EÜR erzeugen, exportieren und in Wiso-Steuersparbuch importieren, kann Suite Anlage G mit Werten füllen?

  • Hallo.
    Ich bin hauptberuflich Angestellter und habe ein Nebengewerbe. Nun mache ich meine Einkommensteuererklärung für das Kalenderjahr 2016.
    Ich nutze als gewerbliche Software die Unternehmer Suite 365 "Basic" und für die Einkommensteuererklärung die Wiso-Steuersparbuch 2017.


    Das Finanzamt möchte von mir die Anlage G und zusätzlich die EÜR als Anlage erhalten. Wie mache ich das?


    1.
    Kann ich aus der Unternehmersuite die EÜR erzeugen, exportieren und ins Steuersparbuch importieren oder gleich aus der Suite an das Sparbuch "übergeben"?


    2.
    Kann die "Suite" auch gleich die Werte für die Anlage G erzeugen und übergeben oder wie machen das andere Nutzer in der Praxis?


    Vielen Dank für die Antworten!

  • Moin,
    die Software WISO Unternehmer macht keine SteuerERKLÄRUNGEN, nur Voranmeldungen.
    Du kannst mit dem Unternehmer die EÜR erstellen, aber eine direkte Übergabe in andere Software (bsps. Steuer-Sparbuch) ist nicht möglich. Das bedeutet, Du musst die EÜR quasi abschreiben.
    Die Anlage G beinhaltet ja tatsächlich nur einzelne Werte aus der EÜR. Aber auch das wirst Du händisch ausfüllen müssen...

  • Ich bin hauptberuflich Angestellter und habe ein Nebengewerbe. Nun mache ich meine Einkommensteuererklärung für das Kalenderjahr 2016.

    Hast du schon einmal das Modul Einnahmen-Überschussrechnung in WISO steuer:sparbuch angesehen? Meines Erachtens kannst du dir den Unternehmer sparen (sofern du nicht einige der Dinge wie Rechnungsschreibung etc haben möchtest) und EÜR, Gewerbesteuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuererklärung dort erledigen und überträgst dann auch aus diesem Modul heraus alles via Elster. Im Modul Einkommensteuer machst du dann nur noch die Anlage G, indem du das Ergebnis aus der EÜR dort einträgst (Haken bei "anderweitig erstellt").

  • Moin,
    die Software WISO Unternehmer macht keine SteuerERKLÄRUNGEN, nur Voranmeldungen.
    Du kannst mit dem Unternehmer die EÜR erstellen, aber eine direkte Übergabe in andere Software (bsps. Steuer-Sparbuch) ist nicht möglich. Das bedeutet, Du musst die EÜR quasi abschreiben.
    Die Anlage G beinhaltet ja tatsächlich nur einzelne Werte aus der EÜR. Aber auch das wirst Du händisch ausfüllen müssen...

    Hallo Manuel.
    Danke für Deine Antwort.
    Wie mache ich das mit der EÜR? Ich bin im Schaubild Buchhaltung auf EÜR. Dann kam eine Übersicht mit verschiedenen Icons. U.a. mit:
    Einnahme- Überschußrechnung
    und einige Einträge
    Einnahme- Überschußrechnung (ink. Formular 20xx)
    Diese mit Formular gingen bis 2015. Also habe ich den mit 2015 kopiert 2016 draus gemacht und wollte dann in Anführungszeichen die Auswertung auf 2016 beschränken/parametrieren.
    Da klappt leider gar nichts. Bei der "Einnahme- Überschußrechnung" kommt eine Aufstellung. Ganz oben im Kopf steht "13. Periode 2016" und in der Liste selbst sind alle Werte nur "0,00 €". Versuche ich es mit der
    Einnahme- Überschußrechnung (ink. Formular 20xx) kommt bei allen Varianten die Fehlermeldung wie im Anhang "Zwischenablage_01.jpg" zu sehen.
    Leider finde ich keinen vorhandenen Eintrag den ich abändern könnte. Kann mir hier jemand helfen, wo die Einstellung, und welche, vorzunehmen ist?


    Vielen Dank!

  • Hast du schon einmal das Modul Einnahmen-Überschussrechnung in WISO steuer:sparbuch angesehen? Meines Erachtens kannst du dir den Unternehmer sparen (sofern du nicht einige der Dinge wie Rechnungsschreibung etc haben möchtest) und EÜR, Gewerbesteuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldungen und Umsatzsteuererklärung dort erledigen und überträgst dann auch aus diesem Modul heraus alles via Elster. Im Modul Einkommensteuer machst du dann nur noch die Anlage G, indem du das Ergebnis aus der EÜR dort einträgst (Haken bei "anderweitig erstellt").

