Senden & Drucken nur als Entwurf möglich

  • Auch ich kann mit dem Programm keine Version meiner Steuererklärung erstellen, die NICHT die Hinweise "Entwurf" und "Dieser Ausdruck ist nicht für das Finanzamt bestimmt" enthält. Auch der hierzu gefundene Eintrag im Kundencenter, siehe Link unten, bringt keine Hilfestellung. Ich hatte den Fehler zunächst ignoriert und trotzdem übermittelt (erfolgreich). Bei den Ausdrucken an das Finanzamt hatte ich die Entwurfshinweise manuell durchgestrichen. Allerdings hat mich das Amt heute angerufen und zum einen gesagt, dass sie keine Daten übermittelt bekommen haben, zum anderen würde auf dem per Post übermittelten Ausdruck die dreistellige Telenummer fehlen. Wie kann ich zu einer funktionierenden Ausgabe meiner Steuererklärung kommen?


    Link Kundencenter (nicht problemlösend):
    https://kundencenter.buhl.de/index.php?_m=knowledgebase&_a=viewarticle&kbarticleid=762&nav=0,1,78


    Eingesetzte Versionen:
    Programmversion: 18 (Build 7041)
    ELSTER-Version: 27.01.2011

  • Auch ich kann mit dem Programm keine Version meiner Steuererklärung erstellen, die NICHT die Hinweise "Entwurf" und "Dieser Ausdruck ist nicht für das Finanzamt bestimmt" enthält.

    Das kann einfach nicht sein und muß funktionieren (wenn Du die aktuellen Versionen im Einsatz hast. Ich habe es erst am Wochenende erfolgreich ausprobiert.
    Bist Du Dir wirklich sicher, daß Du nicht aus den Vorschauen heraus gedruckt hast [siehe hier]?


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    ich hab's jetzt einfach nochmal versucht, eigentlich um die einzelnen Schritte zu dokumentieren. Und wie in dem von dir verlinkten Beitrag hat es diesmal wie gewünscht funktioniert. Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, warum. Der einzige Unterschied in der Verarbeitung war, dass ich nach dem Übertragen der Daten via ELSTER diesmal den Weiter-Link in der Übertragungsmeldung angeklickt habe und nicht den Weiter-Link am unteren Ende der Seite.


    Hier scheint also doch irgendwo der Wurm drin zu sein, und ich hoffe, dass der Fehler bald gefunden wird. Grundsätzlich finde ich auch die Übertragungsvorschau schlecht gelöst: Hier wurde mir auch jetzt wieder suggeriert, dass die Daten, die übermittelt werden, wieder den Entwurfs-Hinweis enthalten. Ich hoffe, dass das nicht wirklich der Fall war.


    Viele Grüße,
    Dennis

  • Der einzige Unterschied in der Verarbeitung war, dass ich nach dem Übertragen der Daten via ELSTER diesmal den Weiter-Link in der Übertragungsmeldung angeklickt habe und nicht den Weiter-Link am unteren Ende der Seite.

    Hallo zusammen!


    Vielen Dank für den Tipp. Genau das war auch bei mir der Fehler, trotz aktuellem Update!


    Viele Grüße
    Markus

  • Es liegt kein Programmfehler vor, wenn ein Nutzer auf den falschen Button klickt.


    Wie kann man nur so dreist sein. Sorry, aber das hat mit angemessner Betreuung der Nutzer nichts zu tun. Es sind zwei Buttons einprogrammiert, auf denen "weiter" steht, dann müssen auch beide die erwartete Reaktion zeigen, oder man läßt einen weg.
    Ich schlage vor, die Beschriftung des unteren Buttons zu ändern in: "Klicken Sie hier, wenn Sie viel Ärger haben und Ihre Arbeit unbrauchbar ausdrucken wollen.


    Und falls Sie jetzt meinen, dieser Beitrag würde aufgrund seines Tonfalls gegen die Forenregeln verstoßen: Er ist absolut sachlich formuliert.
    Ich habe heute so viel mit Ihrer Software erlebt - mit einem langsamen Downloadserver angefangen -, dass ich mich nach einer Alternative umschauen werde.

  • Und falls Sie jetzt meinen, dieser Beitrag würde aufgrund seines Tonfalls gegen die Forenregeln verstoßen: Er ist absolut sachlich formuliert.

    Natürlich hast Du mit deiner Formulierung von wegen dreist etc. gegen die Forenregeln verstoßen undweißt das offensichtlich auch sehr gut. Ich möchte Dich deshalb zu einem höflichen Ton ermahnen. Wir versuchen hier, anderen Usern in unserer Freizeit zur Seite zu stehen und können demgemäß auch höfliche Umgangsformen erwarten.


    Es sind zwei Buttons einprogrammiert, auf denen "weiter" steht, dann müssen auch beide die erwartete Reaktion zeigen, oder man läßt einen weg.

