bin derzeit mit der Software extrem frustriert. Chaos im Lohn (noch nicht gelöst), falsche Zuordnungen bei den Umsatzsteuerkonten (selbst gelöst), falsche Zuordnungen bei der Gliederung. Eigentlich soll Software einen unterstützen und nicht von der Arbeit abhalten.


    Wie macht Ihr das? Gibt es vielleicht irgendwo eine Tabelle, in der die SKR03-Konten den ELSTER-EÜR-Zeilen zugeordnet sind?


    Danke für Eure Hilfe!

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Moin,


    ja, die "Kontenplanaktualisierung" ist leider sehr mit Vorsicht zu behandeln (wobei ja bei jedem Update ein Hinweis erfolgt, dass alle manuellen Einstellungen dann verloren gehen) ?(


    Ob es zu den Zuordnungen eine Übersicht gibt, kann ich nicht beantworten. Aber die "Werkseinstellungen" dazu sind doch - bei mir - zutreffend; die angesprochenen Skonti etc. gehören schon zu den Umsatzerlösen, da sie diese incl. Umsatzsteuer vermindern.. Eine Orientierung könnte da der DATEV-Kontenplan sein: die Konten 8xxx z. B. betreffen die (Umsatz) Erlöse..


    Viele Grüße

    Maulwurf

  • Seit wann gehören z.B. gewährte Skonti, Boni und Rabatte zu den Umsatzerlösen???

    Hallo,

    z.B. seit 3738 Erhaltene Skonti auch zu den Aufwendungen für Roh-,Hilfs u. Betriebsstoffe zählt?;)

    Und dass sie nicht als Umsatzerlöse gerechnet werden wie auch stefan1984 hier meinte, zeigt das Bild unten.

    Von daher wäre ich vorsichtig was die Gliederungs-, o. Steuerzuordnungsänderungen bei den Konten angeht.

    falsche Zuordnungen bei den Umsatzsteuerkonten (selbst gelöst),

    Wenn Buhl (oder wer auch immer der Hersteller ist) den Datev-Kontenrahmen nebst deren Zuordnungen zu den Auswertungen integriert hat, wäre es eine Lizenzverletzung eigene Zuordnungen zu implementieren.


    WISO Unternehmer ist nun mal keine 0815-Software.

    Sie ist in "-zig Betrieben installiert und wird sicher auch vor jeder Änderung/Update-Veröffentlichung eingehenst geprüft.

    Dass es manchmal irgendwo "knirscht" überhaupt zum Jahreswechsel ist meiner Ansicht nach nachvollziehbar u. "normal" und an den Meldungen hier bzgl. der Telef.-Hotline auch sichtbar/lesbar.

  • Es war ja auch von gewährten Skonti etc. die Rede :search:.. soll heißen, das sie in der EUR sehr wohl den Erlösen zugeordnet werden müssen..


    Wie man 0815 auch definiert...so speziell ist der "Unternehmer" nun auch wieder nicht, dass hier Aufwendungen und Einnahmen durcheinander gewürfelt werden :crazy:

  • dass hier Aufwendungen und Einnahmen durcheinander gewürfelt werden

    :wacko: verstehe ich jetzt nicht.

    Da würfelt weder Unternehmer365 noch Datev etwas durcheinander. Bsp.

    Kontenplan meinBüro schrieb:

    8741 Gewährte Skonti aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b UStG schuldet (Art:)  Einnahme 10 Unsichtbar 0,00 % 0 0 0 0 Zeile EÜR 103 2 0 0 0 0 0 0,00 %


    gewährtes Skonto ist kein Aufwand sondern eine Einnahme, obwohl oft gedacht wird ich bekomme weniger Geld, also ist es Aufwand. siehe hier


    [quote]Nun sieht das aber so aus als wenn mir diese Skontobeträge wie eine Einnahme zufließen.



    Und erhaltenes Skonto keine Einnahme sondern Aufwand, obwohl mehr Geld auf´s Konto kommt, als der Rechnungsbetrag ausweist.


    Die gefürchteten Skontobuchungen

  • Da sind wir uns ja einig: keine Würfelei ;)


    Beim Unternehmer gibt es keine Kategorien wie Einnahmen oder Ausgaben, es ging mir um die Zuordnung innerhalb der EUR, deren Richtigkeit von TE angezweifelt wurde.


    Hilft aber alles, fürchte ich, zur eigentlichen Fragestellung, nicht wesentlich weiter...

  • Hilft aber alles, fürchte ich, zur eigentlichen Fragestellung, nicht wesentlich weiter...

    meinst Du diese? (alles andere war ja nur Frust über mögliche Fehler ablassen)

    Wie macht Ihr das? Gibt es vielleicht irgendwo eine Tabelle, in der die SKR03-Konten den ELSTER-EÜR-Zeilen zugeordnet sind?

    Dazu könnte man sich einmal das amtliche Formular Anlage EÜR suchen und die einzelnen "Zeilen" mit den Zuordnungen des eigenen Kontenplan vergleichen.

    Bsp. SKR 03

    8400 Erlöse 19 % USt.

    Art=Einnahme 5

    Std.MwSt=19,00 %

    Pos.UVA= 81

    Pos.UERKLÄR=177

    Pos. EÜR=112


    Man könnte aber auch eine EÜR ausdrucken und mit den Zahlen in der SuSa-Liste vergleichen.

  • Ich bin derzeit mit der Software extrem frustriert. Chaos im Lohn (noch nicht gelöst), falsche Zuordnungen bei den Umsatzsteuerkonten (selbst gelöst), falsche Zuordnungen bei der Gliederung. Eigentlich soll Software einen unterstützen und nicht von der Arbeit abhalten.

    Ich vermute, dass der TE hier ein paar Gesetzesänderungen verpasst hat. Die Gliederung der amtlichen EÜR ändert sich häufig und hat sich mit MoMiG stark verändert (z.B. wurden die meisten sonstigen Erträge Umsatz, sonstige Aufwendungen entsprechend Umsatzkosten, außerordentliche Erträge und Aufwendungen sind abgeschafft). Dies hat in der Zuordnung der Konten bzw. der Änderung vieler Konten natürlich auch Auswirkung auf die EÜR. Ich gebe natürlich Bautroika Recht - ein Blick in das amtliche Formular erleichtert die Zuordnung, wenn man dies schon manuell macht und nicht die vom Programm vorgesehenen Zuordnungen (bis auf Ausnahmen) beläasst.

  • Hallo,


    ich danke Euch für Eure Ausführungen, leider helfen sie mir nicht wirklich weiter.

    Ja, es stimmt, es war ein Haufen Frust in meiner Frage.


    Zu Eurer weiteren Info:

    Ich habe zunächst eine vom Programm vorgebenene EÜR einfach mal ausgedruckt. Leider musste ich feststellen, dass meine Umsätze mit der Schweiz - korrekt auf 8337 gebucht - dort überhaupt nicht auftauchen. Nur die aus Deutschland auf 8400. Der Skonto hat mich nur gewundert, wenn das buchhalterisch richtig ist - nichts dagegen. Sind ja auch nur 4,19 EUR gegenüber mehr als 44 TEUR. Letztlich bin ich aber IST-Versteuerer - aber da frage ich nochmal meine StBin.

    Auch die Einträge "vereinnahmte Umsatzsteuer" und "Umsatzsteuererstattungen" sind in der WISO Unternehmer EÜR null, dürften es aber nicht sein.


    Elsamate : leider funktioniert der Link nicht (Seite nicht gefunden). Den SKR03 habe ich ja, allein mit 8400 ist es aber leider nicht getan bei mir. Und 8337 erscheint bei mir eben nicht - auch nicht nach Aktualisierung des Kontenplans und der Gliederungen vor 2 Tagen!


    Elsamate : Versuche doch mal, das Konto 8337 in den Standard-Einstellungen von WISO Unternehmer zu bebuchen und schaue, was dann in der UVA erscheint. Ich habe mir das alles ja nicht ausgedacht, weil ich mich so gerne mit dem Programm beschäftige!


    babuschka : Sorry, was ist MoMiG? Bin buchhalterisch dumme Ingenieuse :wacko:

    Meine Frage wäre nicht entstanden, hätte ich nicht zuvor das aktuelle EÜR-Formular vom BMF (http://www.bundesfinanzministe…-09-Anlage-EUER-2017.html) heruntergeladen und festgestellt, dass es mit der EÜR in WISO Unternehmer nicht wirklich übereinstimmt - bescheiden ausgedrückt.

    Dies ist gesetzlich vorgeschrieben mit Veröffentlichung vom 09.10.2017. Und genau darauf zielte meine Frage:

    Die EÜR-Gliederung MUSS ich ändern, denn sie ist schlichtweg falsch - da gebt Ihr mir ja nun vielleicht Recht. Daher würde mir eine Tabelle wirklich helfen, welche Konten wo hinterlegt werden.


    Mein Fall ist sicher nicht "normal", aber zwischenzeitlich bin ich wirklich am Überlegen, wieder auf WISO Mein Geld, Excel, SV-Net und ELSTER-Formular umzusteigen. Allein die Einrichtung der Umsatzsteuerkonten hat mich im Sommer lange beschäftigt. Da hat vom Programm her nichts für Dienstleistungen mit Schweizer Kunden gepasst. Die Einträge in die UVA waren falsch belegt usw.


