Fehlermeldung Lastschrifteneinzug

  • Hallo zusammen,


    wir wollten dieses Jahr das erste mal via MeinVerein die Mitgliedsbeiträge unserer Mitglieder einziehen.
    Soweit klappt dann auch alles, aber wenn ich den letzten entscheidenden Schritt machen will, nämlich das Absenden der Aufträge an die Bank - bekomme ich folgende Fehlermeldung (siehe Anhang).
    Ich habe jetzt zum xten Mal unsere Gläubiger-ID überprüft und sie ist korrekt. Kennt jemand den Fehler und kann mir helfen, was ich tun muss, damit ich endlich die Beiträge einziehen kann? Ich verzweifel :S


    Danke schon mal für eure Hilfe =)


    Liebe Grüße

  • Wurde die Gläubiger-ID ohne Leerzeichen hinterlegt?


    Ansonsten mal bei der Bank nachfragen, denn von dieser kommt die Fehlermeldung. Ggf. ist die Gläubiger-ID auch dort (falsch?) hinterlegt und wird bei der Einreichung abgeglichen. Somit könnte auch dort ein Fehler vorliegen.

  • Ja, sie wurde ohne Leerzeichen hinterlegt.


    Mit der Bank bin ich bereits in Kontakt, aber auch dort ist die ID so hinterlegt, wie auf dem Schreiben der Bundesbank und wie in unserem Programm...
    Der Kundenservice von Buhl reagiert leider auch nicht... Ich hoffe, ich kann bald eine Lösung finden.


    Danke auf jeden Fall schon mal!

  • Ich hab den Fehler gefunden. :)
    Hatte am Anfang eine Zahl in der ID vergessen, es ausgebessert, aber nicht bedacht, dass es die Änderung nicht in die einzelnen SEPA-Mandate übernimmt. Musste alle SEPA-Mandate jetzt neu anlegen, damit die Änderung übernommen wird und jetzt hat es funktioniert =)

  • Hallo,


    gerade bin ich über diesen Thread gestolpert. Der von Jana90 geschilderte Fall kommt in der Praxis durchaus schon mal vor: Die Gläubiger-ID wurde versehentlich falsch erfasst, nun sind aber schon alle SEPA-Mandate angelegt worden. Wenden Sie sich in solchen Fällen künftig bitte direkt an unseren technischen Support (https://www.buhl.de/support.html). Wir können Ihnen ein Skript zur Verfügung stellen, das in der Software WISO Mein Verein die Gläubiger-ID in den SEPA-Mandaten austauscht, ohne dass die Mandate manuell neu angelegt werden müssen.


    Wohlgemerkt: Hier geht es ausschließlich um jene Fälle, in denen die Gläubiger ID zum Zeitpunkt der Erstellung der SEPA-Mandate im Programm versehentlich falsch angelegt worden war, Ihnen die unterschriebenen Einzugsermächtigungen (also SEPA-Mandate) aber in korrekter Form, also mit der richtigen Gläubiger-ID vorliegen. Nicht zulässig ist diese Methode, wenn Ihr Verein tatsächlich eine neue Gläubiger-ID erhält. In dem Fall sind Sie verpflichtet, von Ihren Mitgliedern neue SEPA-Mandate einzufordern und im Programm WISO Mein Verein auch neue Mandate zu hinterlegen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel