Versionshistorie der Updates 2018

  • Hallo,


    in diesem Thread finden Sie die Informationen zu den Updates des Jahres 2018.



    Update 19.0.6021 ist online, u.a. Anpassungen im Bereich der ITSG-Übertragungen

    14. November 2018


    Hallo,


    seit dem 14.11.2018 ist das neue Update mit der Version 19.0.6021 online. Aufgrund vermehrter Rückmeldungen der ITSG bezüglich Beitragsnachweis- und SV-Meldungsübertragungen in einem veralteten Format werden wir die Mindestversionsprüfung im Programm für die ITSG-Übertragung anpassen. Ab dem 20.11.2018 können ITSG-Meldungen dann nur noch mit einer Programmversion 6013 oder höher übertragen werden. Praktisch wird das für die meisten Anwender keinen Unterschied machen, da im Rahmen der Lohnübertragungen am Monatsende auch bisher bereits eine Prüfung auf etwaige Programmupdates stattgefunden hat.



    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Nach Updates suchen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.



    Die Änderungen im Einzelnen:

    Programmänderungen:

    Build 6021:

    Bereichsübergreifend

    • Verbessert
      • Firma / Mandant / Filiale öffnen
        Wenn nach der Passworteingabe die vorgeschlagene Mandantennummer geändert wird, bleibt das eingegebene Passwort erhalten.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Vorgänge - Auftragsbuchungsliste
        Bei Vorgängen, in denen sowohl umsatzsteuerpflichtige als auch umsatzsteuerfreie Positionen enthalten sind, werden bei der Verteilung von Rundungsdifferenzbeträgen aus der Steuerberechnung steuerpflichtige Positionen vorrangig berücksichtigt.
      • Vorgänge - E-Mail-Versand bei gesperrten Adressen
        Beim Versenden eines Vorgangs als E-Mail erscheint der Sperrvermerk zu einer Adresse nur einmalig.
    • Korrigiert
      • Kasse/Signaturanbindung (Österreich)
        In Systemeinstellungen/Anbindungen/Kassenkomponenten/ Signaturanbindung lässt sich die Signaturanbindung für alle Kassen unabhängig von den Einstellungen in Kasse 0 einrichten.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Geschäftsvorfälle/Geschäftsvorfälle - Buchungen in Fremdwährung
        In Einzelfällen konnte es vorkommen, dass der eingegebene Fremdwährungsfaktor beim Speichern des Buchungssatzes in der letzten Nachkommastelle geändert wurde.
      • Kontengliederung/Bilanz
        Ab Version 6001 konnte es beim Aufbau der Bilanz mit Vorjahreswerten dazu kommen, dass Konten, die nicht in allen Jahren Buchungen aufweisen, in der Auswertung nicht berücksichtigt wurden und es deshalb zu einer Aktiv-Passiv-Abweichung kam.
      • Das Saldierungsverbot bei den Sammelkonten für Forderungen und Verbindlichkeiten wird wieder beachtet, das ab Version 6001 nicht mehr zum Tragen kam.

    Zahlungsverkehr

    • Verbessert
      • Banking-Diagnose-Assistent
        Die Protokollierung innerhalb des Banking-Diagnose-Assistenten wurde erweitert.


    Build 6017:

    Bereichsübergreifend

    • Verbessert
      • Vorgänge - Positionen - Dropdown-Menü des Feldes "Einzelpreis"
        Im Drop-Down-Menü des Feldes Einzelpreis wurde der Kontrast Hintergrundfarbe zur Textfarbe verbessert.
    • Korrigiert
      • Druckdesigner/Offene Posten - Ausgabe Zahlungsvorschau
        Wenn in der Bildschirmausgabe in einem Layout im Bereich Zahlungsvorschau "Gestalten" oder "Speichern unter" ausgeführt wird, werden anschließend in der Druckvorschau die Werte korrekt dargestellt.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Vorgänge mit Kalkulation
        In der Kalkulation wird die Einheit der Lohnkosten aus der ersten Vorgangsposition mit Lohnkosten statt wie bisher aus der ersten Vorgangsposition ermittelt.
    • Korrigiert
      • Stammdaten - Lagerbuch - Layout Auswertung "Lagerbuch"
        Wird in den Eigenschaften bei der Sortierung neben Lagernummer und Zeitraum auch die Artikelnummer eingegrenzt, dann wird die Eingrenzung der Artikelnummer korrekt berücksichtigt.
      • Vorgänge - Rechnungsanschrift erfassen
        Fügt man im Vorgang im Register Adressen per Tastaturkürzel "Strg+V" einen Ortsnamen ein, bleibt eine bereits hinterlegte Postleitzahl unverändert.

    Finanzbuchhaltung

    • Verbessert
      • Anlagenverwaltung/Stammdaten/Anlagen
        Die Performance beim Öffnen von Anlagen wurde bei Mandanten mit einer großen Anzahl von Einträgen im Kontenplan verbessert.
      • Ausgabeverzeichnis
        Die Suche mit '?' wird unterstützt
    • Korrigiert
      • Kontengliederung/Kontengliederungen - E-Bilanz
        In Einzelfällen konnte es beim Aufbauen der E-Bilanz zu einer Meldung kommen.
         
      • Geschäftsvorfälle/Geschäftsvorfälle - OP-Ausgleichsliste
        Wenn in der Adresse eine abweichende Kontonummer hinterlegt ist, konnte es innerhalb der Zahlungsbuchung nach dem Schließen der OP-Ausgleichsliste dazu kommen, dass das hinterlegte Personenkonto durch die Adressnummer ersetzt wurde.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Mandantenstamm
        Im Mandantenstamm gibt es bei dem Kennzeichen "Betriebsaufgabe" einen weiteren Auswahlgrund "Systemwechsel". Sie finden das Kennzeichen unter Meine Firma/ Reiter "weitere Angaben"/ Bereich "Lohn: DEÜV- Übermittlung Beitragsnachweis Einstellungen"/ "Firma / Mandant nimmt am Verfahren zur elektronischen Datenübermittlung teil" aktivieren/ Kennzeichen "Betriebsaufgabe" aktivieren / Einstellungsgrund "Systemwechsel".
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 15.10.2018).
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Berufsgenossenschaften
        Die UV Stammdatendatei wurde aktualisiert. (Stand 4. Oktober 2018)
      • Unfallversicherung/Stammdaten Abteilungen
        Neben der "Veranlagten Gefahrtarifstelle" steht auch die "Veranlagte Berufsgenossenschaft" zur Verfügung. Diese Einträge werden als Vorschlagswert bei der Neuanlage von Mitarbeitern (in Abrechnungsvorgabe - Register BGS / FiBu) verwendet, sofern zuvor die Zuordnung zu einer Abteilung vorgenommen wird.
    • Korrigiert
      • Druck Lohntasche
        Bei geringfügig beschäftigten Mitarbeitern konnte es vorkommen, dass nach Abrechnungsänderungen der Druck der Lohntasche mit Korrekturen keine Daten findet.

    Zahlungsverkehr

    • Korrigiert
      • Zahlungsverkehr - Zahlungsavis
        Bei mehrseitigen Ausgaben konnte es vorkommen, dass in bestimmten Konstellationen eine falsche Adresse für die Ausgabe herangezogen wurde.


    Build 6013:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • E-Mail-Anbindung/SMTP-Versand mit Verschlüsselung
        Ist in den Eigenschaften einer E-Mail-Anbindung eine SMTP-Verbindung mit Verschlüsselung für SSL/TLS hinterlegt, kann der Versand der E-Mails durchgeführt werden.

    Finanzbuchhaltung

      • Drucke Umsatzsteueranmeldung (kumulierte Liste) / (detaillierte Liste)
        Die Werte aus Steuerschlüssel 'Umsatzsteuervorauszahlung - Vorauszahlung 1/11' werden analog zur Umsatzsteuervoranmeldung nur im Dezember ausgewiesen.
      • Kontenanalyse - Druck "OP-Liste zum Stichtag"
        Wird der Druck der "OP-Liste zum Stichtag" mit Eingrenzung des Auswertungszeitraums ausgegeben, dann wird der Zeitraum auch bei Sammelbuchungen korrekt beachtet. (MT#159976)
      • Umsatzsteuervoranmeldung mit Elster übertragen
        Bei Steuerbeträgen < 1 € für einen Steuerschlüssel im Bereich der Vorsteuer konnte es vorkommen, dass es bei der Übertragung der Umsatzsteuervoranmeldung zur einer Meldung kam.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Unfallversicherung/Beitragsabrechnung-UV
        Im Bereich "Übergeben/Auswerten - Auswerten & Übertragen - Berufsgenossenschaft drucken" steht im Register "Beitragsabrechnung-UV" die Auswertung "Beitragsabrechnung-UV" zur Ausgabe der übertragenen Lohnnachweise zur Verfügung. (MT#159371)
    • Verbessert
      • Mitarbeiter - Externe Meldungen
        Die Funktion Externe Meldungen verarbeiten steht auch dann bereit, wenn noch keine Mitarbeiter angelegt sind. Damit ist gewährleistet, dass Rückmeldungen zum Stammdatenabruf bereits vor der Anlage der Mitarbeiter verarbeitet werden können.

    Zahlungsverkehr

    • Korrigiert
      • Kontoauszüge - Kontenstand Online aktualisieren
        Ein Klicken auf das "Bitte warten …"-Fenster während des Abholens der Kontoauszüge verursacht keine Meldung mehr.
      • Ist in einer Paypal-Bankverbindung das Kennzeichen "Doppelte Kontobewegungen aussortieren" gesetzt, dann wird nach dem Ausführen von "Kontenstand Online aktualisieren" das Feld "Letzter Datenabruf" aktualisiert.
      • Ist in der Bankverbindung unter "Online Banking Einstellungen" das Kennzeichen "Doppelte Kontobewegungen aussortieren" aktiviert und ein Datum für den letzten Abruf hinterlegt, werden in "zusätzlich X Arbeitstage in der Vergangenheit abgefragt" hinterlegte Werte beim "Kontenstand Online aktualisieren" beachtet.
      • Zahlungsverkehrseingang - "Zuordnung buchen"
        Beim Durchführen des Assistenten "Zuordnung buchen" konnte es zu einer Meldung kommen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel







    Update 19.0.6009 ist online, u.a. Umstellung Banking-Komponente auf LetsTrade 5, Korrektur zu Meldung "veralteter Schlüssel" bei Übertragung Beitragsnachweise, Digitale LohnSchnittstelle (DLS)

    23. Oktober 2018


    Hallo,


    nach längerer Zeit haben wir heute ein neues Update für alle Anwender der Produktreihe WISO Unternehmer 365 veröffentlicht. Die Änderungen der neuen Version 19.0.6009 betreffen also Kunden der Programme WISO Unternehmer, WISO Buchhaltung sowie WISO Lohn & Gehalt.


