Unterhalt für studierende Kinder - wo eintragen?

  • Hallo :)

    Wir haben eine 25-jährige Tochter, die weit entfernt studiert und kein Bafög bekommt. Wir unterstützen sie mit 600€ monatlich. Offenbar kann man diesen Unterhalt ja absetzen (https://www.faz.net/aktuell/fi…er-absetzen-15531561.html), die Wiso-Hilfe klärt auf: "Wenn Sie Ihr Kind finanziell unterstützen, können Sie Ihre Ausgaben als Unterhaltsleistungen geltend machen. Bis zu 9.000 € jährlich erkennt das Finanzamt als Unterhaltsleistungen in 2018 an."

    aber wir finden im Wiso Steuersparbuch die entsprechende Rubrik nicht.
    Wo genau trage ich das denn ein?

    ________________________________
    und noch eine Frage, die über die Hilfe nicht erklärt wird:
    Wo gebe ich denn die Depot-Kosten der Bank ein?


    können Sie helfen?
    Danke schon mal

  • aber wir finden im Wiso Steuersparbuch die entsprechende Rubrik nicht.

    Dann würde ich es in der Bedienhilfe des Programms oder der hier in der erweiterten Forumssuche einmal mit Stichwörtern wie Unterhalt oder Unterhaltsaufwendungen probieren. ;)


    https://www.buhl.de/wiso-softw…x.php?search/&q=unterhalt

    https://www.buhl.de/wiso-softw…?search/&q=unterhalt+kind

    https://www.buhl.de/wiso-softw…&q=unterhaltsaufwendungen

  • Dann würde ich es in der Bedienhilfe des Programms oder der hier in der erweiterten Forumssuche einmal mit Stichwörtern wie Unterhalt oder Unterhaltsaufwendungen probieren

    Da gehts in erster Linie um Naturalaufwendungen oder Trennungskinder etc.. und nicht um auswärts studierende Kinder ohne Bafög. Bin jetzt schon auf Seite 2.
    Klar kann ich hunderte Seiten durchlesen, nur - wäre es nicht einfacher, wenn Du mir einfach verrätst, wo man das einträgt, oder weisst Du es selbst nicht?

    Denn mit solchen Antworten wie
    "Ansonsten hilft Dir aber auch ein Steuerprogramm, gleich welchen Anbieters, durch solche Sachen durch."
    Kann ich wenig anfangen, den meine Frage lautet: WO genau bitte?

  • Da gehts in erster Linie um Naturalaufwendungen oder Trennungskinder etc.. und nicht um auswärts studierende Kinder ohne Bafög. Bin jetzt schon auf Seite 2.

    Und wo ist da nun der große Unterschied, außer dass man eben nicht in einem Haushalt wohnt und nicht "Naturalunterhalt" auswählt?


    Denn mit solchen Antworten wie
    "Ansonsten hilft Dir aber auch ein Steuerprogramm, gleich welchen Anbieters, durch solche Sachen durch."
    Kann ich wenig anfangen, den meine Frage lautet: WO genau bitte?

    Du wirst doch wohl in einem Steuerprogramm die Programmsuche/-hilfe finden, oder? Und was ist daran so schwer, in eine Programmsuche/-hilfe, bei den Buhl- Steuerprogrammen z.B. oben rechts, die von mir genannten Stichworte einzugeben? Dann werden einem die diversen Infos dazu angeboten einschließlich der in Frage kommenden Eingabemasken des Programms. Und dann geht man Zeile für Zeile vor, da das Programm immer auf die vorhergehenden Eingaben mit seinen Folgemasken reagiert.

  • Ich finde die Stelle nicht

    Wohl weil das Kind nicht in Deinem Haushalt wohnt, da wie gesagt:

    da das Programm immer auf die vorhergehenden Eingaben mit seinen Folgemasken reagiert.


    WO im Wiso-Steuer-Sparbuch gebe ich das ein?

    Du gibst ganz normal alle Daten zu Unterhaltsaufwendungen an mit Angabe der tatsächlichen Zahlungen. Und wie gesagt:

    Und dann geht man Zeile für Zeile vor, da das Programm immer auf die vorhergehenden Eingaben mit seinen Folgemasken reagiert.

