Kontosaldenverlauf - Depot

  • Hallo Community,


    Zum Thema Kontosaldenverlauf und Depot habe ich folgende Antwort in den FAQ gefunden.


    https://www.buhl.de/shop/faqs?article=1699


    Ich habe jedoch den Eindruck, dass Depots sehr wohl im Kontosaldenverlauf berücksichtigt werden. Wenn dich den Kontosaldenverlauf öffne erschienen bei mir folgende Buchungen:




    Jedoch kann ich weder auf eine dieser Buchungen klicken, noch gibt es die Kategorien in meinem Kategorie-Baum.


    Woher stammen diese Buchungen? und wie kann ich diese ggf. beeinflussen?


    Viele Grüße


    Agathe

  • Zum Thema Kontosaldenverlauf und Depot habe ich folgende Antwort in den FAQ gefunden.


    https://www.buhl.de/shop/faqs?article=1699

    Diese FAQ bezieht sich auf den finanzblick, nicht auf Mein Geld.

    Ich habe jedoch den Eindruck, dass Depots sehr wohl im Kontosaldenverlauf berücksichtigt werden.

    Natürlich werden sie das in Mein Geld.

    Jedoch kann ich weder auf eine dieser Buchungen klicken

    Das sind keine normalen Buchungen.

    Woher stammen diese Buchungen?

    Aus den Wertpapieren im Depot und ihren Kursen.

    und wie kann ich diese ggf. beeinflussen?

    Depots- und Kurse pflegen.

  • Super, vielen Dank für deine Erklärung!


    Ich habe jedoch eine weitere Frage. Ich habe eine Beispiels-Order erstellt.


    Ich habe mir von Fake-Paper 10 Aktien á 20 Euro gekauft. Meine Bank hat mir dann 5 Euro Gebühr berechnet.


    In meiner Vermögensübersicht wird die Gebühr jedoch bei Fake-Paper berücksichtigt. Der mittl. Kaufkurs wird mit 20,50 € angegeben obwohl dieser ja 20€ war und der Kaufwert wird mit 205,00 € angegeben obwohl dieser ja 200,00 € war und 5,00 € Gebühr.



    Und auch im Kontosaldenverlauf wir eine Bestandsänderung von 205,00€ verbucht. Wobei sich mein Bestand ja nur um 200,00 € verändert hat und 5€ Gebühr angefallen sind.



    Habe ich die Gebühren falsch hinterlegt? Oder verhält sich das so richtig und ich habs nur nicht ganz verstanden :D


    Viele Grüße


    Agathe

  • Agathe Hier rechnet MG genau so, wie es jede Bank auch macht und wie er bei der Berechnung von Gewinn oder Verlust berücksichtigt wird.


    Du hast in deinem Beispiel die Aktien zu Kurs von 20€ erhalten. Zusätzlich musstest du für die Order Gebühren in Höhe von 5€ zahlen. Dein Gesamtbetrag, der von deinem Konto abgebucht wird, beträgt daher auch 205€.


    Unklar ist ob die Gebühren von 5€ korrekt sind. Hier gibt es oft Unterschiede zwischen den Banken und/oder der Wertpapierart oder der Börse an der die Order ausgeführt wurde. Um es genau erfassen zu können müsstest du die Orderabrechnung hinzuziehen. Hier sind dann immer alle Kosten korrekt aufgeschlüsselt angegeben.

  • Hallo Urvater,


    deine Antwort hilft mir leider nicht weiter. Mir war natürlich klar, dass sich der Betrag welcher von meinem Konto abgebucht wird aus den Kosten der Aktien und den Ordergebühren zusammensetzt.


    Verwunderlich finde ich eher das mein Depot um den Betrag von 205,00 € wächst. Den die Gebühren wurden hier anscheinend nicht abgzogen. (siehe Kontosaldenverlauf) Genau so verwirrend finde ich, das der mittl. Kurskauf mit gebühren berechnet wird und die Gebühren auch im Kaufwert zu finden sind.


    Viele Grüße

    Agathe

  • Ok, dann versuch ich es etwas ausführlicher zu erklären.


    Dein Kauf hat dich 205 Euro gekostet. Abbuchung auf deinem Girokonto, da Aktienkurs+Gebühren 205 € ergeben. Das ist dir ja auch klar.


    Der mittlere Kaufkurs berechnet sich ebenfalls auf (Kurswert+Gebühren)/Stückzahl. Also wie in deinem Fall (200+5)/10 = 20,50 € pro Stück.


    Wenn du deine Aktien nun wieder zu einem Kurs von 20 € verkaufst, entstehen vermutlich wieder Gebühren. Als Beispiel nehme ich nun auch wieder 5€ an.

    Dann hättest du in diesem Beispiel 10 € Verlust gemacht.


    Kaufwert deiner Aktien = 205€

    Werkaufswert deiner Aktien = 10*20-5 = 195€


    Aus diesem Grund muss auch der Einstandswert deiner Order als "Komplettpreis" gesehen werden.

    Buchgewinn machst du in deinem Beispiel eben erst, wenn dein Kurs auf >20,50€ steigt.

    Echten Gewinn bei einem Verkauf erst, wenn der Verkauf höher ist als dein Einstandskurs + Verkaufsgebühren.

    Bei dem Beispiel von oben muss der Kurs beim Verkauf >21€ sein um überhaupt Gewinn zu machen.


    Fazit:

    Kaufkurs + Kaufgebühren bilden den Buchwert deiner Anlage.


    Ich hoffe es ist jetzt etwas klarer für dich.