Haushaltsbuch 2014

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu in diesem Forum obwohl ich bereits seit 2007 das Haushaltsbuch nutze. Jedes Jahr habe ich mir die neue Version des Haushaltsbuches gekauft (2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013). Bisher lief immer alles Top. Ich war vollkommen zufrieden. Alle meine Erwartung an das Programm wurden erfüllt... bis zu dem Programmupdate "Haushaltsbuch 2014".


    Ich nutze das Haushaltsbuch 2014 auf einem Rechner mit einem AMD Athlon II 3 GHz, 4 GB RAM, 64 Bit System. Für ein normales Datenbankprogramm sollte das ausreichen, oder?


    Ich habe meine letzte Datensicherung aus dem Haushaltsbuch 2013 (ca. 25.000 Buchungen/ Datensätze) in die Version 2014 eingespielt. Ich musste feststellen das das Haushaltsbuch 2014 läuft wie "ein Sack Nüsse" (sorry für meine Ausdrucksweise, aber bin echt gefrustet).


    Hier meine Fragen:


    - Habt ihr auch so lange Ladezeiten wenn man ein Konto öffnet?


    - Bekommt ihr in der Explorerleiste auch ständig die Info "keine Rückmeldung"?


    - Schmiert das Programm bei euch auch so häufig ab?


    - Warum gibt es im Hauptprogramm unter der Belegerfassung keine "Splittbuchung mehr" sondern nur noch in der Belegschnellerfassung?


    - Kann man die Fettgedruckten, ungelesenen Buchungen hinter dem Konto irgendwie ausschalten so das man wirklich nur noch den Kontonamen sieht. Diese fett gedruckten Zahlen stören.


    Dies sind nur die ersten Fragen die mich interessieren da ich das Haushaltsbuch 2014 noch nicht weiter testen konnte, da das Programm immer abschmiert. Sind das evtl. Probleme weil auf eine neue Engine aufgebaut wurde? Gibt es dazu wohl in naher Zukunft Programmupdates? Weiß da jemand was ? Ich bin echt versucht das Haushaltsbuch 2014 wieder zu deinstallieren und die Version 2013 zu installieren.



    Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp wie ich die o. g. Fehler abstellen kann. Wichtig wäre mir eine Lösung für die Programmabstürze, die langen Ladezeiten und die Splittbuchungen im Hauptprogramm.



    Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank vorab.


    Lieben Gruß Benny

  • schade das mir noch keiner mit Antworten helfen konnte

    Etwas Geduld sollte man schon haben (siehe Forenregeln).


    Habt ihr auch so lange Ladezeiten wenn man ein Konto öffnet?

    Nein.


    Bekommt ihr in der Explorerleiste auch ständig die Info "keine Rückmeldung"?

    Nein.


    Schmiert das Programm bei euch auch so häufig ab?

    Nein.


    Warum gibt es im Hauptprogramm unter der Belegerfassung keine "Splittbuchung mehr" sondern nur noch in der Belegschnellerfassung?

    Einstellungen -> Programmeinstellungen -> Buchungen -> "Belegerfassung für Offline-Konten verwenden" deaktivieren.


    Kann man die Fettgedruckten, ungelesenen Buchungen hinter dem Konto irgendwie ausschalten so das man wirklich nur noch den Kontonamen sieht.

    Ja, aber wo genau stören sie Dich?


    P.S.: Bitte keine Endlosthread mit allen möglichen Fragen zum Haushaltsbuch, sondern bei unterschiedlichen Problemen/Themen auch getrennte Thread mit aussagekräftigem Titel.

  • Hi Benny99,


    ich habe ebenfalls meine Daten aus 2013 übernommen (lediglich 2500 Einträge) und die Performance der Version 2014 zu 2013 ist unterirdisch.
    Mit der alten Version konnte man flüssig arbeiten, was mit der 2014er fast nicht möglich ist.


    Hoffen wir mal auf die nächsten Patche...


