Umstellung PSD2 & Sparda Bank

  • Mit LetsTrage Version 5.0.1.342 hat es bei der Sparda zunächst funktioniert. Heute bekam ich folgende Fehlermeldung:


    "Dialog abgebrochen (9800); Die angegebene Bankreferenz/Dialog-ID ist nicht gültig. (9010); Auftrag wegen genereller Fehler in Auftragsnachricht nicht verarbeitet. (9010)"


    Update auf MG 25.1.0.177 und LT 5.0.1.343 hat nicht geholfen.


    Update auf LT 5.0.1.344 (vom 17.09.) hat nicht geholfen. (https://update.buhl.de/LT/update/LetsTrade/LT5PreRelease.exe)



    Banking-Kontakt lässt sich synchronisieren, aber beim Abruf der Umsätze oder senden einer Überweisung kommt die Fehlermeldung.

  • Habe seit einigen Stunden die selbe Fehlermeldung für meinen SpardaBank-München Zugang; Heute Vormittag hat es noch funktioniert. Auf meine ING-DiBa Konten hat die SW weiterhin problemlos Zugriff.

  • Zur Nutzung von Wiso MG bei Spardabanken kann ich folgendes berichten:

    Vorausgesetzt MG und Letstrade sind auf dem aktuellsten Stand funktioniert der Zugang zu den Spardabanken prinzipiell, ist aber nicht bei allen Spardabanken in gleicher Weise möglich.

    • Als Erstes muß im Spardabankkonto ein TAN-Zugang eingerichtet sein (Chip-TAN oder mobile TAN).
    • Manche Spardabanken bieten aber keine mobile TAN mehr an (z.B. die Sparda-BW). In diesem Fall bleibt nur Chip-TAN, d.h. Hardware TAN-Generator.
      https://www.buhl.de/faqs?article=1758
    • Allein mit der neuen Sparda Secure-APP funktioniert es nicht.

    Da ich keinen TAN-Generator besitze und diese "Steinzeit-Technik" mit Sicherheit auch nicht anschaffen werde habe ich ab Sofort keinen Zugang zu meinem Sparda-BW Konto mehr über Wiso-MG.

  • Wie weiter oben schon geschrieben. Mit der neuen Secure-App ist kein Banking mit Wiso-MG möglich. Ob und wann Buhl das ändern wird steht in den Sternen. Es liegt aber auch an den Spardabanken mit ihrem proprietären System. Bei manchen Spardabanken funktioniert es noch (wenn diese noch "mobile-TAN" anbieten, z.B. die Sparda-SW). Einige (wie auch die Sparda-BW) haben das schon abgeschafft. Dann funktioniert es nur noch über Chip-TAN und dazu braucht man zwangsläufig einen TAN-Generator und die Bankkarte.


    Mich ärgert das auch, aber bei der Sparda-BW habe ich monatlich nur zwei Buchungen. Die muß ich dann halt erstmal händisch übernehmen. Ich hoffe daß das Alles irgendwann wieder funktioniert.


    P.S.

    Seit Gestern funktioniert auch die Abfrage meiner Santander Kreditkarten nicht mehr.

  • Was heißt das, mit der Secure App funktioniert es nicht? Es ist bald Quartalsabschluss, das MUSS gehen!


    Ob und wann Buhl das ändern wird steht in den Sternen.


    Wenn ich die FAQ der Sparda-Bank (hier Hamburg) richtig deute, hat Buhl (oder jeder andere Hersteller von HBCI-Software) da keinen Einfluss drauf:


    https://www.sparda-bank-hambur…-mit-hbci/#faq_mixed_topx


    Zitat

    Welches Freigabeverfahren kann ich mit HBCI/FinTS (z.B. StarMoney) nutzen?

    Nutzer von Finanzprogrammen (HBCI/FinTS) können das chipTAN- oder mobileTAN-Verfahren zur Authentifizierung nutzen.


    Heißt für mich: Die Bank bietet das SecureApp-Verfahren nicht über HBCI an, also kann es auch von einer Software, die HBCI nutzt, nicht verwendet werden.

  • Zur Nutzung von Wiso MG bei Spardabanken kann ich folgendes berichten:

    Vorausgesetzt MG und Letstrade sind auf dem aktuellsten Stand funktioniert der Zugang zu den Spardabanken prinzipiell, ist aber nicht bei allen Spardabanken in gleicher Weise möglich.

    • Als Erstes muß im Spardabankkonto ein TAN-Zugang eingerichtet sein (Chip-TAN oder mobile TAN).
    • Manche Spardabanken bieten aber keine mobile TAN mehr an (z.B. die Sparda-BW). In diesem Fall bleibt nur Chip-TAN, d.h. Hardware TAN-Generator.
      https://www.buhl.de/faqs?article=1758
    • Allein mit der neuen Sparda Secure-APP funktioniert es nicht.

    Da ich keinen TAN-Generator besitze und diese "Steinzeit-Technik" mit Sicherheit auch nicht anschaffen werde habe ich ab Sofort keinen Zugang zu meinem Sparda-BW Konto mehr über Wiso-MG.

    Danke, Guzzi-Charlie, dass Du die Problematik mit dem SecureApp mancher (nicht aller) Sparda-Banken ansprichst:

    Mir geht es genau so mit der Sparda Nürnberg:


    -- keine mobileTAN mehr im Angebot

    -- nur noch TANGenerator

    -- oder SecureApp.


    Ich habe eine schriftliche Anfrage bei der Sparda-Nürnberg seit gestern laufen. Mal schauen, ob die überhaupt wissen, was los ist und vielleicht sogar einen Lösungsvorschlag haben. Wenn ja, ist es sicher der TAN-Generator (= Steinzeit, Du hast recht!). Aber den gibt es in deren Shop nicht oder nicht mehr. Die Seite ist völlig leer. Was jetzt?

    Mein Vorschlag: Wiedereinführung der mobileTAN.

    Status Quo ist wie bei Dir: Mein WISO-MG365 Professional hat keinen Zugang zur sparda-n.de.

    Übrigens: bei der HypoVereinsbank war der Übergang völlig unkompliziert und hat aufs erste Mal geklappt.


    Grüße hdp

  • Das wirst Du wohl vergessen können. Manche Spardabanken haben die mobile-TAN schon länger abgeschafft und werden sie bestimmt nicht wieder einführen (allein schon weil SMS Geld kosten). Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit bis die überall abgeschafft werden. Ich habe gerade auch von einer anderen Bank die Nachricht bekommen das die zum Ende des Jahres die mobile-TAN ebenfalls abschaffen.


    Es bleibt also nur darauf zu hoffen das Buhl eine Lösung findet um den Zugang mit der Secure-APP zu gewährleisten.