Buchungen: Sollstandsbuchung

  • Könnte man nicht eine sogenannte Sollstandsbuchung einführen?
    Mit dieser Buchung könnte man dann den Sollstand zu einem gewissen Datum (oder auch genauer) für ein Konto angeben.
    Zweck des ganzen ist eine bessere Kontrolle über den Verlauf der Kontostandes.

  • "arges" schrieb:

    Könnte man nicht eine sogenannte Sollstandsbuchung einführen?
    Mit dieser Buchung könnte man dann den Sollstand zu einem gewissen Datum (oder auch genauer) für ein Konto angeben.
    Zweck des ganzen ist eine bessere Kontrolle über den Verlauf der Kontostandes.


    Verstehe nicht genau, was das bezwecken soll. Was soll wo eingetragen werden und passieren?


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    "Billy1963" schrieb:

    Verstehe nicht genau, was das bezwecken soll.


    Es soll eine bessere Kontrolle des Kontostandes, z.B. nach einer Änderung einer alten Buchung (Splittung usw) oder Anhand des Kontoauszugs von der Bank, bezwecken.


    "Billy1963" schrieb:

    Was soll wo eingetragen werden und passieren?


    Unter Buchungen sollte es möglich sein eine sogenannte Sollstandsbuchung einzutragen, bei der halt nur der tatsächliche Sollstand eingetragen wird. Zur besseren Unterscheidung abgehoben von den normalen Buchungen. Optimal wäre eine einfache Ein- und Ausblendung dieser Buchungen über das Kontextmenü oder die linke Aktionsfläche. Sinnvoll wäre hier sicherlich die Anzeige des eingetragenen Sollstandes in der Spalte Betrag vorzunehmen damit keine Verwechslung mit dem berechneten Stand stattfindet.


    Wenn ich mich nicht irre, gab es bisher einige Vorschläge eine Null-Buchung einzuführen mit der im Verwendungszweck dann praktisch der Zweck einer Sollstandsbuchung nachvollzogen werden konnte.


    Macht vielleicht auch der Einsatz einer Mitteilungsbuchung Sinn?

  • "arges" schrieb:

    Unter Buchungen sollte es möglich sein eine sogenannte Sollstandsbuchung einzutragen, bei der halt nur der tatsächliche Sollstand eingetragen wird. Zur besseren Unterscheidung abgehoben von den normalen Buchungen. Optimal wäre eine einfache Ein- und Ausblendung dieser Buchungen über das Kontextmenü oder die linke Aktionsfläche.


    Also eigentlich keine Buchung, sondern nur die Information, daß an der Stelle xyz der Buchungsliste der Saldo einen bestimmten Betrag haben sollte? Eine normale Buchung geht ja in den Saldo ein. Verstehe. Wobei mir der Nutzen nicht klar ist. Egal.
    Man könnte diese Information aber auch z.B. im Feld Notizen der letzten Buchung eintragen, die zu einem Kontoauszug gehört. Dieser könnten man ein selbst definiertes Kennzeichen "Sollstandsbuchung" geben und hätte damit auch Deine geforderte Markierung (natürlich nicht im Detail).

    Zitat

    Sinnvoll wäre hier sicherlich die Anzeige des eingetragenen Sollstandes in der Spalte Betrag vorzunehmen damit keine Verwechslung mit dem berechneten Stand stattfindet.


    Davon halte ich nun überhaupt nichts und als Datenbankadmin stehen mir da die Nachkenhaare zu Berge. :shock: In der Betragsspalte sollten nur Beträge drin stehen und keine Salden.

    Zitat

    Wenn ich mich nicht irre, gab es bisher einige Vorschläge eine Null-Buchung einzuführen mit der im Verwendungszweck dann praktisch der Zweck einer Sollstandsbuchung nachvollzogen werden konnte.


    Ja, das würde ich dann unterstützen. Null-EUR-Buchungen mit verschiedenen Zwecken.

    Zitat

    Macht vielleicht auch der Einsatz einer Mitteilungsbuchung Sinn?