    Bei mir steht auf dem einen Button eindeutig "senden" und genau dessen Bedeutung erklärt Buhl auf seiner Homepageseite, zu der in dem anderen hier genannten Thread der entsprechende gesetzte Link führt.

    Oder reden wir hier von unterschiedlichen Aktionsseiten? Dann wären, wie immer in solchen Fällen, bereinigte Screens hilfreich.



    Ich habe heute so viel mit Ihrer Software erlebt - mit einem langsamen Downloadserver angefangen -, dass ich mich nach einer Alternative umschauen werde.

    Mal ganz abgesehen davon, dass es sich hier vorwiegend um ein Userforum handelt und der Support hier nur gelegentlich, und teilweise auch in dessen Freizeit, hineinschaut, hat das mit dem Thema nichts zu tun. Würde sich nach Forenregeln Threadhyjacking nennen und eine Verwarnung bedeuten. Also bitte künftig beachten.

  • Guten Abend!
    Folgendes Problem:
    Habe 2 Steuererklärungen (für beide Ehegatten, getrennte Veranlagung) erstellt und per Elster verschickt. Die Ausducke für das Archiv und für das Finanzamt des Ehegatten sind einwandfrei. Habe noch einmal nacheschaut. Beim Ehegatten sind beide "original" also ohne Aufdruck "Entwurf" und "Ausdruck - nicht für das Finanzamt", beim Steuerpflichtigen dafür beide als Entwurf.
    Bei beiden Ausdrucken für den Steuerpflichtigen steht überall "Entwurf" und "Ausdruck - nicht für das Finanzamt" dran.


    Das nervt!
    1. Weiss jemand wie ich den Ausdruck für das Finanzamt noch einmal richtig bekommen?
    2. Falls nicht, kann ich den Ausdruck trotzdem so übergeben?


    Vielen Dank für Ihre Hilfe

  • Ein "richtiger" Ausdruck erfolgt immer und ausschließlich direkt nach dem Versand der Steurerklärung. Nach dem Versand wählen Sie "Weiter zum nächsten Schritt "Unterlagen für das Finanzamt drucken" wechseln." und betätigen im Schritt 3 die Schaltfläche "Drucken".


    Die Abgabe der Unterlagen mit dem besagten Hinweis "Entwurf" und "Nicht für das FInanzamt" ist nicht gewünscht.

  • Das habe ich so gemacht. Schritt für Schritt.
    Die Dateien wurden von der Software auch richtig benannt. Einmal mit "Meine Kopie" und einmal mit "An das Finanzamt".
    Nur ist der Inhalt nicht der richtige.
    Die Steuereklärungen (Elster) wurden schon verschickt. Sieht man am Sendebericht.


    Wie bekomme ich jetzt den richtigen Ausdruck für das Finanzamt?
    Bei Schritt 3 "Drucken" passiert immer wieder das selbe. Die Unterlagen kommen als "Entwurf"
    Danke für ihre Hilfe

  • Die Steuereklärungen (Elster) wurden schon verschickt. Sieht man am Sendebericht.

    Mit Signatur (zertifiziert) oder "nur" mit dem normalen ELSTER und Telenummer?


    Dann wäre auch diese Nachfrage beantwortet:

    Warum willst Du den Ausdruck für das Finanzamt ? Die haben doch alles per Elster bekommen ?

  • Noch einmal versenden und alles noch einmal Speichern bzw. Drucken. Vor allem auf den Button versenden achten und nicht versehentlich auf weiter klicken, dadurch könnte das Problem auch begründet sein.

  • Ich bin auf den gleichen Fehler hereingefallen, weil ich nach dem Senden erst mal auf der Dialogseite geblieben bin, man wird ja schließlich nicht besonders gewarnt, dass man dann nicht mehr für's Finanzamt drucken kann. Es sollte zumindest ein Hinweis erscheinen, warum der Druck nur im Entwurfsmodus möglich ist.


    Das empfinde ich als Programmfehler, da man nicht über den Umstand im Vorhinein informiert wird und besonders nach einem Fehldruck deshalb noch mal neu senden muss.


    Eine Protokollierung der Sendevorgänge und den entsprechenden ELSTER Ids fände ich hier sinnvoll. So kann ein Druck ohne erneute Datenübermittlung wiederholt werden. Zumindest ein Hinweis beim Popup-Dialog wäre auf jeden Fall angebracht.

  • Ich bin auf den gleichen Fehler hereingefallen,

    Keine Ahnung, worauf Du reingefallen bist, aber wenn man alles Schritt-für-Schritt abarbeitet ohne Abkürzungen, so bekommt man auch alles, was man benötigt:



    Eine Protokollierung der Sendevorgänge und den entsprechenden ELSTER Ids fände ich hier sinnvoll. So kann ein Druck ohne erneute Datenübermittlung wiederholt werden. Zumindest ein Hinweis beim Popup-Dialog wäre auf jeden Fall angebracht.