Konto (Sachkonto) für Entnahme PKW (Anlagevermögen) mit Umsatzsteuer

  • Hallo,

    ich habe vor mehreren Jahren einen Firmenwagen gekauft und die Vorsteuer daraus geltend gemacht.

    Nun möchte ich den PKW durch Privatentnahme in meinen Privatbesitz überführen.

    Restbuchwert ist 3.500,-- Euro.

    Jetziger Wert des PKW, wenn ich ihn verkaufen würde, ist ca. 10.000,-- netto (Teilwert).

    Darauf muss ich ja (da damals beim Kauf die VST geltend gemacht wurde), die USt. abführen.


    So weit so gut, aber mit welchem Sachkonto erfasse ich im Haben dann den Nettowert (Teilwert) in Höhe 10.000,--, so dass die Entnahme selbst auch tatsächlich mit UST 19% erfasst wird.

    Im Steuersparbuch gibt es dafür als Sachkonten nur die Konten

    8905 Entnahme von Gegegständen OHNE UST (passt nicht, da wegen damaligem Ziehens der VST jetzt auch UST berechnet werden muss)

    8910 Entnahme von WAREN durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens mit 19% (das passt ja nicht, weil keine WARENntnahme, sondern Entnahme eines Anlageguts)

    8920 VERWENDUNG von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens mit 19% (das passt ja nicht, weil keine VERWENDUNG vorliegt, sondern vollständige Entnahme eines Anlageguts)


    Mir fehlt also das Sachkonto für den Nettowert einer Privatentnahme PKW mit UST (hier die 10.000,--).

    Rest der Buchung ist klar.


    1) 2315 Anlageabgang Sachanlage bei Buchgewinn

    AN

    320 PKW 3.500,--


    und dann

    2) 1800 Privatentnahme 11.900,--

    AN

    Konto?????????? (das ist hier die Frage...) 10.000,--

    Umsatzsteuer 1.900,-- (wohl Konto 1776)


    Kann mir da jemand helfen?

    Alle verfügbaren Konten bei einem Anlageabgang durch Privatentnahme im Steuersparbuch habe ich im Anhang aufgelistet.

    Bitte nicht an Beträgen irritieren lassen, diese sind im Screenshot anders als im Beispiel.


    Vielen Dank im Voraus!!!

    Nutze noch Steuersparbuch 2017, zunächst für Erfassung der Buchungen für EÜR 2017.


    Beste Grüße!!


  • Hallo,

    Ich gehe nun fast davon aus, dass die Bezeichnung von Buhl für Konto 8910 nur sehr unglücklich ist. Es gilt nämlich anscheinend nicht nur für Waren, sondern für "alle Gegenstände".

    "Entnehmen Sie Gegenstände aus Ihrem Unternehmen, bei denen Sie ganz oder teilweise die Vorsteuern abziehen konnten, unterliegt diese Entnahme

    gemäß § 3 Abs. 1b Nr. 1 UStG der Umsatzsteuer. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Anlage- oder Umlaufvermögen entnehmen."


    Konto 8910 ist zudem in Buhl mit Feld 178 der UST-Erklärung verknüpft (Unentgeltliche Wertabgabe nach § 3 Abs. 1b Nr. 1 UStG).

    Und wenn man da im Gesetz nachliest, seht dort "Einer Lieferung gegen Entgelt werden gleichgestellt...die Entnahme eines Gegenstands durch einen Unternehmer aus seinem Unternehmen für Zwecke, die außerhalb des Unternehmens liegen."


    8910 gilt daher m.E. nicht nur für Warenentnahmen, sondern für die Entnahme aller Gegenstände aus AV.


    ich nehme jetzt erstmal 8910.


    Falls jemals es ganz genau wissen sollte (ich habe es mmir ja nur hergeleitet und bin nicht ganz sicher), freue ich mich sehr über die Indo.


    Beste Grüße

  • Hallo,

    vielen Dank für Euren Input. Ich habe nun folgendes festgestellt:


    Zu Konto 8910:

    Wenn ich die EÜR-Buchung der PKW-Entnahme so wie geplant auf das Konto 8910 buche, dann wird die PKW-Entnahme nicht in das richtige Feld der EÜR übernommen. Sie landet dann im Feld 108, Zeile 20 (sonstige Sach-, Nutzungs- und Leistungsentnahmen). Und das ist ja nicht richtig.

    Eine PKW-Entnahme muss ja bei der EÜR im Feld 102, Zeile 18 landen (Veräußerung oder Entnahme von Anlagevermögen).