    Zu Eurer Info:

    Ich bin Freiberufler, betreibe ein kleines Ingenieurbüro (nur ich und eine stundenweise Angestellte fürs Büro), habe mein Büro in meinem finanzierten Haus, das auch noch eine vermietete Wohnung beinhaltet. Und ich erziele Einnahmen in D, EU und CH, ebenso Ausgaben und bin öfter auf (Auslands-)reisen. Meine Buchhaltung ist aufwändiger als die manches Handwerksbetriebes, es gibt immer wieder irgendetwas Neues. Dank sei der deutsch-europäischen Bürokratie.


    Bisher konnte mir die Hotline von Buhl leider meist nicht helfen. Mit den Umsatzsteuerkonten waren sie hoffnungslos überfordert. Bei der Anlage eines CZ-Kreditors (Bankverbindung) habe ich selbst die Lösung an den Support geliefert, nachdem von dort auch nur "???" kamen.


    Viele Grüße,

    Martina

  • leider funktioniert der Link nicht (Seite nicht gefunden).

    entschuldigung,


    Ich habe das Formular beim BMF gezogen und als Dateianhang hochgeladen.

    Und 8337 erscheint bei mir eben nicht - auch nicht nach Aktualisierung des Kontenplans und der Gliederungen vor 2 Tagen!

    Dann solltest du dieses Konto einmal auf "sichtbar" stellen


    8337 Erlöse aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13b UStG schuldet: Art; Einnahme: Steuerschlüssel, 10: Anzeige, Unsichtbar: Std.Steuersatz: 0,00 % ; POS UVA, 60: POS UERKLÄR; 209: EÜRPOS; 103


    Ergibt in Kurzform diese UStVa. buhl.de/wiso-software/wcf/index.php?attachment/19565/




    Und hier im Bild die Konten-Einstellungen vom Modul EÜREigentlich sind


    Ergibt dann diese USTVa (Formularansicht) buhl.de/wiso-software/wcf/index.php?attachment/19566/



    Versuche doch mal, das Konto 8337 in den Standard-Einstellungen von WISO Unternehmer zu bebuchen und schaue, was dann in der UVA erscheint.

    tut mir Leid, ich arbeite nicht mit Unternehmer. Aber aufgrund meiner/unserer Tätigkeit bebuche ich zu 99% nur das Kto 8337

    Ich habe auch einmal im EÜR-Modul vom WISO Steuer:Sparbuch Auf 8337 gebucht. Kann keinen Unterschied feststellen.

    Alle Einträge in den Zeilen die dafür vorgesehen sind. (Auch in Zeile 60 auf Formularseite 1 )


    Die EÜR-Gliederung MUSS ich ändern, denn sie ist schlichtweg falsch - da gebt Ihr mir ja nun vielleicht Recht.

    Damit hatte ich bisher noch nie Probleme. Von daher kann ich Dir da auch nicht beipflichten. Es kann aber auch daran liegen.

    . Allein die Einrichtung der Umsatzsteuerkonten hat mich im Sommer lange beschäftigt. Da hat vom Programm her nichts für Dienstleistungen mit Schweizer Kunden gepasst. Die Einträge in die UVA waren falsch belegt usw.

    Meine Buchhaltung ist aufwändiger als die manches Handwerksbetriebes, es gibt immer wieder irgendetwas Neues.

    Und warum gibst Du sie dann nicht in Hände die etwas davon verstehen?

    Deine Berechnungen würde Dein Auftraggeber ja auch nicht von einem Milchbauern anfertigen lassen. (liebe Landwirte ist nicht böse gemeint)

    Und bei Zahnschmerzen geht man auch zum Zahnarzt und fummelt nicht selbst mit der Bohrmaschine rum.

    Wenn du natürlich Zeit im Überfluss hast, Dich noch mit Buchführung zu beschäftigen dann darfst Du auch nicht "jammern". Andere verdienen in der Zeit eben das Geld für den Steuerberater.


    Bisher konnte mir die Hotline von Buhl leider meist nicht helfen. Mit den Umsatzsteuerkonten waren sie hoffnungslos überfordert.

    Da haben die mein vollstes Mitleid. Wenn sie das wieder richten sollten. Normalerweise sind die von Haus aus alle richtig integriert

    Zitat

    Allein die Einrichtung der Umsatzsteuerkonten hat mich im Sommer lange beschäftigt.


    Wg. der Bilder im Anhang kann man nur Vermutungen anstellen.

    z.B. dass das Kto 8337 keinen Bezug zur EÜR-POS hat. Zeile 103

  • dass meine Umsätze mit der Schweiz - korrekt auf 8337 gebucht - dort überhaupt nicht auftauchen.

