Budgetassistent gesucht

  • In den Vorgängerversionen gab es einen Budgetassistenten. Den vermisse ich bei 20100 ????
    Für den nächsten Monat kann ich das eingerichtete Budget auch nicht mehr ansehen.
    Oder habe ich etwas übersehen ???
    Ich finde das neue Budget irgendwie unübersichtlicher....
    VG Ludy

  • Weiterhin vermisse ich schon seit mehreren Jahren die Möglichkeit bei der Budgetvergabe einen Zeitraum für die berchnung festzulegen.
    Z.B. ziehen die Kinder ja irgendwann aus und wenn man das programm mehrere Jahre nutzt, kommt es zu verfälschten Werte!
    Alles einzeln per Hand eingeben, kann ich auch in Exel !
    MfG Ludy

  • Alles was du suchst, ist doch vorhanden :)
    Was verstehst du unter Assistent?......mehr wie Vorgaben eingeben geht doch nicht, und Zeiträume sind frei definierbar.
    MfG Günter

  • Hallo , der Assistent hatte in den letzten Versionen ein Autobudget erstellt, dass man nur noch anpassen brauchte....
    Wo finde ich soetwas ? mit Zeitraum definierbar. Und ich möchte sehen, was ich im nächsten Monat / Quartal für ein Budget festgelegt habe. Das habe ich auch noch nicht entdeckt.
    VG Ludy

  • In den Vorgängerversionen gab es einen Budgetassistenten. Den vermisse ich bei 20100 ????

    Nun ja, das kannst nur Du wissen. Obwohl ich bezweifele, daß Du schon jetzt weißt, was Du in der Version 20100 vermissen wirst (sofern Du so lange lebst) ;)


    Ich finde das neue Budget irgendwie unübersichtlicher....

    Es ist anders.


    Hallo , der Assistent hatte in den letzten Versionen ein Autobudget erstellt, dass man nur noch anpassen brauchte.... Wo finde ich soetwas ?

    Den Assistenten gibt es nicht mehr. Neue Budgets legst Du auf dem Reiter Budgetvergabe fest ("Neue Einnahme" bzw. "Neue Ausgabe"). Oder z.B. auch über die Informationen zu einer Buchung.



    Und ich möchte sehen, was ich im nächsten Monat / Quartal für ein Budget festgelegt habe. Das habe ich auch noch nicht entdeckt.

    Budget -> Übersicht: Zeitraum auswählen



    Eigene Zeiträume über "Anpassen" definieren.


    Gruß
    Dirk

  • Gibt es vielleicht einen Grund für diese Streichung des Assistenten? Ich finde das ziemlich ärgerlich, einerseits, dass der Assistent zum Anpassen bestehender Budgets nicht mehr existiert, und andererseits kann ich - mit einem übernommenen, alten Budget - den Assistenten für das Einrichten der Budgetverwaltung, von dem sogar die Programm-Hilfe spricht, nicht auffinden.


    Zum besseren Verständnis: ich meine folgenden Hilfe-Eintrag:
    Der Budget-Assistent führt Sie durch alle notwendigen Schritte. Wenn Sie zum ersten Mal das Budget aufrufen, dann wird Ihnen automatisch ein Autobudget angeboten. Für Ihr Vorgehen sind zwei Fälle zu unterscheiden: Sie haben noch keine kategorisierten Buchungen erfasst, oder Sie haben bereits Buchungen erfasst und diesen Kategorien zugeordnet.
    In beiden Fällen rufen Sie zunächst einmal den Budget-Assistenten auf:

    • Klicken Sie in der Navigation auf den Button Programmbereiche.
    • Klicken Sie in der Rubrik Auswerten & Planen auf Budget.
    • Falls Sie bereits Buchungen erstellt haben, klicken Sie bitte in der Funktionsleiste auf Assistent.
    • Lesen Sie den angezeigten Text bitte aufmerksam durch!

