Dividendenplaner

  • Hallo,


    nachdem mein Depot wächst und gedeiht, werden die Werte die Dividende ausschütten auch immer mehr.

    Nachdem jedes Unternehmen unterschiedlich ausschüttet (1, 4 oder auch 12 mal im Jahr) ist es ziemlich aufwendig den Überblick zu behalten.

    Es wäre gut eine Übersicht zu bekommen wann welche Dividenden ausgeschüttet werden.

    Ein (semi)automatischer Abgleich zwischen geplanter und erhaltener Ausschüttung würde helfen die Übersicht zu behalten.


    Ich hoffe ich konnte mein Anliegen einfach aber doch verständlich rüberzubringen.


    VG

    robika

  • Es wäre gut eine Übersicht zu bekommen wann welche Dividenden ausgeschüttet werden.

    Du kannst Dir doch dafür Termine anlegen, an die Du erinnerst wirst.

    Ein (semi)automatischer Abgleich zwischen geplanter und erhaltener Ausschüttung würde helfen die Übersicht zu behalten.

    Dafür kann man interne Daueraufträge anlegen.

  • Hallo Billy,


    ich dachte ich bin hier im Bereich Verbesserungsvorschläge? :saint:


    Klar kann ich alles per Hand irgendwie anlegen und abgleichen, aber dafür nutze ich doch eine Software in der alle relevanten Infos vorhanden sind. Heute nutze ich als Dividendenkalender eine separate App (divTimer). Da hab ich meine Depots nachgebildet, hat mich 10 Minuten gekostet. Die App spuckt mir daraufhin aus wann ich welche Dividende zu erwarten habe - Abgleich mit der tatsächlichen Ausschüttung erfolgt dann per Hand.


    Nachdem in MG365 alle Infos vorhanden sind, v.a. die Zahlungseingänge sowie die Depots mit WKN etc. dachte wäre es doch easy so etwas umzusetzen.


    VG

    robika

  • Dafür kann man interne Daueraufträge anlegen.

    Das sehe ich hier genauso wie Billy. Dafür ist die Zahlungsverwaltung richtig und passend. Die Gutschrift wird terminiert und einem Konto zugewiesen. Was den Geldfluss anbelangt, muss mann evtl. ein weiteres Konto einrichten oder entsprechend umbuchen. Sicher ist es auch möglich, dass Dividenden sofort wieder angelegt werden, also Aktien erworben werden (Wiederanlage). Über den Programmbereich Zahlungskalender siehst du auch die zu erwartenden Gutschriften/Dividenden im Kalender. Also in der Zahlungsverwaltung tabellarisch und im Zahlungskalender kalendarisch. Was willst du mehr?


    Gruß

  • ich dachte ich bin hier im Bereich Verbesserungsvorschläge?

    Aber das schließt doch keine Diskussion aus. :/ Du bist in einem öffentlichen Forum. Wenn Du nicht möchtest, daß Dein Vorschlag diskutiert wird, dann mußt Du ihn bei Buhl direkt einreichen.


    Ansonsten habe ich Dir nur eventuellen Alternativen aufgezeigt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Diskussion hat keinen direkten Einfluß darauf, ob Buhl einen Vorschlag umsetzt. Du kannst aber schon davon ausgehen, daß die Entwickler die Möglichkeiten des Programms kennen und es daher nicht schaden kann, wenn Du näher begründest, warum das Deiner Ansicht nach nicht ausreicht.

    Nachdem in MG365 alle Infos vorhanden sind, v.a. die Zahlungseingänge sowie die Depots mit WKN etc. dachte wäre es doch easy so etwas umzusetzen.

    Natürlich kann man alles irgendwie umsetzen, aber ob das easy ist, möchte ich hier bezweifeln. Aber das ist nur meine Einschätzung.

  • Vielleicht bin ich ja auch der einzige MG365 Nutzer der sich automatisierte Unterstützung wünscht, um das geht es mir hier.


    Wenn ich ein Depot oder mehrere mit z.B. 50 Positionen besitze, wovon einige Unternehmen ausschütten, andere nicht, und jedes Jahr einen anderen Betrag, möchte ich mir automatisiert anzeigen lassen (die Infos sind ja im Netz frei verfügbar, wie z.B. auch die Kurse) wann ich mit welchem Geldeingang rechnen kann, evtl. auch die Entwicklung der Dividenenausschüttungen über die Jahre etc.


    Wenn ich mit internen Daueraufträgen arbeiten würde, müsste ich ja permanent alles manuell nachhalten müssen, da ich Aktien kaufe verkaufe, Dividendenausschüttungen sich jedes Jahr ändern etc. Finde ich jetzt persönlich nicht sehr elegant.


    Wie gesagt nutze ich dafür schon ein Tool, die Idee ist also bereits umgesetzt. Ich fände es nur schick alles in einem Programm zu haben, anstatt für jedes "Feature" ein anderes Tool zu nutzen.


    Mehr Begründung hab ich nicht - außer meine eigene Faulheit ;-)

  • und jedes Jahr einen anderen Betrag,

    Der wird doch bei einer HV verabschiedet. Erst dann ist der Betrag bekannt. Du kannst doch nur eine Annäherung festlegen. Wenn das MG automatisch erledigen soll muss die Dividende pro Aktie bekannt sein. Also in der HV. Anzahl Aktien würde MG kennen.

    Wie gesagt nutze ich dafür schon ein Tool, die Idee ist also bereits umgesetzt

    Wie bekommt das Tool die Dividende je Aktie mit? Wenn du diesen Wert per Hand erfassen musst, was ist daran automatisch?

    vtl. auch die Entwicklung der Dividenenausschüttungen über die Jahre

    Je nachdem. Hängt von ab ob die Dividende auf ein Konto oder auf das Wertpapier als Wiederanlage gebucht wird.

    Wenn ich mit internen Daueraufträgen arbeiten würde, müsste ich ja permanent alles manuell nachhalten müssen.

    Hier sehe ich eher das Problem. Aber ein Wert fehlt dir ja immer um automatisch rechnen zu können - richtig?

    Mir geht es darum, dass MG die Daten (Dividende) aus einer externen Quelle zieht

    Wie soll das während des Jahres gehen?


    Gruß

  • Mir geht es darum, dass MG die Daten (Dividende) aus einer externen Quelle zieht - wie die Aktienkurse auch - und meinen WKN's zuordnet.

    In Mein Geld werden wissentlich nur die Kurse geliefert, denn nur die werden benötigt, um den Vermögensverlauf inkl. der Depots abbilden zu können. Es ist keine Depotverwaltung mit allem drum und dran und soll es auch nicht sein. Ich glaube nicht, daß die Macher von Mein Geld davon abrücken werden.

  • Zitat von Völkl

    "Wie bekommt das Tool die Dividende je Aktie mit? Wenn du diesen Wert per Hand erfassen musst, was ist daran automatisch?"



    Ich kann dir nicht sagen woher DivTimer die Infos hat, ich gebe aber nichts manuell ein - ausser die Anzahl der Aktien die ich gekauft habe.

    Die Dividende wird auf der HV lediglich bestätigt, die ist meistens Wochen/Monate vor der HV bekannt.


    z.B. eine mögliche Quelle:

    https://www.boerse.de/dividenden/dividenden-Kalender/


    Ich kann nur sagen, dass die Angaben von DivTimer (bislang - ich nutze das Tool seit Anfang des Jahres) sehr genau sind. Ich vermute mal dass sie mit dem erwarteten Wert arbeiten, und sobald der genaue Wert bekannt ist, wird dieser gezogen.


    Schönes Wochenende noch

    robika