Doppelbuchung!

  • Hallo
    Ich habe heute 2x meinen Kontostand abgerufen - und 2x wurde die gleiche Buchung in MeinGeld aufgenommen. Das komische ist jedoch, das ich nach dem ersten Abruf einen Geldübertrag von Giro auf Tagesgeld gemacht habe. Beim Tagesgeldkonto erscheint die Buchung richtig, beim Giro steht aber wie gesagt nicht die Übertragsbuchung, sondern die Buchung vom ersten Abruf nochmal da. Ist das ein bankseitiger Fehler? Oder liegt das an WISO? Im Onlinebanking sind die Buchungen richtig hinterlegt.

  • Hallo,

    Zitat von "Snoggi"

    Das komische ist jedoch, das ich nach dem ersten Abruf einen Geldübertrag von Giro auf Tagesgeld gemacht habe. Beim Tagesgeldkonto erscheint die Buchung richtig, beim Giro steht aber wie gesagt nicht die Übertragsbuchung, sondern die Buchung vom ersten Abruf nochmal da. Ist das ein bankseitiger Fehler? Oder liegt das an WISO? Im Onlinebanking sind die Buchungen richtig hinterlegt.


    Der Beschreibung nach entnehme ich, dass es ein Konto der comdirect sein könnte (bitte immer die Bank dazu nennen, sonst kann kaum jemand helfen!)
    Die comdirect hat seit einiger Zeit umgestellt und stellt im Laufe eines Tages mehrfach Umsätze bereit. Aus einem mir nicht bekannten Grund werden die Umsätze von Wiso oder comdirect in der falschen Reihenfolge gelesen oder geliefert.
    Es passiert dann folgendes:
    1. Wenn Du morgens einen Umsatz abholst, wird der Zähler "Umsätze am Grenztag" auf 1 gestellt.
    2. Kommt nun noch etwas auf dem Konto dazu, so erkennt MG, dass es neue Umsätze gibt. "Umsätze am Grenztag" ist nun beispielsweise 2, also muss noch ein Umsatz abgeholt werden.
    3. Durch die falsche Reihenfolge holt MG nun den ältesten statt den neuesten Umsatz. Der ist nun also doppelt und der neue fehlt.


    Korrigieren kannst Du das mühsam von Hand, indem Du unter Kontoverwaltung -> "comdirect Konto" -> Online/Umsatz-Parameter die "Umsätze am Grenztag" auf "0" setzt und nochmals alle Umsätze abholst, dann alle doppelten Löschen und schon stimmt wieder alles.


    Gruss Andreas

  • Hallo,


    Zitat von "Snoggi"

    Muss ich nur den Grenztagseintrag dann immer neu auf 0 setzen? Oder reicht es das einmal zu tun?


    Leider jedesmal wenn Einträge doppelt vorhanden sind, bzw. der Banksaldo vom errechneten abweicht.
    Ich habe gestern Abend dem Buhl-Support nochmals meine Anfrage aus dem August zu dem Thema geschickt und diesmal mit dem Hinweis auf die Reihenfolge. Ich hoffe jetzt kann und will jemand das Problem analysieren und lösen.....


    Gruss Andreas

  • Zitat von "Andreas2523"

    Ich habe gestern Abend dem Buhl-Support nochmals meine Anfrage aus dem August zu dem Thema geschickt und diesmal mit dem Hinweis auf die Reihenfolge. Ich hoffe jetzt kann und will jemand das Problem analysieren und lösen.....


    Na ja, das Problem als solches ist bekannt. Die Frage ist doch, wie soll man feststellen, welche Buchungen schon übertragen wurden und welche nicht? Die Bank schickt dazu meines Wissens nach keine eindeutigen Merkmale mit.
    Also müßte man alles vergleichen und das bei jeder Umsatzabfrage. Und dann können Buchungen vorkommen, die identisch sind. Z.B. wenn ich morgens 100 EUR auf ein Konto A überweise und abends noch einmal.


    Deshalb mein Tip: wenn es Abweichungen im Saldo gibt, dann einfach im Buchungsblatt die Kontoprüfung laufen lassen (die für solche Fälle auch mit entwickelt wurde).


    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Billy1963"

    Die Frage ist doch, wie soll man feststellen, welche Buchungen schon übertragen wurden und welche nicht? Die Bank schickt dazu meines Wissens nach keine eindeutigen Merkmale mit.

