Buchen Anlagegut Notebook mit 3-jähriger AFA linear + 20% Sonderabschreibung nach §7g ..

  • Hallo,


    ich glaube ich brauche Hilfe von Buchungsprofis. Ich habe versucht ein neues Surface direkt aus einer Überweisung zuzuordnen.
    Mein Ziel war Anlagekonto 410 Geschäftsausstattung oder 470 Computeranlagen. Das klappte schon mal nicht per Zuordnungsassistent.
    Mit der Auswahl über die hinterlegte AFA Tabelle Workstation, Personalcomputer, .... / 3 Jahre bucht MB automatisch auf 27 EDV-Software. Was ja eigentlich nicht passt.
    Ich habe dann verschiedenes probiert, letzlich erfolgreich war ich nur damit, zuerst das Anlagegut neu anzulegen, 3 Jahre AFA, Konto 410, auf Abschreibungsdetails
    Sonderabschreibung angehakt. Dann Eingangsrechnung erzeugt, Anlagegut zugeordnet und Überweisung der ER zugeordnet.

    Im Buchungsjournal kann ich dann die entsprechenden Buchungen nachvollziehen. Ganz am Ende sehe ich auch bereits die AFA-Buchuing am 31.12.2020.
    Aber nicht die Sonderabschreibung?

    Wenn ich nochmal auf das Anlagegut gehe muss ich feststellen, das das Häkchen bei der Sonderabschreibung wieder verschwunden ist.

    Ich habe das jetzt mit allen 3 Konten 27 - 410 - 470 durchprobiert, immer dasselbe.


    Was mache ich falsch?


    Gruß

    Peter

  • Vermutlich musst du die Sonder-AfA bei Abschreibungsdetails in der dort angezeigten Tabelle manuell eintragen.
    Denn das Programm kann ja nicht wissen, wie hoch deine Sonder-AfA in diesem Jahr sein soll. Du musst ja nicht die vollen 20 % im Jahr der Anschaffung ausnutzen.

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Hallo Peter, nach dem Hacken setzen, kannst du deine Sonderabschteibung in den Felder mit 0 unter eintippen. Normalerweise sollte ein Anlagegut unter Finanzen bei der Ausgabe Zuordnung über "Anlagevermögen Einkauf von Anlagegut" erfasst werden.

  • Hallo zusammen,


    Vielen Dank! Erstens dachte ich 20% oder gar nichts. Mich wundert aber, das ich den Prozentsatz auch nirgendwo eingeben kann.
    Mit dem Hinweis von Natia bin ich dann aber weitergekommen. Ich habe unter "Manuelle Eingabe" den ausgerechneten Wert von 20%
    unter den Sonderabschreibungen eingegeben.... und siehe da, der Wert steht nun auch im Buchungsjournal!


    Vielen Dank und Guten Rutsch!


    Peter