Rechnung auf uneinbringbar gesetzt wird als Einnahme gebucht

  • Hallo!


    Ich hab eine Rechnung, nachdem es 2 Teilzahlungen gab, auf den Status uneinbringbar gesetzt. Daraufhin kreiert das Programm im Verrechnungskonto eine Buchung.




    Wie man sieht, steht im Zuordnungsfenster zwar der Betrag von 0 Euro, aber in der Zahlungsübersicht der Rechnung der Bruttobetrag 119 Euro, ebenso steht im Zuordnungsfenster "Verrechneter Betrag" 119 Euro.


    Wenn man nun in die EÜR schaut, sowohl im Formular als auch unter Buchhaltungslisten, wird der "abgeschriebene" Betrag als Einnahme angezeigt!! Ebenso wird die Ust-Voranmeldung erhöht, als handele es sich um eine Einnahme.


    In den Buchhaltungslisten stehen folgende Buchungen:

    Der Debitor wird über zwei im Kontenplan nicht angezeigte Konten ausgeglichen: 0 (ja, richtig gelesen, die Kontonummer ist Null) für den MWST-Betrag und 2406 für den Nettobetrag.

    Ansonsten werden die sogenannten "offenen" Konten (8405 und 1766) auf die steuerabführenden Konten (8400 und 1776) umgebucht, was zum Ausweis in den Steuerformularen führt.

    An sich müsste das Programm nach meinem Verständnis einfach die Ursprungsbuchung bei Rechnungserstellung "stornieren", also umkehren, sprich die "offenen" Konten über den Debitor schließen.



    Das zunächst als Warnung an diejenigen, die Rechnungen auf uneinbringbar gesetzt haben. Gibt es Erfahrungen, Anmerkungen von Euch dazu bevor ich ein Support-Ticket aufmache?

  • Hallo Dozent_WISO_MB,

    gut das das auch Dir aufgefallen ist. Habe Das bei mir bemerkt und die Buchung uneinbringbar wieder rückgängig gemacht und bin davon ausgegangen, dass das nur an meiner Installation liegt.

    Grund: es fehlt mir ein Buchungskonto im Kontenplan, das bei anderen Installationen vorhanden ist.

  • Hallo Dozent_WISO_MB,

    Da hast Du mir echt geholfen! Bei mir klappt es jetzt.

    Habe nachgeschaut. Es wird in EÜR u USTVA ein uneinbringbarer Betrag korrekt sich aufhebend verbucht.

    Bei mir fehlte ständig das Buchungskonto 2406

    Habe es aus über 2408 kopiert. Jetzt klappt es wunderbar.

    2406 Forderungsverluste 19 % USt Und tatsächlich funktioniert damit wieder die Funktion auf uneinbringbar

    Hier gleich das Beispiel:


  • Hallo SAMM,


    schön, dass ich helfen konnte, auch wenn ich nicht so recht weiß wie ich das geschafft habe. :)


    Auf Deinen Post hin, habe ich den Vorfall im Demomandanten nachgestellt, dort funktioniert es ebenfalls. Denn dort gibt es das Konto 2406.


    Aber bei allen anderen (Echt-)Mandanten fehlt es. Also nicht nur bei Dir, das ist anscheinend ein genereller Fehler. Vermutlich bei irgendeinem Update verloren gegangen.

    Fragt sich nur, was mit dem manuell erstellten Konto und den dorthin führenden Buchungen passiert, wenn es bei einem Update wieder kommt.

  • In meinem Demo-Mandanten gibt es 2406 (SKR03) nicht.

    SAMM: Verstehe ich das richtig: 2408 kopieren auf 2406 und nur entsprechend umbenennen? Zuordnungen bleiben alle unverändert?

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • In meinem Demo-Mandanten gibt es 2406 (SKR03) nicht.

    Ok. Eigenartig. Mal schauen wie s bei SAMM ist. Hast Du Orgamax oder WISO Mein Büro? Ich glaube SAMM hat Orgamax.

    SAMM: Verstehe ich das richtig: 2408 kopieren auf 2406 und nur entsprechend umbenennen? Zuordnungen bleiben alle unverändert?

    Deshalb habe ich das Original-Konto aus dem Demomandanten extra als Screenshot abgebildet, damit es jeder (als Kopie von 2408) nachstellen kann, wenn es doch in einem Detail Unterschiede geben sollte. Im 2408 steht bei den USt-Zeilen nämlich Null, im 2406 jedoch nicht.

    Irgendwie scheint es bei SAMM aber auch so funktioniert zu haben oder er hat doch die Zeilen manuell geändert, weil er weiß, was dort zu stehen hat.

  • Ok. Eigenartig. Mal schauen wie s bei SAMM ist. Hast Du Orgamax oder WISO Mein Büro? Ich glaube SAMM hat Orgamax.

    Ich nutze MB im aktuellen Release.

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Verstehe ich das richtig: 2408 kopieren auf 2406 und nur entsprechend umbenennen? Zuordnungen bleiben alle unverändert?

    GENAU! Richtig!



    schön, dass ich helfen konnte, auch wenn ich nicht so recht weiß wie ich das geschafft habe.

    Mir fehlte in nur einer Installation das Konto 2406 Zudem habe ich es aufgegeben auszutesten ob irgendeine Kopie von 2408 auf 2406 mit manuell neu gesetzten Zuordnungen, so eine komplexe automatische Umbuchung wieder flott kriegt.

    Und da haste mir geholfen.

    Jetzt ist endlich eine alte offene Rechnungen aus der OP Liste verschwunden, die jetzt über uneinbringbar nun auch verschwindet ohne Buchungsfehler. Klappt also schon das Repairen.

    Aber bei allen anderen (Echt-)Mandanten fehlt es. Also nicht nur bei Dir, das ist anscheinend ein genereller Fehler. Vermutlich bei irgendeinem Update verloren gegangen.

    Ja die Vermutung habe ich auch. Da müßte man Bescheid geben, dass BUHL überprüpft, ob das Konto überprüft werden kann.

  • SAMM: Bei "Pos. UVA" und "Pos. UERKL" hast du die Zurordnungen (81/177) dann aber doch manuell eingestellt?

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Hallo Dozent_WISO_MB

    2406 ist in keinem einzigen Mandanten von Mein Büro angelegt. Dein Eröffungsthema wundert mich.

    Bei Dir ist 2406 im echten Mandanten scheinbar angelegt und verursacht dennoch den Fehler, und bei mir fehlt 2406 und verursacht deswegen den Fehler

    Erst nach Anlegen behebt es bei mir den Fehler.


    Was ist denn bei Dir im echten Mandanten wirklich der Fall?

    Dort muß es ursprünglich doch fehlen, und deine Bilder müssen doch aus der Demo kommen, damit das Sinn ergibt?

    Liest sich bei Dir so, als ob 2406 im echten Mandanten gibt und den Fehler dennoch produziert. ?

    Da setzt es bei mir aus.


    Wie liegt die Logik und der Fehler nun?

    Thanks a lot and a good new year to everyone

  • Hallo in die Runde. Bei mir fehlte das Konto 2406 überall. Ich habe es jetzt auch eingefügt. Beim testen im Demo Mandant funktioniert es super, auch so wie Samm geschrieben hat, aber nur wenn in Verrechnung die automatische Buchung Uneinbringlichkeit steht. Kann es seit, dass es ganz lange nicht richtig funktioniert hat?

    Ich habe in Jahren so bis 2016 vier Rechnungen auf Uneinbringbar gesetzt und damals gab es keine Buchung unter Verrechnung. Dem entsprechend als ich das Konto kopiert habe und die Buchungen neue erzeugte, sind diese Rechnungen immer noch in OP Liste.

  • Hallo natia,

    Kann es seit, dass es ganz lange nicht richtig funktioniert hat?

    Weiß nicht

    Ich habe in Jahren so bis 2016 vier Rechnungen auf Uneinbringbar gesetzt und damals gab es keine Buchung unter Verrechnung.

    okay

    Dem entsprechend als ich das Konto kopiert habe und die Buchungen neue erzeugte, sind diese Rechnungen immer noch in OP Liste.

    Bei mir nicht mehr. Habe auch jetzt neu Rechnung angelegt und auf 2015 zurückdatiertund klappt jetzt. - Keine OP mehr.


    Hast Du die Kontofelder auch befüllt und Steuerschlüssel ist nebenbei bemerkt Nr. 5? Warum soll es bei Dir nicht auch klappen?

  • Dem entsprechend als ich das Konto kopiert habe und die Buchungen neue erzeugte, sind diese Rechnungen immer noch in OP Liste.

    Bei mir nicht mehr. Habe auch jetzt neu Rechnung angelegt und auf 2015 zurückdatiertund klappt jetzt. - Keine OP mehr.


    Hast Du die Kontofelder auch befüllt und Steuerschlüssel ist nebenbei bemerkt Nr. 5? Warum soll es bei Dir nicht auch klappen?

    Habe alles kontrollieren , alles befühlt.

    Wenn du dir Rechnung zurückdatiertst und auf Uneinbringbar setzt, ist die Buchung unter Verrechnung vorhanden? Wenn ja, mit welchem Datum?

  • Wenn du dir Rechnung zurückdatiertst und auf Uneinbringbar setzt, ist die Buchung unter Verrechnung vorhanden? Wenn ja, mit welchem Datum?

    Datum heute, weil es keinen Datum Button gibt. In Verrechnung als minus.

    Habe aber jetzt die Lösung gefunden: Damit die uralten Rechnungen wirklich aus OP verschwinden muss das uneinbringbar auch im alten zeitgleichen Jahr gesetzt sein.

    Und das kann man nur über Rückdatierung des Win Systemdatum erreichen. **Vorsicht**: Damit ändert sich auch die abgeschlossene alte EÜR etc.

  • Was meinst du, wenn ich die alte Rechnung öffne und zum zweitenmal auf Uneinbringbar setzte, ob es dann die Automatik anstößt?

    Ich würde ungern das Systemdatum ändern und auch die alte EÜR ändern.

    Wenn es klappte, schön dokumentieren und per Heutigen Datum aufräumen.

  • Was meinst du, wenn ich die alte Rechnung öffne und zum zweitenmal auf Uneinbringbar setzte, ob es dann die Automatik anstößt?

    Versuche es! JA könnte klappen. Habe erst heute eine Testrechnung in 2018.01.01 anlegt und mit Datum gestern auf uneinbringbar gesetzt. Systemdatum auf ein Tag danach (!!) erst das Konto 2406 angelegt.

    Automatisch wurde die Ausgleichsbuchung angelegt zum Datum von gestern (!!). Also nur durch Anlegen von 2406 wurde der Ausgleich gebucht.

    Da scheint was zu klappen, dass die OP weg geht. Ab 2020 ist keine OP vorhanden.


    Habe aber keine Testrechnung, die wirklich damals noch angelegt wurde und damals auf uneinbringbar gesetzt wurde.