    Was ist das bzw. wo wäre der Unterschied?
    Gruß
    Dirk

  • "Billy1963" schrieb:

    Man könnte diese Information aber auch z.B. im Feld Notizen der letzten Buchung eintragen, die zu einem Kontoauszug gehört. Dieser könnten man ein selbst definiertes Kennzeichen "Sollstandsbuchung" geben und hätte damit auch Deine geforderte Markierung (natürlich nicht im Detail).


    Leider verwende ich die Markierungen schon für andere Zwecke. Und da man keine 2 Markierungen gleichzeitig setzen kann finde ich diesen Vorschlag nicht so gut.


    "Billy1963" schrieb:

    Davon halte ich nun überhaupt nichts und als Datenbankadmin stehen mir da die Nachkenhaare zu Berge. :shock: In der Betragsspalte sollten nur Beträge drin stehen und keine Salden.


    Ok, verstehe ich. War halt nur ein Vorschlag. Ich wollte eben keine neue Spalte einführen.


    "Billy1963" schrieb:

    Was ist das bzw. wo wäre der Unterschied?


    Reine Namensfindung. Eine Bezeichnung Null-Buchung scheint mir bei den Entwicklern nicht gerade beliebt zu sein. Eine Mitteilungsbuchung scheint den Sachverhalt besser darzustellen, da es hier nur auf den Kommentar ankommt und nicht auf den Betrag. Vielleicht fällt jemandem auch noch eine bessere Bezeichnung ein. Ansonsten gibt es keinen Unterschied zwischen Null-Buchung und Mitteilungsbuchung im gegensatz zur vorgeschlagenen Sollstandsbuchung.

  • Hallo arges,


    man kann eine Null-Buchung auch mit einer QIF-Datei oder mit Hilfe der Zahlungsverwaltung erzeugen. :wink:


    Erstelle über Datei --> Exportieren eine Datei im QIF-Format und erfasse damit ein paar aktuelle Buchungen. Diese Datei kannst du editieren und entsprechend anpassen. Ein Beispiel:

    !Type:Bank
    D13.04.2008
    T0,00
    PEmpfänger/Auftragg.
    MMITTEILUNGSBUCHUNG
    LKeine
    ^

    Nach dem Import über Datei --> Importieren --> QIF-Datei steht dir in der Buchungsliste eine "Null-Buchung" mit dem Verwendungszweck "MITTEILUNGSBUCHUNG" und der Kategorie "Keine" zur Verfügung.


    Oder du erstellst aus einer beliebigen Buchung per Rechtsklick eine regelmäßige Zahlung. Den Betrag stellst du auf "0,00" und führst sie zum heutigen Datum mit dem Verwendungszweck "MITTEILUNGSBUCHUNG" aus, wobei sie zur Liste der erwarteten Buchungen hinzugefügt wird. Buchungsdetails anpassen und mit "Übernehmen" ins Kontoblatt eintragen. Diese Buchung kann von nun an als Auftragsvorlage verwendet und erneut mit jeweils aktuellem Datum als erwartete Buchung erstellt werden. Die in der Zahlungsverwaltung hinterlegte Buchung kann ggf. gelöscht werden.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    danke für Deinen Tipp.


    Ich muss zugeben, es funktioniert besser als erwartet.


    Es entspricht zwar nicht ganz meinen Vorstellungen. Aber es ist doch deutlich besser als vorher.


    Wäre trotzdem schön eine Sollstandsbuchung zu haben.
    Was passiert eigentlich mit Kontostandsabfragen?
    Werden die nur angezeigt und dann verworfen?
    Daraus könnte man doch bestens eine Sollstandsbuchung erstellen!
    Ok, vielleicht sollte man den Begriff Buchung aus der Bezeichnung ersetzen.

  • "arges" schrieb:

    Was passiert eigentlich mit Kontostandsabfragen?
    Werden die nur angezeigt und dann verworfen?


    Du meinst den Banksaldo? Das wird meines Wissens nach nur der jeweils letzte in der Kontentabelle gespeichert (also nach jeder Kontoabfrage überschrieben).


    Gruß
    Dirk

  • "arges" schrieb:

    Ich muss zugeben, es funktioniert besser als erwartet.


    Das freut mich. Welche Variante ist denn dein Favorit?


    "arges" schrieb:

    Was passiert eigentlich mit Kontostandsabfragen?
    Werden die nur angezeigt und dann verworfen?
    Daraus könnte man doch bestens eine Sollstandsbuchung erstellen!


    Bitte nicht gleich die Kirche aus dem Dorf tragen. :wink:


    In füheren BTX-Zeiten haben Banken übrigens Null-Buchungen für Mitteilung an ihre Kunden verwendet. So finde ich in meiner Buchungsliste eine vom 02.01.2002 mit einem Hinweis zur Euro-Umstellung ...


    Zitat

    KUNDENHINWEIS DIE WÄHRUNGS
    BEZEICHNUNG BEI IHREM KONT
    O HAT SICH MIT WIRKUNG VOM
    31.12 .2001 GEÄNDERT.


    Heutzutage können wir Bankmitteilungen viel komfortabler im Informationscenter betrachten. :)


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • "Jürgen" schrieb:

    Das freut mich. Welche Variante ist denn dein Favorit?


    'Neu aus Vorlage'
    Am meisten benötige ich diese Mitteilungen übrigens für mein Bargeldkonto. 8)



    "Jürgen" schrieb:

    In füheren BTX-Zeiten haben Banken übrigens Null-Buchungen für Mitteilung an ihre Kunden verwendet.


    Seit dem Umstieg von Quicken 2003 auf MG werden bei mir keine Null-Buchungen von der Bank mehr angezeigt. Daher habe ich bisher angenommen das MG Null-Buchungen von der Bank verwirft.



    "Jürgen" schrieb:

    Heutzutage können wir Bankmitteilungen viel komfortabler im Informationscenter betrachten. :)


    Als komfortable würde ich das nicht gerade bezeichnen. Es erfolgt ja nur eine Sortierung nach Datum und nicht nach Bank, bzw. Konto. Und wie lange werden die Mitteilungen aufbewahrt?

  • "arges" schrieb:

    Als komfortable würde ich das nicht gerade bezeichnen. Es erfolgt ja nur eine Sortierung nach Datum und nicht nach Bank, bzw. Konto.


    Dann ist deine Bank nicht besonders gesprächig. Meine informieren mich über anstehende Wartungsarbeiten, regionale Aktivitäten und über neue Dokumente in meiner Postbox. Und selbstverständlich befindet sich hinter der Betreffzeile in [ ] die jeweilige Kontobezeichnung.


    "arges" schrieb:

    Und wie lange werden die Mitteilungen aufbewahrt?


    Bis du sie löscht. :wink:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • "Jürgen" schrieb:

    Dann ist deine Bank nicht besonders gesprächig. Meine informieren mich über anstehende Wartungsarbeiten, regionale Aktivitäten und über neue Dokumente in meiner Postbox. Und selbstverständlich befindet sich hinter der Betreffzeile in [ ] die jeweilige Kontobezeichnung.


    Oh, die comdirect Bank ist mir zur Zeit zu gesprächig.
    Aber was ich meine ist etwas anderes. Nämlich wie die Informationen dargestellt werden. Es gibt keine andere Möglichkeit der Darstellung. Die Informationen werden nach Datum sortiert angezeigt. Was nicht abwertend gemeint ist, da diese Darstellungsart eine der wichtigsten ist.
    Schön wäre aber noch eine Gruppierung nach Konto, Bank, bzw. MG interne Meldungen.

  • "arges" schrieb:

    Aber was ich meine ist etwas anderes. Nämlich wie die Informationen dargestellt werden. Es gibt keine andere Möglichkeit der Darstellung. Die Informationen werden nach Datum sortiert angezeigt. Was nicht abwertend gemeint ist, da diese Darstellungsart eine der wichtigsten ist.
    Schön wäre aber noch eine Gruppierung nach Konto, Bank, bzw. MG interne Meldungen.


    Wie lange bewahrst du den die Meldungen auf?


    Ich lese die und dann werden sie gelöscht.


    Viele Grüße


    Sandro