Eine IBAN Nummer bei zwei Geschäften

  • Hallo zusammen


    Mir ist heute was aufgefallen was ich nicht so richtig lösen kann.
    Und Zwar habe ich in Hamburg im Laden XY eingekauft und mit Karte bezahlt.
    In Frankfurt habe ich in der gleichen Ladenkette bezahlt und auch mit EC Karte gezahlt.
    Leider haben beide die Gleiche Kontonummer und Bankleitzahl.
    Wo Ich in Hamburg war habe ich Anschließend eine Adresse angelegt mit Laden XY in Hamburg.
    Jetzt habe ich in Frankfurt eingekauft und das Programm sagt das ich in Hamburg eingekauft was aber nicht stimmt
    Würde jetzt gerne noch eine Adresse anlegen Laden XYZ in Frankfurt



    Wie kann ich dieses Problem lösen ??


    Danke Gruß Andrea

  • Für jede Filiale eine Adresse anlegen und mit der identischen Bankverbindung pflegen. Vielfach wird aber von den User genau der umgehrte Weg gewünscht, nämlich die zig Filialen unter einem Namen zusammenzufassen.


    Sind denn die beiden Filialen rechtlich eigenständige Unternehmen oder gehören sie rechtlich zu einer Einheit? Dann wäre es sinnvoller sie doch, aber ohne Ortsbezeichnung, zusammenzufassen.

  • Sind denn die beiden Filialen rechtlich eigenständige Unternehmen oder gehören sie rechtlich zu einer Einheit? Dann wäre es sinnvoller sie doch, aber ohne Ortsbezeichnung, zusammenzufassen.

    Na ja, oft will man schon wissen, in welcher Filiale man etwas gekauft hat oder wo man getankt hat. Deshalb bin ich kein Freund vorschnellen Zusammenfassens.

    Für jede Filiale eine Adresse anlegen und mit der identischen Bankverbindung pflegen.

    So würde ich es machen. Oft unterscheiden sich ja die gelieferten Bankbezeichnungen bzw. Abweichenden Auftraggeber. Deshalb in den dann getrennten Adressen die Bankverbindungen dahingehend prüfen.

  • Wobei es bei einigen Filalunternehmen, typischerweise für mich die Lebensmitteldiscounter, nicht SO wichtig ist, zu wissen in welcher Filiale jetzt die Äpfel oder der Käse gekauft worden sind.

    Kommt immer darauf an, was man wie auswerten möchte. Bei einer Rechnung (z.B. Mediamarkt) ist es schon sinnvoll, das Dokument bei der entsprechenden Filiale zu hinterlegen. Oder eben im Nachhinein sagen zu können, ob man etwas in Frankfurt oder Hamburg gekauft hat. Und das ist es nun mal, was der TE möchte. Also ja, es geht so wie von ihm gewünscht.

  • Bei höherpreisiger "Hardware" stimme ich da zu, allein schon aus Gründen der Gewährleistung und des entsprechenden Kaufnachweises. Aber wie gesagt, bei Lebensmitteldiscount (die typischen R, E, A, L) halte ich das für nicht ganz so notwendig ...

  • Bei höherpreisiger "Hardware" stimme ich da zu, allein schon aus Gründen der Gewährleistung und des entsprechenden Kaufnachweises. Aber wie gesagt, bei Lebensmitteldiscount (die typischen R, E, A, L) halte ich das für nicht ganz so notwendig

    Notwendig ist vieles nicht, aber das muß halt jeder für sich beurteilen.

  • Hatte letztens einen ähnlichen Fall:


    Vor Monaten im Spielwarengeschäft per Lastschrift bezahlt und vor kurzem dann im Tierfutterladen.


    Beide Geschäfte gehören nicht zusammen, treten aber ihre Lastschriften an Intercard ab. Daher hatten beide Abbuchungen die gleiche IBAN und WISO hat die 2. Buchung auch der Adresse des Spielwarengeschäfts zugeordnet.


    Dachte zuerst ich hätte eine nicht legitimierte Lastschrift.


    Würde es hier helfen eine 2. Adresse mit der gleichen Bankverbindung zu pflegen? Würde die automatische Zuordnung diese auswählen, sprich einen Match in Empfänger und IBAN höher priorisieren als den Match der Adresse wo nur die IBAN matcht?

  • Ich habe mit diesem Abtretungen sowieso ein (rechtliches) Problem/ungutes Gefühl. Wenn der eigentliche Verkäufer das Geld nicht vom Zahlungsdienstleister/Kartendiens erhält, kann er die Forderung immer noch über seine eigene Gläubiger-ID gegen Dich geltend machen. Ich habe noch auf keinem Kassenbon einen Vermerk darüber gefunden, dass die Dienstleistung eine endgültige Abtretung bedeutet.