  • Du gibst ganz normal alle Daten zu Unterhaltsaufwendungen

    genau die finde ich nicht.
    Vielleicht über ->
    Persönliches - Kinder ...?

    Kind:
    Abweichende Adresse: ja, angegeben, (damit müsste das "im Haushalt wohnend" schon mal weg sein)
    Berücksichtigungsgründe sind angegeben (Studium).
    aber wo kommt dann der Unterhalts-Passus?

    Die Hilfe erklärt weiterhin:
    "Das Kind lebt in einem selbständigen Haushalt und erhält von beiden Elternteilen eine Unterhaltsrente. Eine Unterhaltsrente in diesem Sinne setzt regelmäßige monatliche Zahlungen voraus"

    Suche ich vielleicht nach dem falschen Begriff, und die Studienunterstützung ist kein "Unterhalt" sondern eine Unterhaltsrente?
    Aber: auch für die finde ich keine Eingabefeld :/

    Weiter hinten, bei der Rubrik "Unterhalt an bedürftige Personen", könnte man die Tochter unter einem neuenHaushalt eintragen (entweder beim Vater oder der Mutter, wieso nicht bei beiden? Seltsam) - aber dort wirft das Programm als Meldung aus:

    "XY ist während des gesamten Unterstützungszeitraums nicht unterhaltsberechtigt.

    Sammer, lynn gehört zum unterstützten Haushalt und zieht Nutzen aus den Unterhaltszahlungen. Deshalb entfällt ein Teil dieser Leistungen auf diese Person und ist nicht abzugsfähig."

    Von welchem "unterstützten" Haushalt ist da die Rede? Und ja, klar zieht sie Nutzen aus den Unterhaltszahlungen, die wir leisten, aber wir würden die gerne in Anrechnung bringen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von deWoj () aus folgendem Grund: Vielleicht präzisiere ich nochmal die Frage: Wo genau im Programm Wiso-Steuersparbuch gebe ich steuermindernd das Geld ein, mit dem ich meindm Kind, das kein Bafög bekommt, das Studium finanziere?

  • Vielleicht präzisiere ich nochmal die Frage:

    Wo genau im Programm Wiso-Steuersparbuch gebe ich steuermindernd das Geld ein, mit dem ich meinem Kind, das kein Bafög bekommt, das Studium finanziere?

    Gibts da irgendwie einen Menue-Entlanghangel-Weg?
    Danke.

  • aber wo kommt dann der Unterhalts-Passus?

    Am Anfang und eigentlich unübersehbar:



    Die Hilfe erklärt weiterhin:
    "Das Kind lebt in einem selbständigen Haushalt und erhält von beiden Elternteilen eine Unterhaltsrente. Eine Unterhaltsrente in diesem Sinne setzt regelmäßige monatliche Zahlungen voraus"

    Wo siehst Du das denn bei zutreffenden Eintragungen? Bereinigte Screens sind bei so etwas immer hilfreich.


    Suche ich vielleicht nach dem falschen Begriff, und die Studienunterstützung ist kein "Unterhalt" sondern eine Unterhaltsrente?

    Hätte ich Dir dann geraten, nach Stichwörtern wie Unterhalt, Unterhalt + Kind oder Unterhaltsaufwendungen zu suchen und dir entsprechende Trefferlisten auch noch verlinkt? ?(

  • genau die finde ich nicht.

    Dann hast Du aber nicht die Programmsuche genutzt:




    Wo genau im Programm Wiso-Steuersparbuch gebe ich steuermindernd das Geld ein, mit dem ich meinem Kind, das kein Bafög bekommt, das Studium finanziere?


    Das hat also nichts mehr primär mit dem Thema "Kinder" zu tun, sondern mit "Unterhalt an bedürftige Personen".

  • Wo genau im Programm Wiso-Steuersparbuch gebe ich steuermindernd das Geld ein, mit dem ich meinem Kind, das kein Bafög bekommt, das Studium finanziere?

    Das ergibt sich aus Deinen Eingaben.


    Gibts da irgendwie einen Menue-Entlanghangel-Weg?

    Den habe ich Dir schon ein paar Mal genannt bzw. auch gezeigt. Aber wenn, man schon den Einstieg in den ersten Zeilen verpasst, kann es nicht funktionieren. Man sollte sich etwas Zeit und Ruhe nehmen bei seinen Steuerangelegenheiten.

