Neue Paypal-Schnittstelle Meldung beim Abruf

  • Alles andere ist noch so wie vor.(Bank deposit; Reversal; Currency conversion))

    Was macht ihr denn jetzt mit diesen Buchungen? Gibt es da immernoch keine Lösung für?

    Frag nicht uns, Frag Paypal (und Buhl).

    Wenn Du andere Antworten erhälts als die dümmlichen (paypal) inkompetenten Standart-Texte dann berichte uns.


    Ich lasse sie stehen und ignoriere sie. Ich weiss dass das auch keine Lösung ist.

    Im Netz habe ich das gefunden (Geld-Transit-Konto 1361):

    PayPal Leitfaden für die Buchhaltung: PayPal Zahlungen richtig verbuchen
    PayPal Account als Geschäftskonto? Wie Sie PayPal Zahlungen richtig verbuchen und Probleme mit dem Finanzamt vermeiden. PayPal Leitfaden für die Buchhaltung
    www.rtskg.de

    Vielleicht hilft das ja weiter...

  • Moin,

    bevor der Umsatz mit der neuen PayPal Rest Api abgeholt wird, empfiehlt es sich unter =>Hilfe =>Info=> Direktfunktion ltconvert einzugeben, auf go zu klicken und in dem sich öffnenden Fenster Paypal auszuwählen und dort einen Haken bei LT Umsatzabgleich zu setzen.

    Das Benutzen der Direktfunktion geschieht auf eigene Verantwortung. Wer sich scheut, sollte lieber den Support anrufen.

    Hintergrund: Ich hatte nach der Umstellung die Umsätze abgeholt und Novemberumsätze waren zum Teil doppelt. Ich habe den Support kontaktiert und bekam obige Auskunft. Ich musste dann aber vorher das PayPalkonto auf offline setzen und die doppelten Umsätze löschen. Danach online stellen und die Umsätze wieder abholen. Die Funkion LT Umsatzabgleich führt beim Download einen Abgleich durch, ob Umsätze schon vorhanden sind.

  • Warum gleich nochmal sollten wir auf Rest umstellen?

    Die 1970er Buchungen fallen weg und die automatisierte Verbuchung von bezahlter Rechnung und Nebenkosten des Geldverkehrs geht automatisch schneller. Aber so wird das wieder aufgehoben durch das Löschen die "Reversal" Buchungen (war bei Soap die Temporay Hold), die man per xml rausfiltern konnte, was bei der Rest Api nicht funktinioniert.

  • Warum gleich nochmal sollten wir auf Rest umstellen?

    Die 1970er Buchungen fallen weg und die automatisierte Verbuchung von bezahlter Rechnung und Nebenkosten des Geldverkehrs geht automatisch schneller. Aber so wird das wieder aufgehoben durch das Löschen die "Reversal" Buchungen (war bei Soap die Temporay Hold), die man per xml rausfiltern konnte, was bei der Rest Api nicht funktinioniert.

    Also ich sehe noch kein Grund zu wechseln, PP-Gebühren Zuordnung klappt mit 5 Klicks per Abruf - egal wie viele Buchungen reingekommen sind:

    Nach dem Abruf

    1. Bei Status Hacken bei "nicht zugeordnet" setzten

    2. Bei ART Hacken bei "Gebühren" setzen

    3. alle übrig gebliebene auswählen

    4. 2te Maustaste => Ausgabe => Nebenkosten des Geldverkehrs zuordnen

    5. Bestätigen


    Filter "ART" auf "Alle" zurück setzen und f5 drücken.



    1970er kommen seit dem man PP-filter eingebaut wurde nicht mehr vor und Saldos stimmen wieder.

  • Mich nervt nur ein wenig diese Problem, ist aber nur "Schönheitsfehler" hab mir angewohnt PP-Bank-Umbuchung immer nach dem Abruf zu machen um diese "-" zu meiden....

