Zinsen von Studienkredit in Rückzahlungsphase absetzen

  • Hallo,


    es wird leider zu fast jedem Post zu diesem Thema immer von der selben Person gesagt, die Suche zu benutzen. In der Suche kommt man dann leider nur zu jenen Posts. Ein Teufelskreislauf. Daher wurde in keinem eine klare Antwort gegeben.


    Ich möchte wissen, wie ich die Zinsen in die WISO Steuer-Web eingeben kann. Wenn ich ich für die 1. Ausbildung die Zinsen angeben möchte unter Ausbildungskosten in den Sonderausgaben, kommt die Meldung dass das Studium ausserhalb des Veranalagungszeitraums liegt.


    Ich habe letztes Jahr für 2 kredite (einer für die 1.Ausbildung 2010-2014 und einen anderen für die 2. Ausbildung 2014-2017) Tilgungsraten gezhalt, welche einen Zinsanateil haben, welchen ich nun abschreiben möchte.

    Rechne ich also manuell für jeden Monat die Zinsen zusammen und setze diese als ein "Paket" als "AusbildungskosteN" jeweils unter Werbungs- oder eben Sonderausgaben ab?

    Auch hatte ich letztes Jahr eine Rate von fast 3000€ wegen aufgeschobener Zinsen des 1. Ausbildungskredits gezahlt. Diese 3000€ kann ich doch auch einfach als ein "Punkt" unter Sonderausgaben absetzen?



    Vielen Dank

  • es wird leider zu fast jedem Post zu diesem Thema immer von der selben Person gesagt, die Suche zu benutzen.

    Das bedeutet dann aber auch, daß niemand anderes die Lösung gepostet hat (was ja jedem frei steht zu tun...).


    Dann schlage ich vor, daß Du Dich an den Support wendest (Ticket einreichen) und die Lösung hier postest.

  • es wird leider zu fast jedem Post zu diesem Thema immer von der selben Person gesagt, die Suche zu benutzen. In der Suche kommt man dann leider nur zu jenen Posts. Ein Teufelskreislauf. Daher wurde in keinem eine klare Antwort gegeben.

    Ich weiß nicht, wie Du die erweiterte Suchfunktion nutzt und die Trefferliste sortierst, bei mir gibt es ausreichend Lesestoff: https://www.buhl.de/wiso-softw…p?search/&q=Studienkredit


    Ich möchte wissen, wie ich die Zinsen in die WISO Steuer-Web eingeben kann. Wenn ich ich für die 1. Ausbildung die Zinsen angeben möchte unter Ausbildungskosten in den Sonderausgaben, kommt die Meldung dass das Studium ausserhalb des Veranalagungszeitraums liegt.

    Dann frage ich mich, welche Daten Du dort eingibst, denn wichtig sind da die Zahlungsdaten und der Sachzusammenhang gehört in die Beschreibung. Bereinigte Screens sind bei so etwas unentbehrlich, wenn wir nicht herumrätseln sollen.


    Rechne ich also manuell für jeden Monat die Zinsen zusammen und setze diese als ein "Paket" als "AusbildungskosteN" jeweils unter Werbungs- oder eben Sonderausgaben ab?

    Wie kommst Du auf Werbungskosten, wenn es doch um die 1. Ausbildung geht?


    Auch hatte ich letztes Jahr eine Rate von fast 3000€ wegen aufgeschobener Zinsen des 1. Ausbildungskredits gezahlt. Diese 3000€ kann ich doch auch einfach als ein "Punkt" unter Sonderausgaben absetzen?

    Grundsätzlich berücksichtigungsfähig sind die im Kalenderjahr tatsächlich gezahlten Zinsen (§ 11 EStG).

  • Vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich weiß nicht, wie Du die erweiterte Suchfunktion nutzt und die Trefferliste sortierst, bei mir gibt es ausreichend Lesestoff: https://www.buhl.de/wiso-softw…p?search/&q=Studienkredit

    Kannst du mir dann den konkreten Link nennen. Evtl. hab ich da was übersehen.


    Dann frage ich mich, welche Daten Du dort eingibst, denn wichtig sind da die Zahlungsdaten und der Sachzusammenhang gehört in die Beschreibung. Bereinigte Screens sind bei so etwas unentbehrlich, wenn wir nicht herumrätseln sollen.


    Es ist ein Hinweiss, dass der Zeitraum des Studiums (2010-204) ausserhalb von 2019 liegt, aber dass Kosten, die durch die Ausbildung des angegeben Zeitraums im Jahr 2019 angefallen sind (wie meine Zinsen) trotzdem angegeben werden können. Also denke ich, dasss das so richtig ist. Leider lässt sich dort ja nicht spezifizieren oder kommentieren, dass das Zinsen sind. Ich nehme an, ich gebe die im Jahr 2019 gezahlten Zinsen unter "sonstiges" an und erkläre das am Ende der Erklärung in einer Notiz?

    Wie kommst Du auf Werbungskosten, wenn es doch um die 1. Ausbildung geht?


    Ich meinte das, weil ich ja 2 Kredite habe (je für Bachelor und Master) und Master zählt ja dann zu den Werbungskosten als 2. Ausbildung?

    Grundsätzlich berücksichtigungsfähig sind die im Kalenderjahr tatsächlich gezahlten Zinsen (§ 11 EStG).


    Also auf dem Kontoauszug und dem Tilgungsplan sind diese Kosten tatsächlich als Zinsen aufeführt. Also dürfte ich die doch berücksichtigen auch wenn sich "aufgeschoben" wurden? Ich weiss, du hast das mal anders gesagt in bezug zu "gestundenen" Zinsen. Aber aufgeschoben und gestunden sind doch verschiedene Dinge oder?