Zahlungen von Kunden werden nicht korrekt im ELSTER Modul behandelt

  • Hallo,

    Ich arbeite seit 2015 mit Mein Büro und habe bisher dieses Forum noch nicht besucht, da ich eigentlich immer zurechtgekommen bin.


    Ich grüble seit langem über folgendem Problem:

    Wenn ich aus Angeboten eine Rechnung erstelle und diese der Kunde dann begleicht, werden im Banking Modul ja die Zahlungen automatisch der Rechnung als Vorschlag zugewiesen.

    Dort steht dann: "Art: Rechnung; Info: Zahlung zu Rechnung XYZ (Kunde); Betrag ABC".

    Wenn ich dies so übernehme, dann wird im Modul Rechnung ein Grüner Punkt vor der Rechnung angezeigt, was bedeutet, dass die Zahlung eingegangen ist. Soweit ist alles OK.


    Ich muss meine Steuer quartalsweise einreichen. Daher starte ich im Modul Steuer die Umsatzsteuervoranmeldung und erstelle, wie jetzt Anfang Oktober, ein neues Quartal. Ich wähle dann "automatische Ermittlung aus Buchungen". Die hier ermittelten Daten stimmen seit einigen Versionsupdates von MeinBüro nicht mehr.

    Der Grund liegt darin, dass die im Banking Modul als "Zahlung vom Kunden" zugewiesenen Beträge NICHT mit in die Umsatzsteurvoranmeldung aufgenommen werden.

    Wenn ich mir bei der ausgefüllten Umsatzsteuervoranmeldung bei Zeilen 26 bis 28 die Details ansehe, dann habe ich 2 Einträge, die ich ausklappen kann 1x "8200 Erlöse" (hier werden beispielsweise Zahlungen vom Netzbetreiber für Photovoltaik, die ich als "Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahmen" verbucht habe korrekt angezeigt). Der dort aufgeführte End-Betrag ist OK.


    Es gibt aber auch 1x den Eintrag "8400 Erlöse". Dort sind die Zahlungen des Kunden als "8405 Erlöse - USt noch offen" aufgeführt. Der Betrag der Einzelrechnungen wäre auch OK. Es gibt aber auch hier für jede Einzelrechung auch noch eine Buchung "10000 Debitorenkonto" mit dem gleichen Betrag - jedoch als "Minus". Das geht daher anscheinend auf "0" auf und der fällige Betrag aus den Zahlungen vom Kunden ans Finanzamt erscheint NICHT in der Umsatzsteuervoranmeldung.


    Wenn ich nun die Zahlungen vom Kunden im Banking Modul nicht mehr als "Zahlung vom Kunden" deklariere sondern als "Umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahmen" mit Angabe der aktuell 16% Umsatzsteuer, dann werden diese Beträge bei der Umsatzsteurvoranmeldung korrekt zugeordnet und der Gesamtbetrag für die Zeilen 26-28 ist korrekt (da ich MeinBüro hier nicht vertrauen kann, mache ich die Buchführung noch ein einer separaten Excel Datei, um zu vergleichen).

    Wenn ich es jedoch so mache, dann wird seit einem länger zurückliegendem Update (Etwa beginn 2019) im Modul "Rechnungen" die zugehörige Rechnung als "Mahnung fällig" gekennzeichnet.


    Wie ich es auch drehe und wende, entweder stimmt die Umsatzsteuervoranmeldung nicht oder im Modul Rechnungen sind die Rechnungen als Mahnung fällig drin.

    Daher lasse ich nun immer die Buchungen als "Zahlung vom Kunden" im Banking Modul bestehen und überschreibe die Beträge in der automatisch erstellten Umsatzsteuervoranmeldung, damit wenigstens diese stimmt.


    Kann mir bitte jemand helfen, wie ich dieses lästige hin und her vermeiden kann?


    Vielen Dank im Voraus


    Peter

  • Ich habe dasselbe Problem.

  • Puhhh, da bin ja nicht alleine damit.

    Dachte schon, ich durchschaue die Funktionen des Programms nicht.

    Inzwischen habe ich die Threads gefunden, die SAMM offensichtlich meinte.

    Nun versuche ich mit den dort erwähnten weiteren Threads auf eine Lösung zu kommen.


    Ich verstehe die Hintergründe nicht, warum hier etwas geändert wurde, oder ob das ein Bug ist.

    Vielleicht war es in letzteren Versionen intuitiver zu bedienen und man braucht jetzt detailliertes Hintergrundwissen in Buchführung.


    Gruß

    Peter

  • Hallo Peter,


    also ich werde Montag den Support anrufen und dieser soll das in Ordnung bringen.
    Ich erwarte von einer Software für die ich Geld bezahle, dass sie korrekt funktioniert.

