Steuererklärung auch für meinen Vater abschicken

  • Ich arbeite zum 1. Mal mit der Software und habe meine Steuererklärung abgegeben. Nun möchte ich auch die für meinen Vater erstellte Erklärung abgeben. Rechtlich ist das ok aber wie mache ich das technisch? Was muss ich tun damit die Steuererklärung beim Finanzamt zur Steuernummer meines Vaters geleitet wird und wie erteilt er seine Zustimmung/Unterschrift bei dem Verfahren?

    Leider war die Hotline entweder belegt oder ich war außerhalb der Beratungszeiten :wacko: Kann mir hier jemand helfen - da am 31.07. die Frist abläuft, wäre ich happy!

    Herzlichen Dank im Voraus

  • Was muss ich tun damit die Steuererklärung beim Finanzamt zur Steuernummer meines Vaters geleitet wird und wie erteilt er seine Zustimmung/Unterschrift bei dem Verfahren?

    Du legst einen Steuerfall für Deinen Vater an, als ob er am PC sitzen würde

    Mit Adresse Steuernummer usw. wie Du das mit Deiner Erklärung auch gemacht hast.

    Mit Steuer:Sparbuch kannst Du 5 Erklärungen abgeben.

    Auch versenden kannst du die Erklärung mit Deinem persönlichen Zertifikat.

  • Auch versenden kannst du die Erklärung mit Deinem persönlichen Zertifikat.

    Das schon, aber vorher muss sich @ClaudiaS dafür von ihrem Vater über das ELSTER-Portal die Berechtigung erteilen lassen. Ohne das geht es so nicht.

  • Sicher?

    Eigentlich braucht man das nur für den Belegabruf ...

    "Eigentlich" schon, ansonsten hätte ich es ja nicht geschrieben. Uneigentlich ehrlich gesagt keine Ahnung, da meine Erfahrungen insoweit aus 2012 stammen. Und da bin ich mir ziemlich sicher, dass ich dies damals so machen musste.


    Wobei die Möglichkeit des Belegabrufs (vorausgefüllte Erklärung) ja nicht zwingend ein Nachteil ist und durchaus einmalig etwas Mehrarbeit wert wäre. Zumindest ist das meine Meinung, denn diese Funktion möchte ich nicht mehr missen. ;)

  • Lege den Fall an, gib ein paar Daten ein und dann mache einfach einen Testversand. Dann siehst du, ob du das mit deinem Zertifikat kannst oder nicht. Wichtig ist nur, dass du Testversand anhakst, da die Daten ja noch nicht vollständig sind.