    Hallo babuschka.
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Ja, das stimmt. Vermutlich könnte ich mir die Unternehmer Suite sparen. Aber ich bin Technik affin und möchte mich damit befassen. Auch will ich eine durchgängige Software haben. Leider hapert es bei mir an vielen Stellen. Ich bin dabei eine detaillierte Anleitung für mich und ggf. für andere zu schreiben. Das ist finde ich sinnvoll für alle wie mich, die sich nur relativ selten mit gewissen Funktionen auseinander setzen müssen. Leider finde ich keine detaillierten Anleitungen zu komplexeren Vorgängen.
    Angebot an Kunden, daraus Bestellung bei Lieferanten, Lieferschein an Kunde und Rechnung erstellen klappt ja schon durchgängig. Was mir noch fehlt ist z.B. Eingangslieferschein erfassen, die vollautomatische Buchung von Zahlungseingängen oder eben jetzt der Jahresabschluss für Finanzamt. Da verhaspelt es sich bei mir mit der Opus-Liste... Ich weiß, gehört hier nicht zum Thema aber vielleicht gibt es Leute mit ähnlichen Problemen und wir könnten ein gemeinsames Dokument erstellen...
    Auch bin ich hauptberuflich gerade mit der Einführung einer sehr komplexen ERP Lösungen beschäftigt, sodass mich das Thema doch sehr interessiert.


    Um aber auf Deine Antwort zurück zu kommen: Ich werde mir die Einnahmen-Überschussrechnung in Wiso Steuersparbuch ansehen. Ich hatte halt gehofft, dass die Zahlen aus der Unternehmer Suite kommen können um Tippfehler usw zu vermeiden...

  • Mach mal ein Update auf die aktuellste Programmversion. Dann steht Dir auch das EÜR-Formular 2016 zur Verfügung :)


    Ein Kopieren der EÜR-Formulare geht sicher in die Binsen, weil dort Dinge verankert sind, an die Du als Anwender so gut wie nicht rankommst...

  • Mach mal ein Update auf die aktuellste Programmversion. Dann steht Dir auch das EÜR-Formular 2016 zur Verfügung :)


    Ein Kopieren der EÜR-Formulare geht sicher in die Binsen, weil dort Dinge verankert sind, an die Du als Anwender so gut wie nicht rankommst...

    Ich verwende die aktuelle Version. Aber wie beschrieben kommt auch dort die im Anhang oben beschriebene Fehlermeldung. Die Einträge in der EÜR Übersicht wurden alle am 11.05.2015 vom Nutzer BP erstellt.
    Bei der Variante ohne Formular ist mir aufgefallen, dass "Periode 13/2016" ausgewertet wird. Jetzt habe ich im Hauptbuch gesehen, dass ich aktuell noch in Periode 13 /2016 bin. Die Perioden gehen bis einschließlich 16. Muss ich diese jetzt einzeln abschließen bis ich das Jahr abschließen kann?
    Warum gibt es überhaupt 16 Perioden im Jahr?

  • Warum gibt es überhaupt 16 Perioden im Jahr?

    Das ist das Maximum, das man manchmal als Bilanzierer benötigt. In der Regel wird die Periode 12 ja mit Abgabe der UStVA Dezember geschlossen. Dann kommen die vielen Nachträge, da man ja als Bilanzierer (im Gegensatz zu EÜ-Rechnern) auch Vorgänge im neuen Jahr durchaus in das alte Jahr zu buchen hat wie z. B. Rechnungen von Lieferanten mit dem "berühmt-berüchtigten" Datum 30.12./31.12. Diese gehören - sofern die Leistungen schon erbracht wurden - bei Bilanzierern alle in das alte Jahr. Also hat man Periode 13. Je nach Abschlussorganisation wird auch diese Periode wegen bestimmter Auswertungen für die Geschäftsleitung zu einem bestimmten Zeitpunkt geschlossen und alle weiteren Vorgänge kommen dann in Periode 14 (dies ist vor allem bei großen Konzernen der Fall). Die reinen Abschlussbuchungen für die Handelsbilanz kommen dann in Periode 15 und die für die Steuerbilanz in Periode 16.


    Als EÜ-Rechner kannst du aber schon früher aufhören. Du musst nicht alle Perioden ausnutzen.

  • Hallo,


    ich greife das Thema nochmal auf, da der Anfang des Topics meiner Frage sehr nahe steht.


    Wie tester_123 bin auch ich hauptberuflich Angestellter und habe ein Nebengewerbe. Dafür nutze ich WISO EÜR & Kasse.
    Meine "normale" Steuererklärung für mich und meine Frau erledige ich mit Elster Online.
    Die Umsatzsteuererklärung für das Nebengewerbe lässt sich ja direkt aus dem WISO-Programm heraus mittels Elster abgeben.


    Frage: Muss jetzt in der herkömmlichen Steuererklärung trotzdem noch das Formular G ausgefüllt werden? Oder ist das schon mit der Abgabe der Umsatzsteuererklärung via WISO abgegolten?


    Danke für eure Aufklärung

    MS Windows 10 Pro, 32-Bit, MS Office 2013, Intel Core i7 2.00 GHz
    WISO EÜR & Kasse 2013 bis 2017

  • Danke miwe4, für die schnelle Antwort.


    Habe ich soeben erledigt. In der Kopfzeile des Formulars auch noch gesehen, das dort ebenso auf die Abgabe der EÜR verwiesen wird.
    Daher noch eine ergänzende Frage: Wird muss u den beiden genannten Unterlagen (Anlage G und Umsatzsteuererklärung) die EÜR auch noch = zusätzlich abgegeben werden?


    Danke nochmals.

    MS Windows 10 Pro, 32-Bit, MS Office 2013, Intel Core i7 2.00 GHz
    WISO EÜR & Kasse 2013 bis 2017

  • Selbstverständlich muss unter der Betriebsteuernummer eine EÜR abgegeben werden. Wie soll denn ansonsten die USt-Erklärung geprüft/verprobt werden?