    Kurz zum Hintergrund: Aufgrund einer Umstellung von Paypal haben wir seit Juli für jene Kunden, die den Paypal-Abruf nutzen, eigene Updates zur Verfügung gestellt. Damit wurde die Software WISO Unternehmer 365 samt der entsprechenden Ableger intern auf die neue Bankingschnittstelle LetsTrade 5 umgestellt, wohingegen Kunden ohne die Updates weiter mit der Schnittstellenversion LetsTrade 2 gearbeitet haben. Mit dem jetzt veröffentlichten Update erhalten alle Nutzer des Programms die Möglichkeiten der neuen Letstrade 5-Schnittstelle.


    Eine weitere wichtige Neuerung: Einige Kunden erhalten im Lohnbereich bei der Übertragung der Beitragsnachweise die Meldung, dass ihre übermittelte Datenlieferung auf Grund eines veralteten Schlüssels nicht verarbeitet werden konnte. Auch hier hilft die neue Version. Nach der erfolgreichen Installation ist es erforderlich, die bereits übertragenen Beitragsnachweisdateien für die erneute Übertragung zurückzusetzen. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

    • Wechseln Sie innerhalb Ihrer kaufmännischen Software in den Bereich „Personal“.
    • Klicken Sie auf den Reiter „Start“ oben link und wählen „Parameter“.
    • In den Parametern wählen Sie im Navigationsbereich links „Einzugsstellen > Annahmestellen“. Eine Übersicht aller Annahmestellen erscheint.
    • Geben Sie im Feld „Suche in SV-Annahmestellen“ oben rechts „VDEK“ oder "bitmark" ein.
    • Öffnen Sie den Eintrag per Doppelklick und wählen den Reiter „Beitragsnachweisdateien“.
    • Unter „Beitragsnachweis-Ausgang“ finden Sie den bereits von Ihnen übermittelten Beitragsnachweis. Wählen Sie diesen einmal per Linksklick an und klicken anschließen oben unter „Beitrachsnachweis-Ausgang (Bearbeitung)“ auf „Zurücksetzen“.
    • Verlassen Sie alle Fenster über den grünen Button „Speichern & schließen“.
    • Anschließend übermitteln Sie Ihre Beitragsnachweise über den üblichen Weg erneut. Dabei werden Ihnen zwar keine neuen Daten zum Übertragen angezeigt, die zurückgesetzten Daten werden dennoch nach den neuen Vorgaben übermittelt.


    Auch die Digitale Lohnschnittstelle (DLS) steht mit der neuen Programmversion unter „Datei > Schnittstellen > Schnittstellen“ zur Verfügung.



    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Nach Updates suchen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.




    Da seit dem letzten allgemeinen Update einige Zeit vergangen ist, ist auch die Liste der Neuerungen recht lang. Die Änderungen im Einzelnen:


    Build 6009:

    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • Installation/Die Servicedatei, die Sie im Download-Center auf unserer Homepage herunterladen können, enthält eine neuere Version 23.003 des Druckdesigners 23.
        (MT#159834)
    • Korrigiert
      • Gestalten und Anzeigen von selbstgestalteten Tabellenansichten.
        Das Gestalten und die Anzeige für selbstgestaltete Tabellenansichten in Kombinationseingabefeldern können wieder korrekt dargestellt werden.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Artikel - Manueller Lagerzugang
        Im Lagerzugangs-Assistenten kann keine "Lagerbestands-Information" mehr erfasst werden, wenn ein Abgang gebucht werden soll.
    • Korrigiert
      • Artikel - Artikelimport
        Beim Import von Artikeldatensätzen mit der Importmethode "Neue Datensätze einfügen, alte aktualisieren" konnte es vorkommen, dass beim wiederholten Import der gleichen Daten, aber mit geändertem Standard-Lieferanten, dieser nicht in den Artikel-Datensatz geschrieben wurde.
      • Kasse/Entfernen von Zeilen in der Positionstabelle
        Mit der Tastenkombination STRG+X wird nun in der Positionstabelle der Kasse eine ganze Zeile gelöscht.
      • Kasse/Skontoberechnung
        Die Skontoberechnung beim Verkauf von skontofähigen Standardarktikeln mit nicht-skontofähigen Gutscheinartikeln wurde richtig gestellt.
      • Vorgänge - Tabellenansicht "Bestellung vom Kunden"
        Auch bei Verwendung der Tabellenansicht "Bestellung vom Kunden" wird bei Auswahl einer zusätzlichen Zuschlagsgruppe zu einem Zuschlagsartikel dieser korrekt beachtet.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Druck "Entwicklung des Anlagevermögens"
        Beim Druck "Entwicklung des Anlagevermögens" konnte es vorkommen, dass bei der zeitlichen Auswahl "Bis Periode 12" und "Bis Periode 15" abweichende Buchwerte gedruckt wurden, obwohl in den Perioden 13-15 keine Buchungen erfolgt waren.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 9.09.2018).
    • Korrigiert
      • Einzugsstellen - Sätze prüfen
        Bei der Prüfung der Umlagesätze und Zusatzbeiträge werden die aktuell hinterlegten Werte immer aus dem aktuellsten Datensatz gezogen.
      • Stammdaten Mitarbeiter
        Die Prüfung auf zulässige Zeichen bei der Eingabe wurde für den "Geburtsort" eines Mitarbeiters richtig gestellt.
      • Steuer/Druck Lohnsteuerbescheinigung
        Beim Druck der Lohnsteuerbescheinigung 2017 konnte es vorkommen, dass die Zeile 8 nicht gleich der Zeile 3 ist.
      • Unfallversicherung/Betriebsaufgabe
        Für Mitarbeiter, die bereits im aktuellen Abrechnungsjahr vor der Betriebsaufgabe ausgeschieden sind, wird eine UV-Meldung erzeugt.

    Zahlungsverkehr

    • Verbessert
      • Online buchen unter Lets Trade 5
        Die Meldungen für die zu bearbeiteten Datensätze für das "Online buchen" unter LetsTrade5 wurden überarbeitet.
    • Korrigiert
      • Zahlungsverkehreingang/Importassistent
        Beim Import von Zahlungsverkehrseingangs-Datensätzen aus dem Archiv Zahlungsverkehr wird die korrekte IBAN bei "Bank (Lastschrift)" eingetragen.
      • Zahlungsverkehreingang/Kontenstand online aktualisieren
        Kann man den Zeitraum frei definieren, dann wird das eingetragene "Bis"-Datum korrekt beachtet.


    Build 6002:

    Mit dieser Version stehen die Funktionen der Version 19 zur Verfügung.


    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Steuer/Digitale Lohnschnittstelle
        Die Werte in der erzeugten Datei "lohnartenabrechnungsdaten.csv" die Beträge werden korrekt ermittelt.


    Build 6001:

    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • ElStEr-Schnittstelle
        Die ELSTER-Schnittstelle wurde auf Version 27.8.4.0 (Juli-Update) aktualisiert.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Vorgänge/Kassenbelege buchen
        Die Performance beim Buchen von Vorgängen und Kassenbelegen wurde insbesondere im Zusammenhang mit der Abarbeitung von Regeln verbessert.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Kontengliederungen - Bilanz
        Auch bei aktiviertem Kennzeichen "Soll/Haben" wird die Bilanz mit den korrekten Werten aufgebaut.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand: 14.08.2018).
    • Verbessert
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Bei der Eingabe der Sozialversicherungsnummer wird auf die Gültigkeit der Prüfziffer geprüft.
    • Korrigiert
      • Mitarbeiter
        Änderungen im Feld Sozialversicherungsnummer in der aktuellen Abrechnungsvorgabe werden in das Feld Sozialversicherungsnummer im Mitarbeiter übertragen.
      • Monatsabschluss
        Wenn eine Version < 5930 upgedatet wird, werden nach dem nächsten Monatsabschluss Korrekturen in 2018 eingestellt, die zwar keine sichtbare Änderung der Abrechnung auslösen, aber für den Aufbau des Lohnnachweises notwendig sind.
      • Unfallversicherung/Lohnnachweis versenden
        In Einzelfällen konnte es vorkommen, dass der Versand des Lohnnachweises mit Hinweis auf Betriebsnummer 0 nicht ausgeführt werden konnte.
      • Unfallversicherung/Monatsabschluss
        In 5942 konnte es dazu kommen, dass nach einem mit dieser Version ausgeführten Monatsabschluss der Lohnnachweis 2017 mit falschen Werten neu erstellt wurde.

    Zahlungsverkehr



    • Korrigiert
      • Mandantenbankverbindungen - Banking Kontakte
        Änderungen in den Banking Kontakten werden korrekt gespeichert.



    Build 5942:

    Bereichsübergreifend

    • Verbessert
      • Kopieren von Texten aus der Zwischenablage
        Beim Einfügen von Texten aus der Zwischenablage in Eingabefelder mit Zeicheneingrenzung (z.B. Felder für Beträge) werden führende und abschließende Leerzeichen entfernt. Somit müssen diese Leerzeichen nicht manuell entfernt werden.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Kassenbelege buchen
        Die Performance beim Buchen von Kassenbelegen wurde insbesondere im Zusammenhang mit der Abarbeitung von Regeln verbessert. Außerdem wird beim Kopieren von Texten aus der Zwischenablage in Eingabefelder mit Zeicheneingrenzung (z.B. Zahlenfelder) evtl. vorhandene führende und abschließende Leerzeichen entfernt.
    • Korrigiert
      • Adressen - Detailansicht Vorgänge
        Wird innerhalb der Detailansicht Vorgänge ein Vorgang kopiert, dessen Anschriftsdaten von den im Stammdatensatz Adressen hinterlegten Anschriften abweichen, wird die Anschrift aus dem Vorgang nur dann in die Adressstammdaten übernommen, wenn die Abfrage zur Übernahme mit 'ja' beantwortet wird.
      • Adressen - Inhalte einfügen
        Eine Meldung, die bei der Neuanlage von Adressen bei der Funktion "Inhalte einfügen" auftreten konnte, wenn in der Zwischenablage Leerzeilen mit Leerzeichen enthalten sind, wurde entfernt.
      • Kasse/Kassensturz
        Ein Kassensturz wird immer für die aktuell aktive Kasse ausgegeben.

