Datenübernahme bei Computerwechsel

  • Hallo,
    ich habe mir einen neuen Computer (Win XP, Wiso Sparbuch 2010) eingerichtet und möchte jetzt auf diesem Wiso Sparbuch intallieren und alle vorhandenen Datensätze vom alten Rechner (Win XP, Wiso Sparbuch 2010) übernehmen. Wie mache ich das am einfachsten?
    Leider sind mir wohl nicht die passenden Suchbegriffe eingefallen, jedenfalls habe ich dazu im Forum nichts gefunden.
    Da ich nicht nur meine eigenen Daten auf dem Rechner habe, möchte ich nicht alles neu eingeben.
    Vielen Dank schonmal :)

  • Das machst Du genau so wie Du deine anderen eigenen Dateien auf den neuen PC gebracht hast. Das ist doch kein spezifisches Problem des Sparbuchs. Sparbuch auf dem neuen Ordner installieren. Im vorgesehenen Sparbuch-Ordner (wahrscheinlich unter eigene Dateien) Deine bisherige Datei kopieren und entsprechend im neuen Ordner einfügen. Dann müsstest Du sie ganz normal aufrufen können. Wobei man so etwas eigentlich professioneller lösen kann. Es gäbe da diverse Lösungswege. Denn was ist mit Deinen anderen alten Daten? Aber das war hier ja nicht die Frage.


    Was Dateisicherungen sind weisst Du?

  • Ja Danke, ich weiß auch was Dateisicherungen sind. Ich habe aber schonmal Wiso-Dateien auf nen anderen Rechner "mitgenommen" (einfach kopiert und eingefügt) und da waren diese danach unvollständig. Ich hatte das auf den Passwortschutz zurückgeführt.
    Daher wollte ich diesmal nachfragen, bevor ich den alten Rechner "platt" mache.

  • Daher wollte ich diesmal nachfragen, bevor ich den alten Rechner "platt" mache.

    Wieso denn platt machen? Bei den Festplattenpreisen halte ich meine alte HD als zusätzliches Backup. Zumindest solange, bis das neue System optimal läuft und alle erforderlichen wichtigen Daten vorhanden sind. Mit einem externen Gehäuse oder einem Sharkoon SATA Quickport (Duo) kommst du dann jederzeit an Deine alten Daten heran.

  • Ich hab die Daten auch alle auf eine externe Festplatte überspielt, nur das alte System mit der "alten" Wiso-Installation ist dann eben nicht mehr verfügbar. Ich möchte also einfach mit dem neu installierten Rechner alle alten Daten sehen und bearbeiten können, und genau damit hatte ich nach einfachem überspielen schonmal Probleme.
    Die Frage ist also nach wie vor, gibt es beim Kopieren der Daten irgendwas zu beachten? Oder muss man die Daten im neu installierten Wiso Sparbuch in irgendeiner Form importieren?
    PS: Das alte System ist übrigens durch ne fiese Malware infiziert und nicht mehr zu retten, daher die ganze Aktion.

  • Ich erlaube mir, mich in die Diskussion einzuklinken und die Frage zu erweitern:

    Wie lassen sich die Ergebnisse/Verzeichnisse der vorherigen Sparbuch-Versionen auf einen neuen Rechner überführen, ohne all die Vorgängerversionen der Software neu installieren zu müssen?


    In meinem Fall haben ich mit dem alten Rechner die Steuererklärungen 2007 bis 2009 mit dem jeweiligen Wiso-Sparbuch gemacht. Auf den neuen Rechner möchte ich Wiso-Sparbuch 2010 (und nächstes Jahr 2011) installieren. Die Ergebnisse der vorherigen Versionen sollen auf dem Rechner verfügbar sein, um diese z.B. vergleichen zu können. Der alte Rechner wird später nicht mehr zur Verfügung stehen.