    Gruß
    Jörg

  • Hallo,
    also ich benutze das Haushaltsbuch auch schon mehrere Jahre und hatte abgesehen von kleineren Problemen nie Ärger mit dieser Software, bis jetzt die Ausgabe 2014 kahm. Es funktioniert tatsächlich fast nichts, schon garnicht liebgewonnene und wohlvertraute Eingabemasken wie Zahlungsverkehr und Buchungen. Auch die Programmeinstellungen sind eine Katrastrophe, da kann man eigentlich nichts einstellen. Für meine Begriffe ist da eine totale Überarbeitung fällig. Das Haushaltsbuch kahm dieses Jahr schon später als gewohnt. Aus gutem Grund wie ich meine, es gab ganz offensichtlich Probleme bei der Prüfung. Warum wurde dann diese Software in so einem katrastophalen Zustand ausgeliefert. Ich bin so bitter entteuscht das ich die Software wieder vom Rechner gelöscht habe. X( ?( :thumbdown: :?: ;(

  • Hallo zusammen,


    da bin ich ja wohl nicht der Einzige, der Probleme mit Haushaltsbuch 2014 hat. So ein schlechtes Programm ist mir noch nie untergekommen!!!!


    Mein Problem: das Öffnen der Konten erfolgt ja noch einigermaßen zügig, aber sobald ich eine Buchung erfasst habe (warum fehlt das Ein-Klick-Icon "Neue Buchung" eigentlich? jetzt sind mehrere Klicks nötig!!), dauert das und dauert und dauert .... Wenn ich dann das Programm nach 30 oder mehr mehr Minuten (ist das genug Geduld?) mit dem Taskmanager abbreche und danach neu starte, ist die Buchung da; mal mit, mal ohne Saldo!


    2. Problem: Beim Bearbeiten von "Daueraufträgen" wird eine leere Maske angezeigt statt wie vorher eine mit den gespeicherten Daten.


    Vielleicht tauchen noch mehr Probleme in anderen Bereichen auf, aber mir reichen schon diese beiden!


    Hoffen wir mal auf eine baldige Fehlerbereinigung

  • So ein schlechtes Programm ist mir noch nie untergekommen!!!!

    warum fehlt das Ein-Klick-Icon "Neue Buchung" eigentlich? jetzt sind mehrere Klicks nötig!!

    Hoffen wir mal auf eine baldige Fehlerbereinigung



    Ab sofort kommen alle Beiträge ohne brauchbaren Betreff in diesen Sammelthread. Wer eine sachliche, problemorientierte Diskussion möchte, mache sich bitte zukünftig die Mühe, entsprechend den Forenregeln nach Problemen getrennte Beiträge mit aussagekräftigen Titeln zu posten. :whistling:

  • Einen schönen guten Abend,
    ich habe mir das Haushaltsbuch 2014 zugelegt und bin inzwischen entnervt.
    Bei solchen Antwortzeiten des Programms ist ja jede Web-Anwendung schneller.
    Oder ist es normal, dass man 15 Sekunden auf eine Reaktion wartet, wenn man in der Buchungsübersicht von einem Konto auf das andere wechselt?
    Und bei einem Übertrag von Konto A auf Konto B sich das Programm verabschiedet und eine Fehlermeldung an Buhl schickt?


    Aber die Hoffnung bleibt aufrecht,
    einen schönen guten Abend
    AstericX

    Zitat

    Microsoft Windows 8.1 (x64) Build 9600
    Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU @ 3.40GHz
    Mainboard ASUS Z87-K
    Total Memory Size 16 GBytes.

  • Hallo Leute,


    ich weiß nicht, ob es nur mit so geht, oder auch (vielen) anderen von Euch. Aber deshalb eröffne ich ja diesen Thread, um auch einmal eure Meinung zu hören, oder vielleicht sogar ein Buhl-Beitrag dazu zu lesen.


    Ich arbeite seit vielen Jahren mit dem Programm WISO-Haushaltsbuch. Erst als Version, die ich frei kaufte, mittlerweile schon seit Jahren mit der automatischen Zusendung, über Buhl selbst.



    Kurzes Fazit vorweg: Es, also die Version 2014, ist das schlechteste Programm, welches ich je hatte. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

    Die Ladezeiten sind ewig, sie buchen mehr als 60% des mehr als ausreichenden Arbeitsspeichers (über 4000MB).