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Monatsabschluss
        Es konnte vorkommen, dass beim Monatsabschluss Korrekturen erstellt wurden, ohne dass eine Änderung in der Abrechnung vorliegt.

    Zahlungsverkehr

    • Verbessert
      • Firmenstamm - Bankverbindungen
        Beim Einrichten der Hausbank steht bei aktiviertem Kennzeichen "Erweiterte Einstellungen anzeigen" im Register Online Banking zusätzlich das Register Online Banking Einstellungen zur Verfügung. Dort wurde ein neues Kennzeichen "Transaktionen einzeln ausweisen" eingebracht. Wenn das Kennzeichen aktiviert ist, werden die als Sammelüberweisungen bzw. Sammellastschriften übergebenen Zahlungen einzeln auf dem Kontoauszug ausgewiesen.
      • Parameter - Abrechnung - Zahlungsarten (für den Zahlungsverkehr)
        In neu angelegten Mandanten ist in den veralteten Zahlungsarten das Kennzeichen "Zahlungsart ist veraltet" automatisch gesetzt.
    • Korrigiert
      • OP Verwaltung und Mahnwesen/Geschäftsvorfälle
        Es konnte vorkommen, dass beim Stornieren einer Zahlung der OP mit negativem Betrag und gedrehtem Soll-/Haben-Kennzeichen erstellt wurde.
      • Parameter - Abrechnung - Zahlungsarten (für den Zahlungsverkehr)
        Es konnte vorkommen, dass Eingaben im Feld "Verwendungszweck 2" nicht gespeichert wurden.
      • Schnittstellen - XML-Datei erstellen
        Beim Erstellen der XML-Dateien für Überweisungen und Lastschriften werden ungültige Zeichen (z.B. ó, é) im Empfängernamen entfernt.
      • Zahlungsverkehreingang/Kontenstand Online aktualisieren
        Auch wenn in der Bankverbindung das Kennzeichen: "Doppelte Kontobewegungen aussortieren" aktiv ist, wird der eingegebene Zeitraum beim Abrufen der Kontoauszüge beachtet.

    Build 5934:

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Auswertung History
        Für den Druck Auswertung History wurde die Vorgabe für das Kennzeichen "Keine Summen für Jahreswerte bereitstellen (zur Optimierung der Ausgabegeschwindigkeit)" auf aktiv geändert.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Abschreibungen: AfA Art "Sonderabschreibungen"
        Im Abschreibungsverlauf Sonderabschreibung konnte es vorkommen, dass die Abschreibungsbeträge ab dem 6. Abschreibungsjahr nicht korrekt verteilt wurden.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Steuer/Digitale Lohnschnittelle (DLS)
        Mit dieser Programmversion steht Ihnen die Digitale Lohnschnitte (DLS) im Bereich "Personal" unter DATEI - SCHNITTSTELLEN - SCHNITTSTELLEN zur Verfügung.
         
      • Abrechnung
        Auch Berufsgenossenschaften, die nicht am elektronischen Verfahren teilnehmen (hauptsächlich landwirtschaftliche Unfallversicherungsträger und Feuerwehr-Unfallkassen), werden als gültig erkannt.
    • Korrigiert
      • Beitragsnachweise übertragen
        Die Übertragung der Beitragsnachweise über Personal - Schaubild - "Beitragsnachweise übertragen" kann durchgeführt werden.

    Zahlungsverkehr

    • Korrigiert
      • Banking Komponente
        Beim Aufruf des Assistenten "XML-Datei erstellen" konnte es vorkommen, dass keine Prüfung auf die Banking Komponente erfolgte.
      • Erstellen einer XML-Datei
        Führt man für einen Zahlungsverkehrsdatensatz den Assistenten "XML-Datei erstellen" durch, wird der Drucken-Button am Ende des Assistenten aktiv dargestellt.
      • Kontoauszüge - Abruf Kontoauszüge für ein Paypal-Konto
        Beim Abruf der Kontoauszüge für ein Paypal-Konto konnte es vorkommen, dass die Sortierung den Endsaldo nicht korrekt einsortierte.



    Build 5930:

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Vorgänge - E-Mail-Versand
        Beim E-Mail-Versand von Vorgängen konnte es bei der Darstellung von "<IstHTML>", "Web-Bildern" und der Extended MAPI Schnittstelle im Programm "MS OUTLOOK" geben.
      • Vorgänge - Regeln
        Die Verarbeitung von Regeln, die das anhängen von Positionen beim Wandeln im Zielvorgang setzen, wurde richtig gestellt.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Manuelle Abschreibung - Nutzungsdauerverlängerung
        Bei einer Nutzungsdauerverlängerung eines Anlagengutes wird ein bereits abgeschriebenes Anlagengut korrekt aktiviert.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Berufsgenossenschaften
        Die UV Stammdatendatei wurde aktualisiert. (Stand 01.07.2018) (MT#158800)
    • Verbessert
      • Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft
        Mit dieser Version werden Anpassungen im Bereich der Berufsgenossenschaften zur Verfügung gestellt.
    • Korrigiert
      • Modifikationsabrechnung
        Wenn eine Modifikationsabrechnung (fiktive Abrechnung während Fehlzeit Mutterschutz zur Ermittlung des fortgezahlten Entgelts nach einer Lohnerhöhung innerhalb der Fehlzeit) vorliegt, konnte es vorkommen, dass fiktive Beiträge aus der Modifikationsabrechnung in die Beitragsabrechnung übernommen wurden. Betroffene Daten können im DB-Manager mit einer Datenkonsistenzprüfung Mitarbeiter und anschliessendem Neuaufbau der Schätzwerte korrigiert werden.
      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung erstellen
        Bei Mitarbeitern, die innerhalb eines Jahres mehrfach von lohnsteuerpflichtig auf lohnsteuerfrei und zurück wechseln, konnte es vorkommen, dass nicht für alle relevanten Zeiträumen die Lohnsteuerbescheinigung erstellt wurden.
      • Unfallversicherung/Druck Berufsgenossenschaft
        Beim Druck der Berufsgenossenschaft mit dem Layout "(Betriebsstätten-Auswertung)" wurde eine Meldung entfernt.

    Zahlungsverkehr

    • Korrigiert
      • Kontoauszüge
        In den Kontoauszugsdatensätzen wird nun das Feld "GVCodeText" korrekt beschrieben.
      • Kontoauszüge - weitere - Erneut anwenden
        Beim erneuten Anwenden der Importregeln werden Betrag und Verwendungszweck nicht verändert.
      • Konvertierung der Bankkonten auf LT5
        Nach der Konvertierung der Bankkonten erscheint nun keine Meldung mehr.
      • Verwaltung des Datentresors
        Die Verwaltung des Datentresors wurde nach der Einführung von LetsTrade5 überarbeitet.
      • XML Datei erstellen
        Beim Schreiben einer XML-Datei für den Zahlungsverkehr konnte es vorkommen, dass die Sonderzeichen "&", "<", ">", "´" und "`" aus den Adressdatensätzen nicht korrekt verarbeitet wurden.
      • Zahlungsverkehreingang/Authentifizierung für Paypal-Konten
        Nach einem Update auf LetsTrade5 eines Paypal-Kontos konnte es vorkommen, dass beim Kontenstandsabruf die Authentifizierung nicht korrekt verarbeitet wurde.
      • Zahlungsverkehreingang/Kontoauszüge PayPal
        Der Verwendungszweck in den mit der neuen Bankingkomponente abgeholten PayPal-Kontoauszügen entspricht im Aufbau denen, die mit der alten Bankingkomponente abgeholt wurden.


    Build 5922:

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Abrechnung geringfügig beschäftigte Altersvollrenter
        Bei geringfügig beschäftigten Altersvollrentnern, die auf die RV-Freiheit verzichten (Beitragsgruppenschlüssel 6100 mit aktiviertem Kennzeichen: "Erklärung zum Verzicht zur RV-Freiheit liegt vor") wird der Beitrag zur RV korrekt verteilt.
      • Monatsabschluss
        Wenn in Parameter/Betriebsstätten/Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben der Beitragsmaßstab 5 hinterlegt ist, wird im Monatsabschluss nicht mehr auf einen fehlenden Stammdatenabruf hingewiesen, da dieser nicht notwendig ist.



    Build 5921:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • DATEV-Schnittstelle/Export Buchungsstapel (bei Ist-Versteuerung)
        Bei Buchungen mit vorangestelltem Steuerschlüssel wird nur die reine Kontonummer (ohne Steuerschlüssel) in das Feld Kontonummer gestellt. (MT#156892)
      • ELSTER-Schnittstelle/EU-Steuermeldung übertragen
        In den Geschäftsvorfällen erfasste UStIDs (bei Abweichungen von den in der Adresse hinterlegten UStID) werden bei der Übertragung der ZM-Meldung beachtet.