    Wie gesagt, bei genau zwei Buchungen am Tag, und nach dem abrufen der ersten, kommt beim nächsten mal IMMER die alte Buchung. deswegen der Verdacht, es könnte an der Reihenfolge liegen. Da ich nicht das Wissen und die Zeit habe, mir anzuschauen, was comdirect nun wirklich liefert, kann ich das Problem nicht näher eingrenzen.


    Zitat

    Also müßte man alles vergleichen und das bei jeder Umsatzabfrage. Und dann können Buchungen vorkommen, die identisch sind. Z.B. wenn ich morgens 100 EUR auf ein Konto A überweise und abends noch einmal.

    In meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich schon davon ausgegangen, dass es eine bessere/genauere Zuordnungslogik als Zählen gibt. Aber offensichtlich liege ich da falsch.


    Zitat

    Deshalb mein Tip: wenn es Abweichungen im Saldo gibt, dann einfach im Buchungsblatt die Kontoprüfung laufen lassen (die für solche Fälle auch mit entwickelt wurde).

    Hab ich bisher nicht gemacht, werd ich mal versuchen, ob das besser funktioniert wie das manuelle zurücksetzen des Grenztagesumsatzzählers.

  • Zitat von "Andreas2523"

    Wie gesagt, bei genau zwei Buchungen am Tag, und nach dem abrufen der ersten, kommt beim nächsten mal IMMER die alte Buchung. deswegen der Verdacht, es könnte an der Reihenfolge liegen.


    Dem ist wahrscheinlich so.

    Zitat

    In meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich schon davon ausgegangen, dass es eine bessere/genauere Zuordnungslogik als Zählen gibt. Aber offensichtlich liege ich da falsch.


    Im Normalfall ist das Zählen die einfachste und effektivste Methode. Man kann den Abgleich natürlich beliebig kompliziert nach einem ausgeklügelten System machen, aber eine Gewähr auf Erfolg hätte auch dies vermutlich nicht. Je komplizierter, desto störanfälliger.

    Zitat

    Hab ich bisher nicht gemacht, werd ich mal versuchen, ob das besser funktioniert wie das manuelle zurücksetzen des Grenztagesumsatzzählers.


    Besser funktioniert es auf jeden Fall, denn Du mußt nicht unnötig noch einmal übertragene Umsätze löschen oder Deine Buchungsliste bis zum fehlenden Umsatz bereinigen, sondern kannst die fehlenden Buchungen gezielt noch einmal holen. Zum anderen mußt Du nicht irgendwo Einstellungen händisch ändern. Ich sehe nur Vorteile für Dich.


    Gruß
    Dirk

  • Zitat

    Hab ich bisher nicht gemacht, werd ich mal versuchen, ob das besser funktioniert wie das manuelle zurücksetzen des Grenztagesumsatzzählers.


    Zitat von "Billy1963"

    Besser funktioniert es auf jeden Fall, denn Du mußt nicht unnötig noch einmal übertragene Umsätze löschen oder Deine Buchungsliste bis zum fehlenden Umsatz bereinigen, sondern kannst die fehlenden Buchungen gezielt noch einmal holen. Zum anderen mußt Du nicht irgendwo Einstellungen händisch ändern. Ich sehe nur Vorteile für Dich.


    Tja, bis auf den einen: Aus Versehen auf "Autokorrektur" und schon ist die ... am Dampfen. In allen manuell geänderten Buchungen (Empfänger) wurden die "Bankseitigen" wie "Visa Karte Nr. 1234567890" eingetragen, bei diesen dann auch noch die Splittungen gelöscht etc. Halt wieder jungfräulich von der Bank..... in meinem Fall: Dumm gelaufen, aber so ein Feature brauch ich nicht. (ich hab jetzt mehr Arbeit Tankbuchungen den richtigen Fahrzeugen zuzuordnen, als ich mit "Grenztag" ändern und zwei Buchungen löschen gehabt hätte....)


    Gruss Andreas

  • Zitat von "Snoggi"

    Seitens Buhl müsste man da doch zu einer Lösung kommen. Das ist ja anscheinend ein Softwarefehler. Auch wenn die comdirect 2x täglich bucht, müsste MG das doch hinkriegen.


    Ich habe gestern abend ein LOG an Buhl geschickt, mit dem hoffenlich das Verhalten von comdirect und MG miteinander verglichen werden kann und hoffentlich Buhl dann eine Lösung anbieten kann. Es sieht halt so aus, dass sich comdirect nicht 100% an den HBCI Standard hält.....

  • Zitat von "Billy1963"


    Backup öffnen!?


    Tja, *schäm* hab kein aktuell genuges gehabt....

