Firmenwagen in EÜR buchen

  • Hallo,


    ich muss ein Neufahrzeug als Firmenfahrzeug in der EÜR buchen. Das Fahrzeug wurde finanziert (kein Leasing).


    Als Beispiel hier die Eingangsdaten:


    KFZ-Kosten (incl. UmSt.) = 30.000 EUR
    Anzahlung (incl. UmSt.) = 10.000 EUR
    Zinsen (über 3 Jahre) = 1.500 EUR
    Bearbeitungsgebühr (über Vertragslufzeit) = 400 EUR


    Darlehensgesamtbetrag (30.000-10.000+1.500+400) = 21.900 EUR


    Zahlungsplan (Bank) 35 x 425,71 EUR
    1 x 7.000 EUR Restrate


    BUCHUNGEN:
    1. Anzahlung 10.000 EUR auf 320 PKW an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage; Abscheibung über 6 Jahre
    2. KFZ- Kosten 30.000-10.000 EUR (Anzahlung)= 20.000 EUR auf 320 PKW an 1550 Darlehen
    3. Zinsen und Bearbeitungsgebühr 1.500 EUR + 400 EUR= 1.900 EUR auf ??? an 1550 Darlehen ???


    4. Ratenzahlungen 425,71 EUR auf 1550 Darlehen ??? an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage ???
    5. Restrate 7.000 EUR auf 1550 Darlehen ??? an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage ??? dann ist das Darlehen auf 0 EUR!!!


    ABSCHREIBUNG:
    ???


    Fragen:
    Sind die Buchungen so richtig?
    Unter 3. auf welches Konto buche ich die Zinsen und Bearbeitungsgebühr? Und ist das Gegenkonto 1550 Darlehn richtig?
    Sind die Buchungen unter 4. und 5. Richtig?
    Wie verbuche ich die Abschreibungen?


    Ich hoffe mir kann jemand helfen.


    Danke.


    Gruß
    Reflexe

  • Sieht schon mal nicht so schlecht aus.


    Zauberwort für die kleinen Fehler: Abgrenzug.

    3. Zinsen und Bearbeitungsgebühr 1.500 EUR + 400 EUR= 1.900 EUR auf ??? an 1550 Darlehen ???

    Streng genommen wir hier auch bei einem EÜRler ein Konto "Rechnungsabgrenzung" genommen. Ist das nicht vorhanden, ist es möglich, die Beträge auf dem einem Verrechnungskonto zu parken- hier würde ich ein Konto duplizieren- denn die Beträge müssen auf die Laufzeit des Darlehens verteilt werden.
    Zinsen 1361 an Darlehen,
    monatlich die Rate 1550 an 1200; gemäß Tilgungsplan den monatlichen Zinsanteil in einer Zusatzbuchung. 2120 an 1361.
    Gibt es das Konto 190o, dann das nutzen!
    Mit der Bearbeitungsgebührt verfährt man analog, nur dass es hier keinen Tilgungsplan gibt und deshalb die Beträge in gleiche Beträge auf die Laufzeit aufgeteilt werden müssen (400 : 36 Mon. = monatlicher Betrag)

    4. Ratenzahlungen 425,71 EUR auf 1550 Darlehen ??? an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage ???

    Grundsätzlich ja. Siehe oben.

    5. Restrate 7.000 EUR auf 1550 Darlehen ??? an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage ??? dann ist das Darlehen auf 0 EUR!!!

    Ebenso, wie die anderen Raten: Aufteilung notwendig.
    Am Ende sollten die Konten 1361 (/1900) und Darlehen alle 0,00 betragen.

  • Hallo,


    danke für die schnelle Antwort.


    Wenn ich das alles richtig verstanden habe, kann ich nach SKR 03 wie folgt Buchen:


    1. Gesamte Fahrzeugkosten 30.000 EUR auf 320 PKW an 1200 Bank oder 1890 Privateinlage; Abscheibung über 6 Jahre (komplette Umsatzsteuer geltend machen!)
    2. 30.000 - Anzahlung 10.000 = 20.000 EUR auf 1890 (Privateinlage) an 0640 (Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 1-5 Jahre)
    3. 1.500 + 400 = 1.900 EUR (Zinsen + Bearbeitungsgeb.) auf 0980 (Aktive Rechnungsabgrenzung) an 0640


    Monatl. Folgebuchungen:
    4. 425,71 EUR (monatl. Abzahlung) auf 0640 an 1200 (Bank) oder 1890 (Privateinlagen)
    5. Restrate 7.000 EUR auf 0640 an 1200 (Bank) oder 1890 (Privateinlagen)


    Kann ich auch so w. o. Beschrieben buchen?