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
       
      • Stammdaten Adressen - Detailansichten
        Auch wenn in der Mehrfachsuche in Anschriften-Suchfeldern Daten eingetragen sind, bleiben nach einem Bereichswechsel die vorher geöffnete Detailansichten erhalten.
      • Vorgänge
        Im Bereich "Archiv Vorgänge" konnte es beim Ausführen des Assistenten "Bereich löschen" bei Auswahl der Vorgangsart "Angebote" und setzen des Filters für Historydatum zu einer Meldung kommen.
      • Vorgänge - Buchungssatzerstellung
        Beim Ändern von bereits gebuchten Vorgängen mit aktivem Buchungsparameter "wenn möglich Splittbuchung erzeugen" und mehreren angesprochenen Erlöskonten wird die Splittbuchung als Ganzes storniert und die Buchungen neu eingestellt. Damit wird vermieden, dass es zu ungültigen Buchungssätzen kommt, wenn durch die Änderung des Vorgangs nur noch ein Erlöskonto angesprochen wird und somit keine Splittbuchung mehr erzeugt werden muss.
      • Vorgänge - E-Mail-Versand
        Beim Versand einer E-Mail aus dem geöffneten Vorgang heraus konnte es zu einer Meldung "DataSet not in editing mode" kommen, wenn in der E-Mail-Anbindung eingestellt ist, dass die E-Mails erst nach Bestätigung versendet werden sollen.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/GWG (Sofortabschreibung)
        Bei GWG mit hinterlegtem Restwert wird dieser beim Einlesen der Anlagenbuchungen in die Finanzbuchhaltung nicht verändert.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Abrechnung für behinderte Menschen in geschützten Einrichtungen - AAG
        Für Arbeitnehmer mit Personengruppe 107 fällt ab 01.01.2018 Umlage (U1 und U2) an, sofern der Arbeitgeber umlagepflichtig ist. (MT#157964)
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Im Register "Einzugsstellen" - Abschnitt "Umlage" ist das Kennzeichen "von der Umlage 2 befreit" neu eingebracht worden. Damit kann man steuern, dass bei betroffenen Mitarbeitern, die von der Umlage 2 befreit sind, keine Umlagenberechnung U2 stattfindet. (MT#158298)
      • Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft drucken
        Im Register "Betriebsstättenauswertung" steht eine neue Liste "Betriebsstätten-Auswertung" bereit, mit der die an die Berufsgenossenschaften zu meldenden Daten nach Betriebsstätte und Mitarbeiter aufgeschlüsselt aufgelistet werden. Diese Auswertung ersetzt die bisherigen jahresbezogenen Auswertungen. (MT#157876)
    • Korrigiert
      • ELStAM/Mitarbeiter - ELStAM
        Ist für einen Mitarbeiter bereits ein Austritt erfasst und somit das Beschäftigungsverhältnis beendet, die ELStAM Abmeldung bereits versendet, allerdings ist noch keine Abmeldebestätigung für ELStAM im Mitarbeiter hinterlegt, wird eine Ummeldung bei einem Zertifikatswechsel des ELStER-Zertifikats erzeugt.
      • Mitarbeiter - Externe Meldungen
        Eine Meldung beim Aufruf "Mitarbeiter/weitere/Externe Meldungen verarbeiten", die in Einzelfällen auftreten konnte, wurde entfernt.
      • Modifikationsabrechnung
        Wenn eine Modifikationsabrechnung (fiktive Abrechnung während Fehlzeit Mutterschutz zur Ermittlung des fortgezahlten Entgelts nach einer Lohnerhöhung innerhalb der Fehlzeit) vorliegt, konnte es vorkommen, dass fiktive Beiträge aus der Modifikationsabrechnung in die Beitragsabrechnung übernommen wurden. Betroffene Daten können im DB-Manager mit einer Datenkonsistenzprüfung Mitarbeiter und anschliessendem Neuaufbau der Schätzwerte korrigiert werden.
      • SV-Meldungen und Beitragsnachweise versenden
        Es konnte vorkommen, dass die Annahmestelle ARGE AOK-Rechenzentrum, Betriebsnummer 93951443 die Daten nicht entschlüsseln und somit nicht verarbeiten konnte.
      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung - Doppelbesteuerungsabkommen
        Der Bruttoarbeitslohn wird auch beim Vorliegen von steuerfreiem Arbeitslohn nach Doppelbesteuerungsabkommen korrekt ausgewiesen.
      • Steuer/Mitarbeiter - Lohnsteuerbescheinigungen
        Wenn eine stornierte Lohnsteuerbescheinigung vorliegt, wird diese bei der Neuerstellung der Lohnsteuerbescheinigung bei der Prüfung auf Zeitraumüberschneidung nicht berücksichtigt.
      • Unfallversicherung/Mitarbeiter - UV-Meldungen
        Ein Einzelfällen konnte es vorkommen, dass bei ausgeschiedenen Mitarbeitern mit Personengruppe 190 keine UV-Meldungen erzeugt wurden.

    Zahlungsverkehr

    • Neu
      • Bankingkomponente
        Die Bankingkomponente wurde von Version 2 auf 5 aktualisiert. Mit dieser Version wird die von PayPal ab 1.7. geforderte Verschlüsselung unterstützt.
    • Korrigiert
      • Zahlungsverkehreingang/Zahlungsverkehreingang - Zuordnung buchen
        Das Buchungskonto der Zahlart in Parameter/Abrechnung/Zahlungsarten (für Zahlungsverkehr) hat beim Buchen der Zahlungsverkehreingänge eine höhere Priorität als das Buchungskonto der Mandanten-Bankverbindung. Sofern der Zahlart kein Buchungskonto zugewiesen wurde, wird das Buchungskonto der Bankverbindung benutzt.


    Build 5918:

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Vorgänge wandeln
        In Einzelfällen konnte es vorkommen, dass ein nicht ausgewählter Vorgang gewandelt wird, wenn das Wandeln aufgerufen wird, während sich die Anzeige noch aktualisiert.


    Build 5917:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • Berechtigungsstrukturen
        Wurde eine hohe Anzahl an Berechtigungsstrukturen angelegt, kommt beim Druck der "Berechtigungsstrukturen" keine Meldung mehr.
      • DATEV-Schnittstelle/DATEV-Export
        Beim DATEV-Export mit einer sehr hohen Anzahl an Adressdatensätzen (> 300 k), kommt keine Meldung mehr und der Export kann durchgeführt werden.

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • GAEB, Elda-/Zveh-Norm, Bürgerle, Datanorm/Artikelimport - Mehrwertsteuerkennzeichen
        In deutschen Mandanten wird bei einem Datanorm-Import einer Importdatei mit Artikeldatensätzen und Mehrwertsteuerkennzeichen eine korrekte Übernahme der Steuerschlüssel durchgeführt.
      • Vorgänge - Drucken gesperrter Datensätze
        Liegt eine Berechtigungsstruktur vor, in der ein Benutzer keine gesperrten Datensätze drucken darf, können auch über "Ausgabe bearbeiten" keine gesperrten Datensätze gedruckt werden.

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft- und Mitgliedsnummer
        Beim Druck des Layouts "Lohnnachweis aufgeschlüsselt (2016)" werden die Daten zu der Berufsgenossenschaft und die Mitgliedsnummer gedruckt.


    Build 5913:

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Ausgabe Vorgänge - Layout (Positionen)
        Das Vorgabelayout (Positionen) wurde überarbeitet und vereinfacht. Das äußere Erscheinungsbild des Vorgangsdrucks hat sich dadurch nicht verändert. Das bisherige Layout steht noch als Layout unter dem Namen (Positionen_Abschlusstexte) zur Verfügung.
      • Vorgänge - Buchungsparameter - Vorgaben "Für das Wandeln in diesen Vorgang" bei Gutschriften
        Die Vorgaben "Positionen in neuen Vorgang" für das Wandeln in Gutschriften wurden angepasst. Die neue Vorgabe für das Wandeln in Gutschriften ist nun "Positionen kopieren" statt "Positionen verschieben". Diese Änderung gilt nur für neu angelegte Mandanten. Wenn Sie diese Einstellung in bestehenden Mandanten verwenden möchten, müssen Sie die Parametereinstellung "Positionen in neuen Vorgang" im Register "Für das Wandeln in diesen Vorgang" manuell ändern.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Druck Anlagenspiegel
        Im Anlagenspiegel wird eine bereits vollabgeschriebene Anlage nur dann ausgewiesen, wenn diese im gewählten Zeitraum zu berücksichtigen ist.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Bei ausgewählter Personengruppe 111 und 122 steht das neue Kennzeichen "Umschüler" bereit. Wenn das Kennzeichen aktiviert ist, erfolgt die Berechnung der RV- und AV-Beiträge auf Basis von 1% der Bezugsgröße.
      • Stammdaten Mitarbeiter
        Die Sozialversicherungsnummer wurde aus dem Bereich "SV-Nr./St.-ID/Eintritt/Tätigkeit" in die Abrechnungsvorgaben - Register "Tätigkeit" verschoben, damit eine evtl. Änderung der SV-Nummer in den Auswertungen korrekt ausgewiesen werden kann.
    • Verbessert
      • Unfallversicherung/Externe Meldungen verarbeiten
        Bei der Verarbeitung der Daten aus dem Stammdatenabruf werden die gemeldeten Gefahrtarifstellen im Protokoll ausgewiesen.
    • Korrigiert
      • ELStAM/Mitarbeiter - ELStAM
        Bei einer Änderung der Abrechnungsvorgabe eines neu eingetretenen Mitarbeiters, die eine Abmeldung von ELStAM auslöst, wird das Austrittsdatum korrekt gesetzt.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel





    Update 18.0.5910 ist online, u.a neue Annahmestelle AOK Sachsen-Anhalt, Umstrukturierung Zahlungsarten

    7. Mai 2018


    Hallo,


    das neue Update Version 18.0.5910 ist online. Darin enthalten sind einige Neuerungen, über die wir unsere Kunden auch in einem Newsletter informiert haben. Daher möchte ich kurz aus dem Schreiben zitieren:



    Mit dem neuen Update „…ergeben sich in vielen Softwarebereichen wichtige Änderungen, die wir für Sie in kurzen Anleitungen zusammengefasst haben.


    1. Weitere Programmanpassungen zur GoBD

    2. Neuerungen zur E-Bilanz / Taxonomie 6.0

    3. Umstrukturierung der Zahlungsarten


    Im Bereich Lohn & Gehalt gibt es zudem eine neue Datenannahmestelle der AOK Sachsen-Anhalt:



    Falls Sie Mitarbeiter beschäftigen, die bei der AOK Sachsen-Anhalt (Betriebsnummer 01029141) versichert sind, so müssen Sie die Beitragsnachweise ab Mai 2018 an eine neue Annahmestelle übermitteln. Mit dem neuen Update erledigt die Software das automatisch.



