Rabatt wird in UStVA nicht berücksichtigt

  • Hallo,

    ich verzweifel hier mal wieder.. nachdem ich all meine Voranmeldungen seit Juli nochmal neu senden durfte weil offenbar WiSo völlig falsch gebucht hatte seit dem MwSt-Update, dachte ich es sei jetzt endlich alles ok.

    Aber jetzt lag ich misstrauisch auf der Lauer, und hab schon wieder den Verdacht, dass was nicht stimmt.


    Ich habe einen Kunden, der generell 5% Kooperationsrabatt bekommt. Damit ich das nicht händisch ausrechnen muss hab ich die Rabattfunktion von Wiso genutzt, trage also die volle Summe ein, aber es sthet da 5% Rabatt, und in der Rechnung taucht dann nur die rabattierte Summe auf. Entsprechend auch die Ust.
    Die Rechnung wurde auch überwiesen und als vollständig ausgebucht akzeptiert, d.h. in der Rechnung selbst hat Wiso offenbar kapiert was die Rechnungssumme ist. Aber jetzt schau ich in die Umsatzsteuervoranmeldung und denk mir: der Betrag ist doch falsch: hier steht nämlich der 100% Betrag samt 100% Mwst. drin - also mehr als der Kunde je zahlen sollte, und als ich je bekommen habe.


    Und nu?

    :( Wie soll man denn einem Steuerprogramm vertrauen können wenn es ständig falsche Sachen bucht. Das mit den Voranmeldungen seit Juli kam auch nur raus, weil mein Finanzamt mich angeschrieben hat dass ein negativbetrag nicht stimmen kann.
    Und auch jetzt hab ich es nur gemerkt, weil es sich um den einzigen noch übrigen Posten in der 7%-Spalte gehandelt hat, und daher offensichtlich war dass die zahl nicht stimmt.

    Jetzt frag ich mich panisch wie viele Anmeldungen schon in den letzten Jahren alle falsch waren, und wie viel Ärger mir blühen wird wenn eine Steuerprüfung mal kommt, obwohl ich doch in bestem Wissen und Gewissen dachte zu handeln.

  • Szandor

    Hat den Titel des Themas von „Rabatt wird in USVA nicht berücksichtigt“ zu „Rabatt wird in UStVA nicht berücksichtigt“ geändert.
  • Hallo Szandor,

    Der Betrag ist doch falsch: hier steht nämlich der 100% Betrag samt 100% Mwst. drin - also mehr als der Kunde je zahlen sollte, und als ich je bekommen habe.

    Der Rabatt wurde unter Kunde voreingestellt.

    Und auch jetzt hab ich es nur gemerkt, weil es sich um den einzigen noch übrigen Posten in der 7%-Spalte gehandelt hat, und daher offensichtlich war dass die Zahl nicht stimmt.

    Kann ich nicht nachstellen. Wichtig: Auf welches Konto wurde gebucht 8400? Bitte Screen einstellen

    Jetzt frag ich mich panisch wie viele Anmeldungen schon in den letzten Jahren alle falsch waren, und wie viel Ärger mir blühen wird wenn eine Steuerprüfung mal kommt, obwohl ich doch in bestem Wissen und Gewissen dachte zu handeln.

    Dir blüht diesbezüglich kein Ärger, wenn ein Rabatt in der USTVA nicht weitergegeben wird.

  • Hallo Samm,


    also, der Posten ist eingetragen als Listenpreis 4655 Euro, bei Rabatt 5% und dann rechnet das aus Einzelpreis 4422,25.
    Somit wird die MwSt. 19% (Leistungserbringung war vor dem 1.7. - es warn 19, nicht 7% - aber jedenfalls alter MwSt-Satz) auf die 4422,25 berechnet (sind 840,23€) und der Kunde hat entsprechend bezahlt (Alles eingetragen in der Eingabemaske der Rechnungserstellung.


    In der UstVA, die "aus Buchungen ermitteln" erstellt wurde, stehen aber die 4655 also vor Rabatt) dann in der Spalte 19%, und entsprechend die MwSt. 884,45 abzuführen ans Finanzamt. Bekommen hab ich ja aber nur 840,23, und der Kunde hat auch eben keine 4655 netto bezahlen müssen, sondern 5% Rabatt bekommen, wie die Rechnung ja auch ausweist.

    Gebucht auf 8405 steht da in der USt-VA unter "Details" - es ist auch in der richtigen Zelle eingetragen, bei 19% - also nicht der Mwst-Umstellungsfehler, der mit falschen Konten aufgetreten war.

    Welchen Screenshot brauchst du genau?

  • Hm, habs nochmal auf "keine Zuordnung", und dann wieder zugeordnet. Die Rechnung wird wieder grün, geht genau auf 0 auf, also kein überstehender Restbetrag oder so was, und wenn ich die UstVA neu durchlaufen lasse das selbe Spielchen.
    Also in der Rechnung wird alles erkannt, aber die UstVA geht von den 100% und nicht vom Rechnungsbetrag aus.

    Hab ich womöglich somit die letzten Jahre zu viel Umsatzsteuer abgeführt und wenns doof läuft auch zu viel Steuern bezahlt, falls in der einnahmen-Überschuss-Rechnung dann auch der unrabattierte Betrag verwendet wurde? o_O Das wäre aber mega krass. Wie soll man das denn merken?! Ich hab das ja nur gesehen weil es der einzige Posten in der Zeile ist.

  • Hallo szandor, ich konnte es vor einer Woche nicht nachstellen. Es scheint wohl daher eher ein Einzelfall zu sein. Evt in der Rechnung den Rabatt vorübergehend entfernen und die Zuordnung nochmal - aber nicht gleich im selben Fenster wieder- betätigen. Sonst den Support kontakten.