    Würde mich über eine Rückäußerung freuen.
    Danke

  • [Blockierte Grafik: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ostern_thumbs1.gif
    1. + 2.


    Direkte Wege auch direkt buchen, idealerweise- meist werden doch diese Art von Darlehen direkt ans Autohaus ausgekehrt (?).



    30 000 -> 0320 an 0640
    10 000 -> 0320 an 1890


    Dabei Umsatzsteuer geltend machen und Abschreibung des Netto [Blockierte Grafik: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ostern_thumbs1.gif]


    3. + 4. + 5. [Blockierte Grafik: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ostern_thumbs1.gif]



    4a. + 5a.
    Umbuchungen des Zinsanteil (lt. Tilgungsplan) und des Bearbeitungsgebührenanteils (1/36 von 400 monatlich) in die Kosten nicht vergessen:
    2120 an 0980 *
    4970 an 0980







    *(natürlich 0980, ich war im SKR 04, sry)

  • hallo ich habe Wiso EÜR 2014
    Will auch ein Autokredit buchen aber ich weiß nicht wie? (das ist der Restkaufwert von Leasingvertrag)


    Kaufpreis: ___________ 5562,00
    Anzahlung: ___________1500,00
    Nettokeditbetrag: _____4062,00
    Zinsen: _______________344,04
    Gesamtbetrg: _________4406,04
    Sollzinssatz pro Jahr: ______5,36
    Effektiver Jahreszins:______5,49
    Raten: _________________36
    Monatsbetrag:___________122,39
    Wenn ich das Konto 320 wähle ......
    [Blockierte Grafik: http://manuskript-einreichen-noel-verlag.de/WisoBilder/1.png]



    bekomme ich folgende Eingabemaske angezeigt:
    [Blockierte Grafik: http://manuskript-einreichen-noel-verlag.de/WisoBilder/2.png]


    Dann würde ich die folgenden Daten eingeben:
    [Blockierte Grafik: http://manuskript-einreichen-noel-verlag.de/WisoBilder/3.png]


    Wäre das so richtig?


    und wo trage ich die Anzahlung wo die Zinsen, wo der Monatlichen Betrag?
    ich wäre für eine Rückmeldung sehr dankbar.



    Gruß
    Don

  • Dann würde ich die folgenden Daten eingeben:



    Wäre das so richtig?


    Bis auf die Nutzungsdauer ja - die beträgt bei Kfz 6 Jahre. Du aktivierst hier nicht das Darlehen, sondern das Fahrzeug.



    Buchungen (ohne Kontenangaben):
    per (Sollbuchung)
    Kfz (0320, siehe ersten Teil) 5.562,00
    Vorsteuer (sofern abzugsberechtigt) 1.056,78
    an (Habenbuchungen)
    Bank (Anzahlung + MwSt.) 2.556,78
    erhaltene Darlehen 4.062,00


    Die monatlichen Raten musst du entsprechend dem Tilgungsplan auf Tilung und Zinsen aufteilen (ändert sich jeden Monat!)
    per
    erhaltene Darlehen (1 Monat) 104,25
    Zinsen für langfristige Darlehen 18,14
    an
    Bank 122,39


    So wird ein "Schuh" daraus - das Konto "erhaltene Darlehen) müsste nach 36 Monaten dann auf Null stehen. Die Zinsen sind in die EÜR aufzunehmen (ausgabenwirksam).
    Das Konto 0320 (Kfz) wird jährlich abgeschrieben (über das Anlagevermögen), die AfA (Absetzungen für Abnutzung) gehen ebenfalls in die EÜR.
    Bitte beachte noch, dass für Privatnutzung entsprechende Einnahmen zu buchen sind. Hier unterstützt dich MB bei der Ermittlung. Die 1%-Regelung kannst du anwenden, wenn das Fahrzeug zu mindestens 50% betrieblich genutzt wird, sonst musst du den effektiven Kilometersatz mittels Fahrtenbuch ermitteln und entsprechend den privat gefahrenen Kilometern Umsatz legen (monatlich).

  • Bitte nicht einfach an ein Thema ranhängen, nur weil es sich ähnlich anhört. Und bitte auch nicht mehrere Themen mischen.


    Ansonsten sollte die erweiterte Forumssuche doch eigentlich alles beantworten. Nach Recherche dann bitte ggf. einen neuen Thread aufmachen. Und bitte daran denken, dass für die notwendigen Buchungen auch immer die Art und der Umfang der Nutzung wichtig sind.


    Den Thread hier schließe ich mal.