    Bis einschließlich 07.05.2018 werden die Beiträge an die AOK Sachsen-Anhalt noch an die bisherige Annahmestelle übermittelt, ab 08.05.2018 an die neue. Um die Übermittlung Ihrer Daten an die korrekte Annahmestelle zu gewährleisten, ist ein Update auf die Version 5910 zwingend erforderlich.



    Die ab 08.05.2018 übermittelten Daten wie bspw. Beitragsnachweise, SV-Meldungen oder Erstattungen nach AAG an die Krankenkasse AOK Sachsen-Anhalt sind dann nicht mehr in der bisherigen Annahmestelle „gkv informatik“ zu finden, sondern in der neuen Annahmestelle „ARGE AOK Rechenzentrum“ mit der Betriebsnummer 93951443. "





    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.



    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Nach Updates suchen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.



    Die Änderungen im Einzelnen:



    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Einzugsstelle AOK Sachsen-Anhalt
        Die Übermittlung der Daten im Bereich der Sozialversicherung für die AOK Sachsen-Anhalt erfolgt an die Annahmestelle mit Betriebsnummer 93951443. Diese Annahmestelle ist ab 08.05.2018 gültig - deshalb darf vor diesem Termin keine Übertragung mit dieser Programmversion für die AOK Sachsen-Anhalt erfolgen.


    Build 5909:

    Mit dieser Version steht das Pre-Release V19 zur Verfügung.



    Bereichsübergreifend

    • Bildschirmskalierung > 100%
      ! Eine in Windows eingestellte Bildschirmskalierung von über 100% beeinflusst die Druckausgaben nicht.

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Übersicht Anschriften
        Das Verschieben von Ansprechpartnern aus der Detailansicht "Ansprechpartner" per Drag & Drop (Ansprechpartner markieren und auf eine abweichende Adressnummer ziehen) arbeitet korrekt.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Berufsgenossenschaften
        Die UV Stammdatendatei wurde aktualisiert. (Stand 04.04.2018)
    • Verbessert
      • Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten
        In Betriebsstätte 0 (Hauptbetrieb) wird im Feld "Betriebsnummer" die Betriebsnummer aus den Firmendaten - Register Arbeitsagentur angezeigt.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften
        In der Funktion "Inhalt einsehen" im Bereich "Stammdatenabruf-Ausgang" und "Stammdatenabruf-Eingang" wird die Dateinummer mit angezeigt.
    • Korrigiert
      • Abrechnung privat versicherte AN nach Ablauf Lohnfortzahlung
        Der Arbeitnehmeranteil KV und PV bei privat versicherten AN in einem Teilmonat (z.B. wegen Krankengeldbezug nach Ablauf der Lohnfortzahlung) wird korrekt gekürzt.
      • Abrechnung von Einmalbezügen
        Eine Rundungsdifferenz bei der Berechnung der KV- und PV-Beiträge von Einmalbezügen wurde entfernt.
      • Steuer/Mitarbeiter - Lohnsteuerbescheinigungen
        Beim Storno einer bereits gesendeten Lohnsteuerbescheinigung (Funktion 'Korrektur/Stornierung' im Mitarbeiter - Lohnabrechnungsdaten) wird neue Datensatz mit dem korrekten Jahr angelegt.
      • Unfallversicherung/Übertragen Lohnnachweis
        Der Lohnnachweis für Fremdgefahrtarifstellen wird übertragen.
        Wichtig: Bitte prüfen Sie, ob unter Parameter/Abrechnung/Betriebsstätten - Register Berufsgenossenschaften Lohnnachweise für 2017 noch nicht übertragen sind. Ist dies der Fall, rufen Sie bitte nach dem Update die Funktion "Übergeben/Auswerten - Abrechnung - Aktualisierung Lohnnachweis nach Korrektur" auf und übertragen anschließend den Lohnnachweis 2017 erneut.
         
      • Versenden von Daten im Bereich Sozialversicherung
        Die Ursache für negative Rückmeldungen zur Antwortabholung wurde beseitigt.

    Zahlungsverkehr


    Verbessert
    Parameter - Offene Posten / Parameter - Abrechnung



    Im Bereich Zahlungsverkehr - Parameter - Abrechnung wurde ein neuer Eintrag "Zahlungsarten (für Zahlungsverkehr" geschaffen. Hier sind die Einstellungen zu den einzelnen Zahlungsarten pro Zahlungsart zusammengefasst, die an unterschiedlichen Stellen im Bereich Parameter - Offene Posten zu finden waren. Nähere Informationen erhalten Sie unter

    Umstrukturierung der Zahlungsarten


    Build 5905:
     

    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • Vorgaben Finanzämter
        Die Vorgabedaten der Finanzämter wurden aktualisiert (Stand 29.03.2018).

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Kasse/Kassenbericht
        Wenn Kassenbelege, bei denen Gutscheine eingelöst wurden und ein Restbetrag mit einer Zahlart außer "Bar" beglichen wurde, im Kassenbericht enthalten sind, wird dies in der Ausweisung der Zahlart "Bar" korrekt berücksichtigt.
         
      • Vorgänge Wandeln
        Eine Meldung beim Wandeln unter Windows 10 bei (in Windows-Systemsteuerung) eingestellter Auflösung von 125% DPI wurde entfernt.
    • Verbessert
      • Abrechnung/Monatsabschluss
        Solange der Stammdatenabruf noch nicht erfolgt ist bzw. die Rückmeldung noch nicht verarbeitet wurde, ist es möglich, Gefahrtarifstellen manuell zu hinterlegen und die Abrechnung sowie den Monatsabschluss durchzuführen. Erst beim Jahresabschluss ist es zwingend notwendig, dass die von der UV zurückgemeldeten GTS verarbeitet wurden. Es ist aber dringend zu empfehlen, den Abruf und die Verarbeitung des Stammdatenabrufs so früh wie möglich durchzuführen, um Nacharbeiten bei Abweichungen der Rückmeldung zu den manuell erfassten GTS zu vermeiden.
      • Monatsabschluss
        Im Protokoll wird auf fehlende Übertragungen des Lohnnachweises für das Vorjahr hingewiesen.
         
      • Unfallversicherung/Versand Lohnnachweis
        Vor dem Versand wird geprüft, dass nur die aus dem Stammdatenabruf zurückgemeldeten Gefahrtarifstellen im Lohnnachweis enthalten sind. Wenn andere GTS enthalten sind, ist der Versand nicht möglich.


    Build 5901:

    Bereichsübergreifend

    • Verbessert
      • Datenserver/BPConfig.exe
        Wenn man die Serverkonfiguration (BPConfig.exe) mit dem Startparameter -ExtendedStatistik aufruft, kann auch ohne eingetragene Aktivierung für den Enterprise-Server unter dem Register "Servername/Cache/Protokolle" in der Gruppe "Servername" über die Funktion "Statistik einblenden" die aktuelle Server-Statistik eingeblendet werden. Auf der Seite "Statistik" kann über den Link "Beschreibung" eine Dokumentation im Browser geöffnet werden.
    • Korrigiert
      • DATEV-Schnittstelle/Export Buchungsstapel (bei Ist-Versteuerung)
        Bei Buchungen, bei denen der Steuerschlüssel bei der Kontonummer vorangestellt ist, erfolgt die Prüfung der Länge der Kontonummern korrekt.

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Chefauswertung Adressen
        Auch wenn eine Eingrenzung nach Ansprechpartner oder Anschrift vorgenommen wurde, werden nicht alle vorhandenen Daten ausgegeben. Dabei ist zu beachten, dass Adressen ohne Ansprechpartner bei einer Eingrenzung über Ansprechpartner nicht berücksichtigt werden können.
      • Kasse/Kassenauswertung Monatsabschluss
        Der Roherlös wird korrekt ausgewiesen.
      • Kasse/Kassenstand - Export Datenerfassungsprotokoll (nur Österreich)
        Der gewählte Pfad für die Exportdatei wird in den Eigenschaften des Export-Layouts gespeichert.
      • Kasse/Storno Kassenbelege
        Im Adressumsatz wird der Betrag des Stornobelegs korrekt beachtet.
      • Positionen importieren
        Beim Import von Positionen, bei denen im Artikel in "Preise gelten für Menge" ein Wert hinterlegt ist, erfolgt die Berechnung des Preises nach denselben Regeln wie bei der manuellen Erfassung.
      • Vorgänge - Eingangsrechnungen
        Ist in einer Eingangsrechnung der Buchungsparameter "Positions-Einzelpreis in EK-Preis des Artikellieferanten zurückschreiben (nur bei Eingangsrechnung)" aktiv, dann wird dieser auch dann berücksichtigt, wenn der Einzelpreis im Vorgang sich zum EK-Preis im Artikel-Lieferanten-Datensatz nicht unterscheidet, aber ein Rabatt hinterlegt wurde.

    Finanzbuchhaltung

    • Neu
      • Firmenstamm
        Unter "Weitere Angaben" steht das neue Kennzeichen "GoBD-Konform" zur Verfügung. Wenn dieses Kennzeichen aktiviert wird, wird vor der Übermittlung von Daten (z.B. über die Elster-oder DATEV-Schnittstelle) geprüft, ob noch unverarbeitete Daten (z.B. Buchungen im Bereich der Geschäftsvorfälle) vorliegen.
    • Korrigiert
      • Geschäftsvorfälle/Geschäftsvorfälle - Zahlungsbuchung mit Buchführungshelfer
        Ein im Buchführungshelfer vorangestellter Steuerschlüssel bleibt bei der Erfassung einer Zahlungsbuchung erhalten.
         