  • Danke Mausko, dann lasse ich im Moment mal lieber weiterhin die Finger davon, auch wenn mich nervt, dass bei der alten Variante mittlerweile 50% aller Zahlungen nicht mehr automatisch erkannt werden, weil irgendein Aushilfsprogrammierer die Zuordnung nach Transaktionsnummer wieder ausgebaut hat. Aber dafür zahle ich natürlich gerne mehr für das "Mein Büro" (hab gerade meine neue Rechnung bekommen). X(

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Moin,

    wen die Rest Api Schnittstelle funktioniert, dürfte das Erleichterung bringen. Ich habe ja umgestellt und mit der Filterung läuft es, soweit ich das bislang beurteilen kann. Zuordnung klappt problemlos.

  • Ich trau mich nicht... :S
    Bin quasi aus bisheriger Erfahrung eher Rest-Skeptiker und Api-Leugner, um es mal neu-umgangssprachlich zu definieren. :D

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Ernsthaft!?!?!


    Ich starte zum ersten Mal den Umsatzabruf mit Version 21.03.13.002 und nun lädt er NOCHMAL alle Umsätze der letzten 365 Tage herunter und ich soll jetzt NOCHMAL 181 Buchungen von Hand anfassen!?!?


    Bereits im Sommer hatte ich auf die neue API, kurz nach Einführung, umgestellt. Damals wurden Buchungen der vergangenen 5 Jahre oder länger heruntergeladen.



    Nun schaue ich in die "Einstellungen Bankverbindung". Dort steht - ohne, dass ich etwas verändert hätte - 365 Tage.


    Hätte ich das jetzt auf einen anderen Wert anpassen müssen?


    Woher hätte ich das wissen sollen?


    Warum erkennt Mein Büro nicht, dass 98 % der Buchungen bereits abgerufen wurden?


    Warum erscheint keine Warnung, wenn Buchungen von vor über 300 Tagen angerufen werden?


    Anders gesagt: Was ist das für ein Sch***?



  • Woher hätte ich das wissen sollen?

    Moin,

    so ähnlich ging es mir auch.

    Es ist immer gut, bevor man etwas neues probiert, im Forum zu sehen, ob es "Leidensgenossen" gibt. Ich würde an Deiner Stelle, das Konto auf offline stellen und alle von der Rest Api doppelt geholten Umsätze löschen. Geht schnell, wenn Du als Status "nicht zugeordnet" wählst. Dann alle löschen.

    Liese Dir dann das durch Neue Paypal-Schnittstelle Meldung beim Abruf und auch dies: "Hold for dispute" und "Reversal" bei Paypal-Buchungen Mache auf jeden Fall eine Datensicherung und alles, was Du machst, geschieht wie immer auf eigene Verantwortung.

  • Nun schaue ich in die "Einstellungen Bankverbindung". Dort steht - ohne, dass ich etwas verändert hätte - 365 Tage.

    Hatte ich noch nicht, auch bei allen Updates und Umstellung auf Rest; bei mir immer 30 Tage.

    :censored: Die Wege des Herrn (der Software) sind unergründlich...

  • Ich trau mich nicht... :S
    Bin quasi aus bisheriger Erfahrung eher Rest-Skeptiker und Api-Leugner, um es mal neu-umgangssprachlich zu definieren. :D

    Wir auch noch nicht... Weil:

    Wir haben 181 Buchungen jeden Montag nach Wochenende, stell dir vor wenn aus irgendeinem Grund wird rest API letzte 365 Tage Abrufen und die können nicht rausgelöscht werden bzw. kommen nach Löschen wieder egal was man in Einstellungen einstellt da diese nicht greifen oder oder oder....Dann bin ich gezwungen andere ca. 25k zugeodnete Buchungen löschen und neugekommende Neuzuordnen?! =O.... Ist mir zu heiß noch. Falls "Api- Pflicht" kommen sollte dann ja und bis dann hoffe ich das RestApi reifer sein wird...