    Das Konto ist also auch nicht ganz das richtige, zumal es tatsächlich eher um Waren geht.

    Meines Erachtens verweist das Konto aber richtig auf Feld 178 der UST-Erklärung (Unentgeltliche Wertabgaben, Lieferungen nach §3 1b USTG - und da ist die lt. Gesetz die Entnahme dem Verkauf gleichgesetzt).


    Zu Konto 8820 (Vielen Dank Bautroika)

    Das Konto passt recht gut....da es um den Verkauf (und nicht die Entnahme) geht, wird es mir bei Auswahl "Anlageabgang durch Privatentnahme aber durch das Steuersparbuch gar nicht erst angezeigt. Ich kann es nur wählen, wenn ich die Kategorie "Anlageabgang durch Verkauf wähle, das stimmt ja nicht.

    Gut: Es verweist m.E. auch für die PKW-Entnahme richtig auf Feld 102, Zeile 20 der EÜR.

    Nicht passend: es verweist in der Umsatzsteuererklärung auf Feld 177 (Lieferungen und sonstige Leistungen), da gehört die Entnahme aber nicht hin, sondern in Feld 178.


    Beide Konten sind also meiner Meinung nach nicht ganz passend.

    Das zu nutzende Konto für die PKW--Entnahme muss mit EÜR Zeile 18, Feld 102 und in UST-Erklärung mit Feld 178 verknüpft sein - meine Meinung....

    Meine Lösung:

    Ich kopiere mir Konto 8910 in ein neues Konto 8911:

    Name: Entnahme Anlagevermögen für Zwecke außerhalb des Unternehmens

    Weiterhin verknüpft mit Feld 178 der UST-Erklärung, aber bei EÜR verknüpft mit Feld 102, Zeile 20 (statt mit Feld 102, zeole 18).


    Was denkt ihr?


    Und ja, ich muss immer an die Buchung des Restbuchwertes denken.

    Und selbstverständlich die AFA buchen.


    Beste Grüße!!!!

  • Hallo babuschka,

    es handelt sich bei der gewünschten Buchung ja nicht um die Buchung des privaten Nutzungsanteils eines Geschäfts--PKW, sondern es soll die vollständige Entnahme des PKW gebucht werden.

    8924 bzw. 8920 stimmen daher m.E. nicht.

    VG

    • Offizieller Beitrag

    8910 gilt daher m.E. nicht nur für Warenentnahmen, sondern für die Entnahme aller Gegenstände aus AV.


    ich nehme jetzt erstmal 8910.

    Würde ich auch so sehen

    Moin,


    da es um die Entnahme-Buchung geht, würde ich dem Konto 8910 zustimmen ...

    Würde ich auch so sehen.


    Das "richtige" Konto laut SKR 03 der DATEV ist 8924 für die Kfz-Nutzung ohne USt und 8920 mit USt.

    Für die laufende unentgeltliche Wertabgabe Kfz ja.

  • Hallo,

    vielen Dank an alle!


    Und ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass das Konto 8910 im Steuersparbuch zwar mit dem m.E. richtigen Feld in der UST--Erklärung verknüpft ist:

    Feld 178, zeile 39 (Unentgeltliche Wertabgaben, Lieferungen nach §3 1b USTG)


    Aber in der EÜR füllt dieses Konto nicht das Feld 102, Zeile 18, sondern das Feld 107, Zeile 20. Lt. Erläuterungen zum Formular UST-Erklärungen sollen vollständige Entnahmen von AV (zum Teilwert) aber ins Feld 102, zeile 18. In Zeile 20 gehören nur die privaten Nutzungsanteile.

    ich habe mir daher das Konto 8910 kopiert in 8911 und diese 8911 verlinke ich mit Feld 102 statt 107 der UST-Erklärung.

  • Lt. Erläuterungen zum Formular UST-Erklärungen sollen vollständige Entnahmen von AV (zum Teilwert) aber ins Feld 102, zeile 18

    könntest Du bitte die Stelle einmal markieren und als Bild hochladen?

    (USt-Erkl. pdf als Anhang)


    Was ich nicht ganz verstehe ist:

    Warum wird (Deinen Ausführungen nach) in den Erläuterungen zur Umsatzsteuererklärung erklärt was wo in welcher Zeile in der Anlage EÜR zu erscheinen hat.

    Und, warum Datev im SKR 03 sowie Buhl das Konto 8910 der Pos. 178 (Zeile 39) in der USt-Erkl. zuordnen?