      • Kontenplan - Sachkonten mit unterschiedlicher Länge
        Wenn (laut Definition im Formenstamm) Sachkonten mit unterschiedlicher Länge zugelassen sind, können neue Sachkonten ohne Meldung angelegt werden.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 21.03.2018).
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Die Schaltfläche "Mitgliedsnummer der BG prüfen" wurde entfernt, da das zentrale Verzeichnis der Mitgliedsnummern auf Seiten der ITSG nicht mehr gepflegt wird. Stattdessen wird direkt bei der Eingabe der Mitgliedsnummer geprüft, ob die erfasste Mitgliedsnummer den Formatvorgaben der jeweiligen Berufsgenossenschaft entspricht.
    • Verbessert
      • Druck Lohnkonto
        Im Kopfbereich wird der Personenstatus ausgewiesen. Die Mehrfachbeschäftigung wurde an dieser Stelle entfernt, da sie im Bereich 'sozialversicherungspflichte Bruttobezüge' bereits ausgewiesen wird.
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben - Vortragswerte bei Systemwechsel
        Bei Mitarbeitern, die mit Grund 'Systemwechsel' eintreten, können die bisher angefallenen UV-Stunden hinterlegt werden.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Bei der Anlage von BG-Vorgaben wird geprüft, ob die ausgewählte Berufsgenossenschaft im gewählten Zeitraum gültig ist.
      • Unfallversicherung/Versenden Lohnnachweise
        Die Prüfung, ob alle Stammdatenabrufe erfolgt sind, wird nur dann ausgeführt, wenn für den entsprechenden Zeitraum eine BG-Vorgabe existiert.
    • Korrigiert
      • Lohn Zahlungsverkehrs-Assistent
        Bei der Erstellung der Überweisungen im Bereich Mitarbeiter-Vertragsabzüge wird das "Layout für Verwendungszweck 2" aus Parameter/Abrechnung/Layouts für Verwendungszweck im Zahlungsverkehr - Mitarbeiter (VWL) korrekt beachtet. Nur bei Zahlungen, die eine Vertragsart mit VWL haben, wird der Verwendungszweck 2 ausgewertet.
      • Unfallversicherung/Lohnnachweis
        Bei der Übertragung eines Storno-Lohnnachweises konnte es vorkommen, dass ein neuer Lohnnachweis mit Nullwerten übertragen wurde.
      • Es konnte vorkommen, dass beim Monatsabschluss der Lohnnachweis aus dem Vorjahr storniert und erneut zur Übertragung bereitgestellt wurde, ohne dass eine meldepflichtige Änderung vorlag.

    Zahlungsverkehr

    • Neu
      • Schnittstellen - XML-Datei erstellen - Lastschriften
        Die Adresse des Zahlungspflichtigen wird angegeben, wenn die Bank des Zahlungspflichtigen in einem Land außerhalb des EWR liegt.
    • Korrigiert
      • Zahlungsverkehreingang/Assistent Offene Posten zuweisen
        Wenn die Kennzeichen 'Adressnummer' und 'Belegnummer' aktiviert sind, erfolgt eine Zuweisung auch wenn nur eine der Bedingungen erfüllt ist.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel







    Update 18.0.5852 ist online, u.a. Export der XBLR-Datei für E-Bilanz Taxonomie 6.0

    26. März 2018


    Hallo,


    vor Kurzem haben wir das Update mit der Versionsnummer 18.0.5852 veröffentlicht. Darin enthalten ist u.a. die Möglichkeit zum Export der XBRL-Datei der E-Bilanzdaten zur Taxonomie 6.0. Nach Aufbau der Bilanz kann der Export über die Schaltfläche "Schnittstellen" angestoßen werden. Auch die von manchen vermissten Druckgruppen für den "Monatsabschluss 2018" und den "Jahresabschluss 2018" sind jetzt enthalten.


    Weitere Informationen zum Thema E-Bilanz haben wir in dieser Broschüre für Sie zusammengestellt.


    https://www.buhl.de/faqs.html?article=2004



    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:

    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Nach Updates suchen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.


    Die Änderungen im Einzelnen:


    Programmänderungen:

    Build 5852:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • Druckereinstellungen
        Auch beim Wechsel des Mandanten über "Datei - Zuletzt verwendet" werden die hinterlegten Druckereinstellungen des ausgewählten Mandanten verwendet.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Kasse/Layouts Kasse - Zwischenbelege - Gutscheine auf Bon
        In den Vorgabelayouts für "Gutscheine auf Bon" und "Gutscheine auf Bon mit Barcode" wurden nicht benötigte Steuervariablen entfernt.
      • Vorgänge - Export über Regel
        Wird ein zusammengesetzter Export über eine Regel angestoßen und im Anschluss ein manueller Export durchgeführt, wird der Dateiname aus den Eigenschaften vorbelegt.

    Finanzbuchhaltung

    • Neu
      • Kontengliederung/Kontengliederungen - E-Bilanz
        Die Übertragung der E-Bilanz wird nun im Bereich Kontengliederungen - Schnittstelle vorgenommen. Für Taxonomien bis 5.4 steht die Übertragung über die Elster-Schnittstelle zur Verfügung, ab Taxonomie 6.0 erfolgt ein Export in eine XBLR-Datei. Diese Datei kann beim Bundesanzeiger eingereicht werden.
    • Korrigiert
      • Kontengliederungen - (Einnahme- Überschußrechnung (inkl. Formular) 2016) bzw. 2017
        Rücklagen (im Formular in Zeile 51 ausgewiesen) werden bei der Ermittlung des steuerpflichtigen Gewinns/Verlusts korrekt berücksichtigt.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Die Druckgruppen "Monatsabschluss 2018" und "Jahresabschluss 2018" stehen zur Verfügung.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Die Schaltfläche "Mitgliedsnummer der BG prüfen" wurde entfernt, da das zentrale Verzeichnis der Mitgliedsnummern auf Seiten der ITSG nicht mehr gepflegt wird. Stattdessen wird direkt bei der Eingabe der Mitgliedsnummer geprüft, ob die erfasste Mitgliedsnummer den Formatvorgaben der jeweiligen Berufsgenossenschaft entspricht.
    • Verbessert
      • ELStAM/Abrechnung - Berechnung sonstige Kirchensteuer
        Die Ermittlung der anfallenden Kirchensteuer bei sonstigen Konfessionen berücksichtigt die von ELStAM gelieferten Konfessionen.
      • Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Nachdem der Stammdatenabruf mit "Externe Meldungen verarbeiten" verarbeitet wurde, ist die Mitgliedsnummer in den BG-Vorgaben nicht mehr änderbar.
      • Unfallversicherung/Mitarbeiter - Externe Meldungen - Stammdatenabruf
        Bei der Verarbeitung der zurückgemeldeten Daten des Stammdatenabrufs wird geprüft, ob die Betriebsstätte für den Zeitbereich noch aktiv ist. Nur dann werden die gelieferten Gefahrtarifstellen in den BG-Vorgaben hinterlegt.
      • Unfallversicherung/Stammdatenabruf
        Für BG-Vorgaben, bei denen kein "Von Datum" angegeben ist, wird kein Stammdatenabruf ausgeführt, weil die Jahresangabe im Abruf nicht korrekt gesetzt werden kann. Im Protokoll wird dieser Sachverhalt dokumentiert.
      • Wenn in "Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben" keine Mitgliedsnummer hinterlegt ist, wird der Stammdatenabruf nicht ausgeführt. Im Protokoll wird auf die Ursache hingewiesen.
    • Korrigiert
      • Unfallversicherung/UV-Jahresmeldungen
        In seltenen Einzelfällen konnte es vorkommen, dass in der UV-Jahresmeldung nicht alle zu meldenden Entgelte enthalten waren.

    Build 5849:

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Frw. KV-Beitrag Firmenzahler
        Wenn ein Mitarbeiter mit KV-Schlüssel 9 (Firmenzahler) im Laufe des Monats eintritt, wird der Beitrag zur frw. KV anteilig berechnet.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Bei der Berufsgenossenschaft SVLFG mit Betriebsnummer 47009510, die nicht am elektronischen Verfahren teilnimmt, ist die manuelle Hinterlegung von Gefahrtarifstellen möglich.

    Build 5848:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • Installation/Automatisches Update über Administrationsanbindung
        Nachdem ein Programmupdate auf dem Server durchgeführt wurde, konnte es sein, dass auf dem Client das Update über die Schaltfläche "Updaten" manuell gestartet werden musste.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Anlagenverwaltung/Abschreibungen: AfA Art "Lineare Abschreibungen"
        Im Abschreibungsverlauf bei monatlicher Abschreibung konnte es vorkommen, dass die Abschreibungsbeträge nicht gleichmäßig verteilt wurden.
      • Umsatzsteuervoranmeldung - Liste Kumuliert/Detailliert
        Wenn bei der Buchungserfassung bei Zahlungsbuchungen im Skontokonto ein Steuerschlüssel manuell erfasst (der Kontonummer vorangestellt) wird, werden diese Steuerbeträge in den Auswertungen Umsatzsteuervoranmeldung - Liste Kumuliert bzw. Detailliert berücksichtigt.

    Lohnbuchhaltung

    • Verbessert
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften - BG-Vorgaben
        Die PIN wird auf korrekte Eingabe (5-stellig, nur Ziffern) geprüft.
    • Korrigiert
      • Mitarbeiter
        In Einzelfällen konnte es dazu kommen, dass es beim Speichern eines Mitarbeiters nach der Änderung einer Abrechnungsvorgabe zu einer Meldung kam.
      • Modifikationsabrechnung
        Wenn eine Modifikationsabrechnung (fiktive Abrechnung während Fehlzeit Mutterschutz zur Ermittlung des fortgezahlten Entgelts nach einer Lohnerhöhung innerhalb der Fehlzeit) vorliegt, konnte es vorkommen, dass fiktive Beiträge aus der Modifikationsabrechnung in die Beitragsabrechnung übernommen wurden. Betroffene Daten können im DB-Manager mit einer Datenkonsistenzprüfung Mitarbeiter und anschließendem Neuaufbau der Schätzwerte korrigiert werden.
         
      • Unfallversicherung/UV-Meldungen
        Es konnte vorkommen, dass bei ausgetretenen Mitarbeitern die Mitgliedsnummer der BG in den UV-Meldungen nicht hinterlegt ist. Damit werden diese UV-Meldungen als manuell zu melden gekennzeichnet. Die betroffenen Mitarbeiter müssen einmalig geöffnet und gespeichert werden, um die UV-Meldung zu korrigieren.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel







    Update 18.0.5844 ist online, u.a. landwirtschaftliche BGen (SVLFG)

    15. Februar 2018


    Hallo,


    ein neues Update mit der Versionsnummer 18.0.5844 ist verfügbar. Damit wird u.a. auch bei landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften (SVLFG) kein Stammdatenabruf mehr verlangt.


