Doppelte Buchungen seit Update

  • Guten Abend,


    seit dem aktuellen Update habe ich ein Problem mit meinen Eingangsrechnungen,

    bzw. mit folgender Vergütungsabrechnung welche ich immer "unfein" als Eingangsrechnung

    gebucht habe. Hat aber bisher von den Sätzen gestimmt nun eben nicht mehr:


    - Vergütungsabrechnung mit 2 Steuersätzen:

    -- 1. Ust-Frei

    -- 2. Ust-19%


    - Als Eingangsrechnung mit "minus" vorne ran gebucht

    -- Splittbuchung auf Erlöse 0%

    -- Splittbuchung auf Erlöse 19%


    Nach Geldeingang auf dem Bankkonto wurde immer korrekt

    ein Satz wie folgt erstellt:

    -- 1. Runter vom 7000er Konto

    -- 2. jeweils auf 8400, 8200 und 1775


    Nach dem Update werden im Buchungsjournal nun die

    8200er Buchungen doppelt aufgeführt. Somit habe ich auch in der

    Ust-Erklärung und der EÜR doppelte Einnahmen bei Ust-Frei.


    Hat dies jemand auch?

    Woran liegt es?

    Wie soll ich in Zukunft nun buchen?


    Vielen lieben Dank :thumbup:

  • Nach dem ganzen 1970 Theater (siehe anderer Thread) prüfe ich gerade die Auswirkungen auf die vergangenen Steuererklärungen.


    Per Zufall bin ich auf genau das was Du schreibst gestoßen:


    Bei mir sieht es so aus:

    • Eingangsrechnung für Domainkosten und Provisionen.
    • Domainkosten: Positiv
    • Provisionen: negativ
    • Gesamtbetrag der Eingangsrechnung: negativ


    Gesamtansicht:


    Detailansicht des ersten Eintrags


    Schaue ich nun in ins Buchungsjournal trifft mich der Schlag:

  • Aus irgend einem Grund kann ich meinen alten Beitrag nicht mehr editieren.

    Daher meine "Antwort" als neuer Beitrag.


    Es betrifft definitiv auch alte Buchungen.


    Wenn ich testweise die alten Steuerformulare ausfüllen lasse haben sich die Werte ebenfalls geändert.


    Als weiteren Test habe ich mal die "GoBD Dateien" erstellen lassen.

    und siehe da....


    Code
    124852;14.12.2019;6495;70014;7;19,00;XYZ GmbH;nc-1147227;11,28;13,42;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;
    124853;14.12.2019;1406;70014;7;19,00;XYZ GmbH MwSt. 19,00 %;nc-1147227;2,14;,00;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;
    
    124854;14.12.2019;6495;70014;7;19,00;XYZ GmbH;nc-1147227;11,28;13,42;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;
    124855;14.12.2019;1406;70014;7;19,00;XYZ GmbH MwSt. 19,00 %;nc-1147227;2,14;,00;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;
    
    124856;14.12.2019;70014;4569;5;19,00;XYZ GmbH;nc-1147227;84,34;100,37;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;
    124857;14.12.2019;70014;3806;5;19,00;XYZ GmbH;nc-1147227;16,03;,00;nc-1147227;14.12.2019;XYZ GmbH ;70014;70014;


    Dies entspricht exakt dem Screenshot oben.


    Es werden also nicht nur "optisch" im Programm die Datensätze doppelt angezeigt sondern bei einer Betriebsprüfung auch dem Prüfer so vorgelegt!


    SAMM , Dozent_WISO_MB habt Ihr eine Idee was man hier machen könnte?

    Handelt es sich eventuell um einen Bedienfehler? (was ich eigentlich nicht glauben kann, denn früher wurden diese Buchungen ja nicht doppelt erstellt).


    Das dies nicht nur neue Buchungen sondern auch noch insbesondere die GoBD-Daten betrifft macht mir sehr große Sorgen.


    Besten Dank für Eure Hilfe und Zeit.

    Bücherwurm

  • Danke Bücherwurm!!!


