Unterstützung für Smartbroker

  • Smartbroker wächst rasant

    Das ist schön für den Anbieter. Sagt aber nichts darüber ist, für wie viele Buhl-Kunden hier etwas individuell angepasst/entwickelt/gepflegt werden würde. Vielleicht investiert Smartbroker ja mal in ein HBCI Schnittstelle. Die müßten ja in Geld schwimmen, wenn sie rasant wachsen. Davon würden alle Kunden profitieren, egal welche Finanzsoftware sie verwenden. :/

    Mir hatten sie 2014 einen "Verbesserungsvorschlag" zugesagt und daraus wurde auch nie etwas.

    Keine Ahnung, ob und was da zugesichert wurde, aber das war die Zeit, als dann die .NET-Version entwickelt wurde.

  • Vielleicht investiert Smartbroker ja mal in ein HBCI Schnittstelle.

    Tja, nur leider ist HBCI tot! Es springen immer mehr Banken von diesem, ausschließlich in Deutschland verbreiteten, Protokoll ab. Aber das weißt du sicher bereits. ;)


    Die müßten ja in Geld schwimmen, wenn sie rasant wachsen.

    Ja klar nur gibt es keinen Zusammenhang zwischen Wachstum und "in Geld schwimmen". :/



    Keine Ahnung, ob und was da zugesichert wurde, aber das war die Zeit, als dann die .NET-Version entwickelt wurde.

    Keine Ahnung was das eine mit dem anderen zu tun haben soll :huh:

  • Tja, nur leider ist HBCI tot!

    Dafür ist es noch ganz schön lebendig. :whistling:

    Es springen immer mehr Banken von diesem, ausschließlich in Deutschland verbreiteten, Protokoll ab.

    Wir sind in Deutschland und für mein Girokonto kommen nur Banken in Frage, die HBCI anbieten. Daß die Internet-Töchter der Banken kein HBCI anbieten, steht auf einem anderen Blatt.

    Und wir reden immer noch von Banken und nicht von ausschließlichen Brokern.

    Ja klar nur gibt es keinen Zusammenhang zwischen Wachstum und "in Geld schwimmen".

    So wie es auch keinen Zusammenhang zwischen dem Wachstum des Brokers und dem Mehrwert der Finanzsoftware gibt, die da etwas zurecht basteln muß. Das ist kein Argument, warum etwas umgesetzt werden muß.

    Keine Ahnung was das eine mit dem anderen zu tun haben soll

    Das liegt doch auf der Hand: wenn sich Dein Verbesserungsvorschlag auf ein Feature der alten Klassik-Version bezog bzw. dessen alter Code die Grundlage dafür bildete, dann ist es für mich nicht verwunderlich, wenn der beim Wechsel zur .NET-Version unter die Räder geraten ist.

  • Schön, dass für einzelne nur Girokonten in Frage kommen, die HBCI anbieten. In der Realität schaffen die Banken das trotzdem gerade ab und leider wird das so weiter gehen. Wir befinden uns nun mal in einer globalisierten Welt und Deutschland ist keine Insel.


    Wenn die Anzahl der Menschen die ein Feature haben möchten kein Argument ist, was soll denn sonst eines sein. Buhl bekommt von uns allen jedes Jahr genügend Geld und ja, ich gebe Billy Recht, mehr als basteln kommt da selten raus.


    Die Aufnahme eines Verbesserungsvorschlag ist selbstverständliche nur eine Hinhaltetaktik und es erfolgt i.d.R. keine Umsetzung. Auch diese Herangehensweise ist jedem bekannt und kein Alleinstellungsmerkmal von Buhl.

  • Schön, dass für einzelne nur Girokonten in Frage kommen, die HBCI anbieten. In der Realität schaffen die Banken das trotzdem gerade ab und leider wird das so weiter gehen. Wir befinden uns nun mal in einer globalisierten Welt und Deutschland ist keine Insel.

