Anlage KAP, Verlustvortrag, Berechnung Wiso Erstattung ist nicht korrekt

  • Guten Abend liebe Steuerfüchse,

    Wiso Steuersparbuch 2021, Anlage KAP


    Ehepaar, gemeinsam veranlagt

    Ehemann: € 3000,— Kapitalertragssteuer aus Aktiengewinnen

    Ehefrau: € 36.000- Kapitalertragssteuer aus Aktiengewinnen


    Gesamt : € 39.000 Kapitalertragsteuer aus Aktiengewinnen


    von FA festgestellter Verlustvortrag : € 90.000 aus Aktienverkäufen


    WISO errechnet mir aber nur eine Rückerstattung von € 20.000 , imho müssten es ja mindestens €39.000 sein, da sich ja die Kapitalertragssteuer mit dem Verlustvortrag verrechnet


    hat jemand eine Idee warum mir nur ca die Hälfte lt WISO erstattet werden soll?

    Fehler im Programm ?


    ich mags ungerne so ans FA übertragen


    ich danke Euch , sehr

  • WISO errechnet mir aber nur eine Rückerstattung von € 20.000 , imho müssten es ja mindestens €39.000 sein, da sich ja die Kapitalertragssteuer mit dem Verlustvortrag verrechnet

    Nein, die Einkünfte verrechnen sich mit dem Verlustvortrag. Da bleibt dann wohl noch etwas zu versteuerndes übrig. Bekommt man mit Dreisatzrechnung und 25% ZASt schon überschlägig hin. Ansonsten helfen Steuerberechnung nebst Erläuterungen.

  • Vor der Erstattung steht erst einmal die Besteuerung im Rahmen der ESt. Und bei 39.000€ Steuereinbehalt sind wir doch schon bei immerhin 156.000€ Einkünften. Auch bei 90.000€ Verlustvortrag sind dann immer noch 66.000€ zu versteuern mit 25% ZASt, was dann schon mal 16.500€ Steuer bedeutet. Dann bleiben von 39.000€ schon einmal maximal 22.500€ als Erstattung. Da sind wir dann schon nah dran an den 20.000€. Und andere Einkünfte sind ja sicherlich auch noch vorhanden.