Rechnungen als "bezahlt" markiert trotz SEPA Abbuchung

  • Hallo zusammen,


    seit ca. 3 Jahren nutzen wir für unseren (kleinen) Verein die Software "Mein Verein". Es gibt gute Aspekte, aber auch leider viele Probleme und bugs.
    Die Software scheint mir teilweise eine abgespeckte "Mein Büro" zu sein, allerdings hat das "Abspecken" etwas wahllos stattgefunden.
    Naja, sei es drum.


    Dieses Jahr war wieder Beitragslauf - wie jedes Jahr.


    70 Barzahler
    100 Abbucher


    Alles so gemacht wie letztes Jahr.
    Barzahler stehen (nach Beitragslauf) normalerweise auf "Rechnung vollständig bezahlt". So soll es sein. So ist es auch.
    Abbucher stehen auf "offen", bis dann die ausgeführte Lastschrift-Transaktion das Geld auf unser Konto wirft, man es verbucht (gegen die offenen Rechnungen) und die Rechnungen sind danach auch "vollständig bezahlt".


    Dieses Jahr waren sofort alle (!) Rechnungen vollständig bezahlt.
    Wenn ich jetzt die Kontoauszüge abhole, habe ich natürlich keine offenen Rechnungen mehr, gegen die ich buchen kann.


    Frage:
    Ist das jemand anderem auch so passiert?
    Wie kriege ich die Abbucher-Rechnungen auf "offen" (editieren geht nicht, Programm mosert, dass es eine ausgeführte Lastschrift-Transaktion gibt).


    Ziemlich speziell, ich weiß....


    Grüße


    Torsten

  • Hallo Torsten,


    das ist zwar etwas irritierend, aber normal (nach meinem Kenntnisstand auch schon länger so).
    Wenn die Zahlung auf Eurem Konto ankommt wird Dir für die Zuordnung angeboten: "Lastschrift-Einzug vom ...." oder so ähnlich.
    Diese Zuordnung annehmen und alles ist, wie es sein soll.


    Die "Bezahlt"-Stellung der Rechnungen direkt nach Auslösung der Lastschriften bewirkt, dass nicht versehentlich ein zweites Mal eingezogen werden kann.


    Also bitte nichts löschen oder anders versuchen, die Rechnungen wieder auf "offen" zu setzen. Konto abrufen und Zahlungen zuordnen. Das wars dann. Eigentlich ganz einfach und bequem.


    Grüße,
    Hamich

  • Moin Hamich


    Danke erstmal für die (auch moralische) Unterstützung. Ich werde das über die Weihnachtstage mal probieren.


    Ich habe mich eben genau deshalb darüber gewundert, weil es letztes Jahr anders war.
    Und gestern abend habe ich (nach einem Backup) mal einen neuen Beitragslauf simuliert. Da ist es so, wie ich es erwartet habe: Lastschrift-Rechnungen (Abbucher) bleiben "offen".


    Na, egal. Ich kann ich mittels Backup immer den alten Stand wiederherstellen. Das ist nicht so schlecht bei der Software - allerdings auch oftmals bitter nötig!


    Ich berichte!


    Gruß


    Torsten

  • Moin auch,


    hatte Dich vielleicht nicht richtig verstanden.
    Nach Beitragslauf (Erzeugen der Rechnungen) müssen natürlich alle noch offen sein. Du kannst das aber selbst beeinflussen, wenn du den Beitragslauf startest. Vielleicht waren die Einstellungen im letzten Jahr da anders bei Dir.


    "Bezahlt" sollen sie natürlich erst nach dem ausgeführten Lastschrift-Einzug sein.


    Grüße,
    Hamich

  • Moin nochmal,


    zunächst wünsche ich noch ein frohes neues Jahr!


    Zum o.g. Thema: Es war tatsächlich so, wie Du gesagt hast: Alle Rechnungen (Bar & Abbucher) waren als "bezahlt" markiert.
    Als dann die Gutschrift auf dem Girokonto eingetroffen war, konnte ich die Rechnungen gegen diese Gutschrift verbuchen (der macht dann ja eine interne Splitbuchung gegen alle im Beitragslauf erstellten Rechnungen).


    Hat also funktioniert.


    Und jetzt kommts:


    In einem älteren Dokument zu dem Thema "Lastschriften" fand ich auf der fast letzten Seite einen Nebensatz, der lautet:
    "Die Software setzt beim Veranlassen einer Lastschrift die Rechnungsbeträge bereits auf dem Verrechnungskonto auf „bezahlt“. Damit erscheinen diese schon in den Auswertungen."