    Kein einziger Eintrag lässt sich mehr problemlos erstellen. In den früheren Versionen war es sehr einfach möglich, dauernde Buchungen einzutragen, jetzt ist es ja schon ein Erlebnis, wenn ich überhaupt die laufende Buchung eintragen kann.


    Sobald ich sie zur Dauerbuchung umtragen möchte, über das Kontextmenü, habe ich plötzlich 2 Einträge, wobei man als Otto-Normal-User überhaupt nicht mehr klar sieht.


    Kredite anlegen, diese via Gegenbuchung aus dem Konto "abzubauen" ist einfach nicht mehr nachvollziehbar. Um einen Kredit überhaupt erst einmal eingetragen zu bekommen, empfehle ich ein Kurzstudium... Diesen dann auch noch mit Bausteinen zu versehen, ist eine unmöglich Arbeit - nix funktioniert und vor allem nichts erklärt sich von selbst.


    Nach dem ich nun Wochenlang die neue Version probiert habe, bin ich langsam zu dem Ergebnis gekommen, daß ich mich wohl nach einem anderen Progamm umsehen muß, wo ich eben nicht studiert haben muß, um als Otto-Normalo damit klar zu kommen.


    Es ist schade, daß dieses Programm derart mit Fehlern übersät ist, zudem unmöglich kompliziert funktioniert und nicht mehr nachvollziehbar. Und das nach all den Jahren, mit jeder Version wird es komplizierter und schlechter, es sieht vielleicht optisch gut aus, aber das nützt niemanden, der einfach wissen möchte, wo sein Geld hin geht. Abgesehen davon, daß auch nach Jahren mit Umfragen und Meinungseinholung immer noch nicht alle Konten eintragbar sind, wie z.B. VL-Anlagen über UniGlobal...



    Was meint ihr dazu, wie sind eure Erfahrungen und wie Euer Vergleich zu den Vorversionen?

  • Ab sofort kommen alle Beiträge ohne brauchbaren Betreff in diesen Sammelthread. Wer eine sachliche, problemorientierte Diskussion möchte, mache sich bitte zukünftig die Mühe, entsprechend den Forenregeln nach Problemen getrennte Beiträge mit aussagekräftigen Titeln zu posten. :whistling:


    Hallo


    wie ich sehe, wurde mein Beitrag hier eingeordnet, natürlich weil er wohl keine Aussagekräftige Überschrift hatte... Also ab in den Sammelthread, wo er irgendwo untergeht...


    Ist Kritik an diesem Programm nicht erlaubt? Wieso ist meine Überschrift "nichstsagend" - ich finde diese Art von Umgang mit jahrenlangen Kunden, welche sich erlauben Kritik zu äußern, mehr als Bedenklich.


    Ich erwarte, daß mein Beitrag wieder aus dem Sammelthread herausgelöst und einzeln im Forum aufzufinden ist. Ansonsten sage ich schon jetzt, daß es wohl der letzte Kauf eines WISO-Programmes war. Also, bitte wieder Rückgängig machen, denn ich möchte die Meinungen der User zu diesem Problemfeld nicht untergegangen wissen, sondern als sachlichen EIGENEN Beitrag.

  • Ich erwarte, daß mein Beitrag wieder aus dem Sammelthread herausgelöst und einzeln im Forum aufzufinden ist.

    Und ich erwarte, daß Du Dich an die Forenregeln hältst.


    ich finde diese Art von Umgang mit jahrenlangen Kunden, welche sich erlauben Kritik zu äußern, mehr als Bedenklich.

    Wenn ich etwas gegen Kritik hätte, so hätte ich Deinen Beitrag gelöscht.
    BTW: ich arbeite nicht für noch bei Buhl, deshalb bist Du auch nicht mein Kunde.


    Also, bitte wieder Rückgängig machen, denn ich möchte die Meinungen der User zu diesem Problemfeld nicht untergegangen wissen, sondern als sachlichen EIGENEN Beitrag.

    Hör bitte auf zu schreiben, Dein Beitrag ist hier bestens aufhoben, da die von Dir gewünschte Diskussion schon geführt wird.