    Wie gebucht, wenn das Konto überhaupt nicht erscheint:?:

    Und 8337 erscheint bei mir eben nicht - auch nicht nach Aktualisierung des Kontenplans und der Gliederungen vor 2 Tagen!

    Und wenn bebucht, bringt eine Aktualisierung auch nichts, weil bebuchte Konten nicht ge/verändert werden dürfen

  • andere Möglichkeit wäre:


    Buchungsdaten exportieren, Programm neu installieren (dann wäre die Konten ja "jungfräulich" wieder da) und Buchungsdaten wieder importieren.

    Keine Ahnung ob das mit dem Unternehmer klappt. Zudem wäre eine externe incl. System-Datensicherung zu empfehlen, um alles wieder auf den alten Stand zu bringen.

  • maulwurf23 : Danke für die Unterstützung :)


    Elsamate : Es ist ja schön, wenn es in anderen WISO-Programmen funktioniert, hilft mir leider nicht weiter. Mit WISO Mein Geld bin ich auch zufrieden, mit WISO Unternehmer eher nicht. Und zum Thema Steuerberater: Der macht letztendlich den Abschluss und die USt und ESt-Steuererklärungen. Einige Jahre wurde alles dort gemacht, leider auch mit einigen Fehlern. Und ohne eigenen Aufwand geht auch das nicht! Und alles immer mit Haftungsausschluss seitens des SB!

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • Elsamate Durch die Aktualisierung des Kontenplans und der Gliederungen ist ja wieder alles jungfräulich. Aber das hat ja eben nichts gebracht, weil es von Hause aus falsch ist - zumindest in WISO Unternehmer.

    Viele Grüße,

    MB665


    Ingenieur- und Sachverständigenbüro, weltweit tätig

    www.mb-extrusion.com

    Unternehmer Mittelstand mit 3 Einzelarbeitsplätzen, Synchronisation via Tresorit - damit ich auch unterwegs immer mit den aktuellen Daten arbeiten kann

    WISO Mein Geld Professional

    WISO Steuer-Sparbuch

  • falsch ist - zumindest in WISO Unternehmer.

    dann müssten sich doch tsd-ende beschweren. Datev als Lizenzgeber wäre ruckzuck auf dem Plan. Schließlich steht für sie einiges auf dem Spiel.


    Und nein, sobald Du ein Konto bebucht hast, kann/darf da nichts verändert überschrieben werden. Also nichts mit "jungfräulich"

    Ich bin immer noch der Meinung, dass Du selbst zu sehr in den Eingeweiden von Unternehmer geschraubt hast.


    Nicht umsonst steht im Handbuch:

    Zitat

    Das Register Gliederungszuordnungen zeigt Ihnen alle vorgegebenen Auswertungsvorgaben für das Konto.

    Diese Einträge stellen sicher, dass die Beträge, die Sie auf das Konto buchen, in allen Kontenanalysen (G&V, Bilanz, EÜR, BWA und Umsatzsteuervoranmeldung)

    korrekt dargestellt werden.

    Fehlen hier notwendigen Angaben, ist es technisch möglich, dass Sie ein Konto ohne jeglichen Hinweis auf die fehlende Gliederung bebuchen, diese Beträge erscheinen jedoch in keiner Auswertung

    An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass das Ändern der Kontenkategorie, der Rechtsformrelevanz sowie den Eintragungen
    in den Gliederungszuordnung nur mit entsprechender Fachkenntnis vorgenommen werden sollte.

    Wenn das Konto nicht vorhanden wäre, wäre eine Buchung nicht möglich, es käme eine Fehlermeldung

    Zumindest hat Mb665 erwähnt dass es nicht vorhanden sei.

    Zitat

    Den SKR03 habe ich ja, allein mit 8400 ist es aber leider nicht getan bei mir. Und 8337 erscheint bei mir eben nicht - auch nicht nach Aktualisierung des Kontenplans und der Gliederungen vor 2 Tagen!

    Und Du hast falsch zitiert:

    Ebenso warte ich immer noch auf eine Antwort von MB665 bezgl. der Buchungen auf das Konto 8337

    Versuche doch mal, das Konto 8337 in den Standard-Einstellungen von WISO Unternehmer zu bebuchen und schaue, was dann in der UVA erscheint. Ich habe mir das alles ja nicht ausgedacht, weil ich mich so gerne mit dem Programm beschäftige!

    Mein Buchhaltungsprogramm und auch das EÜR-Modul von WISO Sparbuch haben keine Auffälligkeiten gezeigt.