    Zitat von "Billy1963"


    Aha, deshalb braucht es auch kein anderer?

    Hab nur gesagt, ich brauch kein feature, das ich nicht bedienen kann. Die ganze Aktion war von mir nicht eben durchdacht und nu hab ich den Salat.


    Nichts desto trotz frag ich mich schon, warum es die Möglichkeit gibt den Empfänger zu änderen, wenn es dann durch die Kontoprüfung Autokorrektur brutal rückgängig gemacht wird. Und wenn so eine "Autokorrektur" dann auch noch Splits, Kategorien etc. verhagelt, dann stellen sich mir zwei Fragen:
    1. Hab ich alles so gemacht, wie man es soll?
    2. Wenn ja, tut dann die Software was sie soll?
    Ich werde mir das Autokorrekturfeature noch mal in Ruhe zu Gemüte führen und wenn ich es für nötig halte einen eigenen Beitrag dazu aufmachen.


    Gruss
    Andreas

  • Zitat von "Andreas2523"

    Nichts desto trotz frag ich mich schon, warum es die Möglichkeit gibt den Empfänger zu änderen, wenn es dann durch die Kontoprüfung Autokorrektur brutal rückgängig gemacht wird. Und wenn so eine "Autokorrektur" dann auch noch Splits, Kategorien etc. verhagelt,


    Nun ja, die Autokorrektur macht halt ihrem Namen alle Ehre. Sie weiß ja auch nicht, welche Empfänger oder welche anderen Buchungsteile bleiben sollen und welche nicht. Andererseits braucht sie schon ein paar Kriterien, um die Buchungen mit ausreichender Genauigkeit zu vergleichen. Deshalb kann sie dann nur die Buchungen insgesamt ersetzen/löschen/einfügen.
    Aber: es gibt die Option "Empfänger in der Prüfung nicht berücksichtigen". Hast Du vermutlich nicht bemerkt bzw. an der Stelle nicht mehr daran gedacht, nicht wahr?

    Zitat

    1. Hab ich alles so gemacht, wie man es soll?


    Jein. Du hast vermutlich nicht das gemacht, was Du erreichen wolltest.

    Zitat

    2. Wenn ja, tut dann die Software was sie soll?


    Würde ich behaupten.

    Zitat

    Ich werde mir das Autokorrekturfeature noch mal in Ruhe zu Gemüte führen und wenn ich es für nötig halte einen eigenen Beitrag dazu aufmachen.


    Das ist eine gute Idee. Bin auf Dein Testergebnis gespannt, denn es ist ja nicht gesagt, daß ich unbedingt recht habe.


    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Snoggi"

    Hallo
    Ich habe heute 2x meinen Kontostand abgerufen - und 2x wurde die gleiche Buchung in MeinGeld aufgenommen. Das komische ist jedoch, das ich nach dem ersten Abruf einen Geldübertrag von Giro auf Tagesgeld gemacht habe. Beim Tagesgeldkonto erscheint die Buchung richtig, beim Giro steht aber wie gesagt nicht die Übertragsbuchung, sondern die Buchung vom ersten Abruf nochmal da. Ist das ein bankseitiger Fehler? Oder liegt das an WISO? Im Onlinebanking sind die Buchungen richtig hinterlegt.



    Bei Cortal Consors gibt es schon lange diese Schwierigkeiten, helfe mir dann immer mit der Kontoprüfung, als workaround :roll:

  • Zitat von "Billy1963"


    Nun ja, die Autokorrektur macht halt ihrem Namen alle Ehre. ...
    Aber: es gibt die Option "Empfänger in der Prüfung nicht berücksichtigen". Hast Du vermutlich nicht bemerkt bzw. an der Stelle nicht mehr daran gedacht, nicht wahr?


    Stimmt, daran habe ich wirklich nicht gedacht und siehe da, das Ergebnis wird schon besser ;-)


    Zitat von "Billy1963"


    Das ist eine gute Idee. Bin auf Dein Testergebnis gespannt, denn es ist ja nicht gesagt, daß ich unbedingt recht habe.


    Das Ergebnis der ersten Testrunde:
    1. Empfänger nicht berücksichtigen
    2. "Ab Grenztag korrigieren"
    und dann ist das Ergebnis brauchbar und die Vergangenheit wird nicht verschüttelt.
    Jetzt muss ich nur noch nachprüfen, wie das mit Splitbuchungen in Visakartendatensätzen ist. Die hatte ich im biesherigen Testzeitraum nicht...