    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:

    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!



    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Auf Programm-Aktualisierung prüfen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.


    Die Änderungen im Einzelnen:


    Programmänderungen:

    Build 5844

    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • Vorgaben Finanzämter
        Die Vorgabedaten der Finanzämter wurden aktualisiert (Stand 30.11.2017).
    • Korrigiert
      • ElStEr-Schnittstelle/Lohnsteuerbescheinigung
        ! Beim Abholen der Protokolle Lohnsteuerbescheinigung konnte es dauerhaft zu eine Meldung "Daten sind mit dem Server noch nicht abgeglichen, versuchen Sie es später noch einmal" kommen.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Dokumente
        In der Übersicht Dokumente können neue Datensätze angelegt werden indem man die gewünschte Datei per Drag&Drop vom Explorer in die Übersicht zieht.

    Finanzbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Kostenstellen - Detailansicht "Umsatz"
        Wenn kein Kostenstellendatensatz vorhanden ist und die Detailansicht Umsatz geöffnet ist, konnte es beim Programmneustart oder Tab-Wechsel zu einer Meldung kommen.

    Lohnbuchhaltung

    • Verbessert
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften
        ! BG-Vorgaben, für die bereits ein Stammdatenabruf vorliegt, können nicht mehr gelöscht werden.
        Bei BG-Vorgaben, bei denen ein Beitragsmaßstab > 2 hinterlegt ist, entfällt die Prüfung der Mitgliedsnummer. Dies betrifft Unfallkassen und Landwirtschaftliche Kassen.
    • Korrigiert
      • Erfassung - Ausgabe Lohnkonto
        Eine Meldung bei der Ausgabe des Lohnkontos wurde entfernt.
      • SV-Meldungen
        Es konnte vorkommen, dass nach einer abgeschlossenen Fehlzeit 4.1 eine überflüssige Anmeldung mit Meldegrund 10 erzeugt wird.
      • Unfallversicherung/Fremdgefahrtarifstellen
        ! UV-Jahresmeldungen, die eine Fremdgefahrtarifstelle enthalten, können elektronisch übertragen werden.
      • Unfallversicherung/Jahresabschluss
        ! Es wird berücksichtigt, dass die Berufsgenossenschaft SVLFG mit der Betriebsnummer 47009510 nicht am Verfahren des elektronischen Stammdatenabrufs teilnimmt.
      • Unfallversicherung/Prüfung auf Stammdatenabruf
        ! Wenn die Berufsgenossenschaft einmalig einen Beitragsmaßstab > 2 zurückgemeldet hat, ist ab diesem Zeitpunkt kein weiterer Stammdatenabruf mehr erforderlich. Dieser Sachverhalt wird bei der Gültigkeitsprüfung der Abrechnungen berücksichtigt.

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel





    Update 18.0.5840 ist online, Behebung Meldung bei Abruf Protokoll Lohnsteuerbescheinigungen

    5. Februar 2018



    Hallo,


    ein neues Update mit der Versionsnummer 18.0.5840 ist verfügbar. Neben einigen Details wurde vor allem eine Meldung beim Protokollabruf der Lohnsteuerbescheinigung behoben ("Auf Seite der Server sind die Daten untereinander noch nicht abgeglichen"), die auch in diesem Thread diskutiert worden war: LST-Bescheinigung Protokoll abholen: "Auf Seite der Server sind die Daten untereinander noch nicht abgeglichen"


    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:



    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.



    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!



    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Auf Programm-Aktualisierung prüfen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unseren FAQs buhl.de/faqs.html?article=1734 und https://www.buhl.de/faqs.html?article=1834.

    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.



    Die Änderungen im Einzelnen:

    Build 5840:

    Warenwirtschaft

    • Korrigiert
      • Kasse/Stornieren von Belegen in Fremdwährung
        Die Ausweisung der Gesamtsumme beim Stornieren eines Belegs in Fremdwährung, der mit zwei unterschiedlichen Zahlarten gebucht wurde, wurde korrigiert.
      • Regeln Anschriften/Adressen/Ansprechpartner
        Die Verarbeitung von Regeln, die auf Felder der unterschiedlichen Bereiche zugreifen, wurde richtig gestellt.
      • Vorgänge
        Wenn mehrere Vorgänge innerhalb einer Programmsitzung gleichzeitig geöffnet sind und einer davon minimiert wurde, konnte es vorkommen, dass nach dem Drucken eines anderen Vorgangs das Programm nicht mehr reagierte.


    Lohnbuchhaltung

    • Verbessert
      • DB-Manager - Datenkonsistenzprüfung Mitarbeiter
        Die Performance beim der Datenkonsistenzprüfung Mitarbeiter wurde verbessert.
    • Korrigiert
      • SV-Meldungen
        In Einzelfällen konnte es vorkommen, dass beim Erzeugen der SV-Meldungen eine Meldung auftrat.
      • Unfallversicherung/Abrechnung
        Bei der Prüfung auf den vorhandenen Stammdatenabruf bei den Berufsgenossenschaften wird das "Startdatum (ab dem Daten übermittelt werden)" aus dem Mandantenstamm beachtet. Fehlerhafte Abrechnungen, die vor diesem Datum liegen, können über die Funktion "Abrechnung - Für alle Monate durchführen" automatisch korrigiert werden.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten
        Im Register 'Berufsgenossenschaft' steht nach dem Markieren einer Gefahrtarifstelle die Schaltfläche 'Mitarbeiter zuweisen' zur Verfügung. Beim Ausführen dieser Funktion wird die gewählte Gefahrtarifstelle in der Abrechnungsvorgabe der gewählten Mitarbeiter eingetragen.

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel




    Update 18.0.5839 ist online, Behebung Meldung beim Speichern der Abrechnungsvorgabe sowie bei Überweisungen, "Bis Datum" in der BG

    29. Januar 2018


    Hallo,


    wie angekündigt ist seit Kurzem ein neues Update verfügbar, in dem bestimmte Programmmeldungen korrigiert wurden. Das bezieht sich beispielsweise auf eine Meldung beim Speichern der Abrechnungsvorgabe eines Mitarbeiters („Möchten Sie den Problembericht zum Hersteller senden? Es ist ein unbekannter Sachverhalt aufgetreten .... Komponente mit der Bezeichnung frmBvgEingabe existiert nicht“) sowie auf den Hinweis beim Verarbeiten einer SEPA-Überweisung. Auch eventuell fehlende Angaben zum „Bis Datum“ in einer Berufsgenossenschaft wurden korrigiert.


    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Auf Programm-Aktualisierung prüfen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html im Bereich der WISO Büro-Software herunterladen und dann bei geschlossener kaufmännischer Software ausführen. Gelingt das Update auch darüber nicht, beachten Sie bitte auch die Hinweise in unserer FAQ: buhl.de/faqs.html?article=1734

    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.


    Die Änderungen im Einzelnen:

    Build 5839:

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Mitarbeiter - Abrechnungsvorgaben
        Eine Meldung beim Speichern der Abrechnungsvorgaben wurde entfernt.

    Build 5838:

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Berufsgenossenschaften
        Bei der Neuanlage von Berufsgenossenschaften konnte es vorkommen, dass das "Bis Datum" aus einer anderen Berufsgenossenschaft übernommen wurde. Bestehende Daten können korrigiert werden, indem die Berufsgenossenschaft einmalig geöffnet und gespeichert wird.

    Zahlungsverkehr

    • Korrigiert
      • Online Buchen
        Bei Zahlart "Überweisung - XML (Ausgang, pain-Format)" wird die Parametereinstellung 'Zahlarten die über Online Banking abgewickelt werden sollen' beachtet.

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel



    Wartezeiten Hotline, DGUV-Stammdatenabruf, Lohn Jahresabschluss 2017, Übertragungen Januar 2018

    24. Januar 2018

    Hallo,


    heute (24.01.2018) haben wir eine E-Mail an die Nutzer unserer Lohnprogramme versendet, sofern uns eine gültige E-Mailadresse vorlag. Den Text möchte ich gerne auch hier im Forum posten:


    Sie nutzen unsere Software zur Lohn- und Gehaltsabrechnung. Dazu haben wir heute wichtige Informationen für Sie.


    Für das Beitragsjahr 2018 ist das neue UV-Meldeverfahren verpflichtend. Durch Nachfragen zum damit verbundenen DGUV-Stammdatenabruf und -abgleich sind unsere Supportkanäle derzeit stark ausgelastet. Da wir jeden Kunden individuell betreuen, das neue Verfahren erklären und oft auch Mitarbeiterdaten aus 2017 bereinigen, kommt es zu erhöhten Wartezeiten. Dafür bitten wir um Verständnis.


    Unsere Empfehlung: Nutzen Sie zunächst unsere „Schritt für Schritt“-Anleitungen, bevor Sie uns kontaktieren.


    - Informationen zur Jahresaktualisierung und Checkliste zum Jahresabschluss 2017 (https://www.buhl.de/faqs.html?article=1983)

    - Informationen zum DGUV-Stammdatenabruf (https://www.buhl.de/faqs.html?article=1974)


    Häufige Sachverhalte beim Jahresabschluss im neuen Verfahren haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1978


    Ein weiteres Softwareupdate mit Fehlerbehebungen in diesem Zusammenhang stellen wir kurzfristig bereit.


    Tipp: So wahren Sie die Fristen zur Übermittlung und Überweisung der Beitragsnachweise für Januar 2018:


    Nehmen Sie eine Schätzung aufgrund des Vormonats über die Ausfüllhilfe „sv-net“ vor. Bitte beachten Sie, dass einzelne Beträge im Dezember aufgrund von Einmalbezügen unter Umständen höher ausgefallen sind. Dann empfehlen wir eine Schätzung auf Basis der November-Daten. Falls Sie den Krankenkassen keine Einzugsermächtigung erteilt haben, achten Sie darauf, dass die von Ihnen per „sv-net“ geschätzten Beträge bis zum 29.01.2018 auf die Konten der Krankenkassen überwiesen wurden.


