Keine offene Rechnungen bei Lastschrift

  • Hallo,
    seit 01.12.2011 tauchen bei mir keine offenen und dardurch zuordenbare Rechnungen mehr auf wenn ich sie nach dem Beitragslauf per Laqstschrift automatisch einziehe. Bisher war es so, dass ich beim Abrufen des Bankumsatzes die Geldeingänge der jeweiligen Mitgliedsrechnung zugeordnet habe. Das geht nur noch bei Selbstzahlern, aber nicht mehr bei Lastschriften! Eine erstellte und noch offene Rechnung wird in dem Moment als bezahlt (grün) markiert wenn ich sie per Lastschrift einziehe. Rufe ich dann den Kontoumsatz ab und gehe zu dem betreffenden Zahlungseingang kann ich dann logischer Weise keine Zuordnung (= offene Rechnung des Mitglieds) mehr treffen! Ich hatte diesen Bug schon ab und an mit einzelnen Mitglieder - der Support hat mir dann gezeigt, wie ich die Rechnung händisch wieder auf rot setze - nun sind aner ALLE Lastschriftrechnungen betroffen!!!! Die Frage ist auch, ob das Geld, wenn ich es einer anderen Zahlungseingangsoption (zumBeispiel: sonstige Einnahmen etc.) zuordne dann nicht zwei Mal als Einnahme gebucht und ergo zu versteuern ist!!!
    Ich bitte um Mitteilung, ob das nur bei mir so ist oder ob auch andere den Fehler haben und was der Support hierzu meint! Diese Problembehebung ist dringend!!
    Viele Grüße

  • Normal ist ja, dass die Zahlungen auf dem Verrechnungskonto stehen, bis die Umsätze dann bei Zahlungen Bank/Kasse der Kategorie "Zahlungen zu Beitrags/Leistungsrechnung" zugeordnet werden. Trotzdem darf die Rechnung deswegen nicht auf bezahlt stehen..!


    Welche Version ist den Installiert von WISO Mein Verein?

  • Ich habe auch das Problem, dass ich per Lastschrift eingezogene Rechnungen (Mitgliedsbeiträge) nicht aus dem Verrechnungskonto herausbekomme. Die Rechnungen werden nach der angestoßenen Lastschrift schon als bezahlt markiert, sodass die Zuordnung im Onlinekonto bei Zahlungseingang nicht mehr möglich ist, da das entsprechende Mitgliedskonto ja nun schon ausgeglichen ist. In meinem Verrechnungskonto tummeln sich nun mehrere Umsätze, die eigentlich da nicht mehr hingehören, die ich aber nicht wegbekomme, da einen Kontenumsatz gewartet wird, der schon längst stattgefunden hat.
    Ich habe auch schon alle Umsätze des Onlinekontos auf "keine Zuordnung" gesetzt und dann mit dem Assistenten neu zugeordnet. Leider werden bei den betreffenden Zahlungen die Lastschriften aus dem Verrechnungskono nicht angeboten.(weil die rechnungen ja schon als bezahlt markiert sind)


    Mein Verein 11.00.06.101
    Windows 7
    64bit

  • Hast du bei der Zuordnung der Umsätze denn explizit die Kategorie "Zahlung zu Beitrags/Leistungsrechnung" genommen? Wenn nicht, dann bleiben die tatsächlich im Verrechnungskonto.

  • Das ist ja das Problem !!!!
    Wenn ich bei der Zuordnung "Zahlung zu Beitrags/Leistungsrechnung" anwähle, will das Programm dem Mitglied eine Gutschrift stellen, da die entsprechende Rechnung nicht mehr als "offen" hinterlegt ist.
    Mit Auslösung der Lastschrift wird die Rechnung als "bezahlt" markiert, was eigentlich erst mit dem Zahlungseingang auf dem Online-Konto erfolgen dürfte.
    Deshalb bleiben die Zahlungen mit "wartend auf Kontenumsatz" im Verrechnungskonto hängen...

  • Problem wurde gelöst.
    Support sagte, es gibt jetzt eine "praktischere" Methode um die Lastschriften zu verwalten (ob das so ist überlasse ich jedem selbst - ich fand es vor der Neuerung wunderbar einfach):
    Kontodatensatz anklicken-Splittbuchung-Neu (F5)-übertragende Lastschriften zuordnen
    Nun kommt man in den betreffenden Job der Lastschriftverwaltung und sucht sich hier den zutreffenden Datensatz. Fertig.
    Sind jetzt 4 klicks statt einem aber nun gut.....es geht immerhin!

  • Wenn du auf einen Schlag 100 Lastschriften als Paket einziehst und dann den Gesamtbetrag am Konto hast und dann diesen aufsplitten darfst, dann ist die neue Methode bedeutend einfacher, als jede Rechnung dann manuell zuzuordnen in der Splittbuchung OHNE diese Option der automatischen Zuordnung. Also ich empfinde es als Verbesserung, aber da kann ja jeder anderer Meinung sein. :)

  • Wenn du 100 Einzelbuchungen am KOnto hast, dann musst du vorher ja je 100 TANs für die verwendet haben, das macht ja keiner. ^^ In der Regel schickt man dann ja eine Sammellastschrift an die Bank und der Betrag wird in einem Stück eingezogen und taucht dann auch so am Konto auf. Und da ist das neue Verfahren eine echte Erleichterung.

  • Nein, mach ich so nicht......jedes Mitglied wird einzeln eingezogen/Rechnung erstellt, in einem Job zusammengefasst und per HBCI eingezogen.....dann habe ich also 100 Einzeleinzüge in einem Job (Sammeleinzug) und 100 Kontoumsätze die dann zugeordnet werden müssen.

  • Genau so mache ich das auch !!! Muss dann zwar 100mal die PIN der HBCI-Card eingeben, aber das ist es mir wert...


    Nach der vom Support empfohlenen Methode geht es aber im nachhinein auch nicht mehr !!!
    Somit bleiben alle Buchungen im Verrechnungskonto und wir sind genau so weit wie vorher... Das ist doof...