    Aber in der EÜR füllt dieses Konto nicht das Feld 102, Zeile 18, sondern das Feld 107, Zeile 20

    Warum 107 ?

    lt. Kontenzuordnung Pos. 108

  • Sorry, natürlich geht es um die Erläuterungen zum EÜR-Formular, nicht um UST. Mein Fehler.

    Und bei den Feldern bzw. dem Feld 107 hatte ich auch einen Dreher, muss 108 heißen. Sorry für den Kuddelmuddel.


    Also noch einmal richtig:


    Erste Option: Buchung mit 8910 (Entnahme Waren)

    Das Konto 8910 ist eigentlich für die Entnahme von Waren gedacht mit 19%.

    Es verweist in der UST ins Feld 178 (Unentgeltliche Wertabgaben a) Lieferungen nach § 3 Abs. 1b USTG), denen werden Entnahmen gleichgesetzt.

    In der EÜR verweist es auf das Feld 108 (= Zeile 20 der EÜR / Sonstige Sach-, Nutzungs- und Leistungsentnahme). Da gehören Warenentnahmen oder private Nutzungsanteile von AV ja auch hin, aber nicht wie in meinem Fall die vollständige Entnahme eines PKWs.


    Denn ich entnehme ja keine Waren, ich entnehme einen PKW vollständig aus dem Anlagevermögen.

    Bzgl. der UST-Erkrung verweust 8910 auch bei Entnahme PKW auf das richtige Feld. Also prima.

    Aber die Entnahme des PKW landet dann in der EÜR in Feld 108, Zeile 20 als Sonstige Sach-, Nutzungs- und Leistungsentnahme

    Da gehört es aber nicht hin, denn eine PKW-Entnahme muss in der EÜR in Feld 102, Zeile 18 (Veräußerung oder Entnahme von Anlagevermögen)


    Zweite Option: Buchung mit 8820 = Verkauf Sachvermögen

    Und wenn ich die Entnahme des Anlagevermögens über das Konto 8820 (Verkauf Sachvermögen) buche (was mir im Steuersparbuch bei Anlagenabgang durch Privatentnahme gar nicht als Option angezeigt wird, sondern nur, wenn ich im Pulldown-Menü Anlageabgang durch Verkauf auswähle), dann stimmt die EÜR-Zuweisung für meinen PKW-Entnahe-Fall, aber dann ist die Zuweisung bei der UST-Erklärung für meinen Fall nicht richtig.

    Konto 8820:

    Verweist in der UST auf Feld 177 Lieferungen und sonstige Leistungen zu 19%. Es muss aber ja, da Entnahme, in Feld 178.

    Bzgl. EÜR passt das Konto dann auch wieder bei PKW-Entnahme, da Verweis an Feld 102, Zeile 20 der EÜR.


    Als Anhang nochmal die Erläuterung zum EÜR-Formular.




    Für die vollständige Entnahme eines PKWs brauche ich daher meines Erachtens ein Konto, das

    - bei EÜR Feld 102, Zeile 20 füllt (wegen Entnahme von Anlagevermögen)

    - bei UST Feld 178 (da Unentgeltliche Wertabgaben und kein Verkauf).


    Jetzt kann ich 8820 zu 8821 kopieren, als Entnahme von AV betiteln und bei UST Feld 178 statt 177 zuweisen.

    Oder ich kann 8910 zu 8911 kopieren, als Entnahme von AV betiteln und bei EÜR Feld 102 zuweisen.


    Ich nutze jetzt mein individuelles 8911....:wacko:





    • Offizieller Beitrag

    ein PKW ist auch nur eine Sache... welche entnommen wird.

    Genau.


    Ich verstehe das ganze zaubern und kopieren hier irgendwie nicht. Konto 8910 und fertig, da sind sich doch eigentlich alle Hilfesteller hier im Thread einig.

  • Hallo,

    altes Thema ..


    ich stehe für 2021 vor dem gleichen Problem (Verkauf an mich selbst) und habe das ganze mal testweise gleich für das entsprechende WG im Anlagevermögen durchgetestet.


    Wiso bietet dann automatisch für den Verkauf der Anlage ohnehin nur die Konten 8800 bis 8837 an.

    Genauso ist es auch bei Haufe beschrieben:

    Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Verkauf des Firmen-Pkw mit Buchgewinn:

    https://www.haufe.de/finance/h…sk_PI20354_HI2363260.html


    laut Kontenplan landet es in Zeile 102 EÜR.


    ist das nun so, wie es sein soll?