Dateiname für Nebenkostenabrechnung

  • Hallo.

    Ist es irgendwie möglich, den Dateinamen zu beeinflussen, der bei der Nebenkostenabrechung erzeugt wird?

    Ich hätte da z.B. gerne das Jahr drin stehen, für das die Abrechnung gilt.

    Vielen Dank.

    Rolf

  • Hast du doch "hausverwalter.v18"

    Ja, das habe ich! Ich hab da nirgendwo was gefunden, wo man den Dateinamen definieren kann.

    Da kommt dann immer so was wie "Max Mustermann (01.11.2017 - offen) - Wohnung 3.OG rechts.pdf" raus.

    Schön wäre es wenn da "Betriebskosten 2017 - Max Mustermann (01.11.2017 - offen) - Wohnung 3.OG rechts.pdf" stünde.

  • ein Verzeichnis wo ich alle Unterlagen für das Objekt abgelegt habe

    Ok. Ich bin da etwas anders organisiert.

    Ich habe für jeden Mieter ein Verzeichnis. Und da drin habe ich die Betriebskostenabrechnungen aller Jahre für ihn (bzw. möchte ich haben). Da der Dateiname aber jedes Jahr gleich ist, muss ich die Datei dann wohl selbst umbenennen.

  • Ich habe für jeden Mieter ein Verzeichnis. Und da drin habe ich die Betriebskostenabrechnungen aller Jahre für ihn (bzw. möchte ich haben). Da der Dateiname aber jedes Jahr gleich ist, muss ich die Datei dann wohl selbst umbenennen.

    Hier geht es (vermutlich) um zwei verschiedene Dinge.

    Ich habe für jedes Jahr ein Ordner im Stammverzeichnis. Dort werden alle Unterlagen wie z. B. Bescheide sowie Abrechnungen usw. "abgelegt".


    Wenn du jetzt für jeden Mieter ein Fach machst, ist dies auch ok. Nur wenn du mit dem Hausverwalter 2018 die Abrechnung für den Mieter A machst (man muss ja bei z. B. einem 4 Wohneinheiten Haus nicht alle Abrechnungen in einem erstellen) dann speicherst du das halt z. B. Mieter_A-2017 oder sonst wie, und damit hast du doch ein übersichtliches Verzeichnis.


    Das hat aber nicht mit der eigentlichen Datenquelldatei "Hausverwalter.v18" zu tun, dort sind alle Daten enthalten die du entweder einzeln oder als Gesamtwerk ausdrucken kannst.


    Wo ist hier das Problem?

  • Also die Anforderung kann ich schon verstehen. Es muss ja nicht sofort einen Konflikt geben, aber wenn man die Datei dann in das endgültige Verzeichnis verschiebt, möchte man einfach einen eindeutigen Namen, ohne selber umbenennen zu müssen. Da kann man jetzt lange diskutieren, ob die Lösung vom Hausverwalter gut oder schlecht ist, aber die Jahreszahl im Dateinamen wäre sehr sinnvoll. Wobei ich auch dazu neige, Ordnerstrukturen nach Jahren zu organisieren. Aber alles hat Vor- und Nachteile.

  • Wo ist hier das Problem?

    Ein Problem ist's nicht. Bei mir ist es einfach so, dass die Verwaltung des Hauses historisch seit etlichen Jahren (lange vor HV) gewachsen ist und nicht nach Jahren, sondern nach Mietern organisiert ist.

    Hätte ja sein können, das es das im HV schon schon möglich ist. Warten wir mal, ob's vielleicht irgendwann eingebaut wird.

    Danke euch.