Monatsanfang und -Ende für Auswertungen selbst bestimmen können

  • Guten Tag,

    es stört mich schon von je her, wenn ich schauern will was am Monatsende übrig bleibt oder ich so im Monat ausgebe, dass sich die meisten Programme auf den zeitlichen Monat beziehen und so völlig unkalkulierbare vergleiche raus kommen. Für solche Berechnungen sollte man den Gehaltseingang als Monatsbeginn bzw. als Monatsende definieren können und schon würden die Auswertungen ganz anders aus sehen und viel mehr Sinn ergeben.

    MFG TWG

  • es stört mich schon von je her, wenn ich schauern will was am Monatsende übrig bleibt oder ich so im Monat ausgebe, dass sich die meisten Programme auf den zeitlichen Monat beziehen und so völlig unkalkulierbare vergleiche raus kommen.

    Was soll da unkalkulierbar bei sein?

    Für solche Berechnungen sollte man den Gehaltseingang als Monatsbeginn bzw. als Monatsende definieren können und schon würden die Auswertungen ganz anders aus sehen

    Na sicher, aber zu welchem Zweck? Schöner oder was? Egal ob man den kalendarischen Monat nimmt oder sich nach dem Mond oder dem Gehalt richtet, die Einnahmen und Ausgaben bleiben gleich. Der Verlauf einer Auswertung ändert sich höchstens.

    und viel mehr Sinn ergeben.

    Ich wüßte nicht, was an einer Auswertung nach dem normalen kalendarischen Monat nicht sinnvoll sein soll. Entscheidend ist, was man in der Tasche hat und nicht, was man später vielleicht für diesen Monat bekommt. Ein Kontostand ist z.B. im Minus, egal ob man eine Woche später das Gehalt für diesen Monat bekommt.

    Man kann hier also keine pauschalisierten (u.U. Fehl-)urteile abgeben, so wie Du es machst, sondern muß immer davon ausgehen, was eine Auswertung aussagen soll.

    Und vor dem Posten eines Verbesserungsvorschlages, der in diesem Fall nun wirklich nichts Neues und schon lange umgesetzt ist, sollte man sich erst mal informieren und Programmhilfe. Handbuch, Forumssuche und was es noch so gibt, nutzen. Wie Elsamate schrieb, ist Dein Problem nämlich bereits und einfach lösbar. Beitrag deshalb hierher verschoben.