    Das Problem wurde von Dir somit bestätigt und auch perfekt mit Screenshots belegt!

    Ich wurde schon fast wahnsinnig, aber nun ist es klar ein Fehler. ;)


    Genau so sieht es bei mir auch aus. Konnte nur nicht rausfinden an was genau es liegt.

    Bei mir waren erst alle Mwst-Freien Provisionen betroffen, als ich ein wenig rumspielte und

    diese mal als eine andere Steuerkategorie verbuchte, wurden plötzlich auch andere doppelt

    gebucht.


    Ich buche das genau wie du schon jahre lang so. Der Steuerberater hat auch noch nie was

    dagegen gesagt.


    Also definitiv ein FATALER Programmfehler!


    Wir dieser nun irgendwie aufgenommen? Muss man diesen irgendwo melden?


    ->>> Habe dies nun mal per Mail an Buhl und Orgamax gemeldet


    Meine vergangenen Jahreserklärungen sind nun alle fehlerhaft. Die USt-Voranmeldung habe

    ich nun abgegeben indem ich für die 3 Monate die Buchung direkt im Bankkonto vorgenommen

    habe und nicht vorher als Eingangsrechnung. Aber die nächsten Erlärungen stehen an, es ist also

    dringender Handlungsbedarf.


    Gruß und ein schönes Wochenende!

    • Offizieller Beitrag

    Bei mir waren erst alle Mwst-Freien Provisionen betroffen, als ich ein wenig rumspielte und

    diese mal als eine andere Steuerkategorie verbuchte, wurden plötzlich auch andere doppelt

    gebucht.

    Testet bitte aus die Buchungen neu zu erzeugen unter Finanzen Alle Buchungssätze neu erzeugen

  • Hallo,


    SKR03 und IST Versteuerung.


    B.Saetze neu erzeugen wurde schon ausgefuehrt, da das Problem mit

    den 05 er Konten bestand.


    Eine Antwort auf mein Ticket kam. Aber diese geht auch eher auf das 05er

    Problem ein. Das was das beschrieben wird, wurde ja schon erledigt.


    Hier die Mail:


    vielen Dank für Ihre Anfrage zu dem Programm WISO MeinBüro Desktop Plus.


    Prüfen Sie zu dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt die hinterlegten Standartkonten innerhalb der Software.


    Die Auswertung unter "Finanzen > Rechn. u. Buchhaltungslisten > Einnahmen-Überschuss-Rechnung" ist unter Umständen nicht korrekt. Weiterhin sind gegebenenfalls die "Auswertungen > Allgemeine Geschäftsentwicklung > Einnahmen/Ausgaben" betroffen. Unter folgendem Link bieten wir Ihnen Erklärungen zu den Hintergründen und eine Lösung an. Beachten Sie bitte, dass mindestens die Version 20.03.05.001 eingesetzt wird.


    https://www.buhl.de/shop/faqs?article=2307


    Bei dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt erstellen Sie bitte zuvor eine Sicherung Ihres Datenbestandes. Nähere Informationen zum Vorgehen erhalten Sie über den nachstehenden Anleitungslink:


    https://www.buhl.de/faqs.html?article=1595


    Im Anschluss führen Sie über "Datei > Datenbank reorganisieren.." eine Datenbankreorganisation durch.


    Bitte prüfen Sie im Anschluss das Programmverhalten erneut.

    • Offizieller Beitrag

    Die Antwort des Support bezieht sich allein auf die Konten der Ausgangsrechnungen mit dem Problem der falsch voreingestellten offenen und bezahlten Konten der MWST Senkung zur Einführung zum 1.7.2020


    Hier beschreiben 2 User, dass erstmalig die AusgabeKONTEN doppelt gebucht werden bei einmalig angelegter Ausgabe.

    In welcher Anzahl und Zeitraum tritt der Fehler auf? Aktuell auch noch? Schwubbe könntest Du da deine Daten liefern?


    Kann es nicht nachstellen. Typischerweise half unter < Finanzen > Alle Buchungssätze neu erzeugen