  • ok, die Spur ist heiss, danke schon mal bis hierhin.

    Da war ich schon ->

    25186-unterhaltszahlungen-eingabemaske-png



    und habe den Betrag eingegeben. Was mich irritiert hatte, war, dass dieser Punkt jeweil bei meiner Frau als auch bei mir angeboten war. Ich habe auch nicht gefunden, bei wem man das Kind jetzt eintragen müsste, wir sind ja ganz normal verheiratet.

    Und jetzt bei "Personen im Haushalt" die Tochter eingeben?
    Ok, dann wird die Logik klar - IHR Haushalt, der unterstützte, nicht unserer. Da bin ich drüber gestolpert.

    Vielen lieben Dank bis hierhin für eure Geduld.


  • und habe den Betrag eingegeben. Was mich irritiert hatte, war, dass dieser Punkt jeweil bei meiner Frau als auch bei mir angeboten war. Ich habe auch nicht gefunden, bei wem man das Kind jetzt eintragen müsste, wir sind ja ganz normal verheiratet.

    Vergiss den Begriff "Kind". Es geht hier einfach um die Frage, wer die Person unterschützt. Du alleine von Deinem eigenen Geld oder hier beide aus dem gemeinsamen Schatz etc. Wird doch da alles beschrieben und erklärt. Einfach mal die Erläuterungen lesen (auch auf die Fragezeichen klicken).

    Und jetzt bei "Personen im Haushalt" die Tochter eingeben?
    Ok, dann wird die Logik klar - IHR Haushalt, der unterstützte, nicht unserer. Da bin ich drüber gestolpert.

    Genau.

  • und habe den Betrag eingegeben. Was mich irritiert hatte, war, dass dieser Punkt jeweil bei meiner Frau als auch bei mir angeboten war. Ich habe auch nicht gefunden, bei wem man das Kind jetzt eintragen müsste, wir sind ja ganz normal verheiratet.

    Vergiss den Begriff "Kind". Es geht hier einfach um die Frage, wer die Person unterschützt. Du alleine von Deinem eigenen Geld oder hier beide aus dem gemeinsamen Schatz etc. Wird doch da alles beschrieben und erklärt. Einfach mal die Erläuterungen lesen (auch auf die Fragezeichen klicken).

    Gewisse Zuordnungen können durchaus bei der Vergleichsberechnung einer Einzelveranlagung von Ehegatten eine Rolle spielen.

  • Du alleine von Deinem eigenen Geld oder hier beide aus dem gemeinsamen Schatz

    Die Option wird nicht geboten - ich habe den Punkt "Außergewöhnliche Belastungen -> Unterhalt an hilfsbedürftige Personen" jeweils bei meiner Frau und bei mir, ohne dass ich mir das hätte aussuchen können. Ein "gemeinsamer Schatz" steht nicht zur Option. Ich habe in den Erläuterungen nirgends einen Hinweis gefunden, wo ich das einstellen könnte.

  • Was hast Du denn bei den Angaben zur unterstützten Person ausgewählt?

    jenseits der im Screenshot gezeigten?
    Um das beantworten zu können, müsstest Du präzisieren, welche Angaben (an welcher Stelle) du meinst :/

    Was hast Du denn für Alternativen, wenn Ihr die Unterhaltsleistungen für Eure "Tochter" bzw. Euer "Kind" geltend macht? ?(

  • Was hast Du denn für Alternativen, wenn Ihr die Unterhaltsleistungen für Eure "Tochter" bzw. Euer "Kind" geltend macht?

    ok, der Reihe nach:
    es beginnt damit, dass ich sowohl für mich als auch für meine Frau diese Option Unterhalt habe


    Keine Ahnung, wen ich da jetzt nehmen soll. Egal. Ich nehme mal den ersten. Da gehts dann weiter ->

    Dann wähle ich bei mir "Unterhalt an bedürftige Personen" aus und es öffnet sich folgendes Fenster ->


    Dort gehe ich auf bearbeiten und erhalte folgendes Fenster .
    Mehr gibts da nicht.




    Bei "Im Haushalt lebende Personen" (erfasst)
    stünde drin:


    und DORT in der Bearbeitungsseite siehts so aus:




    Mehr habe ich nicht als Optionen :/