    Ich werde nicht Stunden damit verbringen, irgendwelchen Threads zu folgen und im Programm irgendwelche Dinge umzustellen.


    Grüße

    Smint

  • Hallo Smint,


    Das Problem scheint ja schon länger zu existieren - nicht erst seit der Umstellung der MwSt.

    So sieht der Rechnungseingang bei mir aus. Bis Anfang 2019 war alles in Ordnung....

    Seit damals ist bei der Erfassung von Zahlungen des Kunden der Wurm drin....

    Ich probiers jetzt mal mit den Threads, da der User in diesem Thema die gleiche Konstellation hat wie ich:

    RE: Bei USTVA fehlen Rechnungen - bleiben auf 8405 gebucht


    Gruß

    Peter

  • So, habe mich nun ganz genau an die Vorgehensweise von SAMM im vorgenannten Thread gehalten und die FiBu Konten umgestellt.

    Danach die Zahlungen wieder den Rechnungen zugwiesen und die Umsatzsteuervoranmeldung für Q3-2020 erstellt.

    Siehe da --> Korrekt.

    Ist mein selbstgeschriebenes Excel Buchahltungsformular doch nicht so schlecht und stimmt auf den Cent genau nun mit MeinBüro überein ;-)


    Vielen Dank SAMM für die Verweise auf die richtigen Threads.


    Peter

  • Hallo Peter,


    prima, das freut mich für Dich.


    Ich mag vielleicht naiv sein, aber: Müsste diese Problematik nicht durch einen Patch von Buhl korrigiert werden anstatt dass sich die User durch Threads klicken und versuchen, das selbst zu korrigieren? -Und dabei Gefahr laufen, etwas "unwiederbringlich" falsch zu machen?
    Erwarte ich da zu viel von einer bezahlten Software?

  • Hallo Zusammen,

    ich finde die Threads nicht die SAMM meinte. Ich bin schon die ganze Zeit verzweifelt an dem Thema. Muss morgen früh die USt Erklärung fertig haben.


    Wo kann ich die bitte finden, dass ich eine Erklärung habe, wie ich diesen Fehler beheben kann?

    Danke,


    Michi


    Ich habe es nun gefunden. Die Konten stehen bei mir alle richtig, aber bei mir wird der Umsatz nicht angezeigt.

    Wenn ihr meint alle Zahlungen neu zuordnen, muss ich das ja in jeder einzelnen Buchung machen?! Konto und Kasse! Das sind ja hunderte Buchungen.

    Habe ich das richtig verstanden?

  • Hallo Smint,


    das werde ich nun auch tun müssen. Was mich das diese Woche an Nerven und Zeit gekostet hat. Hatte noch nie Probleme und nun zerschiesst es mir alles.

    Dann mache ich mal alles andere fertig ausserhalb dieser Software und mache bald Feierabend.


    Danke an alle hier die dennoch tolle Tipps haben.

  • Ich habe es nun gefunden. Die Konten stehen bei mir alle richtig, aber bei mir wird der Umsatz nicht angezeigt.

    Hallo ihr Lieben zusammenm

    Bitte zeige mir den Screen dazu. Welche Umsätze könnten fehlen schaue nach und differenziere bitte! Danke

    Wenn ihr meint alle Zahlungen neu zuordnen, muss ich das ja in jeder einzelnen Buchung machen?! Konto und Kasse! Das sind ja hunderte Buchungen.

    Habe ich das richtig verstanden?

    Eigentlich muss man das nicht. Aber wenn ich die Ursache: das Konto, das einen Fehler verursacht nicht kenne und nicht eingrenzen kann, kann der Tipp gegeben werden.

  • Ich habe dasselbe Problem.

    Damit kann ich nichts anfangen um zu helfen. Bitte schildere Du Dein Problem in einem Neu zu eröffnenden Thema und berschreiben genau was Sache ist.
    Lese bitte:
    Überprüfen Sie Ihre Konten EÜR & USTVA!

    Bei USTVA fehlen Rechnungen - bleiben auf 8405 gebucht

    erstelle bitte dort den Screen über deine Standardkonten

    also ich werde Montag den Support anrufen und dieser soll das in Ordnung bringen.
    Ich erwarte von einer Software für die ich Geld bezahle, dass sie korrekt funktioniert.

    Ich werde nicht Stunden damit verbringen, irgendwelchen Threads zu folgen und im Programm irgendwelche Dinge umzustellen.

    Verstehe ich alles sehr gut. Ob der Support wirklich ins Detail geht? Zumindest kannst Du Dir hier Hilfe geben lassen.

  • Vielen Dank SAMM für die Verweise auf die richtigen Threads.

    Wunderbar wenn ein Fall gelöst wurde! Merci!