    Haben die Krankenkassen eine Einzugsermächtigung bei Ihnen, werden die Kassen von sich aus schätzen und Sie über den Betrag der Schätzung informieren, der am 29.01.2018 von Ihrem Konto abgebucht wird. Dann ist eine manuelle Schätzung via „sv-net“ nicht zwingend erforderlich. Wir empfehlen in diesem Fall eine kurze E-Mail an die Kassen unter Angabe Ihrer Betriebsnummer: „Aufgrund von technischen Problemen in unserer Software ist eine fristgerechte Abgabe des Beitragsnachweises derzeit nicht möglich. Bitte ziehen Sie die geschätzten Beiträge für Januar 2018 ein. Ein Beitragsnachweis für Januar 2018 wird umgehend nachgereicht, sobald die technischen Probleme behoben sind.“


    Sobald die technischen Probleme behoben sind, müssen Sie die Beitragsnachweise für Januar umgehend übermitteln. Gut zu wissen: Durch dieses Verfahren entstehen Ihnen keine Nachteile hinsichtlich der Beiträge. Sie müssen also nicht mehr zahlen.


    Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck an diesem Thema und halten Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.



    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel



    Update 18.0.5837 ist online, u.a. Jahresänderungen 2018 bei Steuer und SV, Anpassungen bei DGUV-Stammdatenabruf

    22. Januar 2018


    Hallo,


    seit drei Tagen ist das Update zum Jahresanfang mit der Version 18.0.5837 online. Damit werden die neuen Vorgaben im Lohnbereich hinsichtlich der Steuer- und SV-Abrechnungen eingepflegt, um die Lohnmonate des Jahres 2018 abrechnen zu können, bspw. die neuen Lohnsteuertabellen, Beitragssätze und -bemessungsgrenzen. Zudem können nun auch Lohnmonatsabschlüsse durchgeführt werden, wenn die Berufsgenossenschaften der Mitarbeiter nicht am elektronischen Verfahren des Stammdatenabrufs direkt aus unserer Lohnsoftware heraus teilnehmen.



    Nach Durchführung des Updates öffnet sich eine pdf-Datei mit Hinweisen zu den Neuerungen. Dieses Dokument ist auch verlinkt in der folgenden FAQ: https://www.buhl.de/faqs.html?article=1983 Darin finden Sie auch eine Checkliste zum Jahresabschluss sowie zu wichtigen Fristen des Jahres 2018.

    Noch ein Hinweis zu den Zusatzbeiträgen der Krankenkassen: Unter "Personal > Überblick/Stammdate" und dem Reiter "Einzugsstellen" finden Sie die von Ihnen hinterlegten Krankenkassen. Ein Doppelklick auf einen Eintrag öffnet den Datensatz der Krankenkasse. Dort wiederum stehen u.a. die zwei Reiter "Zusatzbeitrag" und "Umlagesätze". Klickt man einen der Reiter an, erscheint weiter oben die Schaltfläche "Beiträge holen". Da hier häufig Missverständnisse entstehen: Das Betätigen dieser Schaltfläche ändert nicht die globalen Vorgaben zum allgemeinen Beitragssatz in der KV. Dieser wird per Update in den "Parametern" unter "Abrechnung > Systemvorgaben" automatisch eingepflegt. Auch übernehmen wir keine Gewähr für die beim Betätigen der Schaltfläche abgerufenen Daten zu Umlage und Zusatzbeitrag. Dabei wird auf eine Datenbank zurückgegriffen, die u.a. die Krankenkassen selbst befüllen. Erfolgt dies nicht rechtzeitig, werden eventuell veraltete Werte abgerufen. Wer von seiner Krankenkasse auf Änderungen des Zusatzbeitrags oder im Bereich der Umlage aufmerksam gemacht wurde, kann diese Änderungen manuell im Datensatz der betroffenen Krankenkasse über die Schaltfläche "Neu" und die Angabe des Datums und der neuen Werte selbst vornehmen.


    Hier noch die allgemeinen Hinweise zum Update:


    Vor der Installation des Updates empfehlen wir wie immer dringend die Erstellung einer Mandantenspezifischen Vollsicherung über „Datei >Datensicherung > Bereitstellen“ für jeden Mandanten.


    Sofern Sie in der Software einen Hinweis erhalten "Kontenplan auf Aktualisierung prüfen", führen Sie diese Aktualisierung bitte nur dann durch, wenn sie in Ihrem Fall notwendig und sinnvoll ist. Erstellen Sie in jedem Fall zuvor eine Mandantenspezifische Vollsicherung. Mit der Überprüfung des Kontenplans werden i.A. bei allen Konten die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Sämtliche selbst vorgenommenen Änderungen, bspw. hinsichtlich der Gliederungszuordnung der FiBu-Konten, werden dabei überschrieben!


    Falls bei der Installation des Updates aus der Software heraus über „Datei > Hilfe > Tools > Auf Programm-Aktualisierung prüfen“ ein Fehler oder ein leerer Bildschirm erscheint, lässt sich das Update wie immer auch über unsere Internetseite buhl.de/updates.html


    Wer programmübergreifend noch einmal die Änderungen in der aktuellen oder älteren Updateversionen nachlesen möchte, kann dies unter „Datei > Hilfe > Weitere Informationen > Programmänderungen“ tun.


    Die Änderungen im Einzelnen:

    Build 5837:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • ElStEr-Schnittstelle
        Die Übertragung von Daten mit der Elster-Schnittstelle Version 27 ist möglich.
          

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Unfallversicherung/Stammdatenabruf
        Eine Meldung beim Stammdatenabruf wurde entfernt.

    Build 5836:

    Die Jahresaktualisierungen für 2018 stehen zur Verfügung. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt zur Jahresaktualisierung.

    Bereichsübergreifend

    • Neu
      • ElStEr-Schnittstelle/Verfügbarkeit der Elster-Server prüfen
        Im Assistent der Elster-Schnittstelle steht eine neue Schaltfläche "Verfügbarkeit prüfen" zur Verfügung. In Ihrem Internetbrowser wird die aktuelle Verfügbarkeit der Elster-Server angezeigt.
    • Verbessert
      • Lizenzierungssystem/Meldung zu abgelaufenen Aktivierungsschlüsseln
        Bei der Anmeldung werden Schlüssel, die bereits länger als 2 Monate abgelaufen sind, nicht mehr gemeldet.
    • Korrigiert
      • DATEV-Schnittstelle/DATEV-Import - Vorlaufdaten
        Das Feld 'Kennwort' wurde entfernt, da eine Verschlüsselung von DATEV nicht unterstützt wird.
      • Zuordnung buchen
        Wenn bei den Hausbanken eine Bankverbindung mehrfach mit unterschiedlichen FiBu-Buchungskonten angelegt ist, wird beim Buchen des Zahlungsverkehreingangs das FiBu-Konto der ausgewählten Hausbank berücksichtigt, auch wenn die Daten im Zahlungsverkehreingang über einen MT940 Import erstellt wurden.

    Warenwirtschaft

    • Verbessert
      • Stammdaten mit Selektionsfeldern
        Das Laufzeitverhalten beim erstmaligen Öffnen eines Formulars, das Selektionsfelder enthält, wurde verbessert.
      • Vorgänge - Positionen - Detailansicht Dokumente
        Dokumente können nur in Positionen mit gefüllter Artikelnummer zugeordnet werden.
    • Korrigiert
      • Vorgänge - Detailansicht Druckvorschau
        Nach dem Ändern eines Vorgangs wird die Druckvorschau direkt aktualisiert.

    Lohnbuchhaltung

    • Neu
      • Unfallversicherung/Firmenstamm
        Bei nachträglicher Aktivierung des Kennzeichens "Firma/Mandant nimmt am Verfahren zur elektronischen Datenübermittlung teil" werden manuell erfasste Gefahrtarifstellen in Parameter/Abrechnung/Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften ab dem Jahr, das im Startdatum angegeben ist, gelöscht. Die Gefahrtarifstellen werden durch den durchzuführenden Stammdatenabruf bereitgestellt.
         
      • Stammdaten Einzugsstellen
        Die neuen Beitragssätze, Zusatzbeiträge und Anschriften der Krankenkassen wurden eingepflegt (Stand 02.01.2018).
         
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Berufsgenossenschaften
        Die UV Stammdatendatei wurde aktualisiert. (Stand 01.01.2018)
    • Verbessert
      • AAG/Fehlzeiten
        Wenn bei Fehlzeit 10.3 "Entgeltfortzahlung nach U1" im Feld "Ursache der AU" der Eintrag "1 Schädigung durch Dritte" ausgewählt wird, wird das Kennzeichen "Abtretung nach $ 5 AAG" automatisch aktiviert.
    • Korrigiert
      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung
        In der Lohnsteuerbescheinigung werden steuerfreie Verpflegungszuschüsse, pauschal besteuerte Zuschüsse für Fahrtkosten und steuerfreie Bezüge nach Doppelbesteuerungsabkommen ausgewiesen.

    Build 5834:

    Lohnbuchhaltung

    • Korrigiert
      • Steuer/Abrechnung - Lohnsteuerjahresausgleich
        Der Lohnsteuerjahresausgleich erfolgt auch dann korrekt, wenn steuerfreie oder pauschal besteuerte Lohnarten abgerechnet wurden.
      • Steuer/Lohnsteuerbescheinigung
        Bei Mitarbeitern, bei denen das Kennzeichen 'Französischer Grenzgänger' in der Abrechnungsvorgabe aktiviert ist, wird der steuerfreie Arbeitslohn nur in Feld 16 a ausgewiesen.
      • Unfallversicherung/Parameter - Abrechnung - Betriebsstätten - Berufsgenossenschaften
        Für Berufsgenossenschaften, die nicht am elektronischen Lohnnachweisverfahren teilnehmen, wird kein Stammdatenabruf gefordert.

    Build 5833:

    Bereichsübergreifend

    • Korrigiert
      • Kalender/Erinnerungsfunktion
        Es konnte vorkommen, dass trotz aktiviertem Kennzeichen "Erinnerung" im Kalenderdatensatz keine Erinnerung erfolgte.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel