Anlagen korrekt verbuchen

  • Hallo,


    ich habe einige Jahre mit einem anderen EÜR-Programm gearbeitet und mir nun für das Jahr 2007 das Programm Wiso EÜR & Kasse 2007 angeschafft.


    Da das Handbuch meines Erachtens unzureichend Hilfestellung bietet (kaum Hinweise zu den erforderlichen Bedienungsschritten im Programm anhand konkreter Beispiele), stellen sich mir folgende Fragen:


    1. Wie gehe ich genau vor, um eine Anlage, z.B. ein GWG, zu verbuchen? Ich verwende den vorgeschlagenen Kontenrahmen SKR 03.


    Bei meinen bisherigen Versuchen wurde als AfA immer ein um einen Euro niedrigerer Betrag verbucht als der Netto-Anschaffungspreis des GWG. Warum?


    2. Wie bringe ich in früheren Jahren angeschaffte Anlagen korrekt ins Programm?


    Bei meinen bisherigen Versuchen stimmten die AfA-Beträge nicht.


    Ich hoffe, jemand kann mir hier weiterhelfen!

  • "erwin-neu" schrieb:

    Aber mich würde auch sehr interessieren, wie ich den Restbuchwert von 1 Euro wegbekomme!


    Gruß erwin-neu


    Hallo Erwin,


    der sogenannte Restbuchwert von einem Euro bleibt solange im Anlageverzeichnis bzw. in der EüR stehen bis das Anlagegut verkauft wird oder es aus Altersgrüneden entsorgt wird. Solange es zum Betreibsvermögen gehört steht es immer mit 1 Euro zu Buch.


    WALDEMAR

    Geh lieber durch die Wand als immer durch die Tür,
    gebrauche den Verstand dann findest du zu dir!

  • Hallo Waldemar


    Endlich mal eine Antwort auf eine meiner Fragen. Danke.
    Wobei ich die GWG's immer im Anschaffungsjahr restlos abschreibe (macht mein Steuerberater auch so) und dieses Vorgehen bei der Software "Sparbuch" auch keinerlei Probleme macht.
    Wie ich jetzt gelesen habe, werden die beiden Programme ja von verschiedenen Firmen entwickelt. Hier kann ich nur ganz klar zum "Sparbuch" raten! Das Programm ist wesentlich professioneller und komfortabler.
    Ich habe die 30,- EUR für EÜR-Kasse bereits als Verlust verbucht.


    Gruß aus dem Allgäu
    erwin-neu

  • "erwin-neu" schrieb:

    Hallo Waldemar


    ...Wie ich jetzt gelesen habe, werden die beiden Programme ja von verschiedenen Firmen entwickelt. Hier kann ich nur ganz klar zum "Sparbuch" raten! Das Programm ist wesentlich professioneller und komfortabler.
    Ich habe die 30,- EUR für EÜR-Kasse bereits als Verlust verbucht.


    Gruß aus dem Allgäu
    erwin-neu


    die Erfahrung musste ich leider auch machen. Wirklich schade und unverständlich


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://bk.buhl.de/phpBB2/ftopic2244.html">http://bk.buhl.de/phpBB2/ftopic2244.html</a><!-- m -->


    Gruss Maik