Erfahrungen mit Rückerstattungen

  • Hi Folks,

    mich interessiert ob jemand Erfahrungen mit Rückerstattungen in der Höhe gemacht hat, mit denen Buhl auf Ihrer Website werben.

    Meine Erfahrung ist nämlich weit davon entfernt. Ok, ich bin kein Profi, habe Lohnsteuerhilfeverein und auch diverse Software ausprobiert, immer mit ähnlichem Ergebnis.

    Oder ist es pauschal ganz schwer zusagen, da die steuerlichen Situationen derart vielfältig sind, dass man ohne Weiteres hier keinen direkten Vergleich ziehen kann, ala das ist ein hoher Betrag als Steuerrückerstattung also muss er/sie Ahnung haben wie man viel zurückholt !


    Freundliche Grüße

  • Nun, ich weiß, dass ich jedes Jahr nachzahlen muss, insofern sind diese Zahlen für mich nicht maßgebend. Es sind aber auch "nur" durchschnittliche Werte und man kann hier nicht auf den Einzelfall subsumieren. Da sind die persönlichen Gegebenheiten schon viel zu vielfältig, angefangen damit, dass die Erstatungen ja nur auf diejenigen Steuerzahler gerechnet werden, die eine Erkärung abgegeben haben und hier auch Einkommensmillionäre mit dabei sein können, die häufig hohe Vorauszahlungen leisten müssen.


    Auf Versprechungen dieser Art sollte man keine Entscheidungen treffen - du weißt doch, was du vorher mit Hilfe des Lohnsteuerhilfevereins an Erstattungen bekommen hast, das ist eine viel realistischere Größe für dich.

  • mich interessiert ob jemand Erfahrungen mit Rückerstattungen in der Höhe gemacht hat, mit denen Buhl auf Ihrer Website werben.

    Habe ich. Auch weit darüber.

    Meine Erfahrung ist nämlich weit davon entfernt. Ok, ich bin kein Profi, habe Lohnsteuerhilfeverein und auch diverse Software ausprobiert, immer mit ähnlichem Ergebnis.

    Wenn es nichts zu holen gibt, dann ist eigentlich egal, womit Du die Steuererklärung erstellst oder wen Du zu Rate ziehst.

    Oder ist es pauschal ganz schwer zusagen, da die steuerlichen Situationen derart vielfältig sind, dass man ohne Weiteres hier keinen direkten Vergleich ziehen kann

    So ist es. Da ist von im Schnitt (also "durchschnittlich") die Rede. Und das bedeutet halt, daß es viel mehr oder eben auch viel weniger sein kann. Nirgendwo steht, daß jeder eine Rückzahlung bekommt.