    Ich liebe solche pauschalen Statements. :whistling:

    Wenn die Anzahl der Menschen die ein Feature haben möchten kein Argument ist, was soll denn sonst eines sein.

    Von welcher Anzahl reden wir konkret? Doch nicht etwas von den paar Hansels, die hier im Thread gesagt haben, sie brauchen das aus? :/

    Buhl bekommt von uns allen jedes Jahr genügend Geld

    Also noch allgemeiner geht es nun wirklich nicht. Ich kenne jedenfalls weder die Einnahmen von Buhl noch die Ausgaben für die Programmentwicklung. Deshalb erlaube ich mir da kein Urteil. Ich kann nur sagen, ob mir das Programm das Geld wert ist, welches ich dafür bezahlen. Und wenn das nicht der Fall ist, dann kaufe ich es halt nicht. Aber daraus nun abzuleiten, daß jeder meiner Wünsche von einem Produkt von der Stange erfüllt wird, hat nichts mit der Realität zu tun, auf die Du Dich berufst.

    Die Aufnahme eines Verbesserungsvorschlag ist selbstverständliche nur eine Hinhaltetaktik und es erfolgt i.d.R. keine Umsetzung. Auch diese Herangehensweise ist jedem bekannt und kein Alleinstellungsmerkmal von Buhl.

    Auch dieses Pauschalurteil hat nichts mit der Realität zu tun.


  • Ich liebe solche pauschale und abwertende Statements auf Erfahrungen und Feststellungen von ehrlichen Forennutzern!

  • Ich liebe solche pauschale und abwertende Statements auf Erfahrungen und Feststellungen von ehrlichen Forennutzern!

    Ah ja, nur weil ich andere Erfahrungen als Du habe, werden diese abwertend und unehrlich? Ich frage mich auch hier wieder, warum Du überhaupt bei Buhl bleibst. Irgendwas müssen sie dann ja doch richtig machen... :whistling:

  • Schön, dass für einzelne nur Girokonten in Frage kommen, die HBCI anbieten. In der Realität schaffen die Banken das trotzdem gerade ab und leider wird das so weiter gehen. Wir befinden uns nun mal in einer globalisierten Welt und Deutschland ist keine Insel.


    Wenn die Anzahl der Menschen die ein Feature haben möchten kein Argument ist, was soll denn sonst eines sein. Buhl bekommt von uns allen jedes Jahr genügend Geld und ja, ich gebe Billy Recht, mehr als basteln kommt da selten raus.


    Die Aufnahme eines Verbesserungsvorschlag ist selbstverständliche nur eine Hinhaltetaktik und es erfolgt i.d.R. keine Umsetzung. Auch diese Herangehensweise ist jedem bekannt und kein Alleinstellungsmerkmal von Buhl.

    Sie versuchen HBCI ins Abseits zu drängen, weil man dazu spezielle SW, wie z.B. Mein Geld oder Quicken oder StarMoney benötigt und dort natürlich keine Produkt- und andere Werbung der Banken angezeigt wird. Dieser Aufwand verpufft wirkungslos. Und das ist bei der Zinssituation und der zusätzlichen Konkurrenz durch "FinTechs" für die Banken mehr als unangenehm. Das Arbeiten mit Screenparser ist für die Anbieter der Finanzprogramme ein sehr aufwändige Sache, da diese den HTML Code auslesen und interpretieren müssen. So ziemlich jegliche Änderung am Seitencode macht den Parser erfolglos und erfordert ggf. erhebliche Nacharbeit. Insbesondere bei dynamischen Anpassungen des Seitencodes.

    Und nebenbei gehen die Marketingstrategen davon aus, das Banking immer mehr auf das Smartphone verlagert wird.

    Aber nicht bei mir ... :puke:


    HBCI mit Chipkarte z.B. ist 2FA, denn 2 von 3 möglichen Faktoren (Biometrisch, Wissen, Besitz) sind gegeben: Karte (mit Lesegerät und spezieller SW) als Besitz und Wissen der PIN. Entspricht also den aktuellen Sicherheitsanforderungen.