    Falls Sie noch keine kategorisierten Buchungen erfasst haben, beantworten Sie die Frage Möchten Sie Autobudget nutzen? unten am Fensterrand mit Nein, und klicken Sie dann auf den Weiter-Button.
    Bei mir gibt es nicht mal den Punkt in der "Funktionsleiste".


    Bin sehr enttäuscht und hoffe, mich vielleicht einfach verguckt zu haben und dass es doch eine Lösung gibt.

  • Hallo Koschkosch,


    die Hilfeseiten sind offensichtlich noch der alte Stand. Ist leider oft so, dass dann dafür die Zeit fehlt und Programme manchmal nicht so dokumentiert sind, wie sie sollten...


    Gruss Allzeit

  • Hallo Koschkosch,


    die Hilfeseiten sind offensichtlich noch der alte Stand. Ist leider oft so, dass dann dafür die Zeit fehlt und Programme manchmal nicht so dokumentiert sind, wie sie sollten...


    Gruss Allzeit

    Danke für deine Anwort Allzeit.


    Weiß denn jemand was denn nun der Nutzen der Weglassung dieser Funktionalitäten sein soll? Ich tue mich immer noch schwer zu glauben, es wären hier einfach aus Jux und Dollerei Funktionen gestrichen worden...

  • Weiß denn jemand was denn nun der Nutzen der Weglassung dieser Funktionalitäten sein soll? Ich tue mich immer noch schwer zu glauben, es wären hier einfach aus Jux und Dollerei Funktionen gestrichen worden...

    Der Budget-Bereich wurde meines Wissens nach komplett neu programmiert und dabei entschieden, erst einmal keinen Assistenten für den Bereich neu zu programmieren.
    Ich persönlich (und die Betonung liegt auf persönlich) vermisse den Assistenten nicht. Was nützt es, für alle Kategorien quer Beet ein Budget anzulegen? Ich finde, es reicht aus, wenn man nur auf die Kategorien einen legt, die regelmäßig bebucht werden (z.B. für Stromabschlagsabbuchungen) und für den Rest nimmt man die summarischen Budegts auf dem Lebensbereich. Außerdem gibt es jetzt neue Möglichkeiten, die Budgets an anderen Stellen mit festzulegen, ohne zu den Budetes zu wechseln (im Bereich Buchungen und auf der Startseite), so daß man die Daten im Blick hat, aus denen man ein sinnvolles Budget erstellen kann. Aus Jux und Dollerei wurde sicher nichts gestrichen.
    Aber wie gesagt, ist meine persönliche Meinung, die keinen Einfluß auf die Entscheidung der Entwickler hat/hatte. Wenn ich mir die vereinzelten Postings dazu anschaue, scheinen auch nicht allzuviele User die Funktion zu vermissen.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Völkl,
    ja, komplex war vielleicht nicht das richtige Wort. Für die einzelne Eingabe sicher kein Problem, aber als Ganzes eine Menge Arbeit und von vielen Stellen aus aufrufbar und zu pflegen. Bis man das "stimmig" für sich hat, eine Menge zu entscheiden, usw. Da ist für mich - ich betone für mich - im Verhätnis zum Aufwand kein entsprechender Nutzen, deshalb habe ich bisher darauf verzichtet und vermute mal, dass das vielen anderen auch so geht - und deshalb wohl auch nur sowenig Fragen zu der Funktion bisher kamen. Mehr sollte das nicht heißen.


    Gruss Allzeit

  • Hallo Allzeit,


    wenn ich ein Budget erstelle, stelle ich fest was ich z.B. bei einer Kategorie in den letzten Jahren ausgegeben habe und lege im Budget fest, was ich zukünftig dafür budgetiere. Was ist daran so schwierig. Ich überwache nur diese Kategorien welche ich beeinflussen kann.


    Gruß
    Norbert

  • Hallo Völkl, von schwierig habe ich doch gar nichts gesagt!? Viel Arbeit und Aufwand eben und daher lohnt es sich - zumindest für mich - nicht. O.K.?


    Gruss Allzeit


    P.S.
    Hallo Völkl, habe mir auf der Startseite jetzt mal die Budgetübersicht aufgerufen, bei den Kategorien ist ja schon vieles vorbelegt - kommt wohl aus dem Haushaltsplan, den ich pflege -; habe jetzt einige Budgetgrenzen gesetzt. Hatte ich mir nicht so vorgestellt. Danke also für Deine Nachfrage, sonst wäre ich da wohl nicht rangegangen...

    Windows 7 HE (64bit); 8 GB RAM; Intel (R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 2.40GHz; ATI Radeon HD 5770

    Einmal editiert, zuletzt von Allzeit () aus folgendem Grund: P.S. ergänzt

  • Hallo


    also als Neueinsteiger kann ich nicht sagen, wie es früher ausgesehen hat.


    Und das der Assistent zwar erwähnt wird, aber dann doch nicht da ist, finde icha uch doof - zumal die einzige Anleitung zum Budget ist die Online-HIlfe. Aber Ende Dezember haben wir es dann doch hinbekommen, das Budget für 2011 zu erstellen.


    Mir fehlt nur eine Möglichkeit, das Budget für weitere Auswertungen auch mal zu exportieren? Will ich zum Beispiel sehen, wie die einzelnen Monate nebeneinander sich darstellen, könnte ich so sehen, ob in den Folgemonaten mal Perioden kommen, wo die Einnahmen die Ausgaben übersteigen - diesen Überblick habe ich nun gar nicht und sichn die einzelnen Monate am Schirm zu betrachten, ist mir dann zu wenig.


    Aber ansonsten ist das ganze eine gelungene Sache.


    Oliver

  • Mir fehlt nur eine Möglichkeit, das Budget für weitere Auswertungen auch mal zu exportieren?

    Sicher nicht ganz das, was Du suchst, aber man kann die Einträge auch dem Reiter "Budgetvergabe" alle markieren und mit den bekannten Copy&Paste-Shortcuts z.B. nach Excel exportieren.


    Mir fehlt nur eine Möglichkeit, das Budget für weitere Auswertungen auch mal zu exportieren? Will ich zum Beispiel sehen, wie die einzelnen Monate nebeneinander sich darstellen, könnte ich so sehen, ob in den Folgemonaten mal Perioden kommen, wo die Einnahmen die Ausgaben übersteigen

    Meinst Du jetzt wirklich die Budgets oder geht das eher in die Richtung Buchungen?
    Ich frage deshalb, weil, wenn ich das richtig überblicke, Schwankungen im Verhältnis der budgetierten Einnahmen/Ausgaben nur durch Einmalbeträge oder die Verwendung der Option "Angepaßt" resultieren können. Die Einmalbeträge wird im Normalfall ja nicht vorher planen. Und die Option "angepaßt" ist ja auf die Monate bezogen, wodurch diese Schwankung periodisch jedes Jahr wiederholen würde.
    Frage mich also, ob Du nicht besser mit Planungsbuchungen Deine Frage beantworten kannst (die werden ja auch in den Auswertungen mit einbezogen, wenn man es wünscht). :S


    Gruß
    Dirk

  • Nein, ich meine folgendes:


    Im Monat Januar werden die Einnahmen rund 900 Euro höher sein, als die Ausgaben. Das würde natürlich dazu verleiten, die überschüssigen Gelder 'auf den Kopf' zuhauen.


    Nun kann es aber sein, dass im Monat März aufgrund von geplanten Ausgaben für Kleidung der Kinder die Ausgaben höher werden, als die Einnahmen in diesem Monat sind. Hier ensteht dann eine Finanzierungslücke.


    Dies könnte man sichbar machen, wenn man das Budget in zwölf Monatsspalten nebeneinander darstellen kann - Dann sehe ich, wo ich geplant schon eine Unterdeckung habe und die Überschüsse aus Vormonaten für solche Fälle beiseite legen.


    Das mit Drag udn Drop werde ich heute abend probieren. Danke für deine prompte Antwort.