Schnellerfassung bei EC-Karten Zahlung

  • Ich habe einige generelle Fragen zur Schnellerfassung:


    Die Schnellerfassung ist per se ein interesssantes Tool, nur deren Funktion ist nicht ganz einleuchtend.


    Beispiel:


    Ich gebe meinen Kassenbon von Samstagabend in die Schnellerfassung ein, splitte auch alles. Nur dann kommt am Montag die Abbuchung vom Giro-Konto und ich hab den Betrag doppelt runter.


    Das kann nicht ganz Sinn der Sache sein:


    Was Sinn machen würde wäre folgendes:

    Konto: 3xx an 160 und

    Konto: xxx an 113.x:


    Also Soll an Haben:

    Nur wo habe ich das Soll- oder Haben Konto?


    Man könnte das Haushaltsbuch als "Überkonto" ansehen, nur vollkommen "doppisch" buchen kann man in WMG wohl nicht.

    Denn es fehlen die "Warenkonto" und die Anlagekonten.


    Ich wäre dankbar, für eine größere Aufklärung.

  • Die Anwendung beinhaltet keine Doppik.


    Mit der Schnellerfassung erzeugst du eine gesplittete erwartete Buchung im Girokonto. Diese steht dann in der Buchungsliste deines Girokontos im unteren Teil. Mit der Lieferung des Umsatzes über dein Girokonto wird diese erwartete Buchung entweder automatisch oder durch manuelle Zuweisung der Bankbuchung zugewiesen. Dann ist nichts mehr doppelt.

  • Genau so hätte ich es auch beschrieben. Nur im Offlinekonto (Haushaltsbuch) wird die Buchung direkt übernommen. Das ist dann hier auch richtig so. Ansonsten so wie von Sven beschrieben.


    Gruß

    Die Anwendung beinhaltet keine Doppik.


    Mit der Schnellerfassung erzeugst du eine gesplittete erwartete Buchung im Girokonto. Diese steht dann in der Buchungsliste deines Girokontos im unteren Teil. Mit der Lieferung des Umsatzes über dein Girokonto wird diese erwartete Buchung entweder automatisch oder durch manuelle Zuweisung der Bankbuchung zugewiesen. Dann ist nichts mehr doppelt.

    Danke, ich habe es zwischenzeitlich auch rausgefunden.


    Wofür das "Haushaltsbuchkonto" da ist, ist mir immer noch schleierhaft. Denn man kann es nicht als "Budget-Konto" verwenden.


    Es mag vielleicht sinnvoll gewesen, sein, als man noch viel bar bezahlt hat. Wenn man bargeldlos zahlt, dann reichen eigentlich die Online-Konten und die "Bargeld" Konten für das "Sparschwein" zu Hause.

  • Vielleicht ist hier noch eine Erklärung notwendig.


    Mein Geld ist keine Doppelte Buchhaltung. Du kategorisierst die Ausgaben auf/in den entsprechenden Konten. Heißt z.B. wenn du vom Haushaltskonto in Bar Lebensmittel einkaufst wird die Kategorie Lebensmittel der Zahlung/Betrag zugeordnet. Das geht auch bei Abbuchungen via EC-Karte vom Girokonto oder Kreditkarte vom Kreditkartenkonto. Du kann wie du ja weist auch diese Buchungen splitten. Die Auswertungen erstellst du dann über alle oder bestimmte Konten um deine Ausgaben und Einnahmen entsprechend zu überwachen. Barhabhebungen vom Girokonto werden auf das Haushaltskonto umgebucht, da hier ja nur Geld von der linken in die rechte Tasche verschoben wird. Wir sprechen also von einer Einnahmen und Ausgaben Überwachung für den Privaten Bereich. Einige Nutzen machen damit aber wohl auch Ihre Buchhaltung.


    Gruß

  • Vielleicht ist hier noch eine Erklärung notwendig.


    Mein Geld ist keine Doppelte Buchhaltung. Du kategorisierst die Ausgaben auf/in den entsprechenden Konten. Heißt z.B. wenn du vom Haushaltskonto in Bar Lebensmittel einkaufst wird die Kategorie Lebensmittel der Zahlung/Betrag zugeordnet. Das geht auch bei Abbuchungen via EC-Karte vom Girokonto oder Kreditkarte vom Kreditkartenkonto. Du kann wie du ja weist auch diese Buchungen splitten. Die Auswertungen erstellst du dann über alle oder bestimmte Konten um deine Ausgaben und Einnahmen entsprechend zu überwachen. Barhabhebungen vom Girokonto werden auf das Haushaltskonto umgebucht, da hier ja nur Geld von der linken in die rechte Tasche verschoben wird. Wir sprechen also von einer Einnahmen und Ausgaben Überwachung für den Privaten Bereich. Einige Nutzen machen damit aber wohl auch Ihre Buchhaltung.


    Gruß

    Alles soweit verstanden.


    Ich benutze für Bar-Transaktionen andere Konten, die normalen Bargeldkonten. Denn ich habe bisher keinen Zusatz-Nutzen im Haushaltsbuch gefunden.