    Gruss
    Andreas

  • Hallo, als comdirect-Kunde habe ich natürlich das gleiche Problem mit der Reihenfolge der Buchungen.
    Da die Comdirect scheinbar andere Homebanking-Software-Pakete favourisiert und nicht erlaubt, die Reihefolge der Buchungen zu ändern, wäre es doch ein feiner Zug von Buhl, wenn in der MeinGeld-Software die Reihenfolge der Buchungen an einem Tag flexibel änderbar wäre.


    Oder gibt es eine andere Lösung, als bei doppelten Buchungen die Umsätze am Grenztag auf "0" zu setzen und die Datensätze nochmal abzuholen?


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar....


    Grüsse
    Michael

  • Zitat von "RitchieRichwater"

    Hallo, als comdirect-Kunde habe ich natürlich das gleiche Problem mit der Reihenfolge der Buchungen.
    Da die Comdirect scheinbar andere Homebanking-Software-Pakete favourisiert und nicht erlaubt, die Reihefolge der Buchungen zu ändern, wäre es doch ein feiner Zug von Buhl, wenn in der MeinGeld-Software die Reihenfolge der Buchungen an einem Tag flexibel änderbar wäre.


    Wie bzw. was genau stellst Du Dir vor?

    Zitat

    Oder gibt es eine andere Lösung, als bei doppelten Buchungen die Umsätze am Grenztag auf "0" zu setzen und die Datensätze nochmal abzuholen?


    Wie oft kommt denn das vor? Du könntest die Kontoprüfung laufen lassen, wenn der Saldo wegen einer fehlenden Buchung nicht stimmt. Oder das Verfahren der Abfrage auf "Immer alle Umsätze holen" stellen, dann kann Dir zumindest keine Buchung entgehen.


    Gruß
    Dirk

  • Zitat

    Wie bzw. was genau stellst Du Dir vor?


    Ich stell mir das so vor. MG holt aktuell immer die Umsätze eines Tages, die es nach der Abzählmethode noch nicht heruntergeladen hat. Mit einer geänderten Methode müsste MG dann immer alle Umsätze des Grenztages laden, in die Buchungsliste würden dann jedoch nicht die letzten, sondern die ersten (neuen) Buchungen eingetragen. (Das ist hier nun nicht gerade ein ausführliches Softwaredesign, ich hoffe aber, die Idee kommt rüber.)


    Zitat

    Wie oft kommt denn das vor? Du könntest die Kontoprüfung laufen lassen, wenn der Saldo wegen einer fehlenden Buchung nicht stimmt.


    Auch wenn ich meinen Kontostand nur einmal täglich kontrolliere, habe ich (bei durchschnittlich 2-3 Buchungen pro Tag, die nicht alle zeitgleich durch meine Bank gebucht werden) regelmässig das beschriebene Problem. Was bitte ist die Kontoprüfung?


    Zitat

    Oder das Verfahren der Abfrage auf "Immer alle Umsätze holen" stellen, dann kann Dir zumindest keine Buchung entgehen.


    Das wäre wohl die schlechteste Variante, dann hätte ich die Buchungen gleich mehrfach in meiner Buchungsliste.

  • Zitat von "RitchieRichwater"

    Ich stell mir das so vor. MG holt aktuell immer die Umsätze eines Tages, die es nach der Abzählmethode noch nicht heruntergeladen hat. Mit einer geänderten Methode müsste MG dann immer alle Umsätze des Grenztages laden, in die Buchungsliste würden dann jedoch nicht die letzten, sondern die ersten (neuen) Buchungen eingetragen. (Das ist hier nun nicht gerade ein ausführliches Softwaredesign, ich hoffe aber, die Idee kommt rüber.)


    Ich glaube zu verstehen. Die neuen Buchungen Deiner Bank werden also immer von der Bank zuerst geliefert? Nichts zwischendrin?

    Zitat

    Auch wenn ich meinen Kontostand nur einmal täglich kontrolliere, habe ich (bei durchschnittlich 2-3 Buchungen pro Tag, die nicht alle zeitgleich durch meine Bank gebucht werden) regelmässig das beschriebene Problem. Was bitte ist die Kontoprüfung?


    Buchungsliste: linker Menübaum - Aktionen - Kontoprüfung.

    Zitat

    Das wäre wohl die schlechteste Variante, dann hätte ich die Buchungen gleich mehrfach in meiner Buchungsliste.


    Sehe ich nicht so. Im Gegensatz zu den doppelten Buchungen der Ausgangslage gehen Dir so wenigstens keine verloren. Besser als garnichts und warten auf eventuelle Programmänderungen.


    Gruß
    Dirk