    Das heißt: Tatsächlich werden alle Rechnungen bereits auf "bezahlt" gesetzt, sobald der "SEPA Stapel" an die Bank hochgeladen wird.


    Kann man sich drüber streiten, ob das so sein muss...... Eigentlich nicht.


    Gruß


    Torsten

  • Hallo zusammen, ich habe das gleiche Problem.
    Sobald der Lastschriftauftrag gesendet wurde, ist die Rechnung "vollständig bezahlt".
    Die von der Bank gebuchte Lastschrift lässt sich dem Mitgliedskonto/Rechnung nicht zuordnen.
    Das muss sicher nicht sein.

  • Hallo zusammen,


    ich bin erst seit diesem Jahr Nutzer des Programms und bei mir verhält es sich wie folgt:


    1. beim Beitragslauf werden die Rechnungen erzeugt und der Lastschrift-Job angelegt (erscheint unter "Offene Lastschriften"). Rechnungen sind ebenfalls offen.
    2. Bem "Verarbeiten" der Lastschriften (= Übertragen an die Bank) werden die Rechungen auf "vollständig bezahlt" gesetzt, obwohl noch kein Geld eingegangen ist (oben von Hamich genannte Erklärung dazu erscheint mir logisch).
    3. Beim Abholen der Umsätze (die kommen bei mir alle einzeln) werden diese richtig zugeordnet, wenn ich an der Einstellung überhaupt nichts ändere, sondern die Vorgabe akzeptiere.


    Das ist für mich alles nachvollziehbar. Schwieriger schon die Tatsache, dass alles bereits in den Auswertungen erscheint, obwohl das Geld noch nicht eingegangen ist. Da ich das aber nun weiß, kann ich damit leben.

  • Hallo,


    einige Anmerkungen zur Klärung:


    1. Die den Lastschriften zugrunde liegenden Rechnungen werden mit Verarbeitung der Lastschriften, also der Übertragung zum Bankserver, auf "bezahlt" gesetzt. Sie stehen dann zunächst im Verrechnungskonto. Wird der tatsächliche Geldeingang dann den Lastschriften zugeordnet, wie ja hier im Thread schon erwähnt wurde, verschwinden die Vorgänge aus dem Verrechnungskonto und stehen ausschließlich und korrekterweise im Bankkonto.


    -2.Wer sich noch einmal genauer über die einzelnen Schritte des Beitragslaufs informieren möchte, von der korrekten Anlage der Mitgliederstammdaten bis zur korrekten Zuordnung von Rücklastschriften, dem sei unsere entsprechende FAQ ans Herz gelegt:


    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1109


    3. Sie können einstellen, ob Sie bei der Übertragung der Lastschriften zur Bank für jede Lastschrift einzeln die PIN und ggf. eine TAN eingeben müssen, oder ob alle Lastschriften gesammelt in einem einzigen Job mit einmaliger Angabe von PIN und TAN an die Bank übertragen werden. Die Unterscheidung zwischen "als Einzelzahlung senden" und "als Sammelzahlung senden" finden Sie bei der Einrichtung des Kontos unter "Stammdaten > Mein Verein > Bankverbindungen > Bearbeiten" im Rahmen des Einrichtungsassistenten der Bankverbindung.


    4. Auch für den Abruf der Umsätze von der Bank können Sie einstellen, ob Ihnen die Bank jeden Lastschriftgeldeingang einzeln aufführen soll, oder ob Ihnen nur eine einzige Buchung über den Gesamtbetrag des Lastschriftjobs rückübermittelt wird. Letzteres hat den Vorteil, dass sich dieser Geldeingang relativ leicht dem zugehörigen Lastschriftjob zuweisen lässt. Hingegen erfordert die Zuordnung der einzelnen Geldeingänge zur jeweiligen Rechnung mehr Handarbeit. Rücklastschriften, also Lastschriftaufträge, die nicht ausgeführt werden konnten, werden von der Bank sowieso einzeln aufgeführt.


    Ob die Bank die Geldeingänge auf dem Kontoauszug also zusammenfassen soll oder nicht stellen Sie im Programm ein unter "Datei > Einstellungen > SEPA-Lastschriften" bei "SEPA Sammler zusammenfassen".


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Herr Diel


    Ihr Link verweist auf einen Eintrag, der wiederum ein pdf-Dokument herunterladbar anbietet.
    Dieses trägt die Versionsnummer 14.00.07.100
    Ich habe allerdings dieses Dokument als Version 15.00.06.100 heruntergeladen.


    Welches ist denn nun gültig?


    Gruß


    Torsten Seiferth