    • Welche Verzeichnisse müssen wohin übertragen werden?
    • Sind Registry-Einträge zu übernehmen?
    • Müssen im Wiso-Sparbuch Einstellungen erweitert werden?
    • Wie ist generell vorzugehen?

    fragend
    Erwin

  • Wie ist generell vorzugehen?


    Einfach die alten Jahrgänge als PDF abspeichern, das war es.


    Die Dateien aus den Vorjahren lassen sich nur mit dem jeweiligen dazugehörenden Programm öffnen.


    MfG Günter

  • Du hast mich nicht ganz verstanden. - Ich möchte die alten Vorgänge nicht zum Bearbeiten öffnen, sondern lediglich auf "der Platte haben", damit die aktuelle Software-Version auf sie zu Vergleichszwecke oder zur Datenübernahme zugreifen kann. Auf dem alten Rechner konnte ich aus Wiso SB 2010 auf (z.B.) die Gesamtdarstellung der Ergebnisse von 2009, 2008 und 2007 zugreifen, ohne dass die entsprechenden Programmversionen geöffnet werden mussten.


    Daher nochmal meine Frage: Wie sind die Verzeichnisse/Registry-Einträge von den alten WISO-Versionen auf den neuen Rechner zu übertragen, damit die aktuelle Version lesend darauf zugreifen kann?

  • Daher nochmal meine Frage: Wie sind die Verzeichnisse/Registry-Einträge von den alten WISO-Versionen auf den neuen Rechner zu übertragen, damit die aktuelle Version lesend darauf zugreifen kann?

    Alle Programmversionen in den standardmäßig vorgegebenen Bereich installieren. Ebenso die Sicherungen der Datenbänke. Dann müsste es doch funktionieren. Ansonsten an den Support wenden.

  • Och, hallo. Ich schrieb doch, dass ich das ohne Installation hinbekommen möchte. Erstens möchte ich keine Programme unnütz installiert haben, und zweitens habe ich nicht mehr alle Programmversionen. Werde mich wohl doch an den Support wenden. Trotzdem danke für den Antwortversuch.

  • Ich schrieb doch, dass ich das ohne Installation hinbekommen möchte.

    Steht so nirgends.

    Erstens möchte ich keine Programme unnütz installiert haben, und zweitens habe ich nicht mehr alle Programmversionen.

    Das wirst Du ohne entsprechende Dateien in vordefinierten Pfaden nicht hinbekommen. auf irgendwelche bekannte Pfade muss das Sparbuch 2010 ja zurückgreifen können. Allenfalls eine teilweise Wiederherstellung der alten Dateipfade aus einem Image (z.B. mit Norton Ghost) könnte da eventuell helfen. Müsstest Du allerdings selber testen. Ich glaube kaum, dass so etwas schon viele probiert haben.

  • Och, hallo. Ich schrieb doch, dass ich das ohne Installation hinbekommen möchte. Erstens möchte ich keine Programme unnütz installiert haben, und zweitens habe ich nicht mehr alle Programmversionen.


    Wie soll das gehen :?:
    Die Steuergesetze und die Formulare ändern sich jährlich.
    MfG Günter

  • Wie soll das gehen

    Er meint hier sicherlich die eine einzige diesbezügliche Funktion "Bescheid kontrollieren" <-> "Übersicht" <-> "Vergleich mit Vorjahressteuererklärung(en)". Ansonsten gibt es da nichts. Und eben dazu muss das Programm m.E. auch auf die bei Installation programmseits vorgegebenen Datei-/Programmpfade und die dort befindlichen Dateien der Vorjahre zugreifen können.

  • Steht so nirgends.


    Doch. Im meinem ersten Beitrag (= 6. Posting im Thread)

    Er meint hier sicherlich die eine einzige diesbezügliche Funktion "Bescheid kontrollieren" <-> "Übersicht" <-> "Vergleich mit Vorjahressteuererklärung(en)". Ansonsten gibt es da nichts. Und eben dazu muss das Programm m.E. auch auf die bei Installation programmseits vorgegebenen Datei-/Programmpfade und die dort befindlichen Dateien der Vorjahre zugreifen können.