  • Hör bitte auf zu schreiben, Dein Beitrag ist hier bestens aufhoben, da die von Dir gewünschte Diskussion schon geführt wird


    Ist das dein ernst? Wieso soll ich aufhören zu schreiben?


    Das du nicht für Buhl arbeitest, ist mir klar, du bist nur der Moderator für dieses Forum, und das ehrenamtlich. So eine Arbeit halte ich für voll in Ordnung und ziehe vor jedem den Hut, der sich dieser Arbeit annimmt - kenne ich persönlich!


    Aber ich lasse mir nicht den Mund verbieten, das ist schon seit 1990 vorbei!


    Zudem habe ich mich an die Forenregeln gehalten! Diese Verwarnung finde ich ungerecht. Danke schön für Objektivität!


    Was den geschlossenen Thread betrifft, dazu sage ich jetzt lieber nix, denn diese Antwort reicht mir bereits...

  • Ist das dein ernst? Wieso soll ich aufhören zu schreiben?

    Nein, das ist natürlich nicht mein Ernst. Das ist ein Tippfehler, es sollte "Schreien" heißen.


    Aber ich lasse mir nicht den Mund verbieten, das ist schon seit 1990 vorbei!

    Weiß zwar nicht, was 1990 gewesen sein soll, aber davon kann hier keine Rede sein, sofern das ganze sachlich und im Rahmen der Forenregeln abläuft.


    Zudem habe ich mich an die Forenregeln gehalten! Diese Verwarnung finde ich ungerecht. Danke schön für Objektivität!

    Du kannst Dich gerne bei Buhl beschweren, wenn Du Dich ungerecht behandelt fühlst, aber die Verwarnung hast Du nicht hier für diesen Beitrag bekommen sondern für Deinen anderen Thread.

  • Ich habe nicht geschrieen, sondern nur meine Meinung kund getan. Das mit Tippfehler lasse ich mal unerläutert so hier stehen...


    Ja, einwenig Geschichtskunde wäre von Vorteil...


    Das ich die Verwarnung für den anderen Thread bekam, ist mir klar und bewußt. Nun weiß ich nur nicht, warum dieser nicht auch von anderen beantwortet werden darf.


    Ungerecht behandelt fühle ich mich nicht, und schon gar nicht so, daß ich bei Buhl ne Beschwerde ablassen muß, ich bin kein Kind mehr... Also heule ich nicht bei jedem bissl -> aber erkläre mir, gegen welche Regel ich verstoßen haben soll...


    Ich behaupte schon, daß ich sachlich argumentiert habe. Nur reden wir in diesem Thread über ein abschweifendes Thema und nicht über meines, welches keine "nichstsagende" Überschrift aufwies, sondern eine noch nicht vorhandene neue Diskussion aufwies - nun ja, ich glaube, hier eine Diskussion zu beginnen, war kein guter Start - ich werde wohl noch viel lernen müssen bei euch *Asche auf mein Haupt streu* :S ?( 8| :evil: :censored:

  • Ja, einwenig Geschichtskunde wäre von Vorteil...

    Du meinst Kenntnisse, würde ich sagen. :whistling:
    Mir war klar, worauf Du anspielst, allerdings frage ich mich, warum Du dann nicht mindestens 89 angesetzt hast. Ich halte auch das für diskussionswürdig, aber das ist so etwas von OT, ich lasse es dabei.


    Das ich die Verwarnung für den anderen Thread bekam, ist mir klar und bewußt. Nun weiß ich nur nicht, warum dieser nicht auch von anderen beantwortet werden darf.

    Weil in diesem Thread der Moderator beschuldigt wird, Deine Meinung zu zensieren (darauf läuft es hinaus). Und das muß ich nicht akzeptieren.
    Ich habe Deinen Beitrag auf Grundlage der Forenregeln verschoben und Du hast mir daraufhin unterstellt, Deine Kritik zu unterdrücken und startest eine Thread, der den Moderator angreift. Hier ist für mich Ende der Fahnenstange und ich diskutiere das nicht weiter. Belass es einfach dabei und niemand trägt Dir etwas nach.