    Ok, jetzt haben wir uns verstanden. :) Genau darum geht es mir. Keine Installation, keine Bearbeitung alter Fälle, sondern einfach den von Dir erkannten Zugriff für den Vergleich mit den Altfällen. - Reicht es, die Verzeichnisse (vom alten Rechner) zu kopieren (auf den neuen Rechner)? Hat das schonmal jemand gemacht?

  • Reicht es, die Verzeichnisse (vom alten Rechner) zu kopieren (auf den neuen Rechner)? Hat das schonmal jemand gemacht?

    Theoretisch ja. Praktisch keine Ahnung. Ich glaube kaum, dass Du da eine hohe Antwortquote haben wirst. Wirst es wohl selber probieren müssen.

  • Gibt es mitlerweile eigentlich neue Erkenntnisse oder Tipps wie man die Datensätze aus vorhandenen Wiso Installationen so sichern bzw. exportieren kann, dass man das Programm auf einem anderen Rechner neu intallieren kann und die Daten wieder importiert werden können?


    Einfach kopieren geht ja wie gesagt nicht ...

  • Moin ...


    Seit ein paar Tagen besitze ich ein neues Betriebssystem.
    Ich habe alle meine Dateien auf einen USB-Stick gezogen, wieder neu eingefügt und geöffnet.


    Fertig !


    Oder ist das immer noch nicht die Antwort auf die Frage !


    Gruß Kuddel

    WISO Steuer - Sparbücher, Windows 10, Office 2017
    " Zahle willig, zahle froh ... zahlen must Du sowieso ! "


    :lol:

  • Einfach kopieren geht ja wie gesagt nicht ...

    Natürlich geht das. Und was soll es da neues geben? Du kopierst die Datensätze auf Deinem neuen Computer in den entsprechenden Dateipfad und fertig. Das war immer so und wird immer so bleiben. Und wenn Du die Dateiendungen nicht kennst, dann brauchst Du nur in das Programm zu gehen und mit "speichern unter" nachzuschauen, welche gewünscht ist. Ein bisschen nachdenken und flexibel sein, dann klappt es auch.

  • Natürlich geht das.

    Tut es nicht. Ich habe genau das gleiche Problem, deshalb bin ich in diesem Forum gelandet. Mein Vater hat WISO Steuer-Sparbuch 2012 rechtmäßig im Laden gekauft und auf seinem Rechner installiert. Nachdem dieser Rechner ihm zwischenzeitlich Probleme bereitet, habe ich das Programm auf dem zweiten Rechner des Haushalts installiert und die von ihm abgespeicherte Datei per USB-Stick ebenfalls auf den anderen Rechner übertragen. Dabei habe ich genauestens darauf geachtet, die Datei im richtigen Order abzulegen. Zielpfad stimmt also überein und alles andere auch, aber wenn ich versuche die Datei zu öffnen, öffnet sich zwar das Programm aber dann kommt die Fehlermeldung "Unbekanntes Dateiformat. Datei nicht Ladbar."! (Die Datei ist auch nicht beim Kopieren beschädigt worden o.ä., sie lässt sich auf dem alten Rechner auch direkt vom USB-Stick öffnen) Bitte um Antwort. Vielen Dank!

  • Tut es nicht.

    Natürlich tut es das, sofern man alles richtig macht. Als hätten wir noch nie ein System umgezogen. :thumbdown:

    "Unbekanntes Dateiformat.

    Hört sich für mich eher an, als würdest Du mit dem falschen Programmmodul/-version öffnen bzw. eine falsche Datei ansprechen. Also reiner Anwenderfehler.


    Ohne Screens der Dateiendungen und der Fehlermeldung sowie Deiner genauen Programmversion wird Dir keiner helfen können.


    Bitte um Antwort.

    Verstehe ich nicht. Der offizielle Buhl-